Home / Forum / Meine Familie / Wie oft trefft/organisiert ihr andere Kinder/Spieldates nach der Kita oder Woe? Wie viele Freundschaften braucht ein 3 jähriger?

Wie oft trefft/organisiert ihr andere Kinder/Spieldates nach der Kita oder Woe? Wie viele Freundschaften braucht ein 3 jähriger?

22. November 2018 um 15:43

Hallo liebe Mamas, ich brauch unbedingt einfach mal ein Rat oder Erfahrungen. Mein kleiner ist fast 3 einhalb. Er geht seit September in die große Kitagruppe mit ca 25 Kindern. Er ist leider ein etwas unruhiges lebhaftes Kind d.h länger Sitzenbleiben no way. Er hat auch Verhaltenstechnisch ein paar Probleme wir sind aber in Behandlung. Sprich er schmeißt in der Kita die Sachen runter versucht die Bastelarbeiten andere zu zerstören usw. Das macht ihn nicht gerade beliebt bei den anderen Kindern. Das mega Problem er ist wie (keine Ahnung wies man schreibt) Cackel und Heid. Daheim ist er normal, auch mag er andere Kinder aber nur bestimmte und nur wenige. Er hat Problem Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Mit 2-3 spielt er mega lieb und konzentriert, er flitzt gern braucht Bewegung.
Im Sommer waren wir oft aufn neuen Spielplatz da sind immer Kinder auch seine Kameraden aus der Kita. Er hat stundenlang mit einem im Sand gespielt. Oft einfach lieb und begeistert mit denen gespielt, flitzen schauckeln,klettern. Mag die voll aber in der Kita pustekuchen. Er geht zum Kinderturnen wo auch viele Kinder aus der Kita sind wieder kein Interesse. Bei Spieldates ist er mega glücklich. Aber das mega Dilema die haben nicht immer Zeit.
Jetzt endlich zu meiner Frage habt ihr Freunde mit Kindern im selben Alter bzw ladet ihr mal Kita Kinder zu euch ein? Wie oft finden solche treffen statt?
Leider kennen wir nur wenige Familien in seinem Alter. bzw 3 feste wo der Kontakt besteht. Aber es eben Zeittechnisch nicht immer klappt. Er fragt auch immer nach denen und ich fühl mich mega schlecht weil ich nicht mehr tun kann als fragen obs geht
Mit einer Mami ist der Kontakt öfters (2 Wochen) und die Kleine mag er nicht Wir großen verstehn uns super.
Ich trau mich nicht die ausn Kindergarten einzuladen klingt blöd wüßte nicht mal wie ich das machen soll einfach eine Einladung schreiben? Das ganze belastet mich in letzter Zeit sehr weil ich mich als Versagerin fühle die keine Freunde auftreiben kann.
Würde mich über Erfahrungen oder zum Austauschen freuen

Mehr lesen

24. November 2018 um 20:32

Seufs ja ihr habt ja recht ich wünsch mir das gleiche für mein mubbel wo ich hatte ich hatte eine Kindheit mit Nachbarskinder in mein Alter wir haben immer zusammen gespielt. Ich merk ja wie glücklich er ist wenn wir mit den anderen spielen und treffen. Mehr als fragen kann ich ja nicht. Und mit der einen Mama wo ich mich gut versteh geh ma jetzt meist ins Playland oder Schwimmbad da sind alle glücklich. Werde den einen Jungen mal eine Einladung mitgeben (der fährt immer mitn Bus) ihr habt ja recht das alles passt ist selten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 20:35

ja er freut sich immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2018 um 11:33
In Antwort auf kittty861

Hallo liebe Mamas, ich brauch unbedingt einfach mal ein Rat oder Erfahrungen. Mein kleiner ist fast 3 einhalb. Er geht seit September in die große Kitagruppe mit ca 25 Kindern. Er ist leider ein etwas unruhiges lebhaftes Kind d.h länger Sitzenbleiben no way. Er hat auch Verhaltenstechnisch ein paar Probleme wir sind aber in Behandlung. Sprich er schmeißt in der Kita die Sachen runter versucht die Bastelarbeiten andere zu zerstören usw. Das macht ihn nicht gerade beliebt bei den anderen Kindern. Das mega Problem er ist wie (keine Ahnung wies man schreibt) Cackel und Heid. Daheim ist er normal, auch mag er andere Kinder aber nur bestimmte und nur wenige. Er hat Problem Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Mit 2-3 spielt er mega lieb und konzentriert, er flitzt gern braucht Bewegung.
Im Sommer waren wir oft aufn neuen Spielplatz da sind immer Kinder auch seine Kameraden aus der Kita. Er hat stundenlang mit einem im Sand gespielt. Oft einfach lieb und begeistert mit denen gespielt, flitzen schauckeln,klettern. Mag die voll aber in der Kita pustekuchen. Er geht zum Kinderturnen wo auch viele Kinder aus der Kita sind wieder kein Interesse. Bei Spieldates ist er mega glücklich. Aber das mega Dilema die haben nicht immer Zeit.
Jetzt endlich zu meiner Frage habt ihr Freunde mit Kindern im selben Alter bzw ladet ihr mal Kita Kinder zu euch ein? Wie oft finden solche treffen statt?
Leider kennen wir nur wenige Familien in seinem Alter. bzw 3 feste wo der Kontakt besteht. Aber es eben Zeittechnisch nicht immer klappt. Er fragt auch immer nach denen und ich fühl mich mega schlecht weil ich nicht mehr tun kann als fragen obs geht
Mit einer Mami ist der Kontakt öfters (2 Wochen) und die Kleine mag er nicht Wir großen verstehn uns super.
Ich trau mich nicht die ausn Kindergarten einzuladen klingt blöd wüßte nicht mal wie ich das machen soll einfach eine Einladung schreiben? Das ganze belastet mich in letzter Zeit sehr weil ich mich als Versagerin fühle die keine Freunde auftreiben kann.
Würde mich über Erfahrungen oder zum Austauschen freuen

Hallo. Also zum Sozialverhalten:
Wenn ihr sagt er hat da Schwierigkeiten und in ihr seid diesbezüglich in Behandlung, dranbleiben, ausarbeiten, vorleben, immer wieder vorleben, das ist eine tägliche Sache.
Manche Kinder brauchen dazu eben ihre Zeit und auch ihre bestimmte Form, da müsst ihr euren Weg finden der für euch passt.

Mit Kontakten: Das ist so ne Sache. Man wünscht sich als Eltern,dass die Kinder Freunde finden, das ist völllig legitim. Wenn man aber schon innerlich total verkrampft, weil man die Befürchtung hat, das Kind könnte sich wieder daneben benehmen, dann geht das oft schief, denn die Kinder spüren zum einen die Erwartungshaltung und zum anderen können sie das so in dem Moment nicht erfüllen.
Und dann zieht man unweigerlich die braven ruhigen Geschöpfe zum Vergleich heran und sei es auch nur gedanklich.

Geh einfach viel mit dem Kleinen raus. In den Wald beispielsweise, wo das Grün beruhigt, wo man Baumhäuser und Staudämme bauen kann (gut nicht im Winter). Mach Verabredungen unverbindlich. Sag einer der Mütter (wenn du das magst), ihr habt vor in den Wald zu gehen, ob sie auch kommen mögen. Draußen kann jeder seiner Wege gehen, man hat mehr Freiraum.
Das ist bei Spielplätzen nicht immer so, kommt darauf an, wieviel Rückzugmöglichkeiten dort sind.
Und da versammeln sich ja auch wieder Eltern die ihre Kinder beäugen und jeder kleine Konflikt endet in Frust und Tränchen.

Mach nicht zuviel ansonsten. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass Kinder weniger selbst ihre Freundschaften schließen dürfen, sondern das sehr oft von den Eltern geleitet wird.
Da wird dann geguckt welche Freundschaft am wenigsten hinderlich ist, für den Nachwuchs.
Auch ein im Grunde verständlicher Wunsch, aber irgendwie auch traurig,wenn das Kind nicht selbst entscheiden darf mit wem es spielt und Max viel lieber mag wie Fritz.

Ich mag auch nicht alle Freunde meiner Kinder. Aber ich finde es ganz schlimm wenn andere Eltern sagen, mit dem/der spielst du aber nicht.
Ich bringe ihnen bei zu sagen:" Das ist doof, was du machen willst (ein anderes Kind ärgern), da mache ich nicht mit. Erst wenn du was tolles spielen willst."

Klar deiner ist noch jünger, aber man kann es ihnen beibringen Stück für Stück.
So können sie ihre Freunde die sie lieb haben behalten, lernen aber nicht alles mitzumachen.

Ich denke wenn dein Sohn sicherer wird, Erfolgserlebnisse hat in Bezug auf sein Verhalten und gestärkter wird, dann kommen auch mehr Freundschaften.
Wobei es in dem Alter auch noch normal ist, wenn die besten Freunde öfter wechseln.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2018 um 17:28
In Antwort auf kittty861

Hallo liebe Mamas, ich brauch unbedingt einfach mal ein Rat oder Erfahrungen. Mein kleiner ist fast 3 einhalb. Er geht seit September in die große Kitagruppe mit ca 25 Kindern. Er ist leider ein etwas unruhiges lebhaftes Kind d.h länger Sitzenbleiben no way. Er hat auch Verhaltenstechnisch ein paar Probleme wir sind aber in Behandlung. Sprich er schmeißt in der Kita die Sachen runter versucht die Bastelarbeiten andere zu zerstören usw. Das macht ihn nicht gerade beliebt bei den anderen Kindern. Das mega Problem er ist wie (keine Ahnung wies man schreibt) Cackel und Heid. Daheim ist er normal, auch mag er andere Kinder aber nur bestimmte und nur wenige. Er hat Problem Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Mit 2-3 spielt er mega lieb und konzentriert, er flitzt gern braucht Bewegung.
Im Sommer waren wir oft aufn neuen Spielplatz da sind immer Kinder auch seine Kameraden aus der Kita. Er hat stundenlang mit einem im Sand gespielt. Oft einfach lieb und begeistert mit denen gespielt, flitzen schauckeln,klettern. Mag die voll aber in der Kita pustekuchen. Er geht zum Kinderturnen wo auch viele Kinder aus der Kita sind wieder kein Interesse. Bei Spieldates ist er mega glücklich. Aber das mega Dilema die haben nicht immer Zeit.
Jetzt endlich zu meiner Frage habt ihr Freunde mit Kindern im selben Alter bzw ladet ihr mal Kita Kinder zu euch ein? Wie oft finden solche treffen statt?
Leider kennen wir nur wenige Familien in seinem Alter. bzw 3 feste wo der Kontakt besteht. Aber es eben Zeittechnisch nicht immer klappt. Er fragt auch immer nach denen und ich fühl mich mega schlecht weil ich nicht mehr tun kann als fragen obs geht
Mit einer Mami ist der Kontakt öfters (2 Wochen) und die Kleine mag er nicht Wir großen verstehn uns super.
Ich trau mich nicht die ausn Kindergarten einzuladen klingt blöd wüßte nicht mal wie ich das machen soll einfach eine Einladung schreiben? Das ganze belastet mich in letzter Zeit sehr weil ich mich als Versagerin fühle die keine Freunde auftreiben kann.
Würde mich über Erfahrungen oder zum Austauschen freuen

Nicht wöchentlich, das geht bei uns gar nicht.
Bis die Kleine ca 5 war haben wir uns allerdings wöchentlich mit Mama und befreundeten 2 Kids getroffen, dann gabs Zoff wobei ich immer noch nicht weiss warum, seitdem ist das weniger geworden.
Sie trifft sich so ca. alle 2 Wochen mit einer sehr guten Freundin hier zum spielen.
Ansonsten ist sie einmal wöchentlich 2 Stunden bei den Pfadfindern aktiv und hat da viele "Freundinnen", will sagen ist unter gleichaltrigen und einmal wöchentlich im Fussball.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bin ich eine nervige Schwiegermutter???
Von: user78144
neu
23. November 2018 um 11:51

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen