Home / Forum / Meine Familie / Wie Tochter lesen und schreiben bringen?

Wie Tochter lesen und schreiben bringen?

18. März 2010 um 2:28

Hallo
Meine Tochter ist nun 2 Jahre und 4 Monate.
Sier lernt schnell und hat auch Spaß daran wenn sie gut gelaunt ist.
Nun habe ich mir überlegt ob ich lesen bzw schreiben beibringen könnte. Sie ist eigentlich noch klein aber wann fängt man denn an? Und überhaupt WIE macht man das.
Ich bringe ihr zurzeit bei bis 10 zu zählen. Aber sie spricht immer alles nach. mama sagt 1 emily auch mama sagt 2 emily auch...
Selber alles kann sie nicht.
Ich weiss nicht wie man das macht.
Bis jetzt haben wir mir ihr nur auf Russisch gesprochen, aber ich rede mit ihr ab und zu deutsch was sie allerdings nicht versteht. Ich hab Angst das sie im Kindergarten nichts verstehen wird. Aber wie mache ich das? Von heute auf Morgen deuscth sprechen? Das wird sie überfordern? Wie lernt man mit einem Kind.

freue mich auf Antworten!

Mehr lesen

18. März 2010 um 9:03

HalliHallo
Also meine ist jetzt 6 1/2 und kann JETZT Namen schreiben oder kurze Wörter wie Ball Affe etc. Das mit dem Zählen ist doch richtig wie du das machst. Na klar muss sie dir nachsprechen sonst lernt sie es ja nicht. Alles was du in deinem Kopf hast ist auswendig gelernt von Kind auf an und dso wird es auch bei Ihr sein, sie lernt die reihenfolge schon noch, doch nicht von anfang an. Meine hat auch mit eins zwei drei angefangen und jetzt wo sie LOGISCH verstehen kann das sich die Zahlen einfach immer wiederholen kann sie auch bis 100 zählen (und selbst da vergisst sie immer die 5 bei 35 45 55 und fängt immer nach 34 mit 36 an aber ist nicht schlimm da steigt sie IRGENDWANN schon hinter.
Und lesen ist GANZ schwer. Das kann ja GERADE MAL SO meine. Auch nur mit hilfe und für ein Wort brauchen wir dann 10 Minuten. Ist auch nicht schlimm denn wenn sie JETZT schon ALLES könnte, was hätte sie dann noch in der Schule zum lernen? Bringe Ihr zählen bei und freu dich wenn sie es mit 3 oder 4 Jahren drauf hat Wenn sie schnell ist kann man ja noch das Alphabet üben, mit singen oder so, ist auch eine sache des auswendig lernen. Überfordere sie nicht denn sonst hat sie später keine erfolge mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 10:15


Es geht dich ein scheiss an warum ich das so mache, finde es unverschämt wie du dich hier auffürst!
Natürlich habe ich meine Vorstelleung wie man leen und schreiben beibringst nur war mit wichtig zu wissen wie es andere Mutiis gemacht haben. Oder ist das verboten.
Das hier ist ein Forum für Mütter und hier Kontaktieren, Diskutieren, und taschen Mutter aus!!!
Und ich weiss wohle wie mein Kind tickt, ich sag ja sie hat Spass daran, nur wollte ich wissen man man das Kind intensiv damit beschäftigen kann.
Gott ey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 11:51


witzig

Ich denke die sind einfach manchmal mit dem Mund schneller als mit dem Kopf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 11:53



".....aber Lesen und Schreiben beibringen - du bist ja süß! Ich würde mit Integralrechnung anfangen "

Ja, das hat meine auch ganz schnell drauf gehabt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 14:25


nein so bin ich nicht drauf, nur ich habs halt "böse" angenommen daher bin ich sofort auf 180! Ich bin eigentlich relativ ruhig und geduldig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 20:23

Hallo
ich weiss nicht wie man es einem kind so beibringen kann. bei uns ind er familie war es allerdings sehr ausgeprägt.

ich selber konnte mit 5 schon komplett lesen. ich weiss nicht woher das kam. es hat mir keiner beigebracht.

und meine kleine schwester konnte auch mit 4 jahren schon unendlich viel zählen.

meine mutter hat mit ihr immer auf dem nachhauseweg vom kindergarten (der ca. 5 min. von uns entfernt war) immer die schritte gezählt die sie zusammen gelaufen sind. irgendwie hat meine schwester das prinzip gleich verstanden und wollte fortan immer nur noch zählen bis zum umfallen...das lief so ab: den ganzen tag fragte sie: "was kommt nach 99?" man sagte "100" und sie dann irgendwnan später "und was kommt nach 199?" "200" wieder später "und was kommt nach 299?" so ging es den ganzen tag. ich glaube, mal mitbekommen zu haben, dass sie bis 700 gezählt hat.

hm... vielleicht könntest du das auch mal versuchen mit den schritten zu zählen. allerdings würd ichs erstmal für den anfang auf russisch versuchen. wenn sie in eurer sprache relativ sicher alles versteht, wird es sie vielleicht tatsächlich überfordern, plötzlich in einer anderen sprache lernen zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 23:27
In Antwort auf rahel_12947971

Hallo
ich weiss nicht wie man es einem kind so beibringen kann. bei uns ind er familie war es allerdings sehr ausgeprägt.

ich selber konnte mit 5 schon komplett lesen. ich weiss nicht woher das kam. es hat mir keiner beigebracht.

und meine kleine schwester konnte auch mit 4 jahren schon unendlich viel zählen.

meine mutter hat mit ihr immer auf dem nachhauseweg vom kindergarten (der ca. 5 min. von uns entfernt war) immer die schritte gezählt die sie zusammen gelaufen sind. irgendwie hat meine schwester das prinzip gleich verstanden und wollte fortan immer nur noch zählen bis zum umfallen...das lief so ab: den ganzen tag fragte sie: "was kommt nach 99?" man sagte "100" und sie dann irgendwnan später "und was kommt nach 199?" "200" wieder später "und was kommt nach 299?" so ging es den ganzen tag. ich glaube, mal mitbekommen zu haben, dass sie bis 700 gezählt hat.

hm... vielleicht könntest du das auch mal versuchen mit den schritten zu zählen. allerdings würd ichs erstmal für den anfang auf russisch versuchen. wenn sie in eurer sprache relativ sicher alles versteht, wird es sie vielleicht tatsächlich überfordern, plötzlich in einer anderen sprache lernen zu müssen.

Deutsch
auf deutsch zählt sie besser weil es einfacher ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 14:33

Ja ich habe sie angeschrien
Weil das einfach nicht geht das sie schlägt, weder mich noch andere Kinder. Ich habe einfach lange genug mit ihr geschimpft und geredet das man das nicht macht aber sie hats einfach ignoriert und ab da hat sie verstanden das man das nicht macht.
Schimpfen ist so ne Sache wo ich im ruhigen Ton sage das man das nicht macht das es nicht schön ist das sie sonst keine Freunde haben wird und die Kinder dann nicht mit ihr spielen wollen.
Schreine ist so ne Sache wo ich einfach laut werde und sofort Konsequent werde und mir dann egal ist ob sie zb noch draussen sein will oder was anderes. Dann wird sie in ihr Zimmer geschieckt und darf dort sitzen. So einfach ist das. Manchmal gibt sie mir das Gefühl das sie es anders nicht versteht.
_________

Sooo, Meine Tochter ist immernoch Kind, spielt den ganzen Tag albert rum, das was anderes Kinder in ihrem Alter auch machen. Ich zwinge sie wedefr zum lernen noch sonst was, wenn wir mal zusammen zählen und sie nicht will dann lass ich sie auch in Ruhe und zwinge sie zu nichts.
Warum ich lesen Und schreiben beibringen will?
Weil ich nicht weiss was normal ist, , im Forum liest man fast nur, Mein Kind konnte Ziffern erkennen oder Buchstaben mein Kind kontne bis 5 Zählen mein Kind konnte dies und das, Und auch im Bekanntenkreis sehe ich das Kinder Ziffern erkennen und zum Beispiel ihren Namen schreiben können.
Ich will das nicht um sagen zu können Mein Kind kann schreiben, sondern ich will es für sie damit sie es einfacher hat in der Schule, sie soll immernoch ein Kind bleiben.
Ich weiss nähmlich wie es ist wenn Eltern druck beim lernen ausüben, ich hatte damals richtig Angst vor meiner Mutter weil sie von mir das erwartetet was ich durch diesen Druck nicht erledigen konnte und Angst hatte was falsch zu machen.
Meine Tochter muss nichts, aber da man eben so viel liest wird man verunsichert. Weil wir fast jeden Tag mit ihr zählen und sie noch überhaupt keine Zahl alleine rauskriegt ohen das ich ihr es nochmal sagen muss.

Es geht nicht um mich sondern um meine Tochter, mir istt es egal ob sie in dem alter das kann oder nicht, hauptsache sie ist gesund, wohl auf, und glücklich.!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 16:38

Apropo, schwimmen
Wie lernen die das überhapt, Meine kleine kann natürlich nicht schwimmen, ich selber bin keine guter schwimmerin, Mit 2 Jahren schwimmen beibdringen geht ja nicht, wie habt ihr das gemacbht oder kam das von alleine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 18:49
In Antwort auf callie_12658116

Apropo, schwimmen
Wie lernen die das überhapt, Meine kleine kann natürlich nicht schwimmen, ich selber bin keine guter schwimmerin, Mit 2 Jahren schwimmen beibdringen geht ja nicht, wie habt ihr das gemacbht oder kam das von alleine?

Hallo
also ich hab gehört, ab ca. 4 jahren kann man den kleinen schwimmen schon beibringen. es gibt aber auch extra schwimmkurse für kleine schulkinder zwischen 6-8. ich denke, da werde ich meine auch hinschicken.

ich selbst hab auch erst mit ca. 9-10 schwimmen gelernt, weil es mir keiner beigebracht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 13:19

Ich denke jeder Mutter
wird mal laut, verliert irgentwann die Nerven oder schreit.??
Nicht wahr, also ich finde es okay solange es nicht übertrieben wird. Mütter sind ja auch nur Menschjen und habe mal schwache Nerven.
Also ja meine Mama hat mich auch angeschrien, aber ich bin denoch anständig erzogen worden habe Respekt vor Erwachsenene Menschen, und vorallem Meine Mama ist die Beste!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 11:27


Also wenn du Russin bist und der Papa Deutscher, dann solltest du beim Russisch bleiben und Papa beim Deutschen. Das sind einfach die Sprachen, die ihr jeweils am Besten könnt. Außer, du bist halb/halb und sprichst akzentfrei Deutsch. Allerdings kommen Kinder da leichter mal durcheinander, wenn ein Elternteil plötzlich 2 Sprachen mit ihnen spricht.

Im KiGa wird sie sehr schnell Deutsch lernen, ganz ohne dein Zutun.

Meine Neffen sind zweisprachig und konnten im Alter von 3 Jahren direkt hin und her switchen zwischen den Sprachen. Und ich kenne ein Mädchen, deren beide Elternteile Italiener sind. Zu Hause wurde nur Italienisch gesprochen, im KIga hat sie perfekt Deutsch gelernt und im Urlaub bei Verwandten kam noch Französisch dazu. Als sie 6 Jahre alt war, konnte sie sich in allen 3 Sprachen gut verständigen.

Also, laß deiner Kleinen Zeit. Sie wird sich melden, wenn sie mehr wissen will.

LG Zimt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 18:41

Ich färdere mein Kind gaarnicht!!!!
Ich zwinge sie zu nichts, sich wird nicht tag und nacht angeschrien und ich erwarte auch nichts von ihr da sie noch zu klein ist, meine frage war wie man das macht ab wann man anfangen kann lesen zu üben was man dabei beachten mss, wie das am besten funktioniert, ich habe nicht gesagt das ich mein kind zwinge ruhig auf dem tisch zu sitzen und zu lesen das ist völlig blödsinn.
Und meine Tochter hat auch keine Angst vor mir, sieht zumindest nicht so aus, Angst sieht anders aus.
Meine Tochter spielt mit Puppen tanz singt, ge3ht spazieren endeckt die Welt, guckt alles 100 mal durch und alles mit mir gemeinsam, Ich zwinge sie zu nichts ich schreie sie nicht an wenn sie etwas nicht will.
Und vorallem weiss ich was meine Tochter will
Ich zittere noch mal
Ich habe nur gefragt wie das beibringen eigentlich geht!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 1:52


Also mal zu Info, meine Tochter ist schon längs angemeldet im Kindergarten, fals du den normalen Kindergarten meinst.
Ich habe mich schon um alles gekümmert,
Meine Tochter entwickelt sich prächtig, sie ist vom Arzt aus sehr weit entwickelt sie ist an vielen Sachen interessiert redet schon sehr gut und farben unterscheidet sie auch schon das haben wir bereits geübt ... genau so wie du das beschrieben hast das auto ist blau apfel rot und und und. Mit ich fordere mein Kind gaarnicht meinte ich nicht das ich sie nicht fordere alo "übe" sonder ich setze sie nicht unter Druck. Die Frage hier war einfach um es allgemein zu wissen wie oben schon geschrieben.

Meine Kindheit war bis zu einer Gewissen Zeit schlecht, ja ich habe jahrelang auf meine leibliche Mutter gewartet das sie sich meldet aber meine Mama die mich erzogen hat hat für mich denoch alles getan und gemacht.

Ich brauche kein Familienbetreuer weil ich super zurecht komme, es gab mal eine Zeit wo ich überfordert war und ich habe damals mich über hilfe informiert aber i wie hab ich das doch hinbekommen Und es klappt alles weil ich meist alles organiesiere was früher nicht der Fahl war.

Natürlich ist es nicht immer einfach, wenn man Gstresst ist
Aber wie schon gesagt das ich mein Kind einmal angeschrien habe heisst nicht sofort das ich überfordert bin und sie ständig anschreie, Wir leben genauso wie andere Mütter mit ihren Kleinkindern,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 15:46

Ooooh maaan schon wieder wurde ich falsch verstanden
Meine leibliche Mutter hat mich vernachlässigt, Ich wurde nähmlich adoptiert von meiner Tante. und meine adoptivsmama bzw Tante hat alles für mich getan um mir das Leben schön zu machen. Ich nennen sie Mama...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen