Home / Forum / Meine Familie / Wo ist die Grenze zwischen "Trotzphase" und Tyrannei?

Wo ist die Grenze zwischen "Trotzphase" und Tyrannei?

23. Oktober 2012 um 17:16

Hallo ihr Lieben,

mich würde interessieren, wie ihr darüber denkt:
Ab wann denkt ihr ist ein Kind wirklich unerzogen oder überzogen gesagt "böse"?
Welches Verhalten hält ihr noch für im Rahmen bzw. verzeihlich und ab wann ist welches Verhalten nicht mehr zu tolerieren? Wo ist die Grenze? Was ist bei bei euch Zuhause unerwünscht und wie wird damit umgegangen?

Freu mich auf eure spannenden Beiträge!

LG, Moni

Mehr lesen

25. Oktober 2012 um 18:07

Danke für deinen beitrag
"Ein Kind ist der Spiegel seiner Eltern. "

An sich stimmt das schon. Ironischerweise hört der Sohn unserer Nachbarn keine Arien und ist nicht ruhig und unscheinbar im Gegensatz zu seinen Eltern sondern ein sehr ungezogenes lautes Kind, dass allen den letzten Nerv raubt, vor allem seinen Eltern.
Die tun mir sehr sehr leid, weil ich mir sicher bin, dass sie sehr leiden. Sie zeigen so viel Geduld mit ihm und bleiben immer ruhig, selbst wenn er sie schlägt.

Ich habe die Frage auch gestellt um zu sehen, ob es auch Dinge gibt, bei denen sich die Eltern einig sind. Die einen lassen das Kind generell nicht fernsehen, sondern schicken das Kind zum Yoga, die anderen finden es wiederum unabdingbar, dass die Kinder mit den Medien vertraut sind. Da scheiden sich die Geister. Wie ist es aber mit Zornausbrüchen und Gewalt gegen die Geschwister, Eltern und Fremde? Darf ein Kind so laut sein wie es will "zur Förderung der Kindesentwicklung"? Hat ein Nachbar ein Anrecht darauf zu sagen, dass er unter nächtlichem Kinderlärm leidet oder heisst es "ich werde mein Kind nicht um Ruhe bitten - es ist ein Kind und kann somit schreien, so viel und so lange es will"?

Ich unterschreibe das meiste, was Du gesagt hast. Würde mich über weitere Beispiele sehr freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 18:11

Ach..
... Und eins noch: welche Konsequenzen bringt bei euch Fehlverhalten mit sich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:19

Seh das auch wie
geistundsinn
Höflichkeit ist uns sehr wichtig . Das fängt dann auch beim Bitte und Danke und Hallo an. Genauso wie wir unseren Sohn bei bringen auf dem Gehweg Platz zu machen für z.B. alte Menschen oder Menschen im Rollstuhl oder auch Mütter mit Kinderwagen.
Ja wenn ein Kind "böse" ist , gute Frage . Unser Kind ist jetzt 6 Jahre alt und hatte ehrlich gesagt noch nie was wirklich " böses" gemacht. Hab auch noch von niemanden was schlechtes gehört. Eher das Gegenteil ist da der Fall . Es heißt immer : euer Sohn ist ja höflich und gut erzogen, der hört ja und kann sich sehr gut selbst beschäftigen usw. Ich weiß das klingt unglaubwürdig aber es ist so.
Klar hier und da ist er schon mal außer Rand und Band aber nicht wirklich gravierend.
Niemand wird "böse" usw. geboren , denke eher das dies auf Kinder zutrifft wo das Klima Daheim etwas kälter ist.
Unser Kind kam mal in die Küche und meinte zu uns er hätte ne Überraschung. Also sind wir in sein Zimmer , er öffnete den Schrank und der war von innen bemalt. Wir mussten uns das schmunzeln verkneifen weil es lieb gedacht war aber es war nicht in Ordnung Schränke an zu malen
Also hab ich ihm einen Eimer mit etwas Wasser fertig gemacht und einen Schwamm in die Hand gedrückt. Das war dann die Konsequenz dafür und er hat das nie wieder gemacht.
Noch ein Lob an Dich , find die Frage interessant und toll und hoffe das noch mehr Antworten kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 23:28
In Antwort auf yahoich

Seh das auch wie
geistundsinn
Höflichkeit ist uns sehr wichtig . Das fängt dann auch beim Bitte und Danke und Hallo an. Genauso wie wir unseren Sohn bei bringen auf dem Gehweg Platz zu machen für z.B. alte Menschen oder Menschen im Rollstuhl oder auch Mütter mit Kinderwagen.
Ja wenn ein Kind "böse" ist , gute Frage . Unser Kind ist jetzt 6 Jahre alt und hatte ehrlich gesagt noch nie was wirklich " böses" gemacht. Hab auch noch von niemanden was schlechtes gehört. Eher das Gegenteil ist da der Fall . Es heißt immer : euer Sohn ist ja höflich und gut erzogen, der hört ja und kann sich sehr gut selbst beschäftigen usw. Ich weiß das klingt unglaubwürdig aber es ist so.
Klar hier und da ist er schon mal außer Rand und Band aber nicht wirklich gravierend.
Niemand wird "böse" usw. geboren , denke eher das dies auf Kinder zutrifft wo das Klima Daheim etwas kälter ist.
Unser Kind kam mal in die Küche und meinte zu uns er hätte ne Überraschung. Also sind wir in sein Zimmer , er öffnete den Schrank und der war von innen bemalt. Wir mussten uns das schmunzeln verkneifen weil es lieb gedacht war aber es war nicht in Ordnung Schränke an zu malen
Also hab ich ihm einen Eimer mit etwas Wasser fertig gemacht und einen Schwamm in die Hand gedrückt. Das war dann die Konsequenz dafür und er hat das nie wieder gemacht.
Noch ein Lob an Dich , find die Frage interessant und toll und hoffe das noch mehr Antworten kommen.


Vielen lieben Dank für deine Antwort. Am besten fand ich den Part mit dem Eimer Wasser zum Saubermachen. Finde ich sehr beachtlich, dass Du ruhig geblieben bist und nicht geschimpft hast, jemand anderes hätte es vielleicht getan. Habe als Kind auch mal eine Tapete mit Wachsmalern "verschönert" ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen