Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen

Will nicht immer die Mutter meiner Mutter sein!!!

23. Mai 2006 um 21:00 Letzte Antwort: 22. Juni 2006 um 23:00

Hallo zusammen!
es geht um meine Mutter!! Sie macht mich langsam echt nervlich k.o.!Ich hab sie an sich schon sehr lieb aber es kommt mir seit Jahren schon vor als ob wir die Rollen gewechselt haben. Unterstüzung konnte ich nie von ihr erwarten, weder finanziell noch zwischenmenschlich.
Es dreht sich immer als um sie, sie ist sich der nähste freund.

Ich wohn seit 4 Jahren nicht mehr zuhause, sie wohnt seitdem alleine (Eltern sind getrennt) und frägt bei jedem Anruf von mir (denn sie ruft mich niemals an-es kostet ja soooooo viel) niemals wie es mir geht, was es neues gibt und ob alles in ordnung ist. NIE!!!sie fängt immer gleich von sich an, weint wegen ALLEM und versucht irgendwie immer mit ihrem rumgeheule dass ich mich wegen irgendwas schuldig fühle, wofür ich absolut nichts kann!! was soll ich denn tun, wenn sie meint sie ist sooo alleine und einsam, hat niemanden und blabla, dabei bemüh ich mich immer was dagegen zu unternehmen. ich fahr so oft übers wochenende zu ihr (150km), weils mir so leid tut dass sie niemanden hat, sitz dann da rum, sie redet nur über sich, schimpft gegen meinen vater (der meiner meinung nach der beste mensch auf der welt ist) und heult rum und wenn ich dann wieder fahr gehts mir superschlecht und ich flenn dann nur noch rum. gedankt wird mir auch nicht, dass ich immer so oft komme, es heißt immer:"ich würde nix für die beziehung tun!" So eine Ignoranz regt mich wahnsinnig auf!!!

Als ich ein Kind war, war sie einfach nur eine schreckliche Mutter, hat schon immer ihre sorgen auf mich gepackt, schon mich immer mit tränen rumbekommen und seitdem ich denken kann mache ich mir immer sorgen um sie, obs ihr gut geht etc! Das ist so anstrengend!!! ich hab da absolut keine lust mehr, aber kann mich einfach nicht von der ganzen sache psychisch lösen.
ich nehms mir so oft vor, das alles nicht allzu nah an mich ran zu lassen, und doch passiert es immer.
irgendwann macht mich die beziehung zu ihr komplett kaputt, ich muss es schaffen davor den absprung zu schaffen.

hoffe es gibt noch andere denen es ähnlich geht.
klar war dies auch nur ein kleiner ausschnitt von meiner mum, es gäbe noch tausend andere sachen die einfach so unfair von ihr sind, aber das ginge hier zu weit.

würde mich wahnsinnig über ein paar antworten freuen.
viele grüße millena

Mehr lesen

23. Mai 2006 um 21:25

Hi Millena,
wie wäre es, wenn du deiner Mutter mal einen Brief schreibst, einen möglichst sachlichen, ruhigen, und ihr mal erklärst, wie du dich fühlst? Du kannst ihr schon ruhig sagen, finde ich, dass du nicht ihr seelischer Mülleimer bist, und dass sie doch bitte nicht deinen Vater schlecht machen möge. Wenn sie dann schmollt und keine Einsicht zeigt, was verlierst du außer Stress? Wenn sie auch nur einen Funken Verstand hat, kriegt sie sich wieder ein. Wenn sie, wie du sagst, schon seit deiner Kindheit ihre Sorgen auf dich abgeladen hat, hat sie seitdem wohl keinen Anlass gehabt, sich zu ändern. Dazu gehören zwei: die eine lädt die Sorgen ab, und die andere lädt sie sich auf. Das musst du nicht, und das würde ich an deiner Stelle sagen! Man ändert sich nicht, wenn man es nicht muss!
Liebe Grüße, Meerblau

Gefällt mir

23. Mai 2006 um 22:31
In Antwort auf

Hi Millena,
wie wäre es, wenn du deiner Mutter mal einen Brief schreibst, einen möglichst sachlichen, ruhigen, und ihr mal erklärst, wie du dich fühlst? Du kannst ihr schon ruhig sagen, finde ich, dass du nicht ihr seelischer Mülleimer bist, und dass sie doch bitte nicht deinen Vater schlecht machen möge. Wenn sie dann schmollt und keine Einsicht zeigt, was verlierst du außer Stress? Wenn sie auch nur einen Funken Verstand hat, kriegt sie sich wieder ein. Wenn sie, wie du sagst, schon seit deiner Kindheit ihre Sorgen auf dich abgeladen hat, hat sie seitdem wohl keinen Anlass gehabt, sich zu ändern. Dazu gehören zwei: die eine lädt die Sorgen ab, und die andere lädt sie sich auf. Das musst du nicht, und das würde ich an deiner Stelle sagen! Man ändert sich nicht, wenn man es nicht muss!
Liebe Grüße, Meerblau

Hallo
erstmal danke für die Antwort.
Ich hab ihr so oft gesagt, sie müsse sich ändern weil es so wie sie sich verhält einfach ätzend ist. da stößt man nur auf taube ohren. sie ist so ein egoist und uneinsichtigt ohne ende.
ich mach leider auch immer einen sehr starken eindruck, der so einen dauerhaften balast auch locker erträgt, so ist es aber leider nicht.
je älter sie wird desto schlimmer wird es auch.
will jetzt auch nicht ewig rumjammern, es gibt bestimmt auch schlimmeres, mütter die ihre kinder rausschmeißen oder zulassen dass der vater sie verprügelt, deshalb möcht ich auch nicht wie eine heulsuse rumtun aber mich beschäftigt und belastet es sehr und deshalb musste ich dies loswerden.
viele liebe grüße

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 23:00

HALLO,...
habe dir eine private Nachricht geschrieben.
GLG Ola

Gefällt mir