Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie

Wozu braucht man Schwiegermütter ???

18. Februar 2009 um 8:05 Letzte Antwort: 11. März 2009 um 12:21

Hallo....

...mich beschäftigt etwas grundlegendes.
Haben Frauen ab einem bestimmten lAlter eigentlich wirklich Probleme damit, mit jüngeren Menschen zurecht zu kommen?
Wieso muß man als jüngere nachgeben oder darf seine Meinung nicht vertreten?
Wieso haben ältere generell recht und wieso haben die jüngeren von den älteren zu lernen? Kann man ab 60 Jahren denn auf einmal alles ?
Lebenserfahrung ist doch nicht altersabhängig oder? Es soll ja Menschen geben, die mit 35 schon mehr erleben durften oder mußten als andere in ihrem ganzen Leben nicht.
Warum ist man als SM so kritsch und läst das "Kind" nicht selbst entscheiden?
Warum müssen sich SM immer einmischen?
Warum ist das so kompliziert mit diesen Frauen?
Liegt das am Alter oder an den Wechseljahren?
Oder liegt das daran, das diese Frauen selber damals Fehler gemacht haben und diese so wieder richtig stellen möchten?
Fühle mich manchmal wie ein Versuchkaninchen der SM.
Sagt mir liebe SM ab 60 was geht in Euren Köpfen vor?
Ihr habt doch ein eigenes Leben oder etwa nicht? Dann sucht euch eins und laßt die Kinder ihre Kinder erziehen und in Ruhe ihr Leben leben.
Ihr seid ansträngend und wundert euch....
Es könnte so harmonisch sein....

Mehr lesen

18. Februar 2009 um 15:01

Wozu braucht man Schwiegertöchter.
Ich bin zwar noch keine 60, und dachte ich hätte nachdem mein Sohn verheiratet ist, Arbeit weniger. IoI

Ich bin ganztags berufstätig muß meinen Haushalt versorgen (noch 4 Personen). Natürlich kann ich vor der Arbeit noch Einkaufen gehen, da Schwiegertocher anruft und wieder was fehlt. Muß meinen Terminkalender umstellen, da sie keinen Führerschein hat und ich fahren muß.
Ich gehe nur zu meinem Sohn, wenn ich unbedingt muß, allso keine unaufgeforderten Besuche oder Einmischungen, außer sie rufen an, ich hab Ihnen jederzeit meine Hilfe zugesagt. Ich habe doch mein eigenes Leben und wirklich keine Zeit mir noch mehr aufzuhalsen. Und so geht es vielen Müttern bzw. Schwiegermüttern, die Zeiten haben sich verändert.
Ebenso zu den Enkeln, ich freu mich wenn sie kommen, nehm sie auch wenn unsere zwei was vorhaben, aber sonst halt ich mich auch hier raus.
Ich habe meine Erfahrungen gesammelt und das sollen sie auch tun. Natürlich gebe ich wenn ich gefragt werde, auch Antwort .Da ich immer sehr direkt bin auch meiner ST gegenüber. Aber im allgemeinen will ich viel lieber meine Ruhe haben. Ich hab gar keine Lust mich einzumischen.
Ich kann nur sagen Sohn und ST sind anstrengend.

Gefällt mir
18. Februar 2009 um 16:05
In Antwort auf apphia_12379781

Wozu braucht man Schwiegertöchter.
Ich bin zwar noch keine 60, und dachte ich hätte nachdem mein Sohn verheiratet ist, Arbeit weniger. IoI

Ich bin ganztags berufstätig muß meinen Haushalt versorgen (noch 4 Personen). Natürlich kann ich vor der Arbeit noch Einkaufen gehen, da Schwiegertocher anruft und wieder was fehlt. Muß meinen Terminkalender umstellen, da sie keinen Führerschein hat und ich fahren muß.
Ich gehe nur zu meinem Sohn, wenn ich unbedingt muß, allso keine unaufgeforderten Besuche oder Einmischungen, außer sie rufen an, ich hab Ihnen jederzeit meine Hilfe zugesagt. Ich habe doch mein eigenes Leben und wirklich keine Zeit mir noch mehr aufzuhalsen. Und so geht es vielen Müttern bzw. Schwiegermüttern, die Zeiten haben sich verändert.
Ebenso zu den Enkeln, ich freu mich wenn sie kommen, nehm sie auch wenn unsere zwei was vorhaben, aber sonst halt ich mich auch hier raus.
Ich habe meine Erfahrungen gesammelt und das sollen sie auch tun. Natürlich gebe ich wenn ich gefragt werde, auch Antwort .Da ich immer sehr direkt bin auch meiner ST gegenüber. Aber im allgemeinen will ich viel lieber meine Ruhe haben. Ich hab gar keine Lust mich einzumischen.
Ich kann nur sagen Sohn und ST sind anstrengend.


Hallo....kann ich sie adoptieren ???

Das hört sich doch nach leben und leben lassen an !!!
(Hut ab)

L.G. Michelle

Gefällt mir
19. Februar 2009 um 19:54
In Antwort auf mohana_12431456


Hallo....kann ich sie adoptieren ???

Das hört sich doch nach leben und leben lassen an !!!
(Hut ab)

L.G. Michelle

Hallo,
aber die eigene Mutter hat eine Daseinsberechtigung?
Und wie ist das, wenn du selber SM bist, willst du dann auch weggestrichen werden nach dem Motto "überflüssig"?

Warum wird immer jeder Ratschlag als ungebeten und Einmischung gesehen? Wenn man mit Freunden zusammen ist und sich über irgendwas unterhält, fällt auch mal : Du, das könnte man auch so und so machen. Das ist dann kein Problem. Entweder man wundert sich, daß man da nicht selber drauf gekommen ist und nimmt es an oder man läßt das. Da wird dann auch nicht länger drüber nachgedacht nach dem Motto; Das hat sie nur gesagt, weil sie mich für ne schlechte Hausfrau oder was weiß ich hält und sie will mir nur zeigen, daß sie besser ist. Da wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt, was man bei der eigenen Mutter z.B. nicht als Streßgrundlage nimmt!

Es gibt natürlich auch die Exemplare von SM und auch ST, die von sich so überzeugt sind, daß nur sie die Weisheit mit Löffeln gegessen haben und die nur ihre Meinung gelten lassen - dann wirds natürlich schwierig. Aber bei den meisten ist es doch irgendwie nur ein Kampf und Gezerre um den Mann/Sohn, weil irgendwie meistens eine die Andere nicht neben sich dulden will.

Ich als Mutter und Schwiegermutter finde diese Streitereien einfach nur nervig. Früher war ich auch der Meinung es liegt immer nur an der aufdringlichen SM, heute sehe ich das anders. Wenn auch nur eine nicht auf die Andere zugehen will, gibt es immer nur Streß. Und ich finde es wirklich komisch, daß die meisten SM, die mit sehr vielen Menschen klarkommen von der ST als nervig empfunden werden!
LG

Gefällt mir
20. Februar 2009 um 11:46
In Antwort auf mohana_12431456


Hallo....kann ich sie adoptieren ???

Das hört sich doch nach leben und leben lassen an !!!
(Hut ab)

L.G. Michelle

Nicht immer
wenn ich auf die Kleine ( 18 Monate ) aufpasse, und soll Ihr dann die mitgelieferte Fanta in die Teeflasche tun, weil meine ST sagt mit dem Tee das hätte man früher so gemacht, das tu ich nicht. Da setze ich mich durch auch wenn ich dann altmodisch bin. Bei mir kriegt das Kind Tee.

Das müssen sie dann auch akzeptieren.

Gefällt mir
20. Februar 2009 um 15:42

Wenn solche Fragen hier gestellt werden,
dann macht mich das sehr betroffen. Wie wäre es denn, wenn man mal versuchen würde normal mit -einander umzugehen. Denn das "Kind" um das es hier geht ist weder Eigentum der Mutter noch Eigentum der Partnerin oder des Partners und doch erheben viele den alleinigen Anspruch darauf. Und man hat oft den Eindruck hier kann niemand mehr normal mit dem anderen umgehen. Jedes Wort muß erst gut überlegt werden, alles muß erst ins Konzept geschwätzt werden, bis man es öffentlich äußert oder "ich sage nichts ohne meinen Anwalt" Ist das denn nicht traurig. Wir reden über den Weltfrieden und schaffen den Frieden in uns nicht und auch nicht den Frieden in unseren Familien. Jeder unterstellt dem anderen nur böse Absicht. Liebe, das Allheilmittel scheint verloren gegangen zu sein.
Gruß Melike

Gefällt mir
23. Februar 2009 um 10:05

Freunde suche ich mir selber aus, die Schwiegermutter gabs mitgeliefert und Umtausch ist ausgeschlos
...dem kann man nix mehr zufügen !!!

Schwiegermütter fühlen sich eben unübertrefflich - hatten sie doch ihre "Chance" in Ihrer Mutterrolle aufzugehen, als ihre Kinder noch so klein waren. Nein, das reicht nicht, jetzt sind sie auch noch die perfeckten Omas !!!

Wahrscheinlich müssen wir Mamas von heute dann auch erst warten bis unsere Kinder Kinder bekommen, damit wir dann wenigstens dort ernst genommen werden. Tja das wird wohl nie aufhören, denn damit ist der nächste Stress vorprogramiert, denn auch die Kindes-Kinder werden sich über den Perfektionismuss der SM aufregen (mit Recht)


Freunde suche ich mir selber aus, die Schwiegermutter gabs mitgeliefert und Umtausch ist ausgeschlossen !!!!
Ich wollte jedenfalls meinen Mann und nicht die biestige SM heiraten, aber wie gut dass man ja schon "so groß" ist, ich habe meiner SM alles gekündigt, was zu kündigen geht und dazu gehört nun mal leider auch der Umgang mit unserer Tochter. mein Mann fährt jetzt immer schön zum Pflichtbeuch einmal die Woche hin und gut ist.
Sie ist für mich gestorben. Das kann SM durch ihr Egotripp und Besserwissertripp passieren. Unserer Tochter nehme ich nix dadurch, im Gegenteil, sie fragt nicht nach ihr und bekommt auch weniger Schokolade und muß auch keine selbstgetrickten Pullunder in Gr XXL mehr anziehen....

Michelle

Gefällt mir
23. Februar 2009 um 10:07
In Antwort auf melike13

Wenn solche Fragen hier gestellt werden,
dann macht mich das sehr betroffen. Wie wäre es denn, wenn man mal versuchen würde normal mit -einander umzugehen. Denn das "Kind" um das es hier geht ist weder Eigentum der Mutter noch Eigentum der Partnerin oder des Partners und doch erheben viele den alleinigen Anspruch darauf. Und man hat oft den Eindruck hier kann niemand mehr normal mit dem anderen umgehen. Jedes Wort muß erst gut überlegt werden, alles muß erst ins Konzept geschwätzt werden, bis man es öffentlich äußert oder "ich sage nichts ohne meinen Anwalt" Ist das denn nicht traurig. Wir reden über den Weltfrieden und schaffen den Frieden in uns nicht und auch nicht den Frieden in unseren Familien. Jeder unterstellt dem anderen nur böse Absicht. Liebe, das Allheilmittel scheint verloren gegangen zu sein.
Gruß Melike

Amen !!!
Sorry nimms nicht persönlich oder doch ?! Aber das liest sich echt krass nach Zeugen Je....
Man kann doch nicht den Weltfrieden mit dem Stress intern vergleichen.

Gefällt mir
23. Februar 2009 um 14:50
In Antwort auf mohana_12431456

Freunde suche ich mir selber aus, die Schwiegermutter gabs mitgeliefert und Umtausch ist ausgeschlos
...dem kann man nix mehr zufügen !!!

Schwiegermütter fühlen sich eben unübertrefflich - hatten sie doch ihre "Chance" in Ihrer Mutterrolle aufzugehen, als ihre Kinder noch so klein waren. Nein, das reicht nicht, jetzt sind sie auch noch die perfeckten Omas !!!

Wahrscheinlich müssen wir Mamas von heute dann auch erst warten bis unsere Kinder Kinder bekommen, damit wir dann wenigstens dort ernst genommen werden. Tja das wird wohl nie aufhören, denn damit ist der nächste Stress vorprogramiert, denn auch die Kindes-Kinder werden sich über den Perfektionismuss der SM aufregen (mit Recht)


Freunde suche ich mir selber aus, die Schwiegermutter gabs mitgeliefert und Umtausch ist ausgeschlossen !!!!
Ich wollte jedenfalls meinen Mann und nicht die biestige SM heiraten, aber wie gut dass man ja schon "so groß" ist, ich habe meiner SM alles gekündigt, was zu kündigen geht und dazu gehört nun mal leider auch der Umgang mit unserer Tochter. mein Mann fährt jetzt immer schön zum Pflichtbeuch einmal die Woche hin und gut ist.
Sie ist für mich gestorben. Das kann SM durch ihr Egotripp und Besserwissertripp passieren. Unserer Tochter nehme ich nix dadurch, im Gegenteil, sie fragt nicht nach ihr und bekommt auch weniger Schokolade und muß auch keine selbstgetrickten Pullunder in Gr XXL mehr anziehen....

Michelle

Hallo
naj, dann kann deine SM ja froh sein so ein garstiges Biest von ST los zu sein! Die hat dich ja auch nicht ausgesucht!
Ich nehme an zu deinen eigenen Eltern muß dein Mann mit sonst kriegt er Streß und Liebesentzug! Und zum Schluß kann man ihn ganz gut noch mit dem gemeinsamen Kind erpressen .....

Gefällt mir
23. Februar 2009 um 15:23
In Antwort auf lmle_11879975

Hallo
naj, dann kann deine SM ja froh sein so ein garstiges Biest von ST los zu sein! Die hat dich ja auch nicht ausgesucht!
Ich nehme an zu deinen eigenen Eltern muß dein Mann mit sonst kriegt er Streß und Liebesentzug! Und zum Schluß kann man ihn ganz gut noch mit dem gemeinsamen Kind erpressen .....

Selber hallo..........
Liebe Birkes,
nein !!!
1. leben meine Eltern leider nicht mehr und 2. kann er jederzeit zu seinen Eltern. Mein Mann ist nicht der Leittragende und auch nicht unsere Tochter. man könnte denken, ich schreibe gerade mit ihr !!!!
Nehme es mal nicht persönlich, daß DU mich hier als

Gefällt mir
23. Februar 2009 um 15:25
In Antwort auf lmle_11879975

Hallo
naj, dann kann deine SM ja froh sein so ein garstiges Biest von ST los zu sein! Die hat dich ja auch nicht ausgesucht!
Ich nehme an zu deinen eigenen Eltern muß dein Mann mit sonst kriegt er Streß und Liebesentzug! Und zum Schluß kann man ihn ganz gut noch mit dem gemeinsamen Kind erpressen .....

Selber hallo....
Liebe Birkes,
nein !!!
1. leben meine Eltern leider nicht mehr und 2. kann er jederzeit zu seinen Eltern. Mein Mann ist nicht der Leittragende und auch nicht unsere Tochter. man könnte denken, ich schreibe gerade mit ihr !!!!
Nehme es mal nicht persönlich, daß DU mich hier als "Biest" titulierst.

Und da wundert man sich?

Gefällt mir
23. Februar 2009 um 15:57
In Antwort auf mohana_12431456

Selber hallo....
Liebe Birkes,
nein !!!
1. leben meine Eltern leider nicht mehr und 2. kann er jederzeit zu seinen Eltern. Mein Mann ist nicht der Leittragende und auch nicht unsere Tochter. man könnte denken, ich schreibe gerade mit ihr !!!!
Nehme es mal nicht persönlich, daß DU mich hier als "Biest" titulierst.

Und da wundert man sich?

Naja
das war auch nicht wirklich persönlich gemeint!

Aber mich ärgert es, daß man nicht toleranter miteinander umgeht. Und es ist wirklich traurig, wenn deine Tochter keine Großeltern kennenlernen wird. Warum kann nicht jede die Andere auch mal machen lassen?
Für mich sieht das alles wie ein Machtkampf aus.

Und ja ich bin auch eine böse frustrierte SM, nur daß ich mich total zurückgezogen habe und meinen Enkel und Sohn so gut wie gar nicht mehr sehe. Und ich finde es traurig, daß es so ist, habe zum Glück auch ein eigenes Umfeld mit Familie, Arbeit eigene Freunde und eigene Interessen! Auch ich habe mir die ST nicht ausgesucht, sie aber mit offenen Armen empfangen, weil mein Sohn mit ihr offensichtlich glücklich war/ist - und was will man als Mutter mehr? Vieleicht, daß man von der ST genauso akzeptiert wird, wie man die ST akzeptiert und nicht hintenrum Machtkämpfe führt! Und das Schema scheint immer das gleiche zu sein...

Gefällt mir
24. Februar 2009 um 12:08
In Antwort auf lmle_11879975

Hallo,
aber die eigene Mutter hat eine Daseinsberechtigung?
Und wie ist das, wenn du selber SM bist, willst du dann auch weggestrichen werden nach dem Motto "überflüssig"?

Warum wird immer jeder Ratschlag als ungebeten und Einmischung gesehen? Wenn man mit Freunden zusammen ist und sich über irgendwas unterhält, fällt auch mal : Du, das könnte man auch so und so machen. Das ist dann kein Problem. Entweder man wundert sich, daß man da nicht selber drauf gekommen ist und nimmt es an oder man läßt das. Da wird dann auch nicht länger drüber nachgedacht nach dem Motto; Das hat sie nur gesagt, weil sie mich für ne schlechte Hausfrau oder was weiß ich hält und sie will mir nur zeigen, daß sie besser ist. Da wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt, was man bei der eigenen Mutter z.B. nicht als Streßgrundlage nimmt!

Es gibt natürlich auch die Exemplare von SM und auch ST, die von sich so überzeugt sind, daß nur sie die Weisheit mit Löffeln gegessen haben und die nur ihre Meinung gelten lassen - dann wirds natürlich schwierig. Aber bei den meisten ist es doch irgendwie nur ein Kampf und Gezerre um den Mann/Sohn, weil irgendwie meistens eine die Andere nicht neben sich dulden will.

Ich als Mutter und Schwiegermutter finde diese Streitereien einfach nur nervig. Früher war ich auch der Meinung es liegt immer nur an der aufdringlichen SM, heute sehe ich das anders. Wenn auch nur eine nicht auf die Andere zugehen will, gibt es immer nur Streß. Und ich finde es wirklich komisch, daß die meisten SM, die mit sehr vielen Menschen klarkommen von der ST als nervig empfunden werden!
LG

Traurig..........
...tja, es ist offensichtlich nicht so einfach alles.
Ich habe meiner SM eben eine Mail geschickt und ihr einmal alles geschrieben was mich so geärgert hat.
Gestern war mein Mann dann bei seinen Eltern und hat sich anhören müssen, daß von ihnen keine Hilfe mehr zu erwarten sei.
Das ist doch schön zu hören oder ? Mein Mann zeigt es zware nicht so, aber er ist traurig über so eine Aussage.

Jedenfalls habe ich ihr jetzt mitgeteilt wie ich denke und daß sie sich hier nicht mehr blicken lassen braucht, falls doch, dann gehe ich.
Und unsere Tochter hat andere Menschen, die diese Lücke "Oma" schließen. Freunde von mir haben auch Eltern und da ist wir gern gesehen.
Jetzt sie ja das was sie wollte. Ruhe und sie kann ihre Scheine zählen und mit ihresgleichen über den letzten Urlaub und den neusten Fummel schnacken....

Sowas brauchen wir uns jetzt nicht mehr antun. Mein mann tut mir nur leid, weil er sieht wie seine Eltern wirklich sind.
ABer er wird hier aufgefangen. Hoffentlich rächt sich das mal....

Gefällt mir
25. Februar 2009 um 9:45
In Antwort auf mohana_12431456

Traurig..........
...tja, es ist offensichtlich nicht so einfach alles.
Ich habe meiner SM eben eine Mail geschickt und ihr einmal alles geschrieben was mich so geärgert hat.
Gestern war mein Mann dann bei seinen Eltern und hat sich anhören müssen, daß von ihnen keine Hilfe mehr zu erwarten sei.
Das ist doch schön zu hören oder ? Mein Mann zeigt es zware nicht so, aber er ist traurig über so eine Aussage.

Jedenfalls habe ich ihr jetzt mitgeteilt wie ich denke und daß sie sich hier nicht mehr blicken lassen braucht, falls doch, dann gehe ich.
Und unsere Tochter hat andere Menschen, die diese Lücke "Oma" schließen. Freunde von mir haben auch Eltern und da ist wir gern gesehen.
Jetzt sie ja das was sie wollte. Ruhe und sie kann ihre Scheine zählen und mit ihresgleichen über den letzten Urlaub und den neusten Fummel schnacken....

Sowas brauchen wir uns jetzt nicht mehr antun. Mein mann tut mir nur leid, weil er sieht wie seine Eltern wirklich sind.
ABer er wird hier aufgefangen. Hoffentlich rächt sich das mal....

Traurig
Vielleicht wäre eine offene ruhige Aussprache besser gewesen, meine ST und ich sind nicht immer einer Meinung aber respektieren uns, und wenn ich gefragt werde, gebe ich ehrlich Antwort, auch wenn es ihr dann nicht gefällt.
Wir wohnen ja nicht im selben Haushalt und daher klappt das ganz gut. Sie wollte mich sogar zur Entbindung mitnehmen. Wir sind alle nur Menschen und machen Fehler, jede Mutter will für Ihr KInd nur das Beste.
Du klingst sehr verbittert und ich vermute das dir die Sache doch nicht so ganz egal ist. Vielleicht ist ein Abstand auf Zeit nicht das Schlechteste. Warte doch mal ab. Jetzt hat jeder doch Zeit zum Nachdenken und was gesagt werden mußte ist gesagt, bzw, geschrieben.

Gefällt mir
25. Februar 2009 um 14:42
In Antwort auf apphia_12379781

Wozu braucht man Schwiegertöchter.
Ich bin zwar noch keine 60, und dachte ich hätte nachdem mein Sohn verheiratet ist, Arbeit weniger. IoI

Ich bin ganztags berufstätig muß meinen Haushalt versorgen (noch 4 Personen). Natürlich kann ich vor der Arbeit noch Einkaufen gehen, da Schwiegertocher anruft und wieder was fehlt. Muß meinen Terminkalender umstellen, da sie keinen Führerschein hat und ich fahren muß.
Ich gehe nur zu meinem Sohn, wenn ich unbedingt muß, allso keine unaufgeforderten Besuche oder Einmischungen, außer sie rufen an, ich hab Ihnen jederzeit meine Hilfe zugesagt. Ich habe doch mein eigenes Leben und wirklich keine Zeit mir noch mehr aufzuhalsen. Und so geht es vielen Müttern bzw. Schwiegermüttern, die Zeiten haben sich verändert.
Ebenso zu den Enkeln, ich freu mich wenn sie kommen, nehm sie auch wenn unsere zwei was vorhaben, aber sonst halt ich mich auch hier raus.
Ich habe meine Erfahrungen gesammelt und das sollen sie auch tun. Natürlich gebe ich wenn ich gefragt werde, auch Antwort .Da ich immer sehr direkt bin auch meiner ST gegenüber. Aber im allgemeinen will ich viel lieber meine Ruhe haben. Ich hab gar keine Lust mich einzumischen.
Ich kann nur sagen Sohn und ST sind anstrengend.

Hallo Lady
DANKE ! Endlich eine SM die das schreibt was ich denke. Meine Tochter wird demnächst heiraten und wir, mein Mann und ich, haben uns geschworen immer da zu sein und immer helfen zu wollen: WENN SIE UNS DARUM BITTEN ! Denn meine SM war 24 Std. um mich herum, ob ich wollte oder nicht. Das erspare ich meinen Kindern, und wie Du schon sagts, ich habe die zeit nicht um mich einzumischen und will auch nicht. Meine Tochter und mein Schwiegersohn sollten gerne zu uns kommen und nicht flüchten wenn sie nur hören dass wir am anrollen sind.

Gefällt mir
25. Februar 2009 um 23:13

Hallo,
die Frage ist doch eigentlich schnell beantwortet!

OHNE DIE SCHWIEGERMUTTER HÄTTET IHR ALLE AUCH KEINEN MANN !!!

Gefällt mir
25. Februar 2009 um 23:21
In Antwort auf alicia_11875273

Hallo,
die Frage ist doch eigentlich schnell beantwortet!

OHNE DIE SCHWIEGERMUTTER HÄTTET IHR ALLE AUCH KEINEN MANN !!!


Gefällt mir
25. Februar 2009 um 23:35
In Antwort auf lmle_11879975

Naja
das war auch nicht wirklich persönlich gemeint!

Aber mich ärgert es, daß man nicht toleranter miteinander umgeht. Und es ist wirklich traurig, wenn deine Tochter keine Großeltern kennenlernen wird. Warum kann nicht jede die Andere auch mal machen lassen?
Für mich sieht das alles wie ein Machtkampf aus.

Und ja ich bin auch eine böse frustrierte SM, nur daß ich mich total zurückgezogen habe und meinen Enkel und Sohn so gut wie gar nicht mehr sehe. Und ich finde es traurig, daß es so ist, habe zum Glück auch ein eigenes Umfeld mit Familie, Arbeit eigene Freunde und eigene Interessen! Auch ich habe mir die ST nicht ausgesucht, sie aber mit offenen Armen empfangen, weil mein Sohn mit ihr offensichtlich glücklich war/ist - und was will man als Mutter mehr? Vieleicht, daß man von der ST genauso akzeptiert wird, wie man die ST akzeptiert und nicht hintenrum Machtkämpfe führt! Und das Schema scheint immer das gleiche zu sein...

Toleranz ein wichtiges Wort für beide Seiten!
Ich bin meiner SM immer mit viel Respekt(so ist mir das beigebracht worden)
und Toleranz begegnet,habsehr viel von meiner Jugend zurückgesteckt und
auch in jüngeren Jahren (so ab 17 ca.) und ihr geholfen(haben Pension,
Gaststätte uvm.)habe ihren Haushalt gemacht usw. ,während andere in meinem
Alter weggingen.Ich hatte keine Mutter und war sehr froh so gut aufgenommen(heute weiß ich ausgenutzt) zu werden,als unser Sohn geboren ist,fing alles an:
Titulierte meinen Sohn aufs übelste,ich machte grundsätzlich alles falsch,hetzte
alle gegen mich auf usw. könnte endlos aufzählen , sie hat mich ganz klein gemacht, ich war am Schluß ein scheues Reh das aufschreckte wenn mich
jemand ansprach, gottseidank haben mein Mann und ich noch rechtzeitig
das sinkende Schiff verlassen und heute habe ich wieder Selbstbewußtsein und
trete vor sie ohne auf den Boden zu kucken,ich habe gesehen was Haß alles anrichtet sie hat die ganze Familie zerrissen,Streit überall jeder neidet dem anderen den Dreck unter den Fingernägeln,um meine Kidis tuts mir echt leid,
ich weiß was einem Opa +Oma bedeuten kann wenn sie genau das für
ihre Enkelkinder sind,ich kann nicht in meine Schwie.-eltern schauen,ich
weiß bis heute nicht warum das alles so gekommen ist,aber ich kanns besser
machen!LG Sammy

Gefällt mir
26. Februar 2009 um 7:42
In Antwort auf alicia_11875273

Hallo,
die Frage ist doch eigentlich schnell beantwortet!

OHNE DIE SCHWIEGERMUTTER HÄTTET IHR ALLE AUCH KEINEN MANN !!!

Oder so......
Na dann hätte ich vielleicht einen anderen Mann und eine andere SM, aber das sollte auch wohl nicht ernst gemeint sein oder ?! lol

Nee mal ernst....es ist doch so, man verliebt sich in einen Mann, man lebt zusammen und dann...dann gibts da noch die SM.
Aber die wollte ich doch garnicht.
Ich vergleiche das mal mit einem Einkauf!
Ich kaufe ein neues Bett, bekomme aber dann nicht nur das Bett geliefert, sondern auch noch einen Schuhschrank. Der ist lila mit grünen Karos und ich brauche den überhaupt nicht.
Tja wohin damit also? Umtausch ausgeschlossen.

Egal ob ST oder SM, jeder hat seine Fehler, ich kann zu meinen stehen, aber meine SM eben nicht. Sie ist nur schlimm...

Gefällt mir
26. Februar 2009 um 7:48


....ach ja, eine Frage habe ich ja doch noch....
wenn SM uns ST so schrcklich finden, warum laßt IHR uns dann nicht in Ruhe machen?
Ihr habt doch schon alles erreicht im Leben was ihr wolltet (O Ton meiner SM), dann laßt uns doch auch das erreichen was wir wollen !!!!
Wir brauchen keine ungefragten Ratschläge, keine gutgemeinten Tipps und wir sind auch nicht zu dumm um ein Fenster zu putzen oder nen Milchreis zu kochen....und auch Kindererziehung ist nicht nur etwas was ihr könnt....WIR können das auch und selbst wenn das mal alles nicht so 100%ig läuft, Na und...dann ist das unsere Sache und wir kommen schon zurecht damit.....

Leben und leben lassen!!!!

Gefällt mir
26. Februar 2009 um 10:41
In Antwort auf mohana_12431456


....ach ja, eine Frage habe ich ja doch noch....
wenn SM uns ST so schrcklich finden, warum laßt IHR uns dann nicht in Ruhe machen?
Ihr habt doch schon alles erreicht im Leben was ihr wolltet (O Ton meiner SM), dann laßt uns doch auch das erreichen was wir wollen !!!!
Wir brauchen keine ungefragten Ratschläge, keine gutgemeinten Tipps und wir sind auch nicht zu dumm um ein Fenster zu putzen oder nen Milchreis zu kochen....und auch Kindererziehung ist nicht nur etwas was ihr könnt....WIR können das auch und selbst wenn das mal alles nicht so 100%ig läuft, Na und...dann ist das unsere Sache und wir kommen schon zurecht damit.....

Leben und leben lassen!!!!

Hallo
genau "Leben und leben lassen!!!!"

Aber das gilt auch andersrum! Nicht alles was die SM sagt ist gleich als Angriff zu werten! Was ist gegen "ungefragte Ratschläge" einzuwenden? Wenn das aber immer als Vorwurf gesehen wird verhärten sich die Fronten! Und wenn ein Ratschlag kommt, will man dem Gegenüber doch nicht sagen, daß er zu dumm für irgendetwas ist!!!
Und sicher auch bei uns SM ist nicht alles 100% gelaufen, man hat sich dann auch über die "Fehler" dolle geärgert oder im nachhinein ist einem aufgefallen, daß man an einige Sachen zu kompliziert rangegangen ist. Dann liegt es doch in der Natur des Menschen, seine Erfahrungen weiterzugeben!

Der Lieblingssatz meiner ST ist übrigens "Wir wollen unsere Erfahrungen selber machen!". Auch als ich ihr so ein Kinderschutz für die Kanten ihres Glastisches kaufen wollte.(weil gerade im Angebot...) Nicht sie, sondern der Kleine hat seine Erfahrungen machen müssen. Er hat sich
m e h r m a l s die Zähnchen blutig geschlagen, bis mein Sohn dann den Tisch entfernt hat! Auch als sie das Kind im Sommer mit nackten Füßen auf die Terasse gestellt hat. Die war verdammt heiß. Das wußte ich, weil ich eigentlich auch gerne barfuß laufe und "Luftsprünge" machte. Ihre Antwort: "Er wird sich schon melden, wenn es zu heiß ist" - und glaube mir, er hat sich gemeldet!
Und das hat dann wirklich nichts mehr "mit Erfahrungen selber machen" zu tun!

Wie auch immer, mit Jedem kann man lustig plaudern, wie einem der Schnabel gewachsen ist, nur bei der ST muß man vorher stundenlang genau überlegen, wie die es jetzt wieder auffäßt!
Warum können nicht beide locker an diese Situation rangehen und achten, daß der Mann / Sohn beide Frauen liebt!

LG

Gefällt mir
26. Februar 2009 um 11:54
In Antwort auf alicia_11875273

Hallo,
die Frage ist doch eigentlich schnell beantwortet!

OHNE DIE SCHWIEGERMUTTER HÄTTET IHR ALLE AUCH KEINEN MANN !!!


Härtefälle gibt es immer. Das was Deine ST macht betrifft sie ja auch nicht persönlich, sondern wenn man das soließt, ist sie eher nachlässig mit sich und ihrer Umgebeung.
So bin ich aber nicht: bei uns ist alles ok, wir arbeiten, unsere Kleine ist gesund und eher von uns aus total verwöhnt, ne richtige Schmusemaus, die ohne viele Tränen groß wird.
Kein Mensch macht alles richtig, aber ich mache es so wie ich es auch für mich machen würde.

Das Problem ist doch ein anderes, es geht um einen Generationskonflikt. Speziell meine SM ist eine von der Altbackende Fregade. Sie macht sich älter als sie ist. man könnte denke Fräulein Rottenmeier steht vor einem, sie geht zum Lachen in den Keller.
SAie ist Angstellte bei der Bank, also was Besseres (so glaubt sie es jedenfalls), ihre ganze Familie ist so....Sag mir was Du beruflich machst und ich sage Dir wer Du bist....
Oberflächlich!!!!
Und so ist dieser Mensch durch und durch.
Ich kann es ihr nicht recht machen und ich will es auch garnicht mehr.
Ich wünsche mir manchmal sie würde das hier alles lesen, damit sie es irgendwann mal bereut so blöd gewesen zu sein.....

Gefällt mir
26. Februar 2009 um 12:11
In Antwort auf mohana_12431456

Freunde suche ich mir selber aus, die Schwiegermutter gabs mitgeliefert und Umtausch ist ausgeschlos
...dem kann man nix mehr zufügen !!!

Schwiegermütter fühlen sich eben unübertrefflich - hatten sie doch ihre "Chance" in Ihrer Mutterrolle aufzugehen, als ihre Kinder noch so klein waren. Nein, das reicht nicht, jetzt sind sie auch noch die perfeckten Omas !!!

Wahrscheinlich müssen wir Mamas von heute dann auch erst warten bis unsere Kinder Kinder bekommen, damit wir dann wenigstens dort ernst genommen werden. Tja das wird wohl nie aufhören, denn damit ist der nächste Stress vorprogramiert, denn auch die Kindes-Kinder werden sich über den Perfektionismuss der SM aufregen (mit Recht)


Freunde suche ich mir selber aus, die Schwiegermutter gabs mitgeliefert und Umtausch ist ausgeschlossen !!!!
Ich wollte jedenfalls meinen Mann und nicht die biestige SM heiraten, aber wie gut dass man ja schon "so groß" ist, ich habe meiner SM alles gekündigt, was zu kündigen geht und dazu gehört nun mal leider auch der Umgang mit unserer Tochter. mein Mann fährt jetzt immer schön zum Pflichtbeuch einmal die Woche hin und gut ist.
Sie ist für mich gestorben. Das kann SM durch ihr Egotripp und Besserwissertripp passieren. Unserer Tochter nehme ich nix dadurch, im Gegenteil, sie fragt nicht nach ihr und bekommt auch weniger Schokolade und muß auch keine selbstgetrickten Pullunder in Gr XXL mehr anziehen....

Michelle

Was ist mit Deiner Mutter?
Meine SM ist auch sehr schwierig.
Du schreibst du hat deiner SM den Umgang zu deiner Tochter gekündigt.
Was ist denn mit Deiner Mutter? Sie gibt doch bestimmt auch gute Ratschläge, auch bei Kindern. Meine jedenfallst tut es auch. Und die möchte ich auch nicht immer haben.

Aber das ist doch sehr oft so, über die SM wird geschimpft, wenn es die eigene Mama macht, sieht die Welt ganz anders aus. Dabei ist sie die SM meines Mannes. Und ich glaube er ist von ihr oft genauso genervt wie ich von seiner.

Es ist nur der lebenslange gewohnte Umgang mit der eigenen Mutter, das wir da nicht so empfindlich reagieren, oder?

Ich bin an eurer Meinung interessiert, viele GRüße!!!

Gefällt mir
26. Februar 2009 um 12:47
In Antwort auf lmle_11879975

Hallo
naj, dann kann deine SM ja froh sein so ein garstiges Biest von ST los zu sein! Die hat dich ja auch nicht ausgesucht!
Ich nehme an zu deinen eigenen Eltern muß dein Mann mit sonst kriegt er Streß und Liebesentzug! Und zum Schluß kann man ihn ganz gut noch mit dem gemeinsamen Kind erpressen .....


....meine eigene Mutter lebt nicht mehr und mein Vater lebt seit einigen Jahren mit seiner neuen Lebensgefährtin im Ausland.
Aber ich weiß es noch wie es damals war, sie hat sich raus gehalten und war jemad der gerne Tipps gegeben hat, wenn man danahc gefragt hat.
Dieses ungefragte Ratschlagen (was auch oft klugschei... rüber kommen kann) hat sie ihren Liebsten gott sei dank erspart.
Ich kann mich nicht erinnern, daß sie so unbeliebt war, wie meine SM jetzt bei mir.

Und zu Bikes noch was.....
***Und zum Schluß kann man ihn ganz gut noch mit dem gemeinsamen Kind erpressen .....***
Das ist bei uns zur zeit eher andersherum, meine SM läßt nichts gutes mehr an mir und sagt sogar, daß sie immer gewußt hätte was für eine ich wäre und ihm würde sie doch helfen, aber mir NIE mehr!!!
Sie hetzt ihn gegen mich auf.
Tolles Muttchen diese Frau, boar ich könnte....wenn man dafür nicht hart bestraft werden würde!!!!

Gefällt mir
26. Februar 2009 um 22:21
In Antwort auf mohana_12431456


Härtefälle gibt es immer. Das was Deine ST macht betrifft sie ja auch nicht persönlich, sondern wenn man das soließt, ist sie eher nachlässig mit sich und ihrer Umgebeung.
So bin ich aber nicht: bei uns ist alles ok, wir arbeiten, unsere Kleine ist gesund und eher von uns aus total verwöhnt, ne richtige Schmusemaus, die ohne viele Tränen groß wird.
Kein Mensch macht alles richtig, aber ich mache es so wie ich es auch für mich machen würde.

Das Problem ist doch ein anderes, es geht um einen Generationskonflikt. Speziell meine SM ist eine von der Altbackende Fregade. Sie macht sich älter als sie ist. man könnte denke Fräulein Rottenmeier steht vor einem, sie geht zum Lachen in den Keller.
SAie ist Angstellte bei der Bank, also was Besseres (so glaubt sie es jedenfalls), ihre ganze Familie ist so....Sag mir was Du beruflich machst und ich sage Dir wer Du bist....
Oberflächlich!!!!
Und so ist dieser Mensch durch und durch.
Ich kann es ihr nicht recht machen und ich will es auch garnicht mehr.
Ich wünsche mir manchmal sie würde das hier alles lesen, damit sie es irgendwann mal bereut so blöd gewesen zu sein.....

Hallo,
sorry, wenn ich schon wieder nerve. Aber dein Satz "Ich wünsche mir manchmal sie würde das hier alles lesen, damit sie es irgendwann mal bereut so blöd gewesen zu sein...." zeigt mir, das dir die Sache nicht ganz so gleichgültig ist.! Bei mir und meiner Familie klappt auch nichts, also kann ich nur von meinen Phantasien und Wünsche schreiben.

Für mich wäre es schön, wenn jeder den anderen so akzeptieren könnte wie er ist. Wenn meine ST hier aufschlägt hat sie meine Sitten und Gebräuche zu akzeptieren und wenn ich dort aufschlage habe ich zu akzeptieren, wie die "Kinder" leben!
Genauso geht es mit den Enkeln. Sicher ist es in erster Linie an den Eltern die "Richtpfeiler" in der Erziehung usw festzulegen. Das heißt aber nicht, daß sie, wenn sie z.Bsp ihr Kind antiautiritär erziehen, daß ich das in meinem Haus mit mache. Aber davon kann doch ein Kind nur provitieren! Es sieht hier geht es so und zu hause so! Genauso ist es andersherum. Da gibt es zu hause Regeln und bei Oma nicht. Ich habe es als Kind genossen, daß ich bei Oma/Opa alles machen konnte, was es zu hause nicht gab und mir war auch bewußt, daß es das nur dort so war! Und es hat mir nicht geschadet, es war einfach nur schön. Und es heißt nicht umsonst so; "Die Eltern sind fürs Erziehen da, die Großeltern zum Verwöhnen" Das geht so natürlich nicht unbedingt, wenn die Eltern und Oma/Opa auf engen Raum nebeneinander wohnen - da sind Absprachen unumgänglich(Ausnahmen darf es trotzdem geben)!
Versuch doch einfach mal deine SM einfach so zu akzeptieren wie sie ist. Und wenn sie im Moment so verbittert ist, liegt es vieleich auch an eurem Verhältnis zueinander. Du sagst "Angestellte einer Bank, also was Besseres" - ich frage wieso?
Ist das "nur" dein Empfinden oder ihre Aussage?
Ich als ST habe die Erfahrung gemacht, daß es einfach an der eigenen Unsicherheit liegt, wenn man es so empfindet.! Versuche mal großmütig zu sein und einen Gang runterzuschalten und das Verhalten deiner SM nicht immer als Arroganz sondern auch als ein Teil ihrer Unsicherheitt zu sehen.

Andererseits gibt es natürlich auch die wirklich sturen, unbelehrbaren , einander ständig verletzenden Menschen gegenüber, wo es für einen nur den einen Weg gibt - Rückzug!

LG

Gefällt mir
27. Februar 2009 um 7:46
In Antwort auf mohana_12431456

Oder so......
Na dann hätte ich vielleicht einen anderen Mann und eine andere SM, aber das sollte auch wohl nicht ernst gemeint sein oder ?! lol

Nee mal ernst....es ist doch so, man verliebt sich in einen Mann, man lebt zusammen und dann...dann gibts da noch die SM.
Aber die wollte ich doch garnicht.
Ich vergleiche das mal mit einem Einkauf!
Ich kaufe ein neues Bett, bekomme aber dann nicht nur das Bett geliefert, sondern auch noch einen Schuhschrank. Der ist lila mit grünen Karos und ich brauche den überhaupt nicht.
Tja wohin damit also? Umtausch ausgeschlossen.

Egal ob ST oder SM, jeder hat seine Fehler, ich kann zu meinen stehen, aber meine SM eben nicht. Sie ist nur schlimm...

Hallo Birkes
Hallo Birkes, leider ist das so, daß sie einer dieser Menschen, denen man es leider nicht recht machen kann. Sie fühlt sich als was besseres. Sie sagt von sich selber, daß sie gebuckelt hat um da zu stehen wo sie jetzt ist. Dem ist aber nicht so....sie hat ganz normal Verkauferin gelernt (ich übrigens auch ) und dann mit viel Glück damals durch einen Bekannten die Arbeit bei der Bank bekommen und seid dem denk sie was Besseres zu sein. Sie lebet diese Arbeit. Wenn man bei ihr ist dreht sich alles um die Bank! Ihr zweiter Sohn ist auch dort und da hat man natürlich Gesprächsstoff. SV ist Techniker in einer Klinik und der Rest der Familie ist Arzt, Studienrat, Richter Kripobeamte usw... Daran wird man gemessen und nicht danach wie man ist. Leider !!!

Zum Thema Erziehung, kann ich teilweise Recht geben, dennoch finde ich sollte man als SM die Erziehung der Kinder nicht untergraben und verallgemeinert behauptet "nur was SM macht ist ein guter Erziehungsstil"
Ich finde es jedenfalls nicht schön, wenn meine Tochter von mir ein klares NEIN bekommt und SM sich hinstellt und ein klares JA ausspricht. Warum? Das meine ich mich Respekt. Ihrem Chef gegeüber würde sie das doch auch nicht machen.
Was ist denn los, daß man immer alles bessere wissen will und dem Enkel gegeüber als "Retter" auftreten muß. SM müssen nicht die Enkel retten oder schützen. Wir Mütter lieben doch unsere Kinder genauso wie ihr damals eure und doch auch heute noch.
Mein Wunsch wäre gewesen, daß man in Frieden kommt die Kinder mit samt Enkel so akzeptiert und wenn Mama sagt Nee nu is schluß mit Schoko oder Kuchen, dann is auch schluß und nicht weil man die Oma ist kann man tuten und walten....
Wir gehen ja auch wieder und dann kann man ja so weiter leben wie vorher oder ?!



Gefällt mir
27. Februar 2009 um 13:25
In Antwort auf mohana_12431456

Hallo Birkes
Hallo Birkes, leider ist das so, daß sie einer dieser Menschen, denen man es leider nicht recht machen kann. Sie fühlt sich als was besseres. Sie sagt von sich selber, daß sie gebuckelt hat um da zu stehen wo sie jetzt ist. Dem ist aber nicht so....sie hat ganz normal Verkauferin gelernt (ich übrigens auch ) und dann mit viel Glück damals durch einen Bekannten die Arbeit bei der Bank bekommen und seid dem denk sie was Besseres zu sein. Sie lebet diese Arbeit. Wenn man bei ihr ist dreht sich alles um die Bank! Ihr zweiter Sohn ist auch dort und da hat man natürlich Gesprächsstoff. SV ist Techniker in einer Klinik und der Rest der Familie ist Arzt, Studienrat, Richter Kripobeamte usw... Daran wird man gemessen und nicht danach wie man ist. Leider !!!

Zum Thema Erziehung, kann ich teilweise Recht geben, dennoch finde ich sollte man als SM die Erziehung der Kinder nicht untergraben und verallgemeinert behauptet "nur was SM macht ist ein guter Erziehungsstil"
Ich finde es jedenfalls nicht schön, wenn meine Tochter von mir ein klares NEIN bekommt und SM sich hinstellt und ein klares JA ausspricht. Warum? Das meine ich mich Respekt. Ihrem Chef gegeüber würde sie das doch auch nicht machen.
Was ist denn los, daß man immer alles bessere wissen will und dem Enkel gegeüber als "Retter" auftreten muß. SM müssen nicht die Enkel retten oder schützen. Wir Mütter lieben doch unsere Kinder genauso wie ihr damals eure und doch auch heute noch.
Mein Wunsch wäre gewesen, daß man in Frieden kommt die Kinder mit samt Enkel so akzeptiert und wenn Mama sagt Nee nu is schluß mit Schoko oder Kuchen, dann is auch schluß und nicht weil man die Oma ist kann man tuten und walten....
Wir gehen ja auch wieder und dann kann man ja so weiter leben wie vorher oder ?!



Hallo Michelle,
da hast du Recht, wenn einer (Oma oder Mutter) schon eine Festlegung getroffen hat, ja oder nein, sollte das erst mal so stehen bleiben. Schon um nicht den Respekt des anderen vor dem Kind zu untergraben! Kinder spielen einen dann garantiert gegeneinander aus.

"Mein Wunsch wäre gewesen, daß man in Frieden kommt die Kinder mit samt Enkel so akzeptiert und wenn Mama sagt Nee nu is schluß mit Schoko oder Kuchen, dann is auch schluß "

Das ist doch okay, aber es muß auch anders herum sein. Wenn Oma mal JA sagt, kann man dann als Mutter doch auch einmal drüber hinweg sehen - schließlich geht man ja wieder! Natürlich nicht bei solchen Sachen die gesundheitsgefährdent sind. Wenn die Ma weiß ihr Kind verträgt nicht soviel Süßigkeiten, weil ihm dann schlecht wird oder es ist eh schon zu dick ist es okay, wenn nein gesagt wird. Wenn es aber nur um einen Grundsatz geht kann dann auch mal eine Ausnahme gestattet werden. Aber Ausnahme heißt natürlich nicht über den Kopf der Mutter hinweg!

Ich kenne ja nun beide Varianten St und SM. Als St habe ich mich wenn wir bei den Schwiegereltern waren immer total zurückgehalten und die machen lassen. Für meinen Mann ist seine Mutter eh die, die ohne Kritik alles richtig macht. Das war also keine reine Freundlichkeit sondern Kapitualation. Und das funktionierte, weil die weit genug weg wohnten und sie nicht immer präsent war.Geärgert habe ich mich auch zur Genüge! Nuin wollte ich alles besser machen bei meiner ST und muß feststellen, daß es so einfach auch nicht funktioniert. "Sie mag meine ganze Art nicht" und schon habe ich verloren!

Gefällt mir
27. Februar 2009 um 13:35
In Antwort auf lmle_11879975



Das sehe ich ähnlich. Sicher kann jeder dem anderen mal was zugestehen, es soll ja kein Machtkampf sein und schon garnicht um das Kind!
Man gönnt dem Kind ja auch alles, darum soll es auch nicht gehen.
Wegen mir kann sie auch drei vier Schokomäuse oa essen, aber es geht mehr um die Sache die dann (speziell bei uns) daneben noch her läuft.
Da kommt meißtens noch so ein bitterer Spruch mit zB; iß man Süße, Mama braucht das ja nicht wissen, ich gönne Dir das wohl, hab Dich ja soooo lieb. Oder Schätzilein komm man her, bei mir darfst Du das wohl!!!
So nach dem Motto, als ob wir zuhause das Kind nur prügeln und bei Wasser und gelegentlich Brot im Keller an der Heizung halten.Man fühlt sich gleich schlecht.
Oder sie kauft Klamotten in Größen die würden auch einer 5 Jährigen passen. (unsere Kleine ist 2 1/2) und dann kommt nur: oh ich habs extra etwas größer gekauft, dann passt es auf jedefall, besser als zu klein.
Oder sie strickt selber, in Farben zum wegrennen, Giftgrün oder braun mit lila....schlimm! Das kann man nicht schön finden.
Ich glaube es ist Absicht. Sie spinnt.
Und wenn ich mich aufrege, dann nicht weil ich an ihr hänge, sondern weil es schlimm und unverständlich ist.
Mal sehen wie das WE wird, ob sie sich hier her trauen. Ich bin dann weg, versprochen.
Dann gehe ich sogar im Regen spazieren oder muß ganz plötzlich zu meiner freundin und zwar mit meiner Tochter !!!!


Gefällt mir
27. Februar 2009 um 18:21
In Antwort auf mohana_12431456

Amen !!!
Sorry nimms nicht persönlich oder doch ?! Aber das liest sich echt krass nach Zeugen Je....
Man kann doch nicht den Weltfrieden mit dem Stress intern vergleichen.

@michelle3106
ich gehöre nicht zu den Zeugen Jehovas. Wenn man für den Frieden ist, muß man nicht gleich den Zeugen Jeh. angehören. Aber Menschen, die über den Tellerrand hinausblicken und nicht veruteilen und immer irgendwelche Schuldigen suchen, die mag ich.
Gruß melike

Gefällt mir
4. März 2009 um 7:40
In Antwort auf alicia_11875273

Hallo,
die Frage ist doch eigentlich schnell beantwortet!

OHNE DIE SCHWIEGERMUTTER HÄTTET IHR ALLE AUCH KEINEN MANN !!!

Hallo Akrobatin
aber ohne uns hätten die SM auch keine Enkel, Ihre Söhne wüßten nicht wohin mit Ihrer Mannsekraft und würden , wie mein Nachbar mit 62, in Mamas Bett schlafen!!!!!!

Ja sie sind die Mütter unserer Männer, aber loslassen wäre auch nicht schlecht. Meine SM konnte ihre SM nicht ausstehen, dass sie heute noch schlimmer ist als ihre gibt sie natürlich nicht zu.

Die SM meiner Tochter ist auch so nervig, warum kann man denn keinen Abstand nehmen, mein Mann und ich mischen uns weder bei der Tochter noch beim Sohn ein, wenns brennt wissen beide dass wir immer helfen, sofern es möglich ist. Geht doch, ich möchte nämlich auch mein Leben genießen und nicht ständig auf der Türschwelle meiner Kinder stehen.
Sorry, Mutter ist Mutter vollkommen richtig, aber irgendwann muss mal die Nabelschnur begraben werden. Und ich bin HEILFROH, dass meine ST gerne zumir kommt und gerne, von sich aus, mit mir telefoniert. Das gleiche gilt für den Schwiegersohn.
Leute das Leben selber schwer machen, ich glaub das ist jetzt zum Hobby gelangweilter Menschen geworden.
Also, respektiert Euch gegenseitig und lebt Euer Leben. Es ist verdammt Kurz!

Gefällt mir
4. März 2009 um 7:47
In Antwort auf lmle_11879975

Hallo
genau "Leben und leben lassen!!!!"

Aber das gilt auch andersrum! Nicht alles was die SM sagt ist gleich als Angriff zu werten! Was ist gegen "ungefragte Ratschläge" einzuwenden? Wenn das aber immer als Vorwurf gesehen wird verhärten sich die Fronten! Und wenn ein Ratschlag kommt, will man dem Gegenüber doch nicht sagen, daß er zu dumm für irgendetwas ist!!!
Und sicher auch bei uns SM ist nicht alles 100% gelaufen, man hat sich dann auch über die "Fehler" dolle geärgert oder im nachhinein ist einem aufgefallen, daß man an einige Sachen zu kompliziert rangegangen ist. Dann liegt es doch in der Natur des Menschen, seine Erfahrungen weiterzugeben!

Der Lieblingssatz meiner ST ist übrigens "Wir wollen unsere Erfahrungen selber machen!". Auch als ich ihr so ein Kinderschutz für die Kanten ihres Glastisches kaufen wollte.(weil gerade im Angebot...) Nicht sie, sondern der Kleine hat seine Erfahrungen machen müssen. Er hat sich
m e h r m a l s die Zähnchen blutig geschlagen, bis mein Sohn dann den Tisch entfernt hat! Auch als sie das Kind im Sommer mit nackten Füßen auf die Terasse gestellt hat. Die war verdammt heiß. Das wußte ich, weil ich eigentlich auch gerne barfuß laufe und "Luftsprünge" machte. Ihre Antwort: "Er wird sich schon melden, wenn es zu heiß ist" - und glaube mir, er hat sich gemeldet!
Und das hat dann wirklich nichts mehr "mit Erfahrungen selber machen" zu tun!

Wie auch immer, mit Jedem kann man lustig plaudern, wie einem der Schnabel gewachsen ist, nur bei der ST muß man vorher stundenlang genau überlegen, wie die es jetzt wieder auffäßt!
Warum können nicht beide locker an diese Situation rangehen und achten, daß der Mann / Sohn beide Frauen liebt!

LG

Hallo Birkes
Warum können nicht beide locker an diese Situation rangehen und achten, daß der Mann / Sohn beide Frauen liebt!
Dieser Satz stöst mir auf. Alles ander ist verständlich und sehe ich auch ähnlich. Aber bitte sprich nicht von gleicher Liebe zu Mutter und Ehefrau.
Beispiel: Ich bekam vor ca. 20 Jahren einen Memory-Ring zu Weihnachten. Ich Jung und überglücklich. Zwei Tage später, wir ging mein Mann zum Juwelier und kaufte seiner MUTTER eine Diamantring ( damals 650,- DM).
Warum er das tat? Weil seine Mutter heulte und sagte dass ER sie nicht mehr liebt! Und die NEUE Frau in seinem Leben ihm mehr Wert sei. Hallo? Heute sagt er, das würde ich niemals wieder tun. Ich kann meine Frau nicht so lieben wie meine Mutter. Und recht hat er.

Gefällt mir
4. März 2009 um 13:36
In Antwort auf mohana_12431456


Härtefälle gibt es immer. Das was Deine ST macht betrifft sie ja auch nicht persönlich, sondern wenn man das soließt, ist sie eher nachlässig mit sich und ihrer Umgebeung.
So bin ich aber nicht: bei uns ist alles ok, wir arbeiten, unsere Kleine ist gesund und eher von uns aus total verwöhnt, ne richtige Schmusemaus, die ohne viele Tränen groß wird.
Kein Mensch macht alles richtig, aber ich mache es so wie ich es auch für mich machen würde.

Das Problem ist doch ein anderes, es geht um einen Generationskonflikt. Speziell meine SM ist eine von der Altbackende Fregade. Sie macht sich älter als sie ist. man könnte denke Fräulein Rottenmeier steht vor einem, sie geht zum Lachen in den Keller.
SAie ist Angstellte bei der Bank, also was Besseres (so glaubt sie es jedenfalls), ihre ganze Familie ist so....Sag mir was Du beruflich machst und ich sage Dir wer Du bist....
Oberflächlich!!!!
Und so ist dieser Mensch durch und durch.
Ich kann es ihr nicht recht machen und ich will es auch garnicht mehr.
Ich wünsche mir manchmal sie würde das hier alles lesen, damit sie es irgendwann mal bereut so blöd gewesen zu sein.....

Das isses !!!!
Hallo Rosamari, endlich eine NORMALDENKENDE Frau. So wie Du sollte es jede Frau sehen. Egal ob SM ST oder Tochter oder ....
Wir Töchter nehmen euch SM nix weg, im gegenteil wir lieben eure Söhne und warum könnt ihr nicht einfach euer Leben leben und wir unseres ???
Und ab und dann trifft man sich mal in der Mitte (aufen Kaffe oä).....

Gefällt mir
4. März 2009 um 13:59
In Antwort auf mohana_12431456

Das isses !!!!
Hallo Rosamari, endlich eine NORMALDENKENDE Frau. So wie Du sollte es jede Frau sehen. Egal ob SM ST oder Tochter oder ....
Wir Töchter nehmen euch SM nix weg, im gegenteil wir lieben eure Söhne und warum könnt ihr nicht einfach euer Leben leben und wir unseres ???
Und ab und dann trifft man sich mal in der Mitte (aufen Kaffe oä).....

Jawoll
"Wir Töchter nehmen euch SM nix weg, im gegenteil wir lieben eure Söhne und warum könnt ihr nicht einfach euer Leben leben und wir unseres ???
Und ab und dann trifft man sich mal in der Mitte (aufen Kaffe oä)....."

Das hört sich doch gut an. Und wenn Beide so denken, kann ja nichts mehr schiefgehen! Ich sehe das ganz genauso nur als SM, auch ich liebe meinem Sohn und nehme meiner ST nichts weg. Aber wenn nur Eine nicht will, geht gar nichts! Bei dir ist es die SM, bei mir die ST.
Ich finde es eigentlich auch gut, daß mein Sohn bedingungslos zu seiner Frau steht, das habe ich von meinem Mann nie so erlebt. Blos wenn er da so ein Expl. Frau erwischen mußte, die gemeinsam mit ihrer Mutter Lügengeschichten erzählt, nur damit man jedes WE und mindestens einmal die Woche dort die Zeit verbracht wird, ist es für mich einfach nur dumm gelaufen! (Davon abgesehen, wäre mir das dann auch zuviel!)

Gefällt mir
4. März 2009 um 18:32
In Antwort auf asha_12366891

Hallo Birkes
Warum können nicht beide locker an diese Situation rangehen und achten, daß der Mann / Sohn beide Frauen liebt!
Dieser Satz stöst mir auf. Alles ander ist verständlich und sehe ich auch ähnlich. Aber bitte sprich nicht von gleicher Liebe zu Mutter und Ehefrau.
Beispiel: Ich bekam vor ca. 20 Jahren einen Memory-Ring zu Weihnachten. Ich Jung und überglücklich. Zwei Tage später, wir ging mein Mann zum Juwelier und kaufte seiner MUTTER eine Diamantring ( damals 650,- DM).
Warum er das tat? Weil seine Mutter heulte und sagte dass ER sie nicht mehr liebt! Und die NEUE Frau in seinem Leben ihm mehr Wert sei. Hallo? Heute sagt er, das würde ich niemals wieder tun. Ich kann meine Frau nicht so lieben wie meine Mutter. Und recht hat er.

Um Gottes Willen!
Man kann doch die Liebe zur Frau nicht mit der Liebe zur Mutter vergleichen! Das sind doch zwei verschiedene Paar Schuhe, zwei völlig verschiedene Ebenen! Vorallem hat das nichts mit matriellen Sachen zu tun! Ich als Mutter will bloß nicht einfach weggeworfen werden. Ich als Mutter würde mich außerdem schämen so ein teures Geschenk von meinem Sohn anzunehmen!

Gefällt mir
5. März 2009 um 7:56

Perfide oder ?!

Tja so ist das wohl.
Leider gibt es immer und überall Menschen, die wir uns nicht aussuchen können. So wohl auch für den einen die leidige SM und für den anderen die nervige ST, genauso aber auch Nachbarn und Verewandte und Arbeitskollegen und da spielen wir ja auch nicht eine Freundschaft vor, sondern gehen uns entweder aus dem Weg oder kommen miteinander klar. So sollte man es vielleicht immer im Leben halten.
Mir persönlich ist es wichtiger ehrlich zu sein, als zu heucheln und so zu tun als wäre immer alles toll. Egal ob SM damit klar kommt.

Zum Thema Liebe SM und ST.... das ist ja schon so ein leichter hang zum Perfiden oder ?!
Hallo liebe SM, die Liebe von Eltern zum Kind ist ja wohl eine komplett andere oder habt ihr auch Sex mit euren Söhnen? Jetzt gehts mir gerade kalt den Rücken runter....
Also ich kann und will mir nicht vorstellen so eine SM zu werden. Ich liebe meine Süße auch, aber ich werde ihr die Freiheiten geben damit sie von alleine und gerne zu mir kommt !!!!

Gefällt mir
5. März 2009 um 12:00
In Antwort auf mohana_12431456

Perfide oder ?!

Tja so ist das wohl.
Leider gibt es immer und überall Menschen, die wir uns nicht aussuchen können. So wohl auch für den einen die leidige SM und für den anderen die nervige ST, genauso aber auch Nachbarn und Verewandte und Arbeitskollegen und da spielen wir ja auch nicht eine Freundschaft vor, sondern gehen uns entweder aus dem Weg oder kommen miteinander klar. So sollte man es vielleicht immer im Leben halten.
Mir persönlich ist es wichtiger ehrlich zu sein, als zu heucheln und so zu tun als wäre immer alles toll. Egal ob SM damit klar kommt.

Zum Thema Liebe SM und ST.... das ist ja schon so ein leichter hang zum Perfiden oder ?!
Hallo liebe SM, die Liebe von Eltern zum Kind ist ja wohl eine komplett andere oder habt ihr auch Sex mit euren Söhnen? Jetzt gehts mir gerade kalt den Rücken runter....
Also ich kann und will mir nicht vorstellen so eine SM zu werden. Ich liebe meine Süße auch, aber ich werde ihr die Freiheiten geben damit sie von alleine und gerne zu mir kommt !!!!

Hallo
zwei Sachen dazu muß ich doch anmerken.

Erstens hast du Recht, daß wir uns Menschen, mit denen wir umgehen nicht aussuchen können. Aber trotzdem geht man in der Regel höflich miteinander um. Wenn man zB. den Arbeitskollegen nicht mag oder er nicht der Typ ist, mit dem man nicht befreundet sein will, weil z.B. die Wellenlänge nicht stimmt und trotzdem gezwungen ist jeden Tag mit ihm zusammenzuarbeiten, wird man höflich aber distanziert sein und kann ihm auch nicht aus dem Wege gehen.

Zweitens " Ich liebe meine Süße auch, aber ich werde ihr die Freiheiten geben damit sie von alleine und gerne zu mir kommt !!!!" . Schön. Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich weiß nicht ob du schon mal bemerkt hast, daß die Männer in der Regel mit ihren SM höflicher umgehen als andersrum! Wenn die Frau jeden Tag mit ihrer Mutter telefoniert und sie sich mehrmals die Woche sehen ist das für den Mann in der Regel okay!. Kein Schwiegersohn wird sich in der Regel aufregen wenn Schwiegermamma ganz entzückt über ihr Enkelkind ein Ratschlag nach dem Anderen losläßt oder das eine oder andere Stück für ihr Enkel kauft!
Ich habe noch nie, wirklich nie gehört, daß ein Mann erwähnte "SM geht mir auf den Keks, jetzt sieht sie ihr Enkelkind nicht mehr"
Wenn du also eine Tochter hast, hast du ja schon einen Freibrief irgendwann auch Oma sein zu dürfen! Ob du Fehler machst oder auch nicht!

LG


Gefällt mir
5. März 2009 um 13:39
In Antwort auf mohana_12431456


....ach ja, eine Frage habe ich ja doch noch....
wenn SM uns ST so schrcklich finden, warum laßt IHR uns dann nicht in Ruhe machen?
Ihr habt doch schon alles erreicht im Leben was ihr wolltet (O Ton meiner SM), dann laßt uns doch auch das erreichen was wir wollen !!!!
Wir brauchen keine ungefragten Ratschläge, keine gutgemeinten Tipps und wir sind auch nicht zu dumm um ein Fenster zu putzen oder nen Milchreis zu kochen....und auch Kindererziehung ist nicht nur etwas was ihr könnt....WIR können das auch und selbst wenn das mal alles nicht so 100%ig läuft, Na und...dann ist das unsere Sache und wir kommen schon zurecht damit.....

Leben und leben lassen!!!!

.....
...sicher werde ich fehler machen, aber ich werde keine Glucke sein, die alles besser kann und weiß !!!
Und mein mann ist selber gnervt von seiner Mutter !!!

Aber dennoch wünsche ich Dir alles Gute.
Bei uns ist das Thema vom Tisch, SM kommt nicht mehr her und es wird mir von tag zu tag gleichgültiger !!!

Gefällt mir
10. März 2009 um 15:05

Warum kommen Schwiegermütter nicht in den Himmel!!???
Weil Drachen nicht höher als 100m steigen dürfen!

Gefällt mir
11. März 2009 um 12:21

Schwiegermutter traut sich zu uns !!!!
...
meine SM hat es jetzt geschafft.
Ich werde nachgeben, damit nicht auch noch meine EHE durch ihre intrigante Art kaputt geht, weil dann hätte sie ja endlich erreicht was sie will !!!
SE kommen am Sonntag zu uns. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, es ist nämlich jetzt drei monate her, daß wir ihre Anwesenheit ertragen mußten.
Ich freue mich schon auf "Schätzilein, wie geht es Dir denn, lass Dich mal snschauen, gehts Dir auch gut"....

Innerlich denke ich, Du blöde Else, nee es geht ihr schlecht, sie bekommt nix zu essen und nix zu trinken und wenn ihr wieder weg seid, verstecken wir ihre Spielsachen, sie bekommt erst mal ne Tracht und geht dann wieder in den dunkelen kalten Keller ab an die heizung gekettet !!!

Man man man.... sicher hat sie auch wieder nen selbstgestricken Pullunder im Gepäck in Pink mit gelb grün karirten Punkten und Strumpfhosen in Größen für kinder ab 8 (unser Zwerg ist 2)
ach ja und dann die Haribos und die fette Blockschokolade nicht zu vergessen.
Hihihi, mal sehen, ich könnte ja mal zurü+ckschißen und nen Fantakuchen backen, Sie haßt ihn nämlich und dazu gibts Kakao....
Vielleicht merkt sie dann ja mal, wie es ist wie ein Kind behandelt zu werden.....
Weil sie denkt ich wäre noch eines, dann kann ich mich aj auch so benehmen.
Ich merke mal an ich bin 35 jahre alt....
Also ich werde berichten wie es war.
Wenn ihr nicht am Montag in den nachrichten lesen müßt SM erschlagen oder zerstückelt, dann ist es ruhig abgegangen !!!!
Schlimm das man solche Wege gehen muß, aber ich tue es aus Liebe zu meinem Kind.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers