Home / Forum / Meine Familie / Will mein Stiefvater etwas von mir? Brauche dringend einen Rat

Will mein Stiefvater etwas von mir? Brauche dringend einen Rat

11. Oktober um 2:33

Hallo! Ich bin momentan 18 Jahre alt und lebe noch zuhause. Meine Mutter ist seit 15 Jahren von meinem Vater getrennt und hatte seitdem nur wenige Beziehung mehr gehabt. Nun hat sie vor kurzem über ihre beste Freundin wieder einen Mann kennengelernt. Er wohnt ca. 1,5 Stunden von uns entfernt. Beim ersten Treffen sind wir alle zusammen mit ein paar Freunden übers Wochenende weg gefahren und ich muss sagen, dass dieser Mann einen sehr guten ersten Eindruck gemacht hat. Er ist total nett und freundlich gewesen, hat auch beim Kochen mitgeholfen und ich habe mich sofort sehr gut mit ihm verstanden. Jedenfalls haben nach diesem Treffen meine Mutter und er Nummern getauscht. Sie haben dann auch einige Zeit lang geschrieben. Er hat sich fast jeden Tag bei ihr gemeldet. Allerdings kam dann eine Whatsappnachricht von ihm, dass er sie nicht enttäuschen will und Freundschaft für ihn ok wäre. Jedenfalls haben meine Mutter und ich ihn dann trotzdem wieder bei einer Grillfeier im Haus der besten Freundin meiner Mutter getroffen. Wir haben dort meinen 18. Geburtstag nachgefeiert und dort ist mir dann erstmals aufgefallen, dass er sich mir gegenüber komisch verhält. Er hat mich den ganzen Abend fast durchgehend seltsam angelächelt und angegrinst. Es war aber kein normales Lächeln, sondern es hat mich eher an das von zwei Jungs von früher erinnert, die mal in mich verliebt waren. Mir war dieses ständige Anlächeln sehr unangenehm. Als meine Mutter dann im Verlauf des Abends von meinem Nachbarsjungen erzählt hat, der unsterblich in mich verliebt ist, hat er dann gesagt, dass wenn er in meinem Alter wäre, er auch auf mich stehen würde. Ich kann auch nicht einschätzen, ob das ernst gemeint war oder nur ein Spaß. Er wollte auch die ganze Zeit unbedingt neben mir sitzen. Jedenfalls als wir dann später kurz alleine waren, hat er mir dann gesagt, wie schade es doch ist, dass ich erst eine Stunde noch in der Küche mitgeholfen habe (die Feier ging von 19-3 Uhr) und wir so gar keine Zeit hatten uns zu unterhalten, obwohl ich von 20 bis 3 Uhr morgens mit meiner Mutter bei ihm am Tisch saß. Er wollte dann auch meine Handynummer und dass ich ihm ein Foto von der Feier schicke. Als ich mich dann alleine von ihm noch mit einer Umarmung verabschiedet habe, hat er dann leise in mein Ohr zu mir "Gute Nacht, Schöne" gesagt. Auch die Umarmung hat sich irgendwie seltsam und nach "mehr" angefühlt. Seit dieser Feier meldet er sich auch ständig wieder bei meiner Mutter und schreibt Dinge wie, "Guten Morgen ihr beiden". Ich weiß nicht ich finde das irgendwie seltsam. Ich habe irgendwie ein sehr ungutes Gefühl. Er verhält sich komplett anders, als die bisherigen Exfreunde meiner Mutter. Ich kann nicht einschätzen, ob er einfach nur nett zu mir sein will. Aber ich im Gegensatz zum ersten Treffen fühle ich mich sehr unwohl in seiner Gegenwart. Ich weiß auch nicht wirklich was ich jetzt tun soll. Wenn er das alles wirklich nur nett und als Kompliment meint, würde ich ihm ja wahrscheinlich sehr großes Unrecht tun, wenn ich meine Mutter oder deren beste Freundin (meine Patin) darauf anspreche. Die beiden würden, soweit ich sie kenne, ihn sofort aus dem Freundeskreis rausschmeißen und das rumerzählen, egal ob meine Einschätzung nun der Wahrheit entspricht. Mit meinen besten Freunden habe ich bereits darüber geredet und die haben mir empfohlen mit diesem Mann alleine mal darüber zu sprechen. Allerdings wohnt er 100 km von mir entfernt und ich würde mich auch nicht wohl fühlen, mich alleine mit ihm zu treffen um ihn darauf anzusprechen. Ich wüsste auch nicht bei wem ich mir sonst noch Hilfe holen könnte oder der mir bei einem Gespräch mit meiner Mutter helfen könnte. Ich habe leider keine nähere Verwandtschaft mehr.

Mehr lesen

11. Oktober um 7:35

Ich kann nur sagen, dass oft das Bauchgefühl recht hat. Ich würde ihn ignorieren und wenn er dich tatsächlich angraben sollte, ihn in seine Schranken weisen. Er soll ja nicht auf den Bolzen kommen das heimlich zu machen. Falls ja, so wie die Sache mit ins Ohr flüstern, sagst du nächstes mal so laut, dass alle es mitbekommen:" schöneeeeee?" Und wenn er dich, für dich zuviel, umarmt, löst du dich abrupt und schiebst ihn ein Stück von dir weg! Wenn dir etwas unangenehm ist, dann mach dies deutlich! Das Recht hast du!!!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. Oktober um 16:53
In Antwort auf anna_210

Hallo! Ich bin momentan 18 Jahre alt und lebe noch zuhause. Meine Mutter ist seit 15 Jahren von meinem Vater getrennt und hatte seitdem nur wenige Beziehung mehr gehabt. Nun hat sie vor kurzem über ihre beste Freundin wieder einen Mann kennengelernt. Er wohnt ca. 1,5 Stunden von uns entfernt. Beim ersten Treffen sind wir alle zusammen mit ein paar Freunden übers Wochenende weg gefahren und ich muss sagen, dass dieser Mann einen sehr guten ersten Eindruck gemacht hat. Er ist total nett und freundlich gewesen, hat auch beim Kochen mitgeholfen und ich habe mich sofort sehr gut mit ihm verstanden. Jedenfalls haben nach diesem Treffen meine Mutter und er Nummern getauscht. Sie haben dann auch einige Zeit lang geschrieben. Er hat sich fast jeden Tag bei ihr gemeldet. Allerdings kam dann eine Whatsappnachricht von ihm, dass er sie nicht enttäuschen will und Freundschaft für ihn ok wäre. Jedenfalls haben meine Mutter und ich ihn dann trotzdem wieder bei einer Grillfeier im Haus der besten Freundin meiner Mutter getroffen. Wir haben dort meinen 18. Geburtstag nachgefeiert und dort ist mir dann erstmals aufgefallen, dass er sich mir gegenüber komisch verhält. Er hat mich den ganzen Abend fast durchgehend seltsam angelächelt und angegrinst. Es war aber kein normales Lächeln, sondern es hat mich eher an das von zwei Jungs von früher erinnert, die mal in mich verliebt waren. Mir war dieses ständige Anlächeln sehr unangenehm. Als meine Mutter dann im Verlauf des Abends von meinem Nachbarsjungen erzählt hat, der unsterblich in mich verliebt ist, hat er dann gesagt, dass wenn er in meinem Alter wäre, er auch auf mich stehen würde. Ich kann auch nicht einschätzen, ob das ernst gemeint war oder nur ein Spaß. Er wollte auch die ganze Zeit unbedingt neben mir sitzen. Jedenfalls als wir dann später kurz alleine waren, hat er mir dann gesagt, wie schade es doch ist, dass ich erst eine Stunde noch in der Küche mitgeholfen habe (die Feier ging von 19-3 Uhr) und wir so gar keine Zeit hatten uns zu unterhalten, obwohl ich von 20 bis 3 Uhr morgens mit meiner Mutter bei ihm am Tisch saß. Er wollte dann auch meine Handynummer und dass ich ihm ein Foto von der Feier schicke. Als ich mich dann alleine von ihm noch mit einer Umarmung verabschiedet habe, hat er dann leise in mein Ohr zu mir "Gute Nacht, Schöne" gesagt. Auch die Umarmung hat sich irgendwie seltsam und nach "mehr" angefühlt. Seit dieser Feier meldet er sich auch ständig wieder bei meiner Mutter und schreibt Dinge wie, "Guten Morgen ihr beiden". Ich weiß nicht ich finde das irgendwie seltsam. Ich habe irgendwie ein sehr ungutes Gefühl. Er verhält sich komplett anders, als die bisherigen Exfreunde meiner Mutter. Ich kann nicht einschätzen, ob er einfach nur nett zu mir sein will. Aber ich im Gegensatz zum ersten Treffen fühle ich mich sehr unwohl in seiner Gegenwart. Ich weiß auch nicht wirklich was ich jetzt tun soll. Wenn er das alles wirklich nur nett und als Kompliment meint, würde ich ihm ja wahrscheinlich sehr großes Unrecht tun, wenn ich meine Mutter oder deren beste Freundin (meine Patin) darauf anspreche. Die beiden würden, soweit ich sie kenne, ihn sofort aus dem Freundeskreis rausschmeißen und das rumerzählen, egal ob meine Einschätzung nun der Wahrheit entspricht. Mit meinen besten Freunden habe ich bereits darüber geredet und die haben mir empfohlen mit diesem Mann alleine mal darüber zu sprechen. Allerdings wohnt er 100 km von mir entfernt und ich würde mich auch nicht wohl fühlen, mich alleine mit ihm zu treffen um ihn darauf anzusprechen. Ich wüsste auch nicht bei wem ich mir sonst noch Hilfe holen könnte oder der mir bei einem Gespräch mit meiner Mutter helfen könnte. Ich habe leider keine nähere Verwandtschaft mehr.

mehr als nett !!!!!   du solltest mit deiner Mutter sprechen

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

17. Oktober um 19:46

Ich würde nicht alleine mit ihm reden, wie es dir deine Freunde empfohlen haben. Erst recht nicht mit ihm treffen oder sonst was. Es klingt so, als hättest du eine recht gute Beziehung zu deiner Mutter, die auch hinter dir steht. Ich würde versuchen, ihr vorsichtig davon zu erzählen. Dass sein Verhalten und seine Worte dir komisch vorkamen. Sei einfach ehrlich zu ihr. Vorallem, wenn er den Kontakt jetzt plötzlich wieder zu deiner Mutter sucht, sollte sie davon wissen. 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 4:26

Die Art und Weise...und das hängt oft an der Fähigkeit des Einzelnen in puncto Sensibilität.

Natürlich kann etwas falsch "verstanden" werden, wie auch andererseits gezielt eine Absicht verfolgt werden, aus der man sich zumindest bis zu einem gewissen Punkt noch hinter einer Ausrede "wollte nur nett sein" verstecken kann.

Entscheidend ist aber, wie es bei DIR ankommt. Abwarten - aber mit ausreichender Vorsicht und klarem Blick. Gibt es beispielsweise Umarmungen, die Dir nicht gefallen, dann lass Dich dazu auch nicht "nötigen". Keinesfalls auf Dauer still und heimlich ausweichen. Das stachelt solche Taschenformat-Gigolos noch mehr an.
Solche Personen sind entweder äußerst unsensibel und/oder halten sich für unwiderstehlich.

Handynummer? Wozu? - In solchen Situationen mutig laut fragen: "Wozu brauchst Du meine Handynummer?" Dann wird sich zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist, wenn ein paar Augenpaare auf ihn gerichtet sind.
Es gibt leider ältere Männer, die ihre vermeintliche Überlegenheit ausspielen und so auszreizen möchten, was geht. Sie fühlen sich aber nur bei jungen und/oder schüchternen Frauen so sicher... .
Dieses Ohrgeflüster mit derartigen Äußerungen gehört sich nicht, insbesondere wenn ihr euch so wenig kennt.
Auch ich rate Dir bei einer Verschärfung Deiner Eindrücke zu einem direkten Gespräch - aber nicht allein mit ihm - vertraue Dich in Deinen Empfindungen Deiner Mutter an. Allerdings könnte es im Rahmen einer Verliebtheit auch sein, dass es beim ersten Versuch abgewiegelt wird. Das kann ich nicht einschätzen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 7:51

Auch wenn Du schon 18 bist - oder gerade deswegen.
Sage Ihm das es dir nicht recht ist.
Mund auf.

Für Ihn bist Du eine junge Volljährige Frau, somit "rechtlich" wie jede Frau, andere Frau über 18.
Was er denkt, ob er mehr erwartet, ganz egal. 
DU bist die die bestimmt. 

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen