Home / Forum / Meine Familie / Windpocken in der SS;wer kennt sich aus???Dringend!!!!

Windpocken in der SS;wer kennt sich aus???Dringend!!!!

5. Mai 2004 um 12:35

Hallo.Mein Thread ist jetzt zwar mega lang,aber ich weiß nicht mehr weiter!Also meine Schwägerin ist jetzt anfang des 5.Monats.Mein Sohn ist 4 und meine Tochter ist 18 Monate.Im Kiga sind seit ca.6 Wochen die Windpocken.Bastian u.Lara hatten sie noch nicht.letze Woche habe die Schwester meiner Schwägerin getroffen und ihr das so erzählt das wir imprinzip auf Windpocken warten...sie ist dann zu meiner Schwägerin gedüst und hat ihr erzählt das meine Kids die Röteln hätten und ich mit den rumlaufe!Aber das ist noch nicht alles.Am dem Abend ist meine Mutter zufällig an dem Haus von meinem Bruder vorbeigegangen um Hallo zu sagen.Mein Bruder hat ihr Hausverbot gegeben mit der Begründung das sie überträgerin von Röteln sei und dieses Tödlich für das ungeborene ist!Da wollte meine Mutter klar stellen das es doch überhaupt keine Röteln oder weder noch die Windpocken sind.Nein-Anja hätte gesagt wir hätten Rötel und das würde er ihr glauben!Meine Mutter hat sich dann bei 2.Ärzten erkundigt und die haben ihr auch gesagt das dieses völliger quatschsei.Gestern habe ich die Übeltäterin beim Einkaufen getroffen.Die hat mich dann voll angemacht was mir den einfiele ,,,und ich müßte doch meine Kids zuhause einsperren mit den Windpockenereggern!!!!Und dann noch fieles mehr.Ich habe ihr ja versucht noch zu sagen das ich viele Mütter kenne die mit ihren kids einkaufen gehen sobald die Windpocken nicht mehr ansteckend sind!Aber das wollte sie gar nicht glauben!Wenn es so ist,dann dürfte meine Schwägerin auch nicht mehr arbeiten gehen!Sie arbeitet im Schlecker und dann kann sie ja auch nicht vorweglaufen wenn da ein Kunde mit Erkältung rein kommt.Aber das schärfste kommt ja noch:sie hat mich gestern abend so dermaßen am Telefon zusammengeschnauzt,und mich als Dumm bezeichnet:SO DUMM ALS OB ICH MEINE DUMMHEIT MIT EINEM LÖFFEL GEFRESSEN HABE!!!!!
Stellt euch das mal vor!Ich weiß jetzt echt nicht was ich mache soll.Bitte bestätigt mir das ich recht habe und sie nur Lapalien macht.
Liebe Grüße,Barbara




Mehr lesen

5. Mai 2004 um 13:36

Hallo Barbara,
So, jetzt erst mal gaaaanz langsam wieder beruhigen .
Ich kann Dir komplett recht geben.
Windpocken ( und auch Röteln) sind während einer Schwangerschaft nur dann problematisch, wenn die werdende Mami diese Krankheiten noch nicht hatte. Das lässt sich im Blut ganz einfach mit einer Titerbestimmung klären (da werden eventuell vorhandene Antikörper ausgezählt), was bei einer Schwangerschaft mit den Rötelantikörpern sowiso standartmäßig gemacht wird. Und Windpocken hatte auch fast jeder als Kind.
Wir hatten gerade den Windpockenfall mal 3, da 3 meiner 4 Kinder in den letzten Wochen Windpocken bekamen. Der erste war mein Jüngster, der sie aus dem Vorkindergarten angeschleppt hat, pünktlich nach 2 Wochen kamen dann meine 5jährigen Zwillinge hinterher, die aber bis zu den sichtbaren Pünktchen ganz normal in den Kiga gegangen sind (ich hatte sogar beim Gesundheitsamt angerufen, weil Windpocken schon 2 Tage vor Auftreten des Ausschlags hochansteckend sind). Die beiden haben es jetzt auch ganz gut in der Kiga-Gruppe verteilt, aber da sind die Eltern eher froh darüber, weil es die Kinder dann nicht mehr in der Schule bekommen und dadurch viel Unterricht verpassen.
Jede Kinderärztin hat ihre eigene Faustformel, wie lange ein Kind ansteckend ist und somit eigentlich nicht aus dem Haus darf. Ich schreibe bewusst "eigentlich", denn selbst wenn man zum Kinderarzt geht, kommt man mit anderen Leuten zusammen und Windpocken verbreiten sich eben "mit dem Wind". Auch gibt es sicher Situationen, wo mann trotz Windpocken mit dem Kind einkaufen gehen muß, denn nicht jeder hat einen Papa oder eine Oma, die greifbar wäre.
Windpocken sind dann nicht mehr ansteckend, wenn alle Bläschen eingetrocknet und verkrustet sind. Meine Kinderärztin geht davon aus, dass ein Kind 5 Tage nach auftreten der letzten Bläschen nicht mehr ansteckend ist, andere rechnen 1 Woche bis 10 Tage nach Auftreten des Ausschlags. Fakt ist aber, dass wir uns im Februar bei der Tochter meiner Freundin nicht angesteckt haben, als wir 4 Tage nach Beginn der Bläschen bei ihr waren.
Abgesehen von diesen Dingen sind die Windpocken auch keine schwere Kinderkrankheit, die es rechtfertigen würde, Kinder länger als eine Woche einzusperren, zumal die Ansteckungsgefahr schon vor Ablauf dieser Woche gegen 0 geht. (Ist auch die Meinung verschiederner Gesundheitsämter)
Auch müssen die Kinder, die sich mit Sicherheit angesteckt haben, nicht weggesperrt werden; Deine Schwägerin sollte sich halt mal dort kundig machen, wo man sich mit soetwas auskennt, also in einer KA-Praxis oder beim Gesundheitsamt!
Falls Deine Schwägerin allerdings noch keine Röteln hatte, ist eher sie der verantwortungslose Mensch, dann hätte sie sich nämlich die ersten 4 Monate ihrer Schwangerschaft einsperren müssen öder besser noch, sich vorher einen ordentlichen Impfschutz zulegen, dann würden ihr (und Ihrem Baby) sämtliche Rötelnkinder der Welt nichgt schaden, abgesehen davon sind Röteln nur im ersten Schwangerschaftsdrittel gefährlich für das Ungeborene.
Da aber Deine Kinder ja auch keine Röteln haben, sonder Windpocken, sieht die Sache nochmals anders aus: Eine WP-Infektion kurz vor der Geburt ist riskant, da sich das Baby bei der Geburt anstecken kann, wobei dann die Erkrankung meist sehr schwer verläuft.
Windpocken sind auch nicht durch Dritte übertragbar, d.h. wenn Deine Mutter erst bei Dir war und dort Kontakt mit Deinen (ansteckenden) Kids hatte und dann eine Viertelstunde im Freien unherläuft und dann zu Deinem Bruder geht, trägt sie dioe WP nicht mehhr weiter!
An Deiner Stelle würde ich mir beim örtlichen Gesundheitsamt einem Merkzettel über WP holen und Diesen Deiner Schwägerin zukommen lassen, eventuell mit dem Tip, auch selber dort nachzufragen. Vielleicht glaubt sie es einer amtlichen Stelle eher als Dir oder Deiner Mum. Ich würde ihr auch sagen, dass Du ihre Reaktion für übersteigert hältst (aber Schwangere haben ja manchmal eine komische Gefühlswelt und reagieren auch seltsam ).
Versuch das vielleicht nochmal anhand der Fakten mit Deinem Bruder zu klären.

Viel Glück bei der Aufklärungsarbeit

Gruß

Igelbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2004 um 14:27
In Antwort auf nona_12253863

Hallo Barbara,
So, jetzt erst mal gaaaanz langsam wieder beruhigen .
Ich kann Dir komplett recht geben.
Windpocken ( und auch Röteln) sind während einer Schwangerschaft nur dann problematisch, wenn die werdende Mami diese Krankheiten noch nicht hatte. Das lässt sich im Blut ganz einfach mit einer Titerbestimmung klären (da werden eventuell vorhandene Antikörper ausgezählt), was bei einer Schwangerschaft mit den Rötelantikörpern sowiso standartmäßig gemacht wird. Und Windpocken hatte auch fast jeder als Kind.
Wir hatten gerade den Windpockenfall mal 3, da 3 meiner 4 Kinder in den letzten Wochen Windpocken bekamen. Der erste war mein Jüngster, der sie aus dem Vorkindergarten angeschleppt hat, pünktlich nach 2 Wochen kamen dann meine 5jährigen Zwillinge hinterher, die aber bis zu den sichtbaren Pünktchen ganz normal in den Kiga gegangen sind (ich hatte sogar beim Gesundheitsamt angerufen, weil Windpocken schon 2 Tage vor Auftreten des Ausschlags hochansteckend sind). Die beiden haben es jetzt auch ganz gut in der Kiga-Gruppe verteilt, aber da sind die Eltern eher froh darüber, weil es die Kinder dann nicht mehr in der Schule bekommen und dadurch viel Unterricht verpassen.
Jede Kinderärztin hat ihre eigene Faustformel, wie lange ein Kind ansteckend ist und somit eigentlich nicht aus dem Haus darf. Ich schreibe bewusst "eigentlich", denn selbst wenn man zum Kinderarzt geht, kommt man mit anderen Leuten zusammen und Windpocken verbreiten sich eben "mit dem Wind". Auch gibt es sicher Situationen, wo mann trotz Windpocken mit dem Kind einkaufen gehen muß, denn nicht jeder hat einen Papa oder eine Oma, die greifbar wäre.
Windpocken sind dann nicht mehr ansteckend, wenn alle Bläschen eingetrocknet und verkrustet sind. Meine Kinderärztin geht davon aus, dass ein Kind 5 Tage nach auftreten der letzten Bläschen nicht mehr ansteckend ist, andere rechnen 1 Woche bis 10 Tage nach Auftreten des Ausschlags. Fakt ist aber, dass wir uns im Februar bei der Tochter meiner Freundin nicht angesteckt haben, als wir 4 Tage nach Beginn der Bläschen bei ihr waren.
Abgesehen von diesen Dingen sind die Windpocken auch keine schwere Kinderkrankheit, die es rechtfertigen würde, Kinder länger als eine Woche einzusperren, zumal die Ansteckungsgefahr schon vor Ablauf dieser Woche gegen 0 geht. (Ist auch die Meinung verschiederner Gesundheitsämter)
Auch müssen die Kinder, die sich mit Sicherheit angesteckt haben, nicht weggesperrt werden; Deine Schwägerin sollte sich halt mal dort kundig machen, wo man sich mit soetwas auskennt, also in einer KA-Praxis oder beim Gesundheitsamt!
Falls Deine Schwägerin allerdings noch keine Röteln hatte, ist eher sie der verantwortungslose Mensch, dann hätte sie sich nämlich die ersten 4 Monate ihrer Schwangerschaft einsperren müssen öder besser noch, sich vorher einen ordentlichen Impfschutz zulegen, dann würden ihr (und Ihrem Baby) sämtliche Rötelnkinder der Welt nichgt schaden, abgesehen davon sind Röteln nur im ersten Schwangerschaftsdrittel gefährlich für das Ungeborene.
Da aber Deine Kinder ja auch keine Röteln haben, sonder Windpocken, sieht die Sache nochmals anders aus: Eine WP-Infektion kurz vor der Geburt ist riskant, da sich das Baby bei der Geburt anstecken kann, wobei dann die Erkrankung meist sehr schwer verläuft.
Windpocken sind auch nicht durch Dritte übertragbar, d.h. wenn Deine Mutter erst bei Dir war und dort Kontakt mit Deinen (ansteckenden) Kids hatte und dann eine Viertelstunde im Freien unherläuft und dann zu Deinem Bruder geht, trägt sie dioe WP nicht mehhr weiter!
An Deiner Stelle würde ich mir beim örtlichen Gesundheitsamt einem Merkzettel über WP holen und Diesen Deiner Schwägerin zukommen lassen, eventuell mit dem Tip, auch selber dort nachzufragen. Vielleicht glaubt sie es einer amtlichen Stelle eher als Dir oder Deiner Mum. Ich würde ihr auch sagen, dass Du ihre Reaktion für übersteigert hältst (aber Schwangere haben ja manchmal eine komische Gefühlswelt und reagieren auch seltsam ).
Versuch das vielleicht nochmal anhand der Fakten mit Deinem Bruder zu klären.

Viel Glück bei der Aufklärungsarbeit

Gruß

Igelbaby

Hallo Igelbaby!
Danke für deinen Beitrag,Habe es soeben mir ausgedruckt...aber meine Kids haben eben noch nicht die Windpocken!!!Das ist ja das worum es mir geht.Wenn keine Pocken da sind,sind auch keine Erreger da,oder?

Lg,Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2004 um 16:02
In Antwort auf evanna_12537251

Hallo Igelbaby!
Danke für deinen Beitrag,Habe es soeben mir ausgedruckt...aber meine Kids haben eben noch nicht die Windpocken!!!Das ist ja das worum es mir geht.Wenn keine Pocken da sind,sind auch keine Erreger da,oder?

Lg,Barbara

Hallo Barbara,
Das hatte ich irgendwie überlesen, dass Du gar nicht sicher bist, ob sich Deine Kinder angesteckt haben. Dann ist das ganze Theater, das Deine Schwägerin abzieht, ja noch unnützer!
Ich musste ja nicht einmal meine Zwillinge aus dem Kiga daheimlassen, die sich sozusagen hundertprozentig bei ihrem kleinen Bruder, der ja ungefähr eine Woche ansteckend war, infiziert haben. Im Gesundheitsamt sagten sie mir, dass es unverhältnismäßig wäre, bei einer vergleichsweise so harmlosen Krankheit wie WP die Kinder 28 Tage unter Quarantäne zu stellen, da die Inkubationszeit (=Zeit zwischen Ansteckung und Erkrankung) in Einzelfällen bis zu 28 Tagen beträgt, und dann bei einer Erkrankung am 28. Tag nochmal 2 Wochen wegen der Ansteckung dranzuhängen.
Und einzelne, verheilende Punkte hat sogar mein Kleinster noch, der schon am Mittwoch vor Ostern erkrankt war. Teilweise sind die Wunden auch so tief, dass man es bei manchen Kindern 3 Monate nach der Erkrankung noch sieht. Aber ansteckend sind sie alle maximal in der ersten Woche, und danach ist tote Hose.
Also bist Du auf jeden Fall mit Deiner Meinung nicht alleine und liegst damit auch ganz richtig.

LG

Igelbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club