Home / Forum / Meine Familie / Wieso kann er seiner Rolle als Vater nicht gerecht werden??

Wieso kann er seiner Rolle als Vater nicht gerecht werden??

14. September 2008 um 13:26

Hallo an alle,

mein Problem ist, dass ich immer wieder Ärger mit dem Vater meines Sohnes habe.
Wir sind getrennt lebend und er holt sich den kleinen (er ist 3 Jahre) jedes zweite Wochenende zu sich.
Mich stört dass er sich nie wirklich Zeit für ihn nimmt.
Wenn es wirklich gut läuft, klappt es mit der zwei wochen Regel.Es ist aber schon oft genug vorgekommen, dass ihm etwas dazwischen kam. Meistens die Arbeit. Wenn er den kleinen dann holt ist es meistens Freitag Nachmittag und dann bringt er ihn Sonntag Nachmittag wieder. Ich weiß es sind kleinigkeiten, aber es nervt mich, dass er die Zeit anscheinend nicht voll auskosten will. Ich habe ihm vorgeschlagen, dass er ihn doch erst am Abend bringen soll, dann kann er noch ein bisschen Zeit mit ihm verbringen, aber das wollte er nicht. Ich verstehe das nicht.Wenn ich an seiner Stelle wäre, würde ich doch jede Stunde auskosten, die ich meinen Sohn sehen kann, oder nicht? Er ruft auch nie an und erkundigt sich wie es dem kleinen geht,oder dass er mal mit ihm redet. Es ist doch auch gut, wenn der kleine weiß, dass der Papa an ihn denkt, auch wenn er nicht da ist...Mir kommt es so vor, als ob ihm alles wichtiger ist, als sein eigenes kind, so als ob er nur seine Pflicht erledigt... sorry, aber ich musste einfach mal dampf ablassen.

Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

14. September 2008 um 13:50

Stimmt..
mir kommt es auch so vor, als ob er keine lust auf ihn hätte. jetzt ist er seit freitag bei ihm ,und hat ihn gestern abend wieder zu seinen eltern getan,weil er arbeiten musste. ich meine selbst wenn er mal alle zwei wochen bei ihm ist, hat er keine zeit für ihn.
ich find es auch sehr schade für meinen zwerg. Er ist immer derjenige der kommt und sagt er will papa anrufen, vom vater kommt nie was.

Ich habe jetzt auch seit 4Monaten einen neuen Freund, und stell dir vor, wenn der kleine die wahl hat zu wem er will, dann sagt er dass er lieber zu meinem freund will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2008 um 15:07

Ich werd mit ihm reden..
Ich setze mich mit ihm hin und rede mit ihm über die situation, denn so wie es ist, geht es ja nun wirklich nicht weiter...

Danke dir für deine Hilfe..

Ich werde noch Bericht erstatten

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2008 um 17:23
In Antwort auf melody_12274272

Ich werd mit ihm reden..
Ich setze mich mit ihm hin und rede mit ihm über die situation, denn so wie es ist, geht es ja nun wirklich nicht weiter...

Danke dir für deine Hilfe..

Ich werde noch Bericht erstatten

LG

Vorgeschichte
Interessant ist in jedem Fall die Vorgeschichte:
Wer hat wen verlassen und unter welchen Umständen, wurden die Besuchszeiten vom Gericht festgelegt oder selbst ausgehandelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 19:41

Vielleicht ist es ...
...so wie es ist für ihn gerade okay. Ich meine er hat doch den Kontakt und es wäre nicht richtig ihn zu nehmen. Er wird seinem Kind eines Tages erklären warum die Treffen so kurz und so selten waren, nicht du.

Ich verstehe nicht, warum du entscheidesn willst, was er zu tun hat. Verstehe das jetzt bitte nicht falsch, aber vielleicht hat er ja wirklich Stress im Job und würde gerne, versucht es und schafft es nicht.

Und ich sage dir noch eines: Der Kleine wird älter und irgendwann wird er selber sagen was Sache ist, da wird er ihn selber fordern und da wird er sich rechtfertigen müssen vor dem Kind.

Grüße

Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen