Home / Forum / Meine Familie / Wir verbringen jeden Urlaub zu dritt!

Wir verbringen jeden Urlaub zu dritt!

6. Juni 2016 um 16:47

Hallo zusammen!
Ich(33) lese schon geraumer Zeit in etlichen Foren um eine Lösung für mein Problem zu finden, nun habe ich entschlossen selber zu schreiben und hoffe somit dass jemand mir Licht ins dunkle oder eine Lösung geben kann...
Ich habe vor 2 Jahren einen Mann(33) kennen gelernt,und als ich mich Hals über Kopf in ihn verliebt habe erzählt er mir dass er einen Sohn im Ausland hat den er alle 6Wochen besucht. Mir wurde es kotzübel, aber ich mag Kinder, möchte auch gerne eine Familie und ich komme auch aus einer zerrütteten Familie und weiss wie es ist, und dass das Kind nichts dafür kann... Später erzählte er mir die ganze Geschichte... Kurz; sie war 17, er 19, sie hat ohne sein Wissen die Pille abgesetzt, voilà; Baby da....
Sie kahmen als der Kleine 4 war in die Schweiz, 4 Monate später hatte sie kein Bock mehr, ging zurück nach Deutschland, wurde wieder schwanger heiratete....
Naja, um sie geht es ja nicht....
Ich wusste es wird nicht einfach sein, auch dass er mit seinem Sohn(jetzt13) nicht viel Zeit hat und alle Ferien zusammen verbringt. Ich habe alle Ferien umgeändert um auch mit meinem Liebling zusammen zu sein...
.. Aber ich wusste nicht wie es sein wird wirklich ALLE Ferien mit einem Teenager zu verbringen.
Jede Urlaubsplanung ist der Horror, es fängt damit an dass wir nur zu der Zeit in den Urlaub gehen können wenn sein Sohn Urlaub hat, die Wahl des Ortes muss für alle passen und auch das Hotel muss Familienzimmer haben, denn ich will nicht mit einem Teenager im gleichen Zimmer schlafen und auch wir brauchen unsere Privatsphäre!
Es gibt jedes Mal eine riesen Diskusion! Und zum Schluss versuchen wir einen Mittelweg zu finden doch es geht nicht. Ich fühle mich einfach nicht wohl in dieser Patchworkfamilysituation, ständig diesen Kinderurlaub und ständig sein Kind zu unterhalten. Unsere Beziehung leider sehr darunter. Manchmal geraten wir uns in die Haare, was normal ist, doch wir können nicht reden denn sein Kind hört ständig mit, und findet es auch noch lustig!!! Ich kann mich dann auch nicht wehren oder damit umgehen.
Im Februar waren wir in Thailand, traum Strand, erholung pur?! Nein, ich war alleine. Mein Partner spielte nur mit seinem Sohn Ball, ausflüge zu dritt war immer einer alleine. Es macht einfach keinen Spass so, und ich frage mich warum ich mir so viel Mühe machen muss um ein Kind dass nicht meins ist?
Ich hatte einen sehr grossen Kinderwunsch doch seit unserer letzten Reise ist es mir vergangen, ist das normal? Es macht mich traurig, den wir haben alles geplant für eine Familie. Wo sind meine Glücksgefühle und der Wunsch mit dem Mann den ich über alles liebe eine Familie zu gründen?
Ich meine, bis sein Sohn nicht mehr mitfahren will wird unser Kind schon da sein, dass heisst wir hatten uns nie für uns alleine. Ich habe dass Gefühl dass ich ständig mit seinem Kind konfrontiert werde, mir Gedanken mache was ihm wohl gefallen würde was wir machen könnten..... Doch wo bleibt UNSERE Beziehung? Dass ist es doch worum es geht und nicht um sein Kind! Er ist mir auch ziemlich fremd, sehe ihn nur in den Ferien und Kinder verändern sich so schnell!
Ich habe meinen Partner gebeten alleine mit seinem Sohn und wer auch sonst von seiner Familie mitgehen will in den Urlaub zu fahren. Doch für ihn kommt das nicht in frage. wir haben uns schon gezofft deswegen! Er will mit den zwei Menschen die er liebt Urlaub machen, doch ich gehe kaputt daran!
Eine andere Variante wäre wenn von seiner Familie noch wer mit fahren würde, doch ich habe echt keinen Bock auf zwei Wochen Familienschlauch, es reicht dass wir immer zu dritt sind. Unsere Beziehung ist noch sehr jung und ich vermisse die verliebten und romantischen Urlaube! Wir machen ab und zu verlängerte Wocheenden, doch es ist nicht das gleiche.
Wir sind vor kurzem zusammen gezogen und der nächste Urlaub steht schon vor der Tür. Diesmal bleiben wir zuhause und wollen von zuhause aus Dinge unternehmen, und so kann ich mich auch mal auklinken. Doch ich kriege jetzt schon Panik! Was ist wenn wir uns zoffen? Was iat wenn ich nicht mit will und mein Partner wieder beleidigt ist? Und das ewige gelaber von seinem Sohn! Es geht mir voll auf die Nerven!
Was soll ich tun? Wie soll ich mit der Situation umgehen? Wie kann ich meinem Partner endlich klar machen dass ich nicht das Gleiche für sein Kind empfinde wie er und dass ich das gar nîcht süss finde wenn er redet und redet oder zum tausendsten Mal den Handstand zeigt.
Ich weiss nicht mehr weiter! Unsere Beziehung ist perfekt, bis auf dieses so grosse und immer wieder kehrende Thema.
Ich weiss nicht wie damit umgehen.

Mehr lesen

6. Oktober 2016 um 23:39

....
Oh man das Thema kenne ich nur zu gut. Einen Rat habe ich leider nicht parat, aber les mal hier http://stiefmutterblog.com Die Seite wurde mir auch empfohlen und hilft

Gefällt mir

20. Oktober 2016 um 18:34

Dein thread  ist zwar schon ein wenig älter aber ich antworte trotzdem mal. 
Ich finde du hast da eher ein "luxus"problem. Manche Paare können nie zusammen in den Urlaub fahren weil das Geld nicht da ist. Ihr habt zusammen verlängerte Wochenenden ?  Das ist schon mehr als manch andere haben. Und solltet ihr mal ein Kind bekommen seid ihr nie wirklich allein...
Ich denke du solltest seinen Sohn akzeptieren. Ich finde es toll das er sich so bemüht habe eher das Gefühl das du das sabotieren willst...Ich kann verstehen das er seinen Sohn so oft wie möglich sehen will....Ich denke kinderlose können das nicht ganz nachempfinden. 
Würde ich meinen Sohn so selten sehen würde ich auch so handeln wie dein freund.

1 LikesGefällt mir

19. November 2016 um 0:59

Hi, 

auch wenn der Thread schon älter ist hier noch eine zusätzliche Antwort...

das ''Problem'' tritt ja nur während dem Urlaub auf - da finde ich das Argument von zu wenig Zeit für die Partnerschaft doch ein wenig übertrieben. 

Dein Partner hat nunmal einen SOhn welcher zu ihm gehört und mit dem er auch gerne Zeit verbringen würde sofern dies möglich ist. 

Stell dir mal vor du wärst in der Situation deines Freundes? würdest Du da nachvollziehen können wie es deinem Freund geht und warum er keinen Urlaub mit Deinem Kind möchte - das du scheinbar eh schon selten siehst? 

Ein Kind aus einer früheren Beziehung tut einem weiteren Kind in der aktuellen Beziehung keinen Schaden. 
GErade mit deinem Problem zu wenig Privatsphäre und Zweisamkeit zu erleben würde ich den Kinderwunsch nochmal überdenken - da wird dies, vor allem in den ersten Jahren, sowieso mal zu kurz kommen v.a. wenn ihr als Familie im Urlaub seid. 

Als letzten Vorschlag hätte ich noch, dass der Sohn ein Freund mit ihn den Urlaub mit nimmt oder wenigstens ein einzelnes Zimmer hat. 

Lg

Gefällt mir

23. November 2016 um 12:51

Vielleicht ist es eine Idee, vorläufig keine Urlaube zu dritt zu machen. 
Du bleibst zuhause und dein Partner genießt die Zeit mit seinem Sohn. 
Mindestens so lange bis du erwachsen genug bist, um zu verstehen, dass liebende Väter von ihren Kindern sprechen und nicht labern.
 

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen