Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Zum 3. Mal Kindergartenwechsel?!

Zum 3. Mal Kindergartenwechsel?!

30. September 2003 um 9:29 Letzte Antwort: 17. Oktober 2004 um 14:04

Hallo Mamis und Papis.
Ich habe ein Problem auf dem Herzen was mich ziemlich bedrückt.
Vor einem Jahr kam meine jetzt 4 1/2 jährige Tochter in den Kiga.
Sie fühlte sich dort sehr sehr wohl war immer glücklich u froh in den KIGA zu gehen. Der Erzieherinnen ware alle locker u fröhlich. Es war rundherum alles super.
Doch im Juni diesen Jahres sind wir umgezogen und die Kleine mußte in einen anderen Kiga. Hier möchte sie überhaupt nicht hin. Jeden Morgen ein Zirkus: Da will keiner mit mir spielen, manche Kinder hauen mich usw... Nach mehreren Gesprächen mit den Erzieherinnen stellte sich heraus das sie dort wohl ein Einzelgänger, was ich bei meinem Kind noch nie erlebt habe, wenn sie Kinder sieht flippt sie normal vor Freude aus. Würde ständig alleine spielen, sich aus der Gruppe schleichen. Ist es nicht auch die Aufgabe der Erzieherinnen die Kinder zu integrieren? Ich denke schon. Hier ist es so das sie den Kindern noch nicht einmal Guten Morgen sagen. Ich bin mit der ganzen Arbeit und dem Verhältniss dort sehr unzufrieden. Da ich mich auch beruflich mehr angagieren möchte spiele ich nun mit dem Gedanken die Kleine in eine Kindertagesstätte zu schicken. Die hat einen sehr guten Ruf und die Kinder sind dort sehr gut aufgehoben. Aline hat sich den Kindergarten auch schon angesehen und ist total begeistert.
Ich habe nur die Befürchtung daß sie eventuell bei einem erneuten Wechsel vielleicht total durcheinander wird, aber schlimmer kann es ja nicht werden, wenn sie sich doch hier total unwohl fühlt.
Bitte sagt ihr mir doch mal Eure Meinung dazu. Im Moment komme ich mir vor wie eine Rabenmutti. Ich möchte doch nur das er der Kleine gut geht.
Liebe Grüße

Mehr lesen

30. September 2003 um 13:55

Eigentlich
können die Erzieherinnen nicht mehr viel machen, wenn ein Kind isoliert wird. Kinder sind da sehr ehrlich und auch wenn sie vermehrt versuchen, dein Kind in eine Gruppe einzuschleusen, ist es sehr wahrscheinlich, dass es wieder isoliert wird. Allerdings kann das ganze nach einem halben Jahr schon wieder anders aussehen.
Du kannst aber versuchen die Bindung zu einigen Kindern zu stärken, indem du sie privat einlädst oder deine Tochter bei ihnen übernachtet bzw. umgekehrt.

Gefällt mir
30. September 2003 um 20:19
In Antwort auf sommer_12864590

Eigentlich
können die Erzieherinnen nicht mehr viel machen, wenn ein Kind isoliert wird. Kinder sind da sehr ehrlich und auch wenn sie vermehrt versuchen, dein Kind in eine Gruppe einzuschleusen, ist es sehr wahrscheinlich, dass es wieder isoliert wird. Allerdings kann das ganze nach einem halben Jahr schon wieder anders aussehen.
Du kannst aber versuchen die Bindung zu einigen Kindern zu stärken, indem du sie privat einlädst oder deine Tochter bei ihnen übernachtet bzw. umgekehrt.

Vielen Dank Euch beiden!
Für Euren Rat! Liebe Leossa. Daran hab ich auch schon einmal gedacht, es ist aber noch daß es sehr schwierig ist privat mit den Eltern/Kinder in Kontakt zu treten.
Wie gesagt, erst neu hier her gezogen. Ein kleineres Dorf. Jeder kennt den anderen. Leider ist es mit dem isoliert werden bei den Eltern genauso wie bei den Kindern. Zudem sind die Mamis hier fast alle zwischen 30-40. Ich erst 26. Auch das Gespräch mit den Eltern zu finden fällt mir hier nicht leicht, obwohl ich ein sehr aufgeschlossener Mensch bin.
Ich hoffe es regelt sich mit der Zeit.
Übrigens hätte Alina in dem anderen KIGA noch 2 Kinder die hier in der Nachbarschaft wohnen. Das wäre doch eigentlich nicht schlecht.
Vielen Dank nochmal an Euch zwei.

Gefällt mir
1. Oktober 2003 um 7:42

Wechsel
Hallo!
Also meine kleine geht auch erst seit anfang September in den Kindergarten. Ich bin froh das es keine Probleme gibt. Aber wenn sie sich nicht wohlfühlen würde wäre es mir auch lieber wenn sie wechseln würde denn sie wäre sicher nicht glücklich in einer umgebung in der sie sich nicht wohlfühlt.
Ich glaube das du das was du denkst das richtige für dein Kind ist tun solltest.
Und wenn du weißt das sie glücklich ist bist du eine Tolle mutter für dein Kind!
Liebe Grüße und alles gute
Petra

Gefällt mir
6. Oktober 2003 um 8:42
In Antwort auf sommer_12864590

Eigentlich
können die Erzieherinnen nicht mehr viel machen, wenn ein Kind isoliert wird. Kinder sind da sehr ehrlich und auch wenn sie vermehrt versuchen, dein Kind in eine Gruppe einzuschleusen, ist es sehr wahrscheinlich, dass es wieder isoliert wird. Allerdings kann das ganze nach einem halben Jahr schon wieder anders aussehen.
Du kannst aber versuchen die Bindung zu einigen Kindern zu stärken, indem du sie privat einlädst oder deine Tochter bei ihnen übernachtet bzw. umgekehrt.

Das sehe ich aber...
... ganz anders. Ich finde sehr wohl,daß die Erzieherinnen etwas tun könnten.Das ist nämlich ihr Job.Und genau DAS haben sie gelernt.Einige Kinder benötigen Hilfe um sich in einer neuen Kindergruppe zurecht zu finden,vorallem wenn das Kinderherz noch an der alten Einrichtung hängt.
Mein Motto im Kiga: Egal welches Problem sich auftut.Gib niemals ein Kind auf!

Gruß froopy

Gefällt mir
17. Oktober 2004 um 14:04

Kindergartenwechsel
Hallo erst einmal
Ich habe genau das selbe problem und habe aber keine Bedenken mehr weil meine kleine jetzt ab 1.11.04 auch in einen anderen Kindergarten geht. Die probleme kenne ich auch in unserem noch Kindergarten wird sogar kontroliert was meine kleine als Pausenbrot dabei hat und ich habe keine Lust mehr das meiner Kleinen noch länger an zu tun und Ich holle Sie jetzt in einen anderen Kindergarten und Sie freut sich schon garantieren kann man natürlich nichts aber schlechter kann es nicht mehr werden

viele Grüße

Gefällt mir