Home / Forum / Meine Familie / wie tröstet ihr in solchen Situationen eure Kinder wenn...

wie tröstet ihr in solchen Situationen eure Kinder wenn...

13. Februar um 22:50 Letzte Antwort: 15. Februar um 11:03

eine gute freundin sich nicht mehr meldet?  Hi ihr Lieben...wie schon im Titel steht ist es leider so, dass meine Tochter 11 J. in der grundschule 2 gute freundinnen hatte (die eine ist mit ihr in einer klasse, verstehen sich mittlerweile nicht mehr) mit denen sie immer zusammen zeit verbrachte auch privat...die eine ist nun auf der hauptschule und hat neue freundinnen gefunden bzw sich stark verändert...das mädchen interessiert sich stark für jungs, make up (schminkt sich in der schule heimlich), parfume, handy tik tok, marken müssen es sein vor allem gucci louis vuitton und chanel sind im focus usw....meine tochter ist noch sehr sehr kindlich und mag gern spielzeug oder klavier spielen, zeichnet gerne und kommt auch eher mit ruhigeren kindern zurecht...wenn es um das thema jungs geht schämt sie sich bzw. wirkt aggressiv wenn ein junge ihr komplimente macht oder in whatsapp schreibt dass er sie liebt  Meine große findet es teilweise schade, dass die eine freundin sich nicht mehr meldet oder nur auf äußerlichkeiten wert legt...es fallen äußerungen wie sie sei die schönste und alle anderen haben ein komisches aussehen...hin und wieder meinte sie zu meiner sie wäre hübscher mit glattem haar und ihre zähne sind perfekt die von anderen nicht, wie kann man nur ohne gucci leben uvm.Wir haben das bislang immer ignoriet...das mädchen konnte auch sehr lieb und nett sein hat auch immer eine aufmerksamkeit vom urlaub mitgebracht, hatte an meine tochter gedacht das fand ich wirklich herzlich..nur meldet sie sich immer dann wenn niemand zeit hat und das finde ich ehrlich gesagt nicht in ordnung weil dasselbe hatten wir in der nachbarschaft mit einem anderen kind welches den ganzen sommer über nur mit meiner zeit verbrachte und sobald die schule anfing hatte sie nie zeit für meine tochter und sie nur sitzten lassen...Ich hab meiner tochter oft gesagt, dass es ganz normal ist, dass sich die wege trennen sobald man auf verschiedene schulen wechselt sie sollte sich jedoch nicht ausnutzen lassen da sie so enttäuscht ist.Sagt ihr euren kindern immer wenn es welche gibt die es nicht gut mit euren kindern meinen oder haltet ihr euch da ganz raus?Ich kenne zb eine mutter die letztens zu mir meinte, dass ihr kind sich oft über andere ausheult, sie dem kind aber sagt "ist egal tu so als wäre nix passiert und mach morgen weiter wie bisher"Eine andere mama meinte ihr seien solche kleinigkeiten egal das kind soll damit selbst zurecht kommenWiederrum eine andere meint es sei aufgabe der eltern dem kind beizubringen oder es vorzubereiten, dass es auch "freunde" gibt die es nicht so gut meinen   Wie handhabt ihr das bzw. wie tröstet ihr eure kids in enttäuschungen bezüglich freundschaften?

Mehr lesen

14. Februar um 10:29

na und "leidet" sie wirklich drunter? 

ich kann nirgends rauslesen wie stark es sie belastet

mir scheint deine tochter sehr sensible zu sein...
du solltest viell. mal versuchen ihr selbstvertrauen zu stärken!
 

Gefällt mir
14. Februar um 11:43
In Antwort auf carina2019

na und "leidet" sie wirklich drunter? 

ich kann nirgends rauslesen wie stark es sie belastet

mir scheint deine tochter sehr sensible zu sein...
du solltest viell. mal versuchen ihr selbstvertrauen zu stärken!
 

Danke für deine Antwort...ja sie ist sehr sensibel bzw hochsensibel und versuche sehr oft mit ihr zu reden, sie aufklären dass es meistens leider so läuft.
sie ist sehr enttäuscht und wütend laut ihren Aussagen 

Gefällt mir
14. Februar um 14:29
In Antwort auf osmond_12738408

eine gute freundin sich nicht mehr meldet?  Hi ihr Lieben...wie schon im Titel steht ist es leider so, dass meine Tochter 11 J. in der grundschule 2 gute freundinnen hatte (die eine ist mit ihr in einer klasse, verstehen sich mittlerweile nicht mehr) mit denen sie immer zusammen zeit verbrachte auch privat...die eine ist nun auf der hauptschule und hat neue freundinnen gefunden bzw sich stark verändert...das mädchen interessiert sich stark für jungs, make up (schminkt sich in der schule heimlich), parfume, handy tik tok, marken müssen es sein vor allem gucci louis vuitton und chanel sind im focus usw....meine tochter ist noch sehr sehr kindlich und mag gern spielzeug oder klavier spielen, zeichnet gerne und kommt auch eher mit ruhigeren kindern zurecht...wenn es um das thema jungs geht schämt sie sich bzw. wirkt aggressiv wenn ein junge ihr komplimente macht oder in whatsapp schreibt dass er sie liebt  Meine große findet es teilweise schade, dass die eine freundin sich nicht mehr meldet oder nur auf äußerlichkeiten wert legt...es fallen äußerungen wie sie sei die schönste und alle anderen haben ein komisches aussehen...hin und wieder meinte sie zu meiner sie wäre hübscher mit glattem haar und ihre zähne sind perfekt die von anderen nicht, wie kann man nur ohne gucci leben uvm.Wir haben das bislang immer ignoriet...das mädchen konnte auch sehr lieb und nett sein hat auch immer eine aufmerksamkeit vom urlaub mitgebracht, hatte an meine tochter gedacht das fand ich wirklich herzlich..nur meldet sie sich immer dann wenn niemand zeit hat und das finde ich ehrlich gesagt nicht in ordnung weil dasselbe hatten wir in der nachbarschaft mit einem anderen kind welches den ganzen sommer über nur mit meiner zeit verbrachte und sobald die schule anfing hatte sie nie zeit für meine tochter und sie nur sitzten lassen...Ich hab meiner tochter oft gesagt, dass es ganz normal ist, dass sich die wege trennen sobald man auf verschiedene schulen wechselt sie sollte sich jedoch nicht ausnutzen lassen da sie so enttäuscht ist.Sagt ihr euren kindern immer wenn es welche gibt die es nicht gut mit euren kindern meinen oder haltet ihr euch da ganz raus?Ich kenne zb eine mutter die letztens zu mir meinte, dass ihr kind sich oft über andere ausheult, sie dem kind aber sagt "ist egal tu so als wäre nix passiert und mach morgen weiter wie bisher"Eine andere mama meinte ihr seien solche kleinigkeiten egal das kind soll damit selbst zurecht kommenWiederrum eine andere meint es sei aufgabe der eltern dem kind beizubringen oder es vorzubereiten, dass es auch "freunde" gibt die es nicht so gut meinen   Wie handhabt ihr das bzw. wie tröstet ihr eure kids in enttäuschungen bezüglich freundschaften?

Meine Große ist 10 1/2, hat letzten Sommer auch die Schule gewechselt. Bis auf zwei Jungs, alles neue Mitschüler. Eine Klasse aus starken Persönlichkeiten. Es geht Auf und Ab, jeden Tag. 

Wir reden sehr viel. Ich höre ihr noch mehr zu, versuche ihr Tipps zu geben.
Ich würde sie nie mit ihren Sorgen alleine lassen aber den Weg gehen muss sie trotzdem selbst.
Ich bin ja froh, dass sie mir (noch) alles mögliche anvertraut. 

Gefällt mir
14. Februar um 17:29
In Antwort auf osmond_12738408

eine gute freundin sich nicht mehr meldet?  Hi ihr Lieben...wie schon im Titel steht ist es leider so, dass meine Tochter 11 J. in der grundschule 2 gute freundinnen hatte (die eine ist mit ihr in einer klasse, verstehen sich mittlerweile nicht mehr) mit denen sie immer zusammen zeit verbrachte auch privat...die eine ist nun auf der hauptschule und hat neue freundinnen gefunden bzw sich stark verändert...das mädchen interessiert sich stark für jungs, make up (schminkt sich in der schule heimlich), parfume, handy tik tok, marken müssen es sein vor allem gucci louis vuitton und chanel sind im focus usw....meine tochter ist noch sehr sehr kindlich und mag gern spielzeug oder klavier spielen, zeichnet gerne und kommt auch eher mit ruhigeren kindern zurecht...wenn es um das thema jungs geht schämt sie sich bzw. wirkt aggressiv wenn ein junge ihr komplimente macht oder in whatsapp schreibt dass er sie liebt  Meine große findet es teilweise schade, dass die eine freundin sich nicht mehr meldet oder nur auf äußerlichkeiten wert legt...es fallen äußerungen wie sie sei die schönste und alle anderen haben ein komisches aussehen...hin und wieder meinte sie zu meiner sie wäre hübscher mit glattem haar und ihre zähne sind perfekt die von anderen nicht, wie kann man nur ohne gucci leben uvm.Wir haben das bislang immer ignoriet...das mädchen konnte auch sehr lieb und nett sein hat auch immer eine aufmerksamkeit vom urlaub mitgebracht, hatte an meine tochter gedacht das fand ich wirklich herzlich..nur meldet sie sich immer dann wenn niemand zeit hat und das finde ich ehrlich gesagt nicht in ordnung weil dasselbe hatten wir in der nachbarschaft mit einem anderen kind welches den ganzen sommer über nur mit meiner zeit verbrachte und sobald die schule anfing hatte sie nie zeit für meine tochter und sie nur sitzten lassen...Ich hab meiner tochter oft gesagt, dass es ganz normal ist, dass sich die wege trennen sobald man auf verschiedene schulen wechselt sie sollte sich jedoch nicht ausnutzen lassen da sie so enttäuscht ist.Sagt ihr euren kindern immer wenn es welche gibt die es nicht gut mit euren kindern meinen oder haltet ihr euch da ganz raus?Ich kenne zb eine mutter die letztens zu mir meinte, dass ihr kind sich oft über andere ausheult, sie dem kind aber sagt "ist egal tu so als wäre nix passiert und mach morgen weiter wie bisher"Eine andere mama meinte ihr seien solche kleinigkeiten egal das kind soll damit selbst zurecht kommenWiederrum eine andere meint es sei aufgabe der eltern dem kind beizubringen oder es vorzubereiten, dass es auch "freunde" gibt die es nicht so gut meinen   Wie handhabt ihr das bzw. wie tröstet ihr eure kids in enttäuschungen bezüglich freundschaften?

Wie andere Mütter das handhaben interessiert mich wenig. Mit so vielen Müttetrn würde ich das gar nicht besprechen wollen. 
Es kommt immer auf das Kind und die Situation an und darauf, dass du authentisch reagierst und nicht wie die Mama von xy oder oder oder.
Mädchen haben unterschiedliche Werte . Aber die, der Freundin und deiner Tochter klaffen doch weit auseinander

Gefällt mir
14. Februar um 17:45
In Antwort auf skadiru

Meine Große ist 10 1/2, hat letzten Sommer auch die Schule gewechselt. Bis auf zwei Jungs, alles neue Mitschüler. Eine Klasse aus starken Persönlichkeiten. Es geht Auf und Ab, jeden Tag. 

Wir reden sehr viel. Ich höre ihr noch mehr zu, versuche ihr Tipps zu geben.
Ich würde sie nie mit ihren Sorgen alleine lassen aber den Weg gehen muss sie trotzdem selbst.
Ich bin ja froh, dass sie mir (noch) alles mögliche anvertraut. 

So würde ich es auch machen...und habe es bei meiner Stiefmutter auch immer so gemacht. Reden, reden, reden....nicht über ihre Gefühle urteilen. Immer das Gefühl geben sie ist damit nicht allein. 

Gefällt mir
15. Februar um 11:03

Deine Tochter hat recht, traurig und enttäuscht zu sein. Gut dass mit diesen Gefühlen bei dir sein darf. Du rätst ihr nach den Werten, die du schon während der gsnzen Erziehung der letzten 10 1/2 jahre anwendest. Sie hat vertrauen, darüber zu sprechen und weiss, dass sie kein Klotz sein muss, um nicht verletzt zu werden. Was sie jetzt bei dir lernt, hilft ihr im.späteren Leben ... bei Liebeskummer oder anderem schmerzlichen verlusst. Du machst das ganz richtig. Schreibst ihr nchts vor und bis für sie in dieser emotionalen Notsituation für sie da.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers