Home / Forum / Meine Familie / Wir benötigen HILFE! Mein sohn leidet an einer Wahrnemungsstörung und ausgeprägten Zehenspitzengang

Wir benötigen HILFE! Mein sohn leidet an einer Wahrnemungsstörung und ausgeprägten Zehenspitzengang

5. März 2012 um 20:47

Moin zusammen,
mein Sohn ist jetzt 6 Jahre alt und geht seitdem er Laufen kann auf Zehenspitzen. Niemand hat es groß bemängelt der Kinderarzt sagt das sich das verwächst. Mein Sohn hat seit einigen Monaten Ergotherapie aufgrund einer Wahrnehmungsstörung seine Grob und Feinmotorik ist auch gestört.
Nunja die Ergotherapeutin empfahl uns zum Orthopäden zugehen und uns beraten zulassen bzgl einer speziellen Einlage für Zehenspitzengänger. Sie sagte vorher das vorne eine "Pyramide" ist so das, das Kind ungerne auf Zehenspitzen geht.
Nunja im Internet informiert fand ich ganz schnell www.ptz-pomarino.de/deutsch/zhpg/krankheits-bild.htm die "Praxis" und Herr Pomarino sind auf Zehenspitzengänger spezialisiert. Schnell angerufen bekam ich auch einen Termin mir wurde mitgeteilt das ich eine Überweisung und ein Rezept mitbringen müsste welche ich vom Orthopäden bekommen würde. Nun waren wir beim Orthopäden schnell wurde es bestätigt schnell wurde gesagt das ist notwendig und schnell wurde gesagt das ne atlas Impuls therapie für meinen Sohn gut wäre. Ich sprach an welches Rezept ich für das Zentrum benötige gab Ihn noch den Zettel bzw Prospekt und Infomaterial von der Ergo...
Arzt: NEIN, das gebe ich Ihnen nicht das ist reiner betrug an der Krankenkasse, Sie bekommen ein Rezept für einlagen Diagnose Knick-Senk Fuß + Zehenspitzengang. Gerne können Sie mit dem Rezept dahin aber weitere Rezepte für das Zentrum bekommen Sie nicht.
Ich: Äh, das Zentrum soll hervoragend sein und genau richtig für Zehenspitzengänger, und es wurde auch von der Ergotherapeutin empfohlen.
Arzt: Papalapapp, gehen Sie mal zu dem Sanitätshaus Jahrelange zusammenarbeit und Super Qualität.
Ich: Okay dann werden wir es mal machen, Sie sind der Arzt und wenn Sie sagen das das ganze nicht richtig ist OK.

Eine Woche später hatten wir einen Termin im Sanitätshaus. Untersuchung verlief Super, der Herr hatte auch unheimlich viel Ahnung gab mir Tipps. Ic h erklärte mein Anlegen gab Ihn noch den Zettel von der Ergo mit dem Tipp. Alles verlief echt super. 1 Woche später die Einlagen abgeholt anprobe,anfassen ect.
Stellte schnell fest das vorne keine wirkliche Pyramide ist nur eine leichte erhebung dem Fuß angepasst. Mein Sohn lief hin und her alles passte.
273 Vorkasse bis die KK sich meldet und sagt ob sie was dazu bezahlen.

3 Wochen später bekam ich geld zurück(den Höchstsatz 172)

Nun komm ich :
Anfangs ging das gehen wunderbar mein Sohn versuchte es zu Unterdrücken und wir achteten Peinlichst genau darauf das er auch auf seinen füssen ging und wir die Einlage vom Schuh, in seinen Hausschuh zu wechseln.
Jetzt hat er sie ca 2 Mon aber mein Sohn geht seit 1,5 mon ohne Ende wieder egal ob Hausschuh oder Fester Schuh ständig auf Zehenspitzen. Ich bin verzweifelt mach mir sorgen über seine Füsse und vorallem hab ich Angst das seine Wahrnehmungsstörung dadurch wieder mehr ausklang hat.

Ich möchte unbedingt zu dem Zentrum von David Pomarino mit meinen Sohn.
Hier meine frage welche Arzt kann eine Überweisung für das Zentrum schreiben? (Unser Kinderarzt macht es nicht!!!) Wenn es soweit ist was sagt die Krankenkasse wie oft übernehmen sie die einlagen?
Und das wichtigste habt Ihr schon Erfahrungen damit gemacht?
Über reichlich Antworten und Nachrichten freue Ich mich.
Ich danke euch LG aus Hamburg

Mehr lesen

4. Juli 2012 um 14:28

Wirkung ändern
Zu de, Zehenspitzengang kann ich Deinen Jungen nur beglückwünschen: er die mit Abstand gesündeste Art, zu laufen, die es gibt. Im Net kannst Du Dir die Gründe dafür von Dr. Peter Greb (GODO) demonstreiern lassen.
Ein guter Dorn-Therapeut (siehe. Dornfinder!) würde einfach die Wirbelsäule abfühlen, Blockaden sanft lösen und damit die Steuerung der Lebenfunktionen über die Nervenleitungen optimieren.
Gesteuert werden die Lebensfunktionen im UNBEWUSSTEN. Mit dem kann man reden. Wie das praktisch funktioniert, kannst Du in einem,kleinen Buch von COUÉ über AUTOSUGGESTION lesen.
Wie ist denn die Wahrnehmung der Leute, die mit deinem Jungen zu tun haben? Was nehmt Ihr wahr?
Mütter haben eine sehr FEINE, intensive Verbindung zu ihrem Kind. Was sie denken & fühlen, strahlen sie ständig aus - und in ihr Kind hinein? Möchtest Du DAS wirklich in Deinem Kind haben? Du kannst Denken & Fühlen und damit Dein Sendeprogramm und die Ausstrahkung + die Wirkung ändern. Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram