Home / Forum / Meine Familie / Wie soll ich mich weiterhin verhalten??

Wie soll ich mich weiterhin verhalten??

9. Mai 2010 um 14:24

Hallo.
Habe seit 2 Jahren einen Partner.Er hat eine Tochter11j.Leider komme ich mit seinem Kind nicht klar.Ich habe auch eine Tochter,Sie ist 6 Jahre.In den 2 Jahren habe ich versucht eine Beziehung zu seinem Kind aufzubauen,leider Ignoriert mich seine Tochter komplett.Ich habe auch schon mehrmals versucht,mit meinem Freund darüber zu reden.Leider sieht er die Schuld nur bei mir und ich alleine sollte was an der Situation ändern.Ich habe keine Ahnung was ich noch machen soll,habe schon alles versucht.Aber ich komme nicht an seine Tochter ran.Das Problem ist,das seine Tochter jedes Wochenende bei Ihm ist und wir nie Zeit für uns haben.Sie ist die ganzen Ferien immer bei meinem Freund.Mein Freund LKW Fahrer und kann seine Tochter immer mitnehmen.Leider leidet die Beziehung darunter,weil wir nie Zeit für uns haben.Ständig muss ich betteln,das er einen Abend im Monat für mich Zeit nimmt.Seine Tochter lebt von Montags bis Freitags bei Ihrer Mutter.Meine Tochter geht alles 14 Tage zu Ihrem Papa.Ich habe nichts dagegen wenn seine Tochter da ist.Mir würde es auch reichen,wenn ich wenigstens alle 14 Tage mal mit meinem Freund was unternehmen könnte.Leider steht mein Freund auch nie hinter mir.Ich darf seiner Tochter auch nichts in meiner Wohnung verbieten,dann ist er immer Sauer auf mich und fährt mit seiner Tochter.Dann ist er auch nicht mehr für mich erreichbar.Leider bekommt seine Tochter das auch mit.Ich weiß nicht was ich noch alles machen soll.

Mehr lesen

11. Mai 2010 um 8:41

Es ist wie es ist!
Hallo Sarah,

es ist wie es ist und was hier schon angesprochen wurde, ist vollkommen korrekt!

Es gibt Dinge, die reifen und jene Dinge, Einstellungen, die nun mal so sind.
Ich denke auch nicht, das Du jemals solch einen Mann dazubringen kannst, Dich und ihn auf eine Stufe zu stellen.
Er ist sehr intollerant und versteht das Prinzip Patchwork nicht wirklich. Er läuft mit Scheuklappen durch die Welt. Er, sein Kind und alles was da kommt, soll sich anpassen. Es kann doch nicht sein, das Du z.B. in deiner Wohnung seiner Tochter nichts verbieten darfst. Anstatt mit dir klare Regeln aufzubauenund dann mal hinter Dir zu stehen und gemeinsam den Alltag zu leben, stellt er Dich bloß, indem er beleidigt ist, als ob Du die böse wärst, nimmt sein Kind und fährt. Das Kind bekommt einen völlig falschen Eindruck, auf welchem Platz Du innerhalb dieser Patchworkfamilie stehst. Igendwie ist da kein Fundament, sondern nur Frust, das ihr einfach eine komplett andere Einstellung zur Beziehung habt. Jetzt hast Du auch noch Kind, das unter dieser Konstellation leidet.
Hand aufs Herz sarah: Stell Dir die Frage ob Du glücklich bist und sei ehrlich zu Dir selbst,, das sich nichts ändern wird und dann gib Dir eine Antwort, wie Du dein Leben weiterführen möchtest!

Ich wünsche Dir viel Glück für deine Entscheidungen!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club