Home / Forum / Meine Familie / Wieviel Taschengeld in der Woche???

Wieviel Taschengeld in der Woche???

23. April 2005 um 20:37

Hallo
Heisse Sandra bin 26 und habe drei Kinder (7,3,2) Jahre.
Mein Ältester sagte heute zu mir,das er doch gerne Taschengeld hätte.Wir geben ihn doch ab und zu mal hier 1 da 2 oder auch schon mal 5.
Reicht das nicht???
Er wird erst im Juni 8,habe seit einigen Tagen beschlossen,das er ruhig mithelfen kann ( im haushalt ).z.B.Müll raus bringen,Getränke hochholen,Samstags Brötchen holen etc.
Ist das vielleicht für einen fast 8 Jährigen zu viel verlangt???
Was meint Ihr dazu???
Und,wieviel Taschengeld bekommen eure Kids in der Woche bzw.im Monat???
Gebe so zwischen 2-4 die Woche.

Freue mich auf Eure Antworten.

LG Sandra

Mehr lesen

23. April 2005 um 21:47

Danke
Hallo Lauri

Hat er auch z.B. heute hat er den Garten gemacht sprich durch gehäckert,und Unkraut gezupft,hat es echt super gemacht,habe ihn dann 2 Euro gegeben.
Die Regelung ist ganz gut,werde sie auf jeden Fall so handhaben.
Wenn er mal für ne 1/2 Std.auf seine beiden Geschwister aufpasst,bekommt er 1 Euro.

LG Sandra

Gefällt mir

26. April 2005 um 20:55

Broschüre
Hallo,

frag mal bei deinem zuständigen Jugendamt oder dem Kinderschutzbund nach.
Die haben eine Broschüre woran man sich orientieren kann.

Es kommt aber nicht immer darauf an, was andere für richtig halten sondern wieviel die Eltern ihren Kindern auch geben können.

Kinder, deren Eltern beide arbeiten und vielleicht Einzelkinder sind, bekommen meist mehr (manchmal zu viel) als Kinder aus einer größeren Familie, bei denen nur ein Elternteil arbeitet.

Grüssle

Gefällt mir

26. April 2005 um 21:54

Hallo Sandra,
Ich finde, ab dem Schulalter sollte ein Kind etwas Festes jede Woche bekommen, die es auch selber ausgeben oder sparen darf, ohne dass man als Mutter was verbietet, also z.B. für Süßigkeiten ausgeben, auch wenn man es als Mutter nicht so toll findet.
Mein Sohn ist jetzt 8 Jahre alt und hat seit der ersten Klasse immer pro Woche 1 Euro bekommen (was meistens in Haribo Colorado angelegt wurde). Seit dem Beginn der 2. Klasse erhält er pro Woche 1,50 Euro, und da hat er auch mal 2 Wochen kein Süßzeug gekauft, um sich für 2,99 Euro einen kleinen Lego Bionicle zu gönnen.
Bei Übernahme einer festen Tätigkeit, wie z.B. Katzen versorgen wird er ab Herbst wieder 50 Cent pro Woche mehr bekommen.
Ich halte 2 bis 4 Euro die Woche für entschieden zuviel, das könnten wir uns auch nicht leisten, da wir 4 Kinder haben.Überleg mal, wieviel Du als erstes TG bekommen hast (bei mir waren es 50 Pfennig in der ersten Klasse) und wieviel Dir 5 DM damals vorkamen. ich weiss, so ganz ist es mit heute nicht vergleichbar, aber ich weiss, dass ich in der 5. Klasse mir mehrmals überlegt habe, ob ich mein komplettes TG für eine Zeitschrift wie Wendy oder Bravo ausgegeben habe, denn da war auch mit 11 Jahren gleich ein komplettes Wochenbudget fort. Und das gibts Du Deinem noch nich 8jährigen Sohn mal so zwischendurch? Ich hätte Angst, dass meine Kinder dann mit geld zu leichtfertig umgehen.
Ich denke mal, das, was Dein Sohn haben möchte, ist ein regelmäßiger Betrag, den er zuverlässig jede Woche bekommt. TG wird bei uns auch nicht als Strafmaßnahme gekürzt, ausser mein Sohn hat mutwillig was zerstört, was er ersetzen muss, z.B. mit der Sigg-Flasche eines Klassenkameraden Fußball gespielt, Schraubdeckel kaputt, für 2 Wochen kein TG, da ich dem Jungen ja einen neuen Schraubdeckel kaufen muss, oder als er die Barbie seiner Schwester so gegen das Bett geknallt hat, dass der Hals abbrach: 15 Euro bedeuteten dann eben 10 Wochen im Herbst kein TG, das habe ich dann gesammelt, damit er für seine Schwester eine neue Barbie kaufen konnte....
Aber weniger TG wegen schlechtem Benehmen gibts bei uns nicht, auf das TG muss er sich verlassen können.

LG

Igelbaby

Gefällt mir

27. April 2005 um 11:42

Vielen Dank
Hallo
Danke füe eure Antworten.

Gefällt mir

27. April 2005 um 12:26

Die Arbeiten, die Du nennst...
...fallen meiner Meinung nach unter die selbstverständliche Mithilfe in einem Familienhaushalt!
Bezahlen würde ich das nicht.
Außergewöhnliche Arbeiten - "richtige" Mithilfe in Papas Garten oder so, da könnte man über eine Entlohnung nachdenken.
Meine Tochter erhält seit ihrer Einschulung 1E ab dem 2. Schuljahr wird sie 1,50E bekommen.
LG Phyllis

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen