Home / Forum / Meine Familie / Zwischen den Gesellschaftlichen Normen/Islam

Zwischen den Gesellschaftlichen Normen/Islam

15. Januar 2018 um 0:01

Hallo erstmal,
es ist in den letzten Wochen einiges passiert was mich sehr zum Nachdenken getrieben hat. Meinen Freunden will ich das auch nicht mehr alles zumuten, weil ich schon langsam das Gefühl hab die verlieren auch langsam die Hoffnung.
Also folgende Situation: Ich bin 18 Jahre alt und eine türkische muslima, jedoch bin ich nicht sehr strenggläubig und lebe nach lockeren Maßstäben (Alkohol, Partys...) liegt wahrscheinlich auch an meinem sozialen Umfeld, außerdem mach Ich zurzeit mein letztes Jahr auf dem Gymnasium.
Ich bin jetzt schon knapp 5 Monate mit meinem Freund zusammen, welcher eben falls Türke Ist und wir hatten schon Sex, verstehen uns super und habe auch ein ziemlich gutes Verhältnis zu seiner Familie (er kennt meine jedoch nicht mal). Nun komme ich zum eigentlich Problem: meine Eltern, die islamische Lebensweise ist in ihren Köpfen noch ziemlich verankert, da sie auch nicht hier aufgewachsen sind, sprich das Thema Sex vor der Ehe ist ein TABUTHEMA, auch übernachten ist nicht drin und von meinem Freund kann ich Ihnen erst recht nichts erzähl, da sie mir sowieso nicht mehr Vertrauen schenken ( ich war schon immer das Problem Kind in der Familie, bzw. Hab immer das durchsetzen wollen was ich mag). Nun beschäftigen mich 2 große Dinge über die ich in einem jahr vielleicht lachen kann: zum einen hatte ich vor paar Tagen ungeschützten Sex mir meinem Freund, jedoch in der nicht Fertilitäts Zeit nach meiner Periode und er hat auch revhtzeitig rausgezogen, ich glaub nicht das irgendwas passieren kann da ich die Pille danach genommen nun dass nicht alles schon chaotisch genug ist, findet meine Mutter die Packung die noch in meiner Tasche war weil ich sie vergessen hab, sie ist natürlich sofort zu meinem vater, ich habe sofort alles abgestritten und mir die komischsten Lügengeschichten ausgedacht und die bestehne jetzt drauf dass ich zum FA gehe und mein Jungfernhäutchen checken lasse (sowas wie beim Sport gerissen würden sie nie glauben), ich bin hin und her gerissen, soll ich meine Eltern respektieren und das mir Freund lassen Obwo ich ihn Liebe? Oder ausziehen nach dem Abi, was die aber mit Verrät gleichstellen würden und ein Zurück nach Hause keine Option mehr für mich wäre? Und jetzt kommt noch die Angst dazu dass sie es herausfinden Und mit mir weh tun würden, vorallem was mein vater angeht (ich glaube es zwar weniger aber sind in letzter Zeit viele Dinge vorgefallen die ihn sauer gemacht haben) nun ja jetzt Steck ich in einer Zwickmühle weil ich so gern ehrlicher zu meinen Eltern wäre doch sie lassen mir keine andere wahl. Meinem Freund hab ich von all dem nichts erzählt, weil es unsere Beziehung nur Belägen würde und dafür hab ich keine Kraft. danke schon mal❤️

Mehr lesen

15. Januar 2018 um 12:38

Ich bereue es auch total, aber man macht halt unüberlegtes wenn man jung ist.. und das ist leichter gesagt als als getan, würde ich das sagen würden sie mich rausschmeißen und zurzeit hab ich nicht die finanziellen Mittel um das zu bewältigen 

Gefällt mir

15. Januar 2018 um 12:42

Also zuerstmal: Dein Jungfernhäutchen dürfen sie nicht checken lassen, weil damit die ärztliche Schweigepflicht verletzt werden würde. Ein Arzt darf gar keine Information darüber herausgeben.

Ansonsten kenne ich deine Situation, meine Eltern sind sehr streng katholisch und zumindest Sex als Teenager wäre eine Katastrophe gewesen. Mich hat das aber ehrlich gesagt sowieso alles ziemlich angekotzt und ich war heilfroh als ich nach der Matura (dem Abi) ausgezogen bin. Sicher gabs erstmal Streit, aber irgendwann haben sie sich auch wieder eingekriegt.

Wenn du ihnen wirklich die Wahrheit erzählen wollen würdest, würde ich dir aber definitiv dazu raten zuerst auszuziehen. Wenn man nicht mehr zuhause wohnt, sind Probleme seeeehr viel weniger intensiv, als wenn man zusammenwohnt (und dadurch auch ständig wieder aneinandergerät).

Gefällt mir

15. Januar 2018 um 19:37
In Antwort auf dubravushka

Also zuerstmal: Dein Jungfernhäutchen dürfen sie nicht checken lassen, weil damit die ärztliche Schweigepflicht verletzt werden würde. Ein Arzt darf gar keine Information darüber herausgeben.

Ansonsten kenne ich deine Situation, meine Eltern sind sehr streng katholisch und zumindest Sex als Teenager wäre eine Katastrophe gewesen. Mich hat das aber ehrlich gesagt sowieso alles ziemlich angekotzt und ich war heilfroh als ich nach der Matura (dem Abi) ausgezogen bin. Sicher gabs erstmal Streit, aber irgendwann haben sie sich auch wieder eingekriegt.

Wenn du ihnen wirklich die Wahrheit erzählen wollen würdest, würde ich dir aber definitiv dazu raten zuerst auszuziehen. Wenn man nicht mehr zuhause wohnt, sind Probleme seeeehr viel weniger intensiv, als wenn man zusammenwohnt (und dadurch auch ständig wieder aneinandergerät).

danke deine hilfreiche Antwort! Ich werd jetzt erstmal einen Gang runter schalten bis ich endlich ausziehen kann, ich denke ich werd einer dieser Personen sein die keine Kontakt mehr haben wird mir dem Elternhaus, nach dem ich ausgezogen bin. Macht mich ehrlich gesagt schon etwas traurig aber dann weiß ich immerhin was ich bei meine Kindern anders machen werde.

Gefällt mir

15. Januar 2018 um 19:52

Meine Mutter würde es auch niemals zulassen, dass mein Vater mir Schäden zufügt,jedoch haben die beiden jetzt beschlossen mir noch weniger zu vertrauen, als sie es schon vorher gestand haben (zwar jeden Grund haben sie, aber ich sollte schon auf mich selber aufpassen können) doch für sie sind die Eltern immer diejenigen die im recht liegen und alles besser wissen (wobei ich das anzweifle weil meine Mutter denkt dass jede männliche Person nur schlechte und böse Absichten bezüglich mich hat) 

Mein Freund und ich sind zwar schon 5 Monate zusammen, aber jetzt schon zu heiraten kommt für  Uns nicht in Frage, da wir auch immernoch einiges klären müssen was unsere Beziehung und Vorstellung angeht. 

Danke für diese Liebe Antwort, ich glaub ich zieh mich in nächster Zeit etwas zurück und lass die Dinge ihren Lauf nehmen (außer die Pille zu holen für die Zukunft und damit ich nicht wegen einer Schwangerschaft zusätzlich besorgt sein muss) 

Gefällt mir

15. Januar 2018 um 19:55

Ich weiß, dass das für die Meisten hier komplett unverständlich ist, doch wenn man so aufgewachsen ist lernt man damit einfach besser um zu gehen, doch langsam komm ich auch an meine Grenzen. Es ist einfach schade da ich auch sehr dass es meine Eltern ziemlich enttäuscht von mir sind und das will ich auch nicht, aber unsere Vorstellung driften auseinander 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Meine Mutter redet alles schlecht
Von: trudi209
neu
10. Januar 2018 um 22:06
Toilettenverweigerung bei Kindern
Von: gia888
neu
10. Januar 2018 um 10:22

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen