Home / Forum / Meine Familie / Wiedermal Schwiegermutter!!! Der letzter verzweifelter Hilfeschrei! Vielleicht kann jemand helfen??

Wiedermal Schwiegermutter!!! Der letzter verzweifelter Hilfeschrei! Vielleicht kann jemand helfen??

29. Januar 2005 um 19:45

hallo an alle
und danke an die, die meinen beitrag lesen werden und mir vielleicht paar tips geben können.
ich versuche mich kurz zu fassen und in stichpunkten die situation zu erläutern.
- 2 häuser, ein kleines familien unternehmen in niederbayern /auuuuutsch/, 2 söhne, 2 häuser, wohlhabend, mann und söhne arbeiten 4 tage woche auswärts, schwiegermutter sitzt zu hause - langweillt sich, hat putzfrau und sehr viel zeit sich mit schnüffeln zu beschäftigen.
- ihr vorname lautet traudl - so möchte ich sie auch in diesem beitrag nennen. traudl trinkt gerne mal ein schäpschen, tramal und andere schmerzmittel nimmt sie gerne statt kaugummi - DAS IST MEIN ERNST! sogar unsere hausärtzin fragte sie nach ihre alk sucht. gelle, traudl. tzzzz.
- nochmal zu den 2 häusern. 1. für die schwiegereltern, 2. erdgeschoss leer, obergeschoss unsere wohnung und kleiner apartment von seinen bruder.
- um den wöchentlichen wahnsinn zu schildern:
Montag: früh morgens - männer reisen ab. 8:30 - traudl steht auf, 12:00 geht in die wohnung von bruder und fängt an alles durchzuwühlen unter den vorwand, sie muss ihm pitzen /das tut sie ja sogar manchmal - obwohl er selber putzt und eine freundin hat/
nachdem ich das haus verlasse,meistens früh nachmittags - traudl schnüffelt in unsere wohnung, bis ich endlich aufm tisch gehaut habe - wäschte sie wäsche, räumte pflanzen und gegenstände um etc. das tut sie jetzt zwar nicht, aber ist sehr sehr neugierig auf alles und jedes, was sich wo befindet. ich habe diese situation so gelöst, dass ich nichts persönliches, wie kontoauszüge, bewerbungsschreiben, telefonnummern zu hause lasse. ist aber nicht die beste lösung.
ich komme abends nach hausem, wohnung durchgewühlt, heizköroper abgeschaltet, oft sogar die heizung im keller selbts so runtergedreht, dass sehr kalt ist..etc..
Dienstag, MittwochDonnerstag - gleicher Verlauf. zuerst die wohnung von bruder, dann unsere. Ständige Meckerei über uns und von uns. Die Söhne taugen nichts, ich werde üblich als tschechische schlamp... /seit jahren in duetschland - spreche fliessend nicht nur deutsch und habe abitur/ sie behauptet ganz normal und üblich, ich würde andere männer oral befriedigen /traudl benutzt natürlich ganz andere ausdrücke für solche tätigkeiten/ ausserdem hintergehe ich ihm angeblich und bin raffiniert..
wohlgemerkt verdiene ich mein geld mit einem ganz normalen büro job, komme aus ganz normale familie, bin in unserer umgebung als zuverlässige person bekannt und mit dem bürgermeister per du. tja, anscheinend mag unsere bürgermeister tschech. schl. *ggg*
und so geht der alltäglicher wahnsinn weiter.
wenn traudl nichts anderes findet, wo sie meinen partner gegen mich aufhetzen könnte, ist es z.B.: ein kleines fenster, was ich seit monaten im schlafzimmer über nacht offen habe. da fand sie letzten donnerstag , dass sie meinen freund in der arbeit anrufen muss mit dieser aussage: du..mit der luci gehts nichtmehr so weiter!!! mit ihrer hysterischen stimme! ..haaaa? meinte er. traudl: mit der luci gehts nichtmehr so weiter, er haa? traudl. die tschech schl ist net normal, lässt bei der kälte die ganze nacht das fenster offen /das fenster ist 40-40 cm gross und gekippt - meine bemerkung und der heizkörper darunter ist aus - meine bemerkung/..tja, mein freund fing wie immer mit ihr zu streiten, daraufin wurde er auch wie immer beschimpft, was er für ein idiot und nichtstaug" sohn sei etc.
ausserm wird unsere tel rech detailiert von ihr untersucht, unsere post aufgemacht, wenn ich abends nach hause komme und telefoniere - kommt sie in unseres haus und lauert im treppenhaus, unter dem vorwand sat. schüssel von schnee befreien schaut sie regelmässig /und jetzt wohl auch/ in unsere gaubenfenster rein, kontrolliert wie lange welche autos und welche unsere freunde bei uns sind, wann wir wohin fahren, ...
über mich verbreitet sie ständig lügen, gottseidank glaubt ihr mein partner jetzt nichtmehr soooo viel wie früher /da bin ich sogar schon mal ausgezogen/ aber trozdem schafft sie es immer wieder böse gerüche zu verbreiten.
ich schaffe es nicht, und weiss auch nicht wie es gehen soll, ihr endlich den mund zuzumachen..oder es endlich klar stellen - sie hat in unsere wohnung nichts zu suchen - wir bezahlen unsere telefon, wasser, alles selber, ich putze es selber, ich bin auch sehr ordentlich, da kann niemand was sagen. aber nein, ihr taugt einfach nichts und ist soo böse, beldeidigt mich nur noch, behauptet z.b. das neueste von heute morgen - tschechische frauen hätten alle aids!!!!!
das meint sie wirklich!!
meine liebe mitleserinen, bitte, hilft mir, ich weiss wirklich nicht, wie ich mit diesem psychoterror, mit diesen beledigungen fertig werden soll. ich bin ein mensch, der sich vielleicht viel zu viel zu herzen nimmt, nur, ich denke, wenn ich abgebrüht sein anfange - werde ich es in allen lebenslagen, auch z.b. gegenüber meinem partner..etc das finde ich für mich persönlich nicht als lösung.
tja, und natürlich wenn ich etwas zu meinem partner sage, heisst es, warum gebe ich ihm die schuld /ich denke, das tue ich nicht - ich verlange lediglich, dass er endlich ihr wenigstens das verbietet in unsere wohnung zu gehen/, ich selber kann mit ihr nicht reden - da sie mich sofort vulgär beschimpfen anfängt - mit allen kraftvollen bayerischen ausdrücken, ausserden ist sie oft so daneben von alk und tabletten, dass nichtmal erkennt wenn ich deutsch telefoniere und meine email adresse buchstabiere - dass ich dies auf deutsch tue und am anderen ende des telefons ist eine marketing umfrage agentur und nicht tschechisch telefoniere. das ist auch so eine geschichte von ihr - sie behauptet ich habe auch tschechisch jemanden meine wohn! adresse am tel gesagt, dabei habe ich meine email adresse auf deutsch am tel buchstabiert.
IST DAS NICHT EIN IRRENHAUS HIER?
ich bin wirklich psychisch am ende. es ist unmöglich am abend nach der arbeit nach hause zu kommen, freundin anzurufen, sie in die badewanne legen, was kochen oder ein buch lesen, ohne von ihr genau beobachtet zu werden. sogar der km stand meines autos wird von ihr kontrolliert! alles! absolut alles! soll ich mein ganzes leben lang so leben?
ich habe mir ernsthaft überlegt einen psychologen auszusuchen, um mir tips zu holen, wie ich mit diesem stress umgehen soll. der würde mir wahrscheinlich sagen, ich soll lieber traudl in sein behandliungszimmer schicken, aber das würde mir auch nicht weiterhelfen, da sie natürlich nie anerkennen wird, und es nicht will, sie würde sich unnormal verhalten..
ach, ist doch viel zu langeer text geworden, hoffentlich hat jemand zeit und lust dies zu lesen und mir tips zu geben oder wenigstens sagen, hey, luci, mir gehts auch nicht soo toll mit meiner schwiegermutter.
ich war früher eine frühliche person, aber das leben hier und mit ihr, das macht mich so traurig und ich verliere jeglichen spass am leben und allen schönen interessanten dingen im leben. so wie sie, verbittert und böse mag ich bestimmt nicht enden.
hiermit, danke für euere antworten.
cu
lucie

Mehr lesen

30. Januar 2005 um 11:09

Ich habe selbst Probleme mit SM
und kann dich deshalb gut verstehen.

Das wichtigste ist erstmal das du ihr die Schlüssel zu euerem Haus (Wohnung) wegnimmst. Es kann und darf nicht sein das deine SM ohne deine Zustimmung deine Wohnung betretet kann.
Genauso mit dem Auto. Immer absperren damit sie die km Stände nicht kontrollieren kann.
Als nächstes mit deinem Mann sprechen und ihm klarmachen das du so nicht mehr weiterleben willst. Egal ob sich dein Mann bedingungslos hinter dich stellt oder nicht. Mach ihm klar das du mit SM keinen Umgang mehr pflegen wirst. D.h. kein Small Talk, keine Unterhaltung, einfach nichts. Als wenn sie eine völlig unbekannte Person wäre.

Damit löst du das Problem SM zwar nicht, aber es hilft dir es einigermaßen zu ertragen.
Die endgültige Lösung wäre zwar weit wegziehen, aber da denke ich wird deine Familie nicht mitspielen.


Viel Glück (ich weiß wovon ich rede)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2005 um 14:27

Bekanntes Problem!
Hallo! Will nicht lange ausholen. Kurz gesagt, ich bin nach langen hin und her mit meinem SV, von meinem Mann geschieden. Sv ist Alki und mein Mann wollte ihn nie alleine lassen und zu mir stehn (wir wohnten alle zusammenin einer WH). Ich stellte Die Liebe von meinem EX auf die Probe und leider hat er nicht bestanden. Fast 3 Jahre hatte er zeit und die nahm er nicht war. Bin froh das überstanden zu haben1!! Muss bei Dir nicht so enden, aber man weiss ja nie.....! Wünsch Dir alles gute.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2005 um 17:31

Ein Schwiegervater meldet sich zu Wort
Was du beschrieben hast ist ein völlig unhaltbarer Zustand. Unhaltbar schließt ein, daß DU etwas ändern mußt.
Es wird eine entscheidung in eurer Ehe werden. Ich nehme an, ihr seid verheiratet, denn Partner kann auch ein anderweitiger Lebenabschnittsgefährte sein?!
Also, er muß mit dir an einem Strick ziehen. Er muß konsequent auf deiner Seite stehen, sonst wird das nichts.
Das nächste ist Schloß wechseln und keinen Schlüssel an andere Personen.
Dasselbe sollte ansich auch für den anderen Bruder zutreffen.

Sollte das nicht fruchten hift nur wegziehen. Sicher, so wie es klingt die problematischte Lösung, da sicher die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt sind.
Dann den Kontakt auf ein Minimum reduzieren. Minimum heißt für mich, auf den Notfall begrenzen.
Dieser Teil ist für den Sohn nicht ganz so zutreffend. Aber, du kennst sie eben nicht mehr.

Ich weis, sich fern zu halten fällt besonders den Schwiegermüttern etwas schwer. Besonders bei dem Lieben Sohn.
Wir mußten in den ersten Jahren auch in einem Haus Leben. Dort hatte ich sofort geklärt, wie die Zimmeraufteilung ist. In unsere kam man eben nur, wenn wir es wollten.
Gerade diese klaren Festlegungen hatten dazu beigetragen, daß wir einen guten Kontakt hatten.
Das ging ganz sicher auch nicht ohne Probleme ab. Wie gesagt, da müssen beide zu stehen.

Sollte es keine Lösung geben besprich mit deinem Schatz, daß ihr wegzieht. Erst ordentlich probieren aber wenn er nicht will muß auch an Trennung gedacht werden. So kannst du nicht leben.

LG

Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2005 um 17:32
In Antwort auf jonny_12159999

Ein Schwiegervater meldet sich zu Wort
Was du beschrieben hast ist ein völlig unhaltbarer Zustand. Unhaltbar schließt ein, daß DU etwas ändern mußt.
Es wird eine entscheidung in eurer Ehe werden. Ich nehme an, ihr seid verheiratet, denn Partner kann auch ein anderweitiger Lebenabschnittsgefährte sein?!
Also, er muß mit dir an einem Strick ziehen. Er muß konsequent auf deiner Seite stehen, sonst wird das nichts.
Das nächste ist Schloß wechseln und keinen Schlüssel an andere Personen.
Dasselbe sollte ansich auch für den anderen Bruder zutreffen.

Sollte das nicht fruchten hift nur wegziehen. Sicher, so wie es klingt die problematischte Lösung, da sicher die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt sind.
Dann den Kontakt auf ein Minimum reduzieren. Minimum heißt für mich, auf den Notfall begrenzen.
Dieser Teil ist für den Sohn nicht ganz so zutreffend. Aber, du kennst sie eben nicht mehr.

Ich weis, sich fern zu halten fällt besonders den Schwiegermüttern etwas schwer. Besonders bei dem Lieben Sohn.
Wir mußten in den ersten Jahren auch in einem Haus Leben. Dort hatte ich sofort geklärt, wie die Zimmeraufteilung ist. In unsere kam man eben nur, wenn wir es wollten.
Gerade diese klaren Festlegungen hatten dazu beigetragen, daß wir einen guten Kontakt hatten.
Das ging ganz sicher auch nicht ohne Probleme ab. Wie gesagt, da müssen beide zu stehen.

Sollte es keine Lösung geben besprich mit deinem Schatz, daß ihr wegzieht. Erst ordentlich probieren aber wenn er nicht will muß auch an Trennung gedacht werden. So kannst du nicht leben.

LG

Teddy

Hier ist teddymen
Gofem hat schon wieder den nick geklaut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 14:20

Talkshow
Hallo,

derzeit bereite ich für den 17.02.05 eine Sendung genau zu diesem Thema vor. Sehr gerne würde ich mich daher einmal unverbindlich mit Ihnen darüber unterhalten. In der persönlichen und vorurteilsfreien Atmosphäre unserer Sendung gelingt es unserem Moderator immer wieder, zu vermitteln. Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Liebe Grüße.

Elmar Steege

Bavaria Entertainment
Redaktion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen