Home / Forum / Meine Familie / Wie soll ich ein lebenlang damit umgehen? Innere Einstellung?

Wie soll ich ein lebenlang damit umgehen? Innere Einstellung?

25. Oktober 2007 um 10:51

Hi Ihr.
Es ist irgendwie alles nicht leicht.
Jedoch jetzt erst das schöne: Mein Mann und ich haben vor 6 Wochen einen gesunden Jungen bekommen. Ich bin die glücklichste Mutti der Welt.
Jetzt zu etwas nicht so schönem: Meine Schwiegereltern und mein Schwager/Schwägerin
Ich versuch das wichtigste zu schreiben; alles wäre zu lange.

Das schlechte Verhältnis von meiner Seite aus hat im Februar diesen Jahres begonnen. Die Vorbereitungen für unsere Hochzeit lief und meine Schwiegereltern haben sich bei meinen Eltern getroffen; natürlich waren mein Mann und ich auch anwesend.
Mein Schwiegervater hat kein Anstand; er beleidigt oft und weiß einfach nicht, was man sagt bzw. nicht sagt. Auf jeden Fall sagte er an diesem Abend, dass er mich nicht zur Schwiegertochter rausgesucht hätte, wenn er mein Mann gewesen wäre. Er hat sich dabei nichts gedacht; er wusste nicht, dass ich so sensibel bin. Er hat es nicht so gemeint...blablabla Mir hat es jedenfalls weh getan. Seit dem zeitpunkt ist das Verhältnis eher kühl; ich bin froh, wenn ich nicht dort hin zu besuch muss.

Meine Schwägerin (die Frau vom Bruder meines Mannes) nervt mich auch. Sie hält sich ständig bei den Eltern von meinem Mann auf. Sie haben auch eine 5jährige TOchter. Meiner Ansicht nach zu verwöhnt. Sie esst nur Pommes und nichts vom Tisch. Außerdem wird mit Ihr noch sehr kindisch gesprochen.
Ich versteh auch nicht, warum Sie ständig bei den Schwiegereltern rumhockt. Klar ist es schön, die Küche Zuhaus sauber zu haben,,,aber was von Selbstständigkeit hat Sie wohl noch nichts davon gehört.....Wenn wir mal drüben sind (meistens am Wochenende) sind sein Bruder und seine Frau auch da. Selten erwische ich seine Familie alleine. Das nervt mich total. Wenn die dabei sind, ist die Mom von meinem Mann auch anders. Alleine ist Sie netter. Das hört sich an wie eine Geschichte aus dem Kindergarten, doch es belastet mich sehr.

Immer wenn das Wochenende näher kommt, bekomme ich ein komisches Gefühl in der Magenregion. Wieder muss ich die alle sehen...Insgeheim hoffe ich, dass irgendwas immer dazwischen kommt. Ich weiß auch,dass die Zeit bei denen vorübergeht, doch das ist auch für mich anstrengend.Immerhin leben die bestimmt noch 20 Jahre....das hört sich böse an (ich weiß), aber es ist kein Ende in Sicht, wann sich die Lage bessert.
Mich nervt einfach alles.
Wo genau mein Problem liegt, weiß ich nicht. Bin nur genervt. Ich möchte nicht so nen engen Kontakt.
Auf der aneren Seite weiß ich auch, dass sie die Großeltern von unserem Sohn sind und ich da neutral sein muss. Fällt mir aber schwer.
Mit meinem Mann hab ich da auch drüber gesprochen. Klar, was soll er ändern? Ist eben seine Familie.

Muss ich meine Innere Einstellung ändern oder an was liegt es?????

Mehr lesen

25. Oktober 2007 um 14:53

Wenn dich solche Äußerungen verletzen,
dann hat das seine Berechtigung und hat mit
"Sensibelchen" nichts zu tun. Das ist rücksichtslos und menschenverachtend. Wichtig
ist,dass du ganz klar Grenzen setzt. Kümmere dich ganz gezielt um deine kleine Familie. Ge
nieße dein Kind. Es ist einfach wunderschön so ein Kind heranwachsen zu sehen. Jeden Tag entsteht etwas neues. Setzte mit deinem Mann die Regeln fest, die bei euch gelten. Warum
seid ihr eigentlich so oft bei den Schwieger-
eltern und Co. wenn dir das Unwohlsein verursacht. Wer schreibt dir denn diesen häufigen Kontakt vor. Die Großeltern können
euch ja auch mal besuchen , wechselt doch ab.
Und bei euch habt ihr das Hausrecht. Die
Schwiegereltern können doch dann alleine
kommen oder tauchen die nur im Rudel auf, ge-
folgt von Sohn und Schwiegertochter. Setze dich mit deinem Mann zusammen, sage ihm in
aller Ruhe was dir Unmut macht. Besprich mit
ihm, wie ihr es handhaben wollt und ich hoffe
von ganzem Herzen, dass du einen Mann an deiner Seite hast, der dich versteht und unterstützt.
Ich wünsche dir alles Gute
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 9:38
In Antwort auf melike13

Wenn dich solche Äußerungen verletzen,
dann hat das seine Berechtigung und hat mit
"Sensibelchen" nichts zu tun. Das ist rücksichtslos und menschenverachtend. Wichtig
ist,dass du ganz klar Grenzen setzt. Kümmere dich ganz gezielt um deine kleine Familie. Ge
nieße dein Kind. Es ist einfach wunderschön so ein Kind heranwachsen zu sehen. Jeden Tag entsteht etwas neues. Setzte mit deinem Mann die Regeln fest, die bei euch gelten. Warum
seid ihr eigentlich so oft bei den Schwieger-
eltern und Co. wenn dir das Unwohlsein verursacht. Wer schreibt dir denn diesen häufigen Kontakt vor. Die Großeltern können
euch ja auch mal besuchen , wechselt doch ab.
Und bei euch habt ihr das Hausrecht. Die
Schwiegereltern können doch dann alleine
kommen oder tauchen die nur im Rudel auf, ge-
folgt von Sohn und Schwiegertochter. Setze dich mit deinem Mann zusammen, sage ihm in
aller Ruhe was dir Unmut macht. Besprich mit
ihm, wie ihr es handhaben wollt und ich hoffe
von ganzem Herzen, dass du einen Mann an deiner Seite hast, der dich versteht und unterstützt.
Ich wünsche dir alles Gute
Gruß Melike

Kontakt...und noch ne Frage.....Alles auf einmal.....
Hi.
Vielen Dank für Deine liebe Antwort.
So oft sehen wir uns auch nicht (zum Glück). Wenn es aber ans Wochenende geht, wird mir schon komisch. Innerlich denk ich: Muss die wieder sehen; Schwiegertochter und der Bruder meines Mannes sind bestimmt auch da.
Ich würd mich auch gern mal öfters allein mit meiner Schwiegermutter unterhalten; ist nicht so oft möglich, da immer die andere Schwiegertochter dabei ist.
Ich geb auch solangsam auf; hab das Gefühl, dass die andere mehr gemocht wird. OK, Verständlich, der Kontakt ist auch größer zu denen.
Mehr Kontakt will ich aber auf keinen Fall.
Mir reicht schon einmal am WE (wochenende)
Am kommenden Mittwoch hat Schwiegermutter Geburtstag und am Samstag der Schw.vater. Ausgerechnet wird er 60.
Seine Mom sagte, dass Sie arbeitet und nichts macht. (PUhhh, GLück gehabt, dachte ich).
Mein Mann will jetzt aber nach der Arbeit trotzdem mit mir und unserem Sohn hinfahren.
OK, dachte ich, übersteh ich auch noch.
Aber:::: Am Sa wird ja sein Dad 60. Abends mochte er Essen gehen. Ich hab einfach kein gutes Gefühl dabei:
1) wegen unserem Sohn. Wenn der anfängt zu schreien ist für mich die Ruhe rum. Alle sitzen da und essen und ich versink vor unruhe. Mein Mann meinte, wir fahren erst zu Ihnen, dann still ich Ihn und anschl. gehen wir dann in die Wirtschaft. Leider kann ich auch da nicht sicher gehen, ob der kleine ruhig ist. Mein Mann meinte, ich soll mir raussuchen ob wir mitgehen oder nicht. Ich weiß aber, dass es Ihm viel bedeutet dabei zu sein. Alleine möchte er auch nicht gehen.
Was soll ich tun??? Mich kotzt alles nur noch an......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 14:16
In Antwort auf valdis_12750981

Kontakt...und noch ne Frage.....Alles auf einmal.....
Hi.
Vielen Dank für Deine liebe Antwort.
So oft sehen wir uns auch nicht (zum Glück). Wenn es aber ans Wochenende geht, wird mir schon komisch. Innerlich denk ich: Muss die wieder sehen; Schwiegertochter und der Bruder meines Mannes sind bestimmt auch da.
Ich würd mich auch gern mal öfters allein mit meiner Schwiegermutter unterhalten; ist nicht so oft möglich, da immer die andere Schwiegertochter dabei ist.
Ich geb auch solangsam auf; hab das Gefühl, dass die andere mehr gemocht wird. OK, Verständlich, der Kontakt ist auch größer zu denen.
Mehr Kontakt will ich aber auf keinen Fall.
Mir reicht schon einmal am WE (wochenende)
Am kommenden Mittwoch hat Schwiegermutter Geburtstag und am Samstag der Schw.vater. Ausgerechnet wird er 60.
Seine Mom sagte, dass Sie arbeitet und nichts macht. (PUhhh, GLück gehabt, dachte ich).
Mein Mann will jetzt aber nach der Arbeit trotzdem mit mir und unserem Sohn hinfahren.
OK, dachte ich, übersteh ich auch noch.
Aber:::: Am Sa wird ja sein Dad 60. Abends mochte er Essen gehen. Ich hab einfach kein gutes Gefühl dabei:
1) wegen unserem Sohn. Wenn der anfängt zu schreien ist für mich die Ruhe rum. Alle sitzen da und essen und ich versink vor unruhe. Mein Mann meinte, wir fahren erst zu Ihnen, dann still ich Ihn und anschl. gehen wir dann in die Wirtschaft. Leider kann ich auch da nicht sicher gehen, ob der kleine ruhig ist. Mein Mann meinte, ich soll mir raussuchen ob wir mitgehen oder nicht. Ich weiß aber, dass es Ihm viel bedeutet dabei zu sein. Alleine möchte er auch nicht gehen.
Was soll ich tun??? Mich kotzt alles nur noch an......

Hmmm
Ich finde
1.)wenn Ihr zum Essen geht und Dein Kind schreit oder wird unruhig, dann ist es so...das sind kleine Menschen und keine Maschinen.
2.) Geh mit und mach es wie Dein Mann vorschlägt, dass Du kurz vorm Essen stillst.
3.) Auch wenn Du keine Lust hast - mache es Deinem Mann klar aber auf eine liebe Art z.B.: ich weiß es bedeutet Dir viel und ich komme mit weil ich DICH liebe. Aber wenn der Kleine zu unruhig wird, dann kann es sein dass wir gehen müssen"
Leider ist es so, dass wir Frauen manchmal mehr Opfer bringen als Männer und tun häufiger etwas was wir nicht wirklich wollen. Mach es ihm klar dass Du seinetwillen mit gehst.
Und ich wünsche Dir trotzdem "Spaß" und dass der Kleine nicht zu unruhig wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 12:49

Hallo,
ich hatte dir am 27.10. noch ein PN geschrieben, schau mal rein.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen