Home / Forum / Meine Familie / Wir haben unserer Tochter immer noch nicht gesagt, das es ein zweiten Vater im Gefängnis gibt.

Wir haben unserer Tochter immer noch nicht gesagt, das es ein zweiten Vater im Gefängnis gibt.

18. März 2012 um 4:27

Hallo.
Wir haben lange Diskussionen gelesen, aber leider keinen ähnlichen Fall wie bei uns gefunden.

Also,
ich bin mit meiner Frau zusammen gekommen als sie im dritten Monat schwanger war.
Unsere Tochter wird jetzt in vier Monaten fünf Jahre alt und weiss immer noch nicht das es einen anderen Vater gibt.

Denn die Umstände sind etwas schwierig.

Der Erzeuger ist in der ersten schwangerschafts-woche
(da wusste meine Frau auch noch nichts von dem Glück)
verhaftet worden und wurde zu 19 Jahren Gefängnis verurteilt.

Er hatte gedacht, er könne ohne erwischt zu werden, eine große Menge Rauschgift in die EU zu schmuggeln.
Und das Gefängnis ist ca. 3000 Km weit weg.

Daher haben wir unserer Tochter immer noch nichts gesagt.
Der Erzeuger hat Briefkontakt zu uns und weiss bescheid.

Ich habe einfach keine Ahnung wie ich ein paar Fragen meiner Tochter verständlich beibringen kann.

Denn ich kenne sie gut genug, um zu wissen das sie alles
hinterfragt.
z.B. Wo ist er, wieso kommt er nicht, was hat er gemacht und warum eigentlich?
Was sind Drogen, ist er ein schlechter Mensch?

und, und, und...

Wir brauchen echt ein paar Ratschläge

Mehr lesen

18. März 2012 um 18:55

Oje...
...ich wuerde ganz ehrlich in diesem Fall nicht ehrlich sein und die Wahrheit im Sinne des Kindes zumindest noch einige Jahre verschweigen.


Sagen wuerde ich schon, dass sie eigentlich einen anderen Papa hat, aber nicht, dass er im Gefaengnis ist. Stell dir nur mal vor, wie die Erzieherinnen darauf reagieren, wenn sie das dann erzaehlt....und auch wie schlimm das fuer eine kleine Seele zu verarbeiten ist. gerade in dem Alter....da kommen dann Aengste und widerspruechliche Gefuehle auf....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 12:31

???
was bist du denn für eine?
der Ex hat keine Drogen genommen, sondern wollte damit Geld verdienen.
Ausserdem, habe ich mich in den Himmel gelobt?

Es geht um was anderes und der Ex hatte übrigens die Idee
mit diesem Forum.
Denn wie oben schon erwähnt, steht der Kontakt zum Ex.

Nun solltest du evtl. was zu dem THEMA schreiben, oder
jemand anderen mit deinen Beleidigungen nerven.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 12:37

So machen wirs
Erst mal vielen Dank für deine Tipps.
so machen wirs

Wie es gelaufen ist, werde ich dann niederschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 9:22

Hm, schwierig!
Habe keine Ahnung von der Materie.....aber n Außenstehender hat da vllt ja ne rationalere Sicht

Also, sagen, dass sie nen Erzeuger und Dich als Papa hat, würde ich ihr mglst bald.

Dass der Erzeuger/Vater nicht zu ihr kommen kann, weil er ganz lange ganz weit weg bleiben muss, ist wohl die verständlichste Form für die Kleine.
Er hat sie lieb, ist nicht wegen ihr weg und Du bist gerne ihr Papa und liebst sie sehr, das wäre meine Aussage.

Das mit den Drogen würde ich für n Alter aufheben, in dem sie Gefängnis, Drogen richtig und falsch z.B. In der Schule oder mit professioneller Unterstützung seitens eines Beraters schonmal verstanden hat.

Viel Erfolg, das bekommt ihr schon hin-Ihr habt sie doch lieb Das ist wohl die beste Basis für das Aufklärungs-Unterfangen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2013 um 22:10

Kenne ähnlichen Fall...
der Vater von meiner Nachbarstochter (12) ist auch im Gefängnis. Die Eltern haben ihr erzählt, dass er nach Mallorca ausgewandert wäre (verstehe ich auch in gewisser Hinsicht....)
Jetzt hat sie mir vorgestern erzählt, dass sie Briefe gefunden hätte und ihr leiblicher Vater im Gefängnis wegen Drogen ist....es beunruhigt sie sehr. Sie möchte ihren echten Vater aber trotzdem kennen lernen.

Ich weiß nicht, was richtig ist. Ich habe mit ihr darüber geredet und ihr auch gesagt, dass er sicherlich auch nette Seiten hat und Drogen eben ganz blöd sind, wenn man sie nimmt und nicht davon weg kommt, obwohl man das möchte.

Ich denke nur, es ist für sie wichtig, dass sie auch an gute Eigenschaften von ihrem Vater denken kann. Das sagt mir nur meine Intuition, sie sollte eben auch Geschichten von guten Dingen, wie auch die Wahrheit, zumindest ab einem gewissen Alter wissen.

Das ganze Dorf wusste es schon vor ihr....es war mir nicht neu, als sie mir das vorgestern erzählt hat....nur wissen ihre Schwestern noch nichts davon.

Echt ne schwierige Situation...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper