Home / Forum / Meine Familie / wird meine Tochter nach Berlin gelockt, um........ Chatbekanntschaft

wird meine Tochter nach Berlin gelockt, um........ Chatbekanntschaft

23. April um 19:57

Hallo,
vor 2 Jahren hatte ich einen Bericht gelesen, wo es um einen Fall von  Zuhälterei/Verschleppung ging, wo junge Mädchen/Frauen in diversen Chaträumen geködert wurden und bevorzugt nach Berlin, Hamburg oder München gelockt wurden.

Da stand auch drin, das die Mädchen ganz schnell eine Mauer zu ihren Eltern aufbauen... das wird von der neuen Internetbekanntschaft geschickt gesteuert.
Ich habe stark die Vermutung, das meine Tochter (18j. keinerlei Erfahrung mit Jungs.... da nur aufs Abi konzentriert) auf solch eine Person hereingefallen ist.
Seit einem Monat besteht dieser Kontak, in Form von Chaten und Telefonieren.
Der Kerl wohnt in Berlin und wir in Köln.
Seit einem Monat verhält sich unsere Tochter auch recht seltsam.

Heute kam sie damit rüber, das sie für 2 Tage nach Berlin fahren wolle. Zu irgendeiner Messe.
Und da kam der Stein ins Rollen... aus Scherz sagten wir, das wir mitkämen (von der Internetbekanntschaft wussten wir bis dato nichts)
Unsere Tochter hat uns dermaßen angegiftet, das wir es sein lassen sollten. Sie will nicht das wir zur selben Zeit nach Berlin fahren, wann sie es vorhat.
So kam dann diese Internetbekanntschaft raus.
19. Jahre, kein Schulabschluss,  keine Lehre,  ob er arbeitet ist unbekannt.
Sie hat im Prinzip nur dessen "angeblichen" Namen und sonst nichts.
Will 2 Tage im Hotel (mit ihm?) übernachten. Weil er könnte nicht hierher kommen, weil er kein Geld dafür hat.
Mehr ist nicht herauszubekommen..sie mauert komplett. Will nichteinmal ein Foto von ihm zeigen..
Bei mir läuten da alle Alarmglocken die ich habe.....

Was denkt ihr darüber??

Mehr lesen

24. April um 22:59
In Antwort auf hermann13

Hallo,
vor 2 Jahren hatte ich einen Bericht gelesen, wo es um einen Fall von  Zuhälterei/Verschleppung ging, wo junge Mädchen/Frauen in diversen Chaträumen geködert wurden und bevorzugt nach Berlin, Hamburg oder München gelockt wurden.

Da stand auch drin, das die Mädchen ganz schnell eine Mauer zu ihren Eltern aufbauen... das wird von der neuen Internetbekanntschaft geschickt gesteuert.
Ich habe stark die Vermutung, das meine Tochter (18j. keinerlei Erfahrung mit Jungs.... da nur aufs Abi konzentriert) auf solch eine Person hereingefallen ist.
Seit einem Monat besteht dieser Kontak, in Form von Chaten und Telefonieren.
Der Kerl wohnt in Berlin und wir in Köln.
Seit einem Monat verhält sich unsere Tochter auch recht seltsam.

Heute kam sie damit rüber, das sie für 2 Tage nach Berlin fahren wolle. Zu irgendeiner Messe.
Und da kam der Stein ins Rollen... aus Scherz sagten wir, das wir mitkämen (von der Internetbekanntschaft wussten wir bis dato nichts)
Unsere Tochter hat uns dermaßen angegiftet, das wir es sein lassen sollten. Sie will nicht das wir zur selben Zeit nach Berlin fahren, wann sie es vorhat.
So kam dann diese Internetbekanntschaft raus.
19. Jahre, kein Schulabschluss,  keine Lehre,  ob er arbeitet ist unbekannt.
Sie hat im Prinzip nur dessen "angeblichen" Namen und sonst nichts.
Will 2 Tage im Hotel (mit ihm?) übernachten. Weil er könnte nicht hierher kommen, weil er kein Geld dafür hat.
Mehr ist nicht herauszubekommen..sie mauert komplett. Will nichteinmal ein Foto von ihm zeigen..
Bei mir läuten da alle Alarmglocken die ich habe.....

Was denkt ihr darüber??

Das gab es schon immer. Vor 80 Jahren nannte man sie "Poussierstengel" , später nannte man sie "loverboys".

Männer aus dem Rotlichtmilieu, die Mädels dazu bringen, sich in sie zu verlieben, ihnen Kleider und Schmuck schenken und ihnen sagen: "arbeite eine Zeit im Gewerbe, dann haben wir genug Geld und machen uns ein schönes Leben. Und schließlich hab ich ja auch in dich investiert".
Und natürlich versuchen diese Männer, die früheren Beziehungen zu zerstören.
Ich kenne eine junge Frau, die von enem Loverboy geheiratet wurde (große Hochzeitsfeier auf Mauritius).

Ich weiss nicht, was für ein Typ der Junge ist, aber ein loverboy würde sich nie so ärmlich "verkaufen". Die täuschen das süße Leben vor. Die fantastischen Aussichten. Das viele Geld.
Wenn du das ganz genau wissen willst, kannst du vielleicht versuchen, dir das von einem Kripobeamten von der Sitte (Sittendezernat) erklären zu lassen.

Übrigens: Auch ich schenke Mädels, die sehr viel jünger sind als ich, Kleidung oder Kosmetika zum Geburtstag. Eine alte Freundin hat 4 Töchter und wenig Geld. Ich gehe mit ihnen zu H&M und bezahle an der Kasse. Es macht mir Spaß; ich hab die Jüngste noch im Bauch ihrer Mutter gesehen. Ich bin trotzdem definitiv keiner aus dem Milieu.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 23:17
In Antwort auf steffen244

Das gab es schon immer. Vor 80 Jahren nannte man sie "Poussierstengel" , später nannte man sie "loverboys".

Männer aus dem Rotlichtmilieu, die Mädels dazu bringen, sich in sie zu verlieben, ihnen Kleider und Schmuck schenken und ihnen sagen: "arbeite eine Zeit im Gewerbe, dann haben wir genug Geld und machen uns ein schönes Leben. Und schließlich hab ich ja auch in dich investiert".
Und natürlich versuchen diese Männer, die früheren Beziehungen zu zerstören.
Ich kenne eine junge Frau, die von enem Loverboy geheiratet wurde (große Hochzeitsfeier auf Mauritius).

Ich weiss nicht, was für ein Typ der Junge ist, aber ein loverboy würde sich nie so ärmlich "verkaufen". Die täuschen das süße Leben vor. Die fantastischen Aussichten. Das viele Geld.
Wenn du das ganz genau wissen willst, kannst du vielleicht versuchen, dir das von einem Kripobeamten von der Sitte (Sittendezernat) erklären zu lassen.

Übrigens: Auch ich schenke Mädels, die sehr viel jünger sind als ich, Kleidung oder Kosmetika zum Geburtstag. Eine alte Freundin hat 4 Töchter und wenig Geld. Ich gehe mit ihnen zu H&M und bezahle an der Kasse. Es macht mir Spaß; ich hab die Jüngste noch im Bauch ihrer Mutter gesehen. Ich bin trotzdem definitiv keiner aus dem Milieu.
 

Ps: Teenies in diesem Alter sind kaum zu bremsen! Sie wollen ihre Erfahrungen machen, es treibt sie raus,
Kennst du jemanden in Berlin bei dem sie einen "Höflichkeitsbesuch " machen könnte? Dann hätte sie schon einen Kontakt. Oder lebt eine Freundin, Verwandte oder so in Berlin?
Deine Tochter ist im "die Mama versteht überhaupt nichts" Alter.

Der Zoo hat mir sehr gefallen. Besonders die wunderschöne Panterdame mit ihren Jungen. Und die verschiedenen Leoparden.

Deine Tochter wird bestimmt versuchen, in den Techno-Club "Friedrichshain" reinzukommen. Weltberühmt, wild, mehr geht nicht in Deutschland, Schau im Internet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 23:25

In KÖLN gibt es kein "Friedrichshain".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 20:23

Hallo,
heute Morgen war sie bereit gewesen, alles zu stornieren. Sie fand, das da iwas nicht stimmen kann.
Jetzt sieht es allerdings wieder ganz anders aus.
Sie hatte wohl heute Mittag mit ihm telefoniert. Er zeigte vollstes Verständnis, das ihr bevorstehendes Abi wichtiger ist, als eine Beziehung. Er würde sie sogar unterstützen---( lol.. wie will ein Sonderschüler jemanden beim Abi helfen??), er würde sie da total verstehen. Man könne ja warten bis nach dem Abi und bla bla.... reden hier von der großen Liebe, obwohl die beiden sich nie real getroffen haben...  könnte echt da mit dem Kopf gegen die Wand
Jetzt habe ich herausgefunden, das er polizeilich kein unbeschriebenes Blatt ist... leider lässt das meine Tochter kalt.
Meiner Frau geht das ganze extrem nah... heute kamen sogar ganz andere Töne von ihr, wie ich es normalerweise gewohnt bin. Lass das Kind  machen.... sie wird sehen was sie davon hat. Wenn es in die Hose geht, soll sie jemanden anderen dann die Ohren voll jammern...

Naja, kann man nur hoffen das es kein Loverboy ist.... sie wird ihre Lektion lernen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 22:34

Und wer bezahlt das Hotel für 2 Tage?

Zahl dem Jungen doch das Zugticket, damit er euch besuchen kann

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 1:12

Hey ihr lieben, 

Das ist wirklich eine sehr verzwickte Lage in welcher ihr euch befindet. 

Da ich persönlich nicht soo weit entfernt von dem Alter deiner Tochter bin, kann ich verstehen, dass sie eure Sorge, Misstrauen, etc.... total unnötig und übertrieben findet. 
Ich selber habe mich in dem Alter mit einigen Leuten getroffen, die ich auch übers Internet kennengelernt habe (mein Glück ist alles gut gegangen!). Heute denke ich mir auch: woah, wie naiv bin ich gewesen?! Man muss mir zugute halten, dass ich ein starkes Bauchgefühl habe, dennoch ich war es unglaublich unverantwortlich und sehr dumm von mir. 

Deiner Tochter hat euch schon mal gesagt, dass es sich um ein hotel handelt, und trotz der Zimmer somit mehr oder weniger ein öffentlicher Bereich. 

Außerdem wird eure Tochter die Augen verdrehen, da sie mit diesem Mann bereits geschrieben und telefoniert hat und somit denkt ihn gut zu kennen. Und da ich schon in den selben Situationen gesteckt habe: glaube mir, dass ist null so! Man denkt jemand sehr gut zu kennen weil man lange und viel mit ihm redet und schreibt, schlussendlich weiß man aber gar nichts! 

Persönlich würde ich nochmal eine geeignete Zeit suchen und mit ihr unter vier Augen reden. Ihr erklären, was deine genaue Furcht ist, so wie du sie uns geschildert hast, dir diesen Typen genau beschreiben lassen, hören warum deine Tochter für ihn schwärmt (nur ein "Komplimenten-Geber"?) und zu aller Not, wenn sie wirklich dorthin gehen will, alles für den absoluten Notfall besprechen. Nicht nur die Basics, wie Hotelname, - Nummer, etc..., sondern zb eine halbstündige SMS mit "Rosa Strümpfe" wenn alles gut läuft oder "Der Himmel ist blau" wenn sie in Not ist. Sowas zb. Und sollte sie nicht antworten, rufst du im Hotel an und lässt dich ins Zimmer durchstellen oder von der Rezeption nachfragen. Das kann sie ihrer Bekanntschaft auch leicht erklären, immerhin ist sie wie du sagst neu im Dating Gebiet und mit 18 sind die Eltern auch noch besorgt. Sag ihr ehrlich dass du einfach tierische Angst um sie hast.


Aber nochmal: wenn dir dein Bauchgefühl sagt, da stimmt was nicht, vertraue auch drauf! Wir Menschen haben ein gutes!!! 



Ich hoffe sehr, dass das wirklich alles ganz harmlos ist und deine Tochter vielleicht ihre erste schöne Bekanntschaft mit der Liebe macht ❤️alles liebe euch
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 3:32

Vor einigen Jahren war im Fernsehen, ein Film über die Loverboy-Szene und wie junge Frauen angefixt werden Schliesslich landete dieses Mädchen in Rotterdam in einem Bortel. Vielleicht habt ihr zu Gang zu einem ihrer Freundinnen und könnt so Einfluss auf sie gewinnen. Ich würde nicht tun, was sie zum Gegenteil bewegt. Meine Eltern hätten den Jungen zu uns nach Hause eingeladen. Mein bester Freund macht, dass jetzt auch mit dem Freund seiner Tochter. Ihr Freund wohnt quasi jetzt bei ihnen, aber mein Freund, sagt so weiss ich wenigstens was er treibt. So habt ihr die Kontrolle über das was und wo es passiert. Ich würde es auch so begründen, dass es doch wesentlich einfacher ist für euere Tochter, vorallem mit den Vorbereitungen zum Abitur, wenn sie ihn bei Euch trifft. Zumal sie sich die Hotelkosten spart und vorallem Zeit. Muss ja nicht gleich für ein ganzes Monat sein, aber ein Wochenende. Ausserdem würde ihr Euch freuen, wenn ihr ihn kennenlernen würdet und ihr würdet entsprechenden Platz und Zeit gemeinsam lassen. Sollte, wie ich mal dann vermute, kalte Füsse bekommen, dann hat sich es sicherlich sehr schnell erledigt. Aber lieber etwas Geld jetzt investieren, als dann irgendwann die grosse Suche starten zumüssen, die meistens dann noch wesentlich teuerer ist. Vielleicht hat euere Tochter zu jemanden in der Familie einen guten Draht. Sollte am besten eine Frau sein, wenn möglich im gleichen Alter, denn die können ihr auf einer anderen Weise verständlich machen, dass diese Reise nach Berlin ohne Begleitung ins Auge gehen kann oder sie kann ihr anbieten sie zu begleiten. 
Generell sind erste Treffen im am sichersten, in Umgebungen wo sich der Besuchte auskennt. In Eueren Fall Köln. Auch wenn Ihr Zähne zusammenbeissen und Euch mehr auf die Zunge beissen müsst, akzeptiert ihn als Freund Euerer Tochter, auf Kontra zugehen, bringt nichts. Freut über das sie eine Freund hat, auch wenn ihr die Fingernägel in den Tisch krallen müsst und seit so grosszügig und ladet den jungen Mann zu Euch nach Köln ein. Vorallem habt dabei einen Vorteil, dass erwartet weder euere Tochter noch der Kerl. Kriege werden nicht durch rationalles Handeln gewonnen sondern durch irrationales Handel. Die Amerikaner wären nie in Frankreich gelandet, wenn sie an schmälsten Stelle übergesetzt wäre. Nein, sie haben den längsten Weg genommen und beschissenes Wetter.

Viel Glück bei dieser Aktion.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 7:53

Kompromisse? Bietet doch eurer Tochter an den Zug und die eine Nacht Hotel in Köln für ihn zu zahlen dann ist sie wenigstens bei euch in der Nähe. Besteht aber nicht darauf ihn kennen zu lernen sonst blockt sie wahrscheinlich.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 9:29

danke für eure Antworten.
Es hängt ja noch mehr dran...
Meine Tochter hat nächsten Monat ihre Abi Prüfungen. Sie hat sehr hart dafür arbeiten (lernen) müssen, um das Gymnasium zu packen... sie hat fast jeden Tag bis 21-22Uhr gelernt.
Sie ist "eigentlich" ein sehr ehrgeiziger, zielstrebiger und fleissiger Mensch.
Seit sie diesen Kerl kennt (4 Wochen), sieht man sie nicht mehr lernen und das kurz vor den Prüfungen!!
Sie wollte danach Studieren-- interessiert sich für Universum, finde schwarze Löcher total interessant usw....
Und dieser Typ. Ich will das meine Tochter einen Mann findet, der mit beiden Beinen in der Realität steht und nicht von mal schaun, vielleicht lebt.
Und dazu gehört ein Sonderschüler, mit abgebrochener Lehre!, dessen Eltern alkoholiker sind, leider nicht dazu und daher mag ich (wir) den auch gar nicht kennen lernen.
Mag engstirnig klingen, aber ich habe da in meinem Leben selber einige Erfahrungen (mehr als mir lieb ist) sammeln können.
Ich weiss nicht was dieser Kerl innerhalb von 4 Wochen mit ihr angestellt hat. Aber wenn man nach bereits nach 2 Wochen, sich am Telefon "ich liebe dich" ins Ohr säuselt, bekomme ich das kotzen.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 9:30
In Antwort auf lori1223

Und wer bezahlt das Hotel für 2 Tage?

Zahl dem Jungen doch das Zugticket, damit er euch besuchen kann

das Hostel hat meien Tochter für beide schon bezahlt... und nein, den Kerl möchten wir nicht kennenlernen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 10:37

das wäre hart....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 10:55
In Antwort auf hermann13

Hallo,
vor 2 Jahren hatte ich einen Bericht gelesen, wo es um einen Fall von  Zuhälterei/Verschleppung ging, wo junge Mädchen/Frauen in diversen Chaträumen geködert wurden und bevorzugt nach Berlin, Hamburg oder München gelockt wurden.

Da stand auch drin, das die Mädchen ganz schnell eine Mauer zu ihren Eltern aufbauen... das wird von der neuen Internetbekanntschaft geschickt gesteuert.
Ich habe stark die Vermutung, das meine Tochter (18j. keinerlei Erfahrung mit Jungs.... da nur aufs Abi konzentriert) auf solch eine Person hereingefallen ist.
Seit einem Monat besteht dieser Kontak, in Form von Chaten und Telefonieren.
Der Kerl wohnt in Berlin und wir in Köln.
Seit einem Monat verhält sich unsere Tochter auch recht seltsam.

Heute kam sie damit rüber, das sie für 2 Tage nach Berlin fahren wolle. Zu irgendeiner Messe.
Und da kam der Stein ins Rollen... aus Scherz sagten wir, das wir mitkämen (von der Internetbekanntschaft wussten wir bis dato nichts)
Unsere Tochter hat uns dermaßen angegiftet, das wir es sein lassen sollten. Sie will nicht das wir zur selben Zeit nach Berlin fahren, wann sie es vorhat.
So kam dann diese Internetbekanntschaft raus.
19. Jahre, kein Schulabschluss,  keine Lehre,  ob er arbeitet ist unbekannt.
Sie hat im Prinzip nur dessen "angeblichen" Namen und sonst nichts.
Will 2 Tage im Hotel (mit ihm?) übernachten. Weil er könnte nicht hierher kommen, weil er kein Geld dafür hat.
Mehr ist nicht herauszubekommen..sie mauert komplett. Will nichteinmal ein Foto von ihm zeigen..
Bei mir läuten da alle Alarmglocken die ich habe.....

Was denkt ihr darüber??

Ich glaube, dass ist total verständlich, dass man sich Sorgen macht. Vor langer Zeit habe ich auch schon mal von dieser Masche aus dem Netz gehört...ich würde deshalb, wachsam sein, mit ihr reden und den Vorschlag unterbreiten,dass der Typ Sie in Köln besuchen könnte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 13:24
In Antwort auf hermann13

danke für eure Antworten.
Es hängt ja noch mehr dran...
Meine Tochter hat nächsten Monat ihre Abi Prüfungen. Sie hat sehr hart dafür arbeiten (lernen) müssen, um das Gymnasium zu packen... sie hat fast jeden Tag bis 21-22Uhr gelernt.
Sie ist "eigentlich" ein sehr ehrgeiziger, zielstrebiger und fleissiger Mensch.
Seit sie diesen Kerl kennt (4 Wochen), sieht man sie nicht mehr lernen und das kurz vor den Prüfungen!!
Sie wollte danach Studieren-- interessiert sich für Universum, finde schwarze Löcher total interessant usw....
Und dieser Typ. Ich will das meine Tochter einen Mann findet, der mit beiden Beinen in der Realität steht und nicht von mal schaun, vielleicht lebt.
Und dazu gehört ein Sonderschüler, mit abgebrochener Lehre!, dessen Eltern alkoholiker sind, leider nicht dazu und daher mag ich (wir) den auch gar nicht kennen lernen.
Mag engstirnig klingen, aber ich habe da in meinem Leben selber einige Erfahrungen (mehr als mir lieb ist) sammeln können.
Ich weiss nicht was dieser Kerl innerhalb von 4 Wochen mit ihr angestellt hat. Aber wenn man nach bereits nach 2 Wochen, sich am Telefon "ich liebe dich" ins Ohr säuselt, bekomme ich das kotzen.
 

Umso mehr ihr ihn aber ablehnt, umso mehr rennt sie in seine Arme!

Zudem ist eure Tochter, diejenige die nicht mehr lernt und sich unverantwortlich benimmt, wieso ist das jetzt alles seine Schuld? Weißt du, was die sonst noch besprechen? Weißt du, ob er sie nicht sogar auffordert zu lernen? Sie ist bestimmt kein Engel und er vielleicht auch kein teufel. 

Mag ja sein, dass er bislang nicht viel erreicht hat. Was meinst du hätte deine Tochter erreicht, wenn sie zwei Alkohliker als Eltern hätte und vermutlich keine bis kaum Unterstützung erfahren hätte? Vielleicht ist der Typ nicht super schlau, aber deswegen muss er nicht per se ein schlechter Mensch sein! 

Sind so meine Gedanken dazu. Ansonsten vielleicht einfach mal von jemandem Freundin, Tante oder ähnliches Infos vermitteln lassen, was bei treffen mit Menschen aus dem Internet zwecks Sicherheit beachtet werden sollte. 

 

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. April um 13:55

Ihr könnt da jetzt nicht aussteigen...Ich würde den einladen...er soll kommen, ihr bucht ein Zugticket, er kann bei euch übernachten...und dann stellt ihr in Aussicht, dass sie sich dann später wenn alles gut lief auch sicher in Berlin treffen können...Wahrscheinlich würde der Typ eh nie kommen, wenn er Fake ist...Ihr müsst offen sein und dennoch Bedingungen stellen...Lg

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 16:01
In Antwort auf hermann13

danke für eure Antworten.
Es hängt ja noch mehr dran...
Meine Tochter hat nächsten Monat ihre Abi Prüfungen. Sie hat sehr hart dafür arbeiten (lernen) müssen, um das Gymnasium zu packen... sie hat fast jeden Tag bis 21-22Uhr gelernt.
Sie ist "eigentlich" ein sehr ehrgeiziger, zielstrebiger und fleissiger Mensch.
Seit sie diesen Kerl kennt (4 Wochen), sieht man sie nicht mehr lernen und das kurz vor den Prüfungen!!
Sie wollte danach Studieren-- interessiert sich für Universum, finde schwarze Löcher total interessant usw....
Und dieser Typ. Ich will das meine Tochter einen Mann findet, der mit beiden Beinen in der Realität steht und nicht von mal schaun, vielleicht lebt.
Und dazu gehört ein Sonderschüler, mit abgebrochener Lehre!, dessen Eltern alkoholiker sind, leider nicht dazu und daher mag ich (wir) den auch gar nicht kennen lernen.
Mag engstirnig klingen, aber ich habe da in meinem Leben selber einige Erfahrungen (mehr als mir lieb ist) sammeln können.
Ich weiss nicht was dieser Kerl innerhalb von 4 Wochen mit ihr angestellt hat. Aber wenn man nach bereits nach 2 Wochen, sich am Telefon "ich liebe dich" ins Ohr säuselt, bekomme ich das kotzen.
 

hallo
ich kann dir total nachfühlen und kann mir leider nur vorstellen wie ich Euch fühlt. Habe leider keine eigenen Kinder, aber wie Euch schon hier geantwortet wurde, ehe mehr Ihr Euch dagegen stellt, desto leichter macht es dem Typen. Denn der Typ zeigt für sie Verständnis, dass Ihr momentan nicht zeigt. Vielleicht ist es momentan gerade vor der Prüfung etwas zuviel für Euere Tochter. Vielleicht suchte Euere Tochter einfach jemanden mit dem sie reden konnte und ist dem Kerl einfach auf den Leim gegangen. Wenn ich zurückblicke hatte ich auch mal eine solche Phase, nachdem meine Mutter gestorben ist. Was folgten waren sieben Jahre Krach mit meinem Vater, weil er für mich kein Verständnis zeigte. OK, in diesem Moment hätten wir beide Verständnis für einander zeigen müssen. Generell, bin trotzdem glimpflich aus der Sache rausgekommen, aber ich hätte mir die Zeit und Erfahrung sparen können. Mittlerweile verstehen wir uns wieder. Was hat bei uns geholfen. Jemand der eine Brücke zwischen uns bauen konnte und diese aufrecht erhielt. Was bei zwei Brüdern nicht so schwer ist. Vielleicht habt ihr in Euerer Verwandschaft jemand, der einen guten Kontakt zu ihr hat und sie vielleicht mal für ein Wochenende zu sich nehmen kann, nur mit ihr zureden. Ich habe die Vermutung, dass da was im Hintergrund abläuft, was sie Euch nicht traut zu erzählen und das dieser Kerl weiss auszunützen. Ihr wisst selbst, dass der Satz "Ich liebe Dich" manchmal nicht der Tastendruck wert ist und schnell geschrieben und nicht gemeint ist.
Wie schrieben, kann ich nicht mitreden, weil ich keine Kinder habe, aber dafür zwei Abschlüsse in Personalmotivation. Vielleicht solltet ihr Euere Tochter nur normal in den Arm nehmen und die Sicherheit geben, dass sie von Euch auch noch geliebt wird, wenn das mit dem Abitur nichts wird. Anerkennung ist meisten wichtiger und billiger als eine Gehaltserhöhung. Vielleicht hat Euere Tochter auch nur Angst zu versagen und Euch zu enttäuschen und hat das Gespräch mit einem Unbekannten gesucht, der sich aus berufswegen dafür interessiert und junge Mädchen für seine Ziele zu manipulieren. Und glaubt mir das geht schneller als Ihr Euch vorstellen könnt. Die sind besser als die Verkäufer in einem Elektroladen. Eigentlich wollte ich ja nur einen 40 Zoll Fernseher, aber 55 Zoll Fernseher war dann doch hübscher. Auch wenn er mich 200 Euro mehr gekostet hat. Ich kann mir vorstellen, dass Ihr Stolz auf Euere Tochter seit und da habt Ihr sicherlich auch allen Grund dazu. Vielleicht ist ja für Euch möglich mit ihr nochmal wohin zufahren, um vor den Prüfungen noch mal durchzuschnaufen. Vielleicht könnt Ihr herausfinden, welche Ängst die gerade beschäftigt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 21:04

Was soll das denn bringen? Wenn man droht sie rauszuschmeißen, wird doch alles schlimmer!!! Sie muss natürlich wissen, dass die Eltern sich sorgen und wenns geht, sollte der Typ zu ihr kommen und sie sollte ihn im Café treffen, ABER das Wichtigste ist, dass sie weiß, dass sie sich bei ihren Eltern Hilfe suchen kann, wenn etwas ist und nicht noch, dass die Eltern sich abwenden!! Genau sowas treibt so ein junges Mädel doch erst recht in seine Arme.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 22:30
In Antwort auf lisa123451

Umso mehr ihr ihn aber ablehnt, umso mehr rennt sie in seine Arme!

Zudem ist eure Tochter, diejenige die nicht mehr lernt und sich unverantwortlich benimmt, wieso ist das jetzt alles seine Schuld? Weißt du, was die sonst noch besprechen? Weißt du, ob er sie nicht sogar auffordert zu lernen? Sie ist bestimmt kein Engel und er vielleicht auch kein teufel. 

Mag ja sein, dass er bislang nicht viel erreicht hat. Was meinst du hätte deine Tochter erreicht, wenn sie zwei Alkohliker als Eltern hätte und vermutlich keine bis kaum Unterstützung erfahren hätte? Vielleicht ist der Typ nicht super schlau, aber deswegen muss er nicht per se ein schlechter Mensch sein! 

Sind so meine Gedanken dazu. Ansonsten vielleicht einfach mal von jemandem Freundin, Tante oder ähnliches Infos vermitteln lassen, was bei treffen mit Menschen aus dem Internet zwecks Sicherheit beachtet werden sollte. 

 

Sehe ich auch so.
Es ist auch möglich, dass die Tochter sich so distanziert und nicht mit viel Informationen rausrückt, weil sie gemerkt hat, dass ihre Eltern dem Freund von vornherein abgeneigt sind. Ich weiß noch wie meine Mutter immer reagiert hat als ich noch ein Teenager war und Internetfreunde hatte...da wurde auch gleich der Teufel an die Wand gemalt, sodass mir dann die Lust verging, sie noch weiter einzuweihen.
Ich denke auch, dass es das Beste wäre, den Freund nach Hause einzuladen, ihm das Ticket zu bezahlen, und ihn dann gemeinsam kennenzulernen. Verbieten können werden sie den Kontakt wohl kaum und wenn sie ihn mag und mit ihm ihre ersten Beziehungserfahrungen macht, wird sie sowieso nicht viel davon abhalten, ihn irgendwann auch mal zu treffen.
Und nur weil er selbst kein Abi hat, ist das doch erst mal kein Grund, sich als Elternteil gegen die Beziehung zu stellen. Er kann ja trotzdem ein ganz Netter sein. Und das Mädel ist alt genug um selbst Entscheidungen zu treffen.
Allerdings halte ich es auch für sinnvoll, ein paar Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, falls sie doch alleine zu ihm hinfährt (statt andersrum).
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 15:44

Versucht mit ihr zu verhandeln, dass sie erst nach dem Abi fährt. Und zahlt ggf drauf, dass sie ihr eigenes Hotelzimmer in Berlin hat, um Rückzugsmöglichkeit für den Fall der Fälle zu haben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 22:17
In Antwort auf hermann13

das Hostel hat meien Tochter für beide schon bezahlt... und nein, den Kerl möchten wir nicht kennenlernen...

Ja ich kann dich verstehen. Aber wenn er bei euch ist und du ihn kennenlernst, hast du die Situation doch besser unter Kontrolle. Woher hat deine Tochter denn das Geld für die Reise?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 13:17

Mit 18 is sie volljährig. aber geschützt sollte sie in einer bestimmten weise schon werden. Sorgen sind immer gut, aber wie hier alle sagen-ihr treibt sie weg von euch.
Egal was für ein Trottel-Lügner-Sonderschüler auch sein mag. Eure Tochter mag ihn-das ist das entscheidende was ihr euch zu herzen nehmen solltet. Nehmt euch sie zur Brust und sagt ihr wollt sie nicht komplett allein in die große Stadt schicken-zuerst wollt ihr ihn kennenlernen um zumindest zu wissen dass sie dann in guten Händn ist bei ihm.
Wenn er Fake ist, wird er sich danach nicht mehr melden.....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 13:55

Leider viel zu wenig angst vor dem Unbekannten durch diese Blinde Date Gesellschaft.
Ich hatte immer Angst dass wer komisces dabei kommt und habe mich extra an ganz öffentlche Orten verabredet und geschaut dass mind. eine Person weiß wo ich mit wem bin. Denn mit diesen Geschichten wie Love Scam und sowas ist es ja schon wie diese Handy Abonnements vor denen früher alle mal eines hatten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 16:18

Mein Gott! War sie noch nie in einer anderen Stadt?

Das wahrscheinlichste, was passieren könnte: Dass sie von dem Jungenn enttäuscht ist. Da ihr liebevolle und taktvolle Eltern seid, werdet ihr dann nicht sagen: "Das hab ich vorher gewusst".

Dass gerade der ein "Loverboy" ist, schließ ich aus.

Die gesteigerten Befürchtungen gegenüber Gefahren liegen an der hohen Medienpräsenz, zB an der großen Zahl von Fernsehsendern.

In der Realität geht die Kriminalität seit 20 Jahren zurüch. Allerdings fiel sie in den Jahren 2017 und 2018 nicht weiter.

Bitte verliert nicht den Boden zur Realität! Natürlich ist es schwer, ein Kind erwachsen werden zu lassen. Was werdet ihr tun, wenn sie 28 ist?

Alles Gute für euch Alle! Wenn möglich: Entspannt euch!

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 16:25

gehts jetzt darum, dass man sich Sorgen macht, dass das Kind jemanden trifft den man nicht kennt oder nur darum, dass es jemanden trifft, der nicht in dessen Gesellschaftlichen Schicht nicht passt.


 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 16:46
In Antwort auf sonnenfrei

gehts jetzt darum, dass man sich Sorgen macht, dass das Kind jemanden trifft den man nicht kennt oder nur darum, dass es jemanden trifft, der nicht in dessen Gesellschaftlichen Schicht nicht passt.


 

@sonnenfrei

das wäre auch möglich. Aber ich denke, es geht mehr um das Loslassen können.

Meiner Mutter war sehr lange kaum ein Mädel recht, das ich etwas näher kennenlernte. Wie war dein Vater in dieser Hinsicht dir gegenüber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 12:38

Hallo,
meine Tochter hat den Kerl abserviert.
Sie hat ihr Herz mal abgeschaltet und ihr Hirn eingeschaltet.
Zuviele Gegensätze.....
Mittlerweile fragt sie sich, wie es soweit kommen konnte...  liebe macht nicht nur blind, sondern auch dumm!!
Jetzt lernt sie auch wieder fürs Abi, was sie ja die letzten Wochen nicht getan hat, weil das Chatten/Telefonieren ja wichtiger war.

Danke an allen, für die Antworten... einige waren sehr hilfreich.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 12:40
In Antwort auf hermann13

Hallo,
meine Tochter hat den Kerl abserviert.
Sie hat ihr Herz mal abgeschaltet und ihr Hirn eingeschaltet.
Zuviele Gegensätze.....
Mittlerweile fragt sie sich, wie es soweit kommen konnte...  liebe macht nicht nur blind, sondern auch dumm!!
Jetzt lernt sie auch wieder fürs Abi, was sie ja die letzten Wochen nicht getan hat, weil das Chatten/Telefonieren ja wichtiger war.

Danke an allen, für die Antworten... einige waren sehr hilfreich.
 

freut mich dass der Verstand gesiegt hat....das Herz wird eh noch mal zum zuge kommen wenn die zeit reif ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai um 15:38
In Antwort auf hermann13

Hallo,
meine Tochter hat den Kerl abserviert.
Sie hat ihr Herz mal abgeschaltet und ihr Hirn eingeschaltet.
Zuviele Gegensätze.....
Mittlerweile fragt sie sich, wie es soweit kommen konnte...  liebe macht nicht nur blind, sondern auch dumm!!
Jetzt lernt sie auch wieder fürs Abi, was sie ja die letzten Wochen nicht getan hat, weil das Chatten/Telefonieren ja wichtiger war.

Danke an allen, für die Antworten... einige waren sehr hilfreich.
 

Hat sie das von sich aus getan oder weil du sie dazu gedrängt hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 7:35

du verstehst es nicht oder?

dass ein vater so einen kerl eben nicht für seine tochter will!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 9:51

ja kann sie doch!

es ging doch nur darum dass es dem vater nicht schmeckt!

und das ist verständlich!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 14:04

Absolut richtig, die Tochter ist erwachsen und heutzutage ist es nicht mehr die Entscheidung der Eltern, wer der Schwiegersohn werden soll. Dem TE passte nur nicht, dass ihr Freund nicht denselben Abschluss hat wie sie und nicht aus einer Bilderbuchfamilie kommt. Was die Tochter will, spielt dabei wohl keine Rolle oder wie? Am Ende muss sie ja mit dem Freund leben und nicht er.
Und ob das nun etwas langfristiges geworden wäre oder nicht...wenn der Vater meint, seiner Tochter Beziehungen verbieten zu können, nur damit sie erst mal schön lernt und außer Abiturvorbereitung nichts anderes in ihrem Leben kennt, ist das ziemlich daneben. Klar, wollen Eltern meistens nur das Beste für ihr Kind, manche davon übersehen aber, dass sie ihrem Kind damit nichts Gutes tun, wenn sie alles verbieten bzw. sabotieren. Am Ende müssen Kinder lernen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und dabei hin und wieder auch mal auf die Schnauze zu fliegen, sonst werden sie noch viel später ohne die Meinung ihrer Eltern gar keine Lebensentscheidung treffen können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen