Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Wie werde ich konsequenter?

Wie werde ich konsequenter?

13. Juni 2005 um 17:31 Letzte Antwort: 20. Juni 2005 um 17:10

Hallo ich habe zwei Jungs, 6 und 8 Jahre alt. Im Grunde weiß ich, dass ich mehr Regeln aufstellen muss, mehr Rituale brauche und Konsequenter sein muss. Aber die Umsetzung fällt mir schwer und ich habe angst vor dem Versagen. Kann mir jemand Tips geben, wie man sein Leben am besten umstellt?
Tanja

Mehr lesen

13. Juni 2005 um 17:56

Hallo
Hi Tanja

ich habe drei Kinder 8,3,2 Jahre.
Der Große muss schon bißchen mitanfassen,sprich Müll rausbringen,sein Zimmer saugen,Frühstückstisch decken mit der 3 Jährigen usw.
Ich denke,dass das Ok ist in dem Alter.
Möchte auch nicht,das er soooooo verwöhnt wird und irgendwann noch ein Muttersöhnchen wird
Nein also er machts auch gerne.

Darf ich fragen,wieviel Taschengeld dein 8 Jähriger bekommt???
Marvin bekommt jeden Do 3 Euro,muss damit aber die Woche über auskommen,d.h wenn er ins Freibad fährt und ein Eis essen möchte,dann muss er das von seinen 3 Euros machen.Kann auch nicht immer was geben.

Reicht das für dich erst mal????
Ansonsten meld dich

LG Sandra

Gefällt mir
13. Juni 2005 um 18:05
In Antwort auf liesl_12740033

Hallo
Hi Tanja

ich habe drei Kinder 8,3,2 Jahre.
Der Große muss schon bißchen mitanfassen,sprich Müll rausbringen,sein Zimmer saugen,Frühstückstisch decken mit der 3 Jährigen usw.
Ich denke,dass das Ok ist in dem Alter.
Möchte auch nicht,das er soooooo verwöhnt wird und irgendwann noch ein Muttersöhnchen wird
Nein also er machts auch gerne.

Darf ich fragen,wieviel Taschengeld dein 8 Jähriger bekommt???
Marvin bekommt jeden Do 3 Euro,muss damit aber die Woche über auskommen,d.h wenn er ins Freibad fährt und ein Eis essen möchte,dann muss er das von seinen 3 Euros machen.Kann auch nicht immer was geben.

Reicht das für dich erst mal????
Ansonsten meld dich

LG Sandra

Danke für die Antwort
Hallo Sandra
Jan mein 8jähriger bekommt 5 Euro im Monat und Tim bekommt 3,50 Euro.
Mein Problem ist wirklich die Umsetzung, ich habe angst, dass ich nicht durchhalte.
Gruß Tanja

Gefällt mir
20. Juni 2005 um 17:10
In Antwort auf loreto_12885412

Danke für die Antwort
Hallo Sandra
Jan mein 8jähriger bekommt 5 Euro im Monat und Tim bekommt 3,50 Euro.
Mein Problem ist wirklich die Umsetzung, ich habe angst, dass ich nicht durchhalte.
Gruß Tanja

Konsequenz
Ich kenne das Problem. Meine Mädels sind 6 und 3 Jahre alt und ich hatte auch Angst davor, nicht durchzuhalten. Besser gesagt, ich hatte es am Anfang nicht geschafft. Nur als sie anfingen, mir nach der Trennung von meinem Mann auf der Nase rumzutanzen, hab ich es geschafft. Wenn Du eine Androhung aussprichst, überlege Dir vorher, ob Du es auch durchziehen kannst. Ein Beispiel, wenn ich sage, Zimmer aufräumen und nach der 3. Aufforderung noch kein Bißchen gemacht wurde, dann heißt es, was bis 18 Uhr (z.B.) noch auf dem Boden liegt, kommt für 2 Wochen weg. Es funktioniert...auch wenn die beiden am Anfang teilweise recht wenig Spielzeug hatten..*gg*

Du mußt Dir vorher sicher sein, daß Du es durchhalten kannst...also wähle die Strafe so, wie Du es schaffst. Ebenso mit dem Taschengeld. Es gibt dann nur den Betrag. Mehr nicht!!! Auch wenn sie noch so betteln.

Hoffentlich konnte ich Dir helfen

Gruß Alex

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers