Home / Forum / Meine Familie / Wie verkraften Kinder eine Trennung?

Wie verkraften Kinder eine Trennung?

15. Juli 2011 um 6:34

Hallo liebe Forumnutzer/innen,

ich brauche dringend euren Rat/ eure Erfahrungen..

Ich bin seit 2 Jahern mit meinem Partner zusammen, wir haben zwei Kinder (ein gemeinsames 3 Monate und eins, was ich mit in die Beziehung gebracht habe 3 Jahre)
Der Große sieht meinen Partner als seinen Papa (er hat keinen Kontakt zu seinem leiblichen Vater)

So... Nun weiss ich, dass mein Partner mir fremdgegangen ist, als ich mit dem Kleinen im 3. Monat schwanger war.
Ich hatte gehoffe, wir bekommen das alles wieder hin und habe ihm "verziehen".
Letzte Woche habe ich herausgefunden, dass er wieder Kontakt zu einer anderen Frau hat und mit ihr EINDEUTIGE Mails und SMS schreibt. (teilweise sind die Nachrichten nicht Jugendfrei), er hat mich vor ihr verleugnet und ausserdem behauptet, dass er sein Kind nur max. alle 14 Tage sieht. ;(

Also nun zu meiner Frage:

Mein Großer ist jetzt 3 Jahre alt, mal abgesehen von meiner Psyche, wie wirkt sich eine Trennung auf ein Kind in diesem Alter aus?
Kann er dadurch bleibende Schäden davon tragen?
Was meint ihr, wäre es besser mit meinem Partner zusammen zu bleiben, wegen der Kinder...
Das es mir dabei nicht gut geht, weiss ich, aber für meine Kinder würde ich das ertragen.

Ich bin dankbar für jede Nachricht..
Freue mich auf eure Antworten

lg

Mehr lesen

15. Juli 2011 um 14:51

Hallo chrissi4455
also ich würde mal behaupten, dass es mir nicht so schlecht geht, wie es mir damals ging, als mein ex mich betrogen hat und ich mich getrennt habe...

ich gehe damit jetzt einfach anders um, aber danke für deine antwort, ist ein beruhigendes gefühl, zu wissen, dass die kids deiner schwester das heil überstanden haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2011 um 20:14

Für ihn scheint Treue schwierig zu sein,
wobei ich an dieser Stelle sagen muß, dass es Männer gibt und Frauen die zu 100% treu sind. So wie du es beschreibst, ist es auf jeden Fall nciht möglich Vertrauen zu haben. Dann soll er doch wenigstens nicht nach allen Seiten hin lügen.
Ich würde dir raten, euch mal räumlich zu trennen. Hol dir notfalls Unterstützung von einer Beratungsstelle von Diakonie oder Caritas. Wichtig ist, dass er, egal was er gemacht hat, der Vater/Stiefvater bleibt. Kinder spüren, wenn die Mutter unglücklich ist, das ist keine gute Situation, auch wenn die Kinder nicht verstehen, um was es genau geht. Aber sie haben ganz feine Antennen. Also etwas der Kinder wegen zu erhalten, macht wenig Sinn. Du solltest aber für dich herausfinden, warum du an solche Männer gerätst.
Buchtipp:
Alles für ein bißchen Liebe
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2011 um 9:07

Hallo Melike
danke für den Buchtip, ich werde mich mal nach dem Buch umschauen.

Für mich ist Treue nicht schwer? Ich bin in keiner meiner Beziehungen fremdgegangen, weil Treue für mich ganz oben steht, aber mein "Partner" sieht das anscheinend anders.

Natürlich lief unsere Beziehung nicht immer perfekt, aber in meinen Augen ist das kein Grund um fremd zu gehen...

Ich bin hin und her gerissen, ob ich wegen der Kids mit meinem Partner zusammen bleibe, oder ob wir uns besser trennen sollen, hängt davon ab, wie die Kinder damit umgehen... Wenn die Kinder darunter leiden, dass wir uns trennen, dann würde ich mit ihm zusammen bleiben...

Ist alles nicht so leicht... Mir ist wichtig, dass es den Kindern gut geht, ich verstehe aber was du meinst, wenn du sagst, den Kidnern eghts nicht gut, wenns der Mutter nicht gut geht...

lg jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen