Home / Forum / Meine Familie / Wie oft wird bei Euch das Papawochenende "gelebt"?

Wie oft wird bei Euch das Papawochenende "gelebt"?

6. September 2011 um 10:05

Mir erscheint das Prinzip alle 2 Wochen am Wochenende und ein Tag in der Woche (sind ja nur 2-3 std, nach der Arbeit) ein bisschen zu wenig. Allerdings ist fast jedes Wochenende für eine neue Beziehung auch nicht leicht, was ich feststellen muss.. wie händelt ihr das denn?
P.S. habe zwei Kidz (6 und 1 1/2) und sie sind sehr gern bei mir. Der Kontakt zur Mama ist auch sehr gut.

Mehr lesen

7. September 2011 um 17:24

Hallo Astade...
... bei uns ist es mittlerweile so, dass wir die Kinder alle 14 Tage von Freitag abend ca. 18 Uhr bis Sonntag abend 18 Uhr haben. Dazu in allen Ferien auf jeden Fall 1 Woche, in den Sommerferien auch länger. Und falls Bedarf ist (weil zB die Ex-Frau meines Mannes etwas vorhat oder weil die Kids einfach zu uns wollen), dann kommen sie auch so zwischendurch.
Aber wenn der Kontakt zur Mama gut ist, dann frag sie doch, ob Du die Kinder öfter haben kannst?
Und ja, für eine junge Beziehung ist jedes We bestimmt nicht einfach, ich hatte da auch ein wenig mit zu kämpfen, aber es wird

Viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 15:11

Hi,
Geburtstage, Feiertage, etc. feiern...
Man hat zwar schon viel drüber gelesen, aber wenn es dann soweit ist, weiss man nicht welche Variante wohl die beste wäre. Kenn ich..
Wir handhaben es so, das er bei der Mama taggenau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 15:28

Nachtrag
Sorry, des Nachtrags. Mein Handy hatte zu empfindlich reagiert...
Wie angefangen, zu beschreiben, taggenau (verbunden mit freunden, gemeint Kindergeburtstag) und am darauffolgenden We mit Papa. Aber wir hatten auch schon andere Varianten. Am besten glaube ich, ist es wenn man am eigentlichen Geburtstagstag feiert. Alle zusammen. Der Ehrentag des Geburtstagskindes.
Aber dafür müssen sich alle entsprechend verstehen, bzw "zurück nehmen". In meinem Fall war es nur anstrengend, entspannter war das nachfeiern.
Es gilt das Wohl des Kindes. Der Rest ist ständiges Anpassen und abwägen. Aber das ist es wert!
Die Feiertage werden bei uns aufgeteilt. Dieses Jahr bei Papa, nächstes bei Mama.
Ich wünsche Euch viel Erfolg, geht es positiv an. Lohnt sich! *g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest