Home / Forum / Meine Familie / Wir wollen auswandern! Und was ist mit den Kindern?

Wir wollen auswandern! Und was ist mit den Kindern?

4. Oktober 2005 um 17:12

hallo.
mein mann und ich möchten nach australien auswandern. in drei monaten ist der abflug geplant.
wir haben uns schon vor einigen monaten ein haus in westaustralien gekauft. es liegt in einem kleinen ort am meer.
wir haben drei kinder, einen sechsjährigen sohn, eine dreijährige tochter und einen säugling.
nun meine frage
hat jemand von euch erfahrung mit dem auswandern und den kindern?
im ort gäbe es eine grundschule, aber natürlich würde dort englisch gesprochen.
unser ältester hat seit einem jahr englishc unterricht, aber ich gehe nicht davon aus, dass seine kentnisse für eine englischsprachige schule reichen und im umkreis von 1000 km gibt es keine deutschsprachige schule in der gegend.

weiß vielleicht jemand einen rat? sollten wir dann noch ein jahr länger mit der einschulung warten? aber er ist ja schon 6 jahre alt.
danke
milena

Mehr lesen

5. Oktober 2005 um 6:31

Wie ist es denn mit Euch?
sprecht Ihr englisch? Wenn ein, könnt ihr noch so lange warten, er wird es auch nicht richtig sprechen. Das ist so wie mit den Ausländern hier, wird zu hause deutsch gesprochen, haben es die Kinder viel einfacher. Könnt Ihr den Großen nicht in eine Art "Vorschule" geben? Ich weiss nich ob es in Australien sowas gibt...
Habt ihr euch eigentlich vorher gar keinen Kopf um die Kinder gemacht? Sorry aber es klingt für mich so, ein Haus gekauft, die Flugtickets gekauft und dann "uuups" wir haben da ja noch die Kinder .....das wäre doch das erste, was Eltern interessieren müsste, oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 10:44

Das
...wichtigste wäre aber eine arbeitserlaubnis .....sonst müßt ihr nach 3 monaten nämlich wieder raus, glaub ich. die kinder lernen die sprache automatisch mit - das dürfte kein problem sein.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 10:49
In Antwort auf lilia_12629207

Das
...wichtigste wäre aber eine arbeitserlaubnis .....sonst müßt ihr nach 3 monaten nämlich wieder raus, glaub ich. die kinder lernen die sprache automatisch mit - das dürfte kein problem sein.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Automatisch?
naja, aber wenn ein Kind eingeschult werden soll, ist es mit "automatisch" vorbei. Da sollte man schon wählen zwischen:
-gute englische sprachkenntnisse - einschulen in "Normale" Schule
-schlechte englische Sprachkenntnis - nicht einschulen und Sprache erlernen (WO???), bzw. einschulen in deutsche Schule
ansonsten wird es sehr schwierig für das kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 11:25

mal ne kleine frage....
was ist mit joel ????

Für alle anderen... schaut in ihren anderen thread...

lg twin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 13:55
In Antwort auf flyingkat

Automatisch?
naja, aber wenn ein Kind eingeschult werden soll, ist es mit "automatisch" vorbei. Da sollte man schon wählen zwischen:
-gute englische sprachkenntnisse - einschulen in "Normale" Schule
-schlechte englische Sprachkenntnis - nicht einschulen und Sprache erlernen (WO???), bzw. einschulen in deutsche Schule
ansonsten wird es sehr schwierig für das kind

Hab
...eine freundin mit familie in australien.....die kinder haben es wirklich "automatisch" gelernt, das englisch. das größte problem war halt eine dauer-arbeitsgenehmigung zu kriegen. die in australien brauchen nämlich nicht jeden, dem einfällt "mal eben nach australien" auszuwandern.....
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 14:31

Warten...
... bringt wohl nichts. Wenn ihr euch Muehe gebt, und mit dem Kleinen viel Englisch redet, englische Kinderbuecher lest usw., und natuerlich mit den Lehrern an der Schule die Situation besprecht, sollte alles klappen.
Mein Prof ist nach England gezogen, seine Tochter genauso alt wie euer Aeltester, nach der ersten Schulklasse, auch mit einem Jahr Englischunterricht natuerlich. Sie hat ueberhaupt keine Probleme gehabt, und ganz schnell gut Englisch gelernt, vor allem von den andern Kindern in der Freizeit. Da die Lehrer Verstaendnis hatten, war alles okay, und die Kleine war jetzt schon ein paarmal "pupil of the month" oder so, fuer gute Leistungen. Setzt euern Sohn nicht unter Druck sondern sagt ihm er soll einfach das machen was die andern auch machen, wenn er was nicht versteht - Kinder machen das sowieso automatisch so.

Ein Tipp waere, auf jeden Fall in eine Gegend zu ziehen, in der viele Familien mit Kindern wohnen (vorher informieren), und sich dort ins Sozialleben zu integrieren, d.h. Kindergeburtstage organisieren, Nachbarn kennenlernen, usw., denn dann werden's eure Kinder leicht haben.

Viel Glueck!

n

P.S. Grad gelesen dass ihr schon ein Haus habt... Dann halt Nachbarn mit Kindern kennenlernen, das wird schon klappen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 18:45
In Antwort auf flyingkat

Wie ist es denn mit Euch?
sprecht Ihr englisch? Wenn ein, könnt ihr noch so lange warten, er wird es auch nicht richtig sprechen. Das ist so wie mit den Ausländern hier, wird zu hause deutsch gesprochen, haben es die Kinder viel einfacher. Könnt Ihr den Großen nicht in eine Art "Vorschule" geben? Ich weiss nich ob es in Australien sowas gibt...
Habt ihr euch eigentlich vorher gar keinen Kopf um die Kinder gemacht? Sorry aber es klingt für mich so, ein Haus gekauft, die Flugtickets gekauft und dann "uuups" wir haben da ja noch die Kinder .....das wäre doch das erste, was Eltern interessieren müsste, oder?

...
Hallo,
ich bin selbst mit einem Australier verheiratet und erwarte ein Baby von ihm.
Mein Mann bestätigte den Rat der meisten hier: euer Sohn wird die Sprache sicher schnell durch die anderen Kinder lernen.
Außerdem solltet ihr mit ihm verstärkt auch Englisch zu hause reden, damit er auch die Umganssprache lernt.
viel Glück
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2005 um 17:05

Das ist doch ein FAKE!!!
In deinem Beitrag vom 2.10 hattest du geschrieben das du Joel gerade mal kennengelernt hast bei einer Feier. Und hier schreibst du dein MANN; WIR haben 3 KINDER!! Und nun habt IHR EUCH VOR einigen MONATEN ein HAUS gekauft habt. Irgendwie ganz schön unglaubwürdig, meinst nicht?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 8:40

Zum Thema auswandern
Oh ,ihr habt es aber eilig. Macht man sich denn bevor man sich ein Haus dort kauft nich erst mal Gedanken zum Thema Schule ,Kiga u.s.w.. Ich finde du klingst sehr unvorbereitet.Also wenn ich sowas plan ,dann aber vorher ausführlich.Wieso habt ihr euch denn für diesen Ort entschieden, wenn du noch nicht einmal weist ob es dort eine Deutschsprachige Schule dort gibt. Gibt es denn einen Kiga dort. Hoffentlich geht euer Projekt nicht in die Hose.Ich hab bekannte die nach Griechenland ausgewandert sind , auch unter ähnlichen bedinngungen wie ihr, diese Familei hat sich alles besser und einfacher dort vorgestellt, aber die 4 Kinder im Alter zwischen 3 und 14 haben sich dort nicht wohl gefühlt ,wegen der hitze und dem schulsystem nach 13 Monaten war die Familie wieder in Deutschland.Und musste von vorne anfangen.Ich wünsche euch natürlich viel Glück in Australien und das deine kinder sich dort wohlfühlen auch wegen der Hitzteu.s.w. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen