Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Zahnsanierung beim Sohn

Zahnsanierung beim Sohn

22. Oktober 2004 um 19:30 Letzte Antwort: 31. Oktober 2006 um 20:18

Hi!Mein Sohn (5J.a)soll demnächst in Vollnarkose eine Zahnsanierung bekommen.Da bei ihm fast alle Zähne von der Karies betroffen sind,werden viele gezogen werden müssen,er soll auch Silberkronnen bekommen.
Wer von Euch hatte schon so was mit Kindern durchgemacht und kann mir darüber aus eigener Erfahrung etwas schreiben?

Danke für Antworten
Agnieszka.

Mehr lesen

22. Oktober 2004 um 19:40

Kein Problem
Hallöchen

meine Tochter hat das im gleichen ALter durchgemacht war aber vollkommen unproblematisch null Problem noch nicht mal Schemrzen nachher.
Gruß Rina

Gefällt mir
16. Oktober 2006 um 19:16

Zahnsanierung unter Vollnarkose bei 6 Jähriger
Mir steht das jetzt auch bevor wer kann mir ein paar Auskünfte darüber geben ich habe so eine Angst Die OP ist am 27.10.2006 14 Uhr Sie soll 7 Milchzähne im Oberkiefer entfert bekommen und im Unterkiefer werden zwei gefüllt. Muss ich angst haben. Könnt ihr vieleicht was darüber berichten hab ihr das auch erlebt wenn ja wie war es bei euch mich intressiert wie die Kinder danach sind Blutet es stark wenn ja wie lange wann sind die Kinder wieder Fit und so weiter hätte tausend Fragen schreibt einfach was ihr drüber denkt
LG Tanja

Gefällt mir
16. Oktober 2006 um 19:59

Keine Angst,
mein Süßer hat es auch hinter sich, zwar ohne Kronen, aber der Vorgang denk ich ist der Selbe.
Es gibt eine Narkosemit einem Schlafmittel. Wenn die Kinder aufwachen haben sie keine Schmerzen, keine Erinnerung daran. Mein Kleiner ist aufgewacht, war eine halbe Stunde cirka noch benommen und dann war alles wie immer. Am nächsten Tag konnte er sogar wieder in den Kiga gehen.
Die Kleine meiner Nachbarin hat es auch gehabt, auch da waren keine Probleme.
Vertrau den Ärzten das ist für sie schon Rutine.
Die Angst davor haben wir Mamas immer, aber ich denke es ist grundlos...

Ich drück euch die Daumen

Lg die Haesin

Gefällt mir
17. Oktober 2006 um 7:35

Das hab ich
mir gedacht das so eine Antwort hier aufkreuzt.

Tja, Maralea, vielleicht gibt es auch einige Dinge die Du noch nicht weißt.
In erster Linie hat Karies auch was mit Zähneputzen und Süßigkeiten zu tun.
Bei uns ist es so das der Große so gesunde Zähne hat (er ist 9) er hatte noch nie ein Loch im Zahn oder sonstwas.
Zähne putzen bei uns und gesunde Ernährung ist bei uns das A und O!!!!
Umso geschockter war auch ich als mein Kleiner mit 3!! (keine Flasche, keinen Nuckel) einen Karies Zahn hatte. Die Zahnärztin sprach von Veranlagung (mein Mann hatte sehr schlechte Zähne als KInd). Hinzu kommt das mein Sohn schonn sehr früh Antibiotikum bekam. In der SChwangerschaft bekam ich fast nur Medikamente damit er überhaupt sich bei mir halten konnte, dann wurde er geboren und mußte lange auf die Krankenstation (wieder Medikamente) und dann mußte er mit einem Jahr noch mal eine schwere Op hinter sich bringen (möchte nicht näher drauf eingehen) jetzt ist unser kleiner GottseiDank ein Kern gesundes Kind!!!! Aber seine Zähne haben drunter gelitten. Beim ersten Zahn war er knapp 2. Wir sind regelmäßig zum Zahnarzt gegangen ,die uns sagte das es jetzt noch viel zu früh ist an dem Zahn etwas zu machen und so schleppte sich das bis der Kleine 4 war. Dann wurde er operiert. Seine ganze Geschichte hat auf seine Zähne gschlagen. Das haben mir mehrere Ärzte bestätigt, denn grad für mich als Mutter ist und war es ein SChock das mein Kind so schlechte Zähne hatte, aber zum Glück gibt es dafür spezielle Kinderzahnärzte.
Ich bin mir sicher das auch bei den anderen Müttern ein Grund für die OP Vorlag. In den wenigsten Fällen hat es was mit Vernachlässigung oder mit der Faulheit die Zähne putzen zu tun.

die in diesen Fall auf Erleuchtung hoffende

Haesin

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2006 um 8:25

Fruchtsäure?
hallo agnieszka, ich würde das nicht machen lassen, da die milchzähne als platzhalter gedacht sind. wer an all dem verdient ist dein zahnarzt, sorry.
wir hatten das gleiche problem, bei uns war es ausgelöst durch apfelsaft im fläschchen. nicht empfehlenswert! wir haben es so gelassen wie es ist und haben intensiv die zähne geputzt, 3 mal am tag. inzwischen ist das milchgebiß durch ein supergesundes bleibendes gebiß ersetzt worden, kein zahn hat etwas abbekommen, die natur hat es von selber reguliert und es ist alles bestens. musst aber halt eben anständig putzen und die kariösen stellen ab und an bepinseln lassen. und ich sehe gerade, dass der beitrag schon von 2004 ist, drücke aber trotzdem noch den send-button, falls andere mütter ein ähnliches problem haben...

Gefällt mir
18. Oktober 2006 um 17:42

Zahnsanierung
Hallo, bei meinem Sohn wurden mit 3 Jahren die 2 vorderen, oberen Schneidezähne unter Vollnarkose saniert, also total abgeschliffen und aus überzogen, sieht aus wie zwei richtige Zähne. Ich hatte zuerst auch Bedenken. Aber die Vollnarkose hat mein Sohn sehr gut überstanden und die (künstlichen Zähne), die normalerweise nur 2 Jahre halten, sind jetzt schon 2 1/2 Jahre alt. Eine Mutter, bei deren Kind, die zwei vorderen Zähne gezogen werden mußte, erzählte mir, dass sie so froh war, die Zähne ziehen zu lassen, da darunter bereits Abszesse gesessen hatten und diese andere Krankheiten bei Kindern auslösen können. Also ich habe es nicht bereut.

Gefällt mir
18. Oktober 2006 um 20:05

Ok,
maralea, ich geb ja zu, das auch ich schon mitbekommen haben das sehr viele Kinder (ob im Kindergarten oder SChule) mit dem sogenannten ``roten Kärtchen`` nach Hause geschickt werden und wo man teilweise auch vermuten könnte das die Eltern sich darum event. nicht genügend kümmern, weil sie es so auch nicht grad tun...

Aber du kannst dir gar nicht vorstellen wie oft ich den SAtz schon gehört habe: ``Mein Gott, putzt ihr denn keine Zähne???`` Oder wenn man das mit der Op erzählt hat das die Leute einen gleich als Rabenmutter abgestempelt haben.
Und mal ehrlich, welche Mutter wünscht sich denn für ihr Kind das es eine Zahnsanierung bekommt?? Und warum sollten die Mütter denen das wirklich egal ist überhaupt auf das rote Kärtchen reagieren? Es ist ja keine Pflicht damit zum Zahnarzt zu gehen...
Also meiner Meinung nach gibt es wirklich verschiedene Gründe warum so etwas passiert. Ich denke ein Teil ist da einfach so reingerutscht wie wir (obwohl ich ganz klar denke das ich die schlechten Zähne meines Sohnes hinnehme, denn das Antibiotikum hat ihm quasi sein kleines Leben gerettet und das ist wichtiger als seine Zähne...) dann denk ich die nächste Gruppe fällt unter Unwissenheit, z.B. langes Fläschen geben mit Säften oder Dauernuckeln und nur ein minimaler Teil fällt unter Desinteresse.

Mein Sohn ist jetzt fünf und er hat schon die ersten zwei Zähnchen verloren. Die nächsten sind schon zu sehen und wir lassen sie von der Zahnärztin jetzt immer gut einpinseln (Prophylaxe) zur Vorbeugung. Sie hat uns aber auch gesagt das die Zweiten jetzt nicht mehr so angegriffen sein müßen wie die Ersten.
Was das Zähneputzen anbelangt schau ich sogar noch bei meinem 9 Jährigen nach ob alles ok ist.

Lg die Haesin

Gefällt mir
18. Oktober 2006 um 20:51

Danke Mara,
das Selbe wünsch ích deiner Kleinen auch!!!

Schön das wir drüber diskutiert haben

Gefällt mir
24. Oktober 2006 um 12:52
In Antwort auf adena_12898426

Kein Problem
Hallöchen

meine Tochter hat das im gleichen ALter durchgemacht war aber vollkommen unproblematisch null Problem noch nicht mal Schemrzen nachher.
Gruß Rina

Zahnsanierung
Hallo
das ist schön zu hören wann wurde es gemacht und auch in einer Praxis oder in einer Klinik was wurde genau gemacht hat mann auch so viele Zähne entfernt wurde es danach genäht hatte sie Probleme oder Schmerzen danach Blutete es stark mensch ich habe 1000 Fragen und bekomme so wenig antworten. Freue mich über jede info
LG Tanja

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 20:17
In Antwort auf edda_12683400

Zahnsanierung unter Vollnarkose bei 6 Jähriger
Mir steht das jetzt auch bevor wer kann mir ein paar Auskünfte darüber geben ich habe so eine Angst Die OP ist am 27.10.2006 14 Uhr Sie soll 7 Milchzähne im Oberkiefer entfert bekommen und im Unterkiefer werden zwei gefüllt. Muss ich angst haben. Könnt ihr vieleicht was darüber berichten hab ihr das auch erlebt wenn ja wie war es bei euch mich intressiert wie die Kinder danach sind Blutet es stark wenn ja wie lange wann sind die Kinder wieder Fit und so weiter hätte tausend Fragen schreibt einfach was ihr drüber denkt
LG Tanja

Also ich sage nur nie wieder wenn nicht LEBENSNOTWENDIG
so wir haben es hinter uns
Ich lann nur sagen nie wieder wenn es nicht unbedingt LEBENSNOTWENIG ist.
Wir hatten weder mit der Praxis Glück noch mit den Narkose Arzt wenn ich das vorher gewusst hätte dann wäre ich woander hin gegangen
Unsauber Unpersönlich kurzab mann bekommt keine richtigen antworten auf gestellte Fragen ach mann was habe ich mich geärgert.
Hatte die voruntersuchen im Fahner Krankenhaus da war alle vorbildlich aber aber der Eingriff stand in der Praxis an.
Dann die Narkose einleitung mit Maske für mich absolut Brutal einfach nur graussam es sah aus als würde mann meine Tochter ersticken so heftig war es dann das Zappeln dabei furchtbar.Dann bekam ich den Spruck vom Narkose Arzt .... ist klar die ringt mit ihren Leben das wäre dabei so sie meint sie würde ersticken. Also sowas kann mann sich wohl Sparen oder.
Lasst es bleiben wenn es nicht Notwenig ist.
Gut die Behandlung scheint OK gewesen zu sein meine Tochter hat bis heute keine Probleme gehabt alles ok und sie kann auch schon wieder festes Essen.Fäden sind noch drin lösen sich aber alleine auf.Sie hatte auch keine dollen Schmerzen danach.
Es wurden im Enddefekt 8 Zähne entfernt zum Glück alles Milchzähne.Freitag Op 13:30 Uhr gewesen Samstag noch etwas Wackelig auf den Beinen Samstag abend war es dann besser Sonntag war alles soweit Vergessen Montag ging sie wieder in den Kindergarten.
Aber ich weiß wenn es nich um Lbene und Tot geht würde ich keinen Vollnarkose eingriff mehr machen lassen.

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 20:18
In Antwort auf edda_12683400

Zahnsanierung
Hallo
das ist schön zu hören wann wurde es gemacht und auch in einer Praxis oder in einer Klinik was wurde genau gemacht hat mann auch so viele Zähne entfernt wurde es danach genäht hatte sie Probleme oder Schmerzen danach Blutete es stark mensch ich habe 1000 Fragen und bekomme so wenig antworten. Freue mich über jede info
LG Tanja

Nie wieder siehe Beitrag weiter Oben.
...

Gefällt mir