Home / Forum / Meine Familie / Wie lange schläft euer Mann wenn er Nachtschicht hat

Wie lange schläft euer Mann wenn er Nachtschicht hat

8. Februar um 20:53

Ich bin verzweifelt. Ich bin Mutter von 4 Kindern und arbeite im 2 Schicht System früh und spät, mein Mann arbeitet im 3 Schicht System Nacht Spät Früh. Unsere Kinder sind 7 , 8, 16, 17...
Mein Grosser Sohn wohnt unter der Woche nicht mehr Zuhause er macht eine Ausbildung zum Polizist und kommt nur noch an den Wochenenden nach Hause. Die beiden grossen Kinder habe ich aus meiner ersten Ehe mitgebracht. 
Ich arbeite immer die Gegenschicht von meinem Mann damit immer einer von uns Zuhause ist. Nur klappt die Situation nicht so. Er kommt morgens um 615 von seiner Schicht nach Hause und geht so gegen 9.30 schlafen.  Dann seh ich nix mehr von ihm.  Er steht vielleicht mal auf um sich zu erleichtern und dann wieder zurück ins Bett.  So gegen 1900 Kommt er dann aus dem Bett heraus und duscht und macht sich fertig für die Arbeit.  Unsere beiden jüngsten kommen um 1530 von der Schule. Da bin ich wohlgemerkt noch in der Spätschicht. Er erwartet das sich in dem Fall sagt er immer deutlich meine Tochter um die gemeinsamen kleinen kümmert. Diese steckt im Moment im Prüfungsstress. Er belächelt dieses nur und meint sie soll sich net so blöd anstellen. Wenn er Nachtschicht arbeitet dann ist das nunmal so. Ich fühl mich total alleine gelassen. Und diese Argumente die er bringt totalen Blödsinn. Bin ich zu verständnisslos ???? 🤔

Mehr lesen

9. Februar um 11:21
In Antwort auf cuty15021980

Ich bin verzweifelt. Ich bin Mutter von 4 Kindern und arbeite im 2 Schicht System früh und spät, mein Mann arbeitet im 3 Schicht System Nacht Spät Früh. Unsere Kinder sind 7 , 8, 16, 17...
Mein Grosser Sohn wohnt unter der Woche nicht mehr Zuhause er macht eine Ausbildung zum Polizist und kommt nur noch an den Wochenenden nach Hause. Die beiden grossen Kinder habe ich aus meiner ersten Ehe mitgebracht. 
Ich arbeite immer die Gegenschicht von meinem Mann damit immer einer von uns Zuhause ist. Nur klappt die Situation nicht so. Er kommt morgens um 615 von seiner Schicht nach Hause und geht so gegen 9.30 schlafen.  Dann seh ich nix mehr von ihm.  Er steht vielleicht mal auf um sich zu erleichtern und dann wieder zurück ins Bett.  So gegen 1900 Kommt er dann aus dem Bett heraus und duscht und macht sich fertig für die Arbeit.  Unsere beiden jüngsten kommen um 1530 von der Schule. Da bin ich wohlgemerkt noch in der Spätschicht. Er erwartet das sich in dem Fall sagt er immer deutlich meine Tochter um die gemeinsamen kleinen kümmert. Diese steckt im Moment im Prüfungsstress. Er belächelt dieses nur und meint sie soll sich net so blöd anstellen. Wenn er Nachtschicht arbeitet dann ist das nunmal so. Ich fühl mich total alleine gelassen. Und diese Argumente die er bringt totalen Blödsinn. Bin ich zu verständnisslos ???? 🤔

Nachtschicht ist ziemlicher Raubbau am Körper und Schicht zu arbeiten inklusive Nachtschichten ist nicht leicht.

Kann dir irgendjemand anderer an diesen Tagen helfen? Kannst du eventuell Freunde des Kleinen einladen und dann abwechselnd geht der Kleine zum Freund. Oder es kommt die Oma vorbei und hilft dir. Oder wenn das nicht geht ein Babysitter.


Ich meine mit 7 ist dein Kind doch sicher auch schon recht selbstständig und kann sich vom Heimkommen mal 2-3 Stunden selbst beschäftigen, wenn Papa mal Nachtschicht hat.
Oder sagen wir mal so: Was genau ist das Problem?

1 LikesGefällt mir

10. Februar um 15:53

Hab schon von vielen gehört dass die dann nicht gleich schlafen können bzw noch was essen etc. Mein Mann arbeitet zb keine Schicht aber wenn er um 23 oder 24 Uhr heimkommt muss er auch wie jeder andere erst mal abschalten bevor er schläft. Und als Partner kann man dafür schon Verständnis aufbringen finde ich. 

2 LikesGefällt mir

10. Februar um 19:54

Also ich denke für die Familie wäre es auch besser, wenn er sich zügig schlafen legen würde.
Deswegen auch meine Frage: Warum erst so spät? Dann schläft er 9,5Std. Schläft er bei anderen Schichten auch so viel?
Also grundsätzlich fidne ich es gut, wenn er sich ausschläft. Ich kenne einige, die schlafen dann nur 5Std oä, wenn sie Nachtschicht hatten. Das finde ich schon sehr knapp, eben weil es wirklich belastend für den Körper ist, sollte man gucken, dass man geung schläft. Aber 9,5Std sind schon eher viel Schlaf (nicht, dass ich nicht auch so viel schlafen könnte, aber das machen unter der Woche ja die wenigsten).

Grundsätzlich finde ich die beiden kleinen zu klein um sich nach der Schule eine ganze Woche alleine zu beschäftigen. Mal einen Tag ist ja ok, aber eine ganze Woche?
Den Anspruch dass die große sich kümmert finde ich auch nicht ok. Sind ja nicht ihre Kinder.
Da würd ich selbst als Mutter sagen, dass dann eben nach 8Std Schlaf gut sein muss und ich eben für meine Kinder da sein.

Also ich würd erstmal gucken ob es geht, dass er früher schläft.
Wenn er nicht gleich zur Ruhe kommt, dann ist es vielleicht eben doch eine Option, dass er weniger schläft. Allerdings scheint er das ja nicht zu wollen.

Warum "muss" immer einer von euch Zuhause sein?
Ist es nicht auch möglich, dass ihr mal Schicht gleichzeitig habt?
Für die Beziehung bleibt so ja auch nichts übrig?

LG

4 LikesGefällt mir

10. Februar um 23:04
In Antwort auf cuty15021980

Ich bin verzweifelt. Ich bin Mutter von 4 Kindern und arbeite im 2 Schicht System früh und spät, mein Mann arbeitet im 3 Schicht System Nacht Spät Früh. Unsere Kinder sind 7 , 8, 16, 17...
Mein Grosser Sohn wohnt unter der Woche nicht mehr Zuhause er macht eine Ausbildung zum Polizist und kommt nur noch an den Wochenenden nach Hause. Die beiden grossen Kinder habe ich aus meiner ersten Ehe mitgebracht. 
Ich arbeite immer die Gegenschicht von meinem Mann damit immer einer von uns Zuhause ist. Nur klappt die Situation nicht so. Er kommt morgens um 615 von seiner Schicht nach Hause und geht so gegen 9.30 schlafen.  Dann seh ich nix mehr von ihm.  Er steht vielleicht mal auf um sich zu erleichtern und dann wieder zurück ins Bett.  So gegen 1900 Kommt er dann aus dem Bett heraus und duscht und macht sich fertig für die Arbeit.  Unsere beiden jüngsten kommen um 1530 von der Schule. Da bin ich wohlgemerkt noch in der Spätschicht. Er erwartet das sich in dem Fall sagt er immer deutlich meine Tochter um die gemeinsamen kleinen kümmert. Diese steckt im Moment im Prüfungsstress. Er belächelt dieses nur und meint sie soll sich net so blöd anstellen. Wenn er Nachtschicht arbeitet dann ist das nunmal so. Ich fühl mich total alleine gelassen. Und diese Argumente die er bringt totalen Blödsinn. Bin ich zu verständnisslos ???? 🤔

Hi
Mach ihm bloß keinen druck das er schlafen soll. Das geht total nach hinten los. Nachher schläft er noch später ein. Hätte er nicht die möglichkeit nur 2 schichten zu machen? 
lg

Gefällt mir

11. Februar um 18:51

Mir fehlt grad der gute Wille von deiner und seiner Seite.

Ich finde es nicht zu viel verlangt zumindest mal zu versuchen, ob es nicht doch schon früher mit dem Schlafen klappt.

Wenn er nicht so lange schläft (vielleicht nur 8Std, je nachdem wie viel Schlaf er braucht, vielleicht reichen auch 7) dann ist er vielleicht nach der Arbeit auch müder?
Wenn man morgens bis um 10 geschlafen hat kann man auch schwerlich abends um 9 schon wieder schlafen. Ist ja auch naheliegend. Vielleicht lässt sich das alles ein bisschen verschieben?

eine Freundin von mir schläft z.B. meiner Meinung nach eh zu wenig (sie ist Dauernachtwache) und wennd ie von Arbeit kommt ist sie platt. Sie hat das mal versucht mrogens noch die Kinder fertig zu machen und erst noch zu Schule und KiTa zu bringen und wär dabei fast eingeschlafen. Seither geht sie gleich ins Bett wenn sie heimkommt.

Ein bisschen kann man seinen Rythmus schon anpassen mit gutem Willen.

Ich kenn z.B. auch echt wenige Leute, die nachts 9,5Std wenn sie morgens früh rausmüssen. Da gönnt er sich schon einen Luxus. Da bin ich auch ganz für, dass er gut für sich sorgt, bei so einer belastenden Arbeitsweise. Aber schlußendlich ist er Vater und hat kleine Kinder. Und da muss er sich eben auch kümmern, und dann hat man nunmal nicht den Luxus von 9,5Std Schlaf am Tag und dann noch 3Std Freizeit für sich persönlich.
Und statt dessen will er seine Verantwortung der großen tochter aufs Aug drücken.

5 LikesGefällt mir

12. Februar um 8:37
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Also ich denke für die Familie wäre es auch besser, wenn er sich zügig schlafen legen würde.
Deswegen auch meine Frage: Warum erst so spät? Dann schläft er 9,5Std. Schläft er bei anderen Schichten auch so viel?
Also grundsätzlich fidne ich es gut, wenn er sich ausschläft. Ich kenne einige, die schlafen dann nur 5Std oä, wenn sie Nachtschicht hatten. Das finde ich schon sehr knapp, eben weil es wirklich belastend für den Körper ist, sollte man gucken, dass man geung schläft. Aber 9,5Std sind schon eher viel Schlaf (nicht, dass ich nicht auch so viel schlafen könnte, aber das machen unter der Woche ja die wenigsten).

Grundsätzlich finde ich die beiden kleinen zu klein um sich nach der Schule eine ganze Woche alleine zu beschäftigen. Mal einen Tag ist ja ok, aber eine ganze Woche?
Den Anspruch dass die große sich kümmert finde ich auch nicht ok. Sind ja nicht ihre Kinder.
Da würd ich selbst als Mutter sagen, dass dann eben nach 8Std Schlaf gut sein muss und ich eben für meine Kinder da sein.

Also ich würd erstmal gucken ob es geht, dass er früher schläft.
Wenn er nicht gleich zur Ruhe kommt, dann ist es vielleicht eben doch eine Option, dass er weniger schläft. Allerdings scheint er das ja nicht zu wollen.

Warum "muss" immer einer von euch Zuhause sein?
Ist es nicht auch möglich, dass ihr mal Schicht gleichzeitig habt?
Für die Beziehung bleibt so ja auch nichts übrig?

LG

Wo steht denn, dass der Mann eine Woche am Stück Nachtschicht hat? Ich lese von 2 mal hintereinander.

Solche Systeme gibt es zwar noch (zu oft), gelten aber arbeitsmedizinisch als nicht gut meiner Meinung nach sogar überholt.
Schlaf kann man nämlich nicht wirklich nachholen. Das Schlafdefizit summiert sich daher bei mehreren Nachtschichten hintereinander massiv auf.

Ich persönlich bin übrigens auch ein Mensch mit hohem Schlafbedürfnis. Ich finde, man kann da nicht alle über einen Kamm scheren.


Und ja beide sollten gemeinsam eine Lösung finden. Nur, der Mann der TE bringt wegen der Schicht sicher auch ganz schön Geld in Form von Zulagen nach Hause. Einfach die Schicht weglassen wird man weder können noch wollen, da muss man Lösungen finden, wo alle damit leben können.

Ich persönlich würde auch meinem 5-jährigen aktuell einzelne Tage zutrauen, dass ich ihm ein Essen hinstelle (es geht auch mal eine Brotzeit und nachdem der Mann aufsteht was warmes) und er sich 2-3h beschäftigt, wenn jemand nebenan schläft und zur Stelle ist, wenn etwas passiert.
Wichtig wäre dann eben nach dem Aufstehen sich entsprechend zu kümmern. Es würde ja z.B. schon reichen, wenn der Mann evt. nur eine Stunde früher aufsteht.
Aus dem Text ist mir nicht ganz klar, ob die TE dann wieder da ist?

Und noch idealer wäre wie vorgeschlagen für diese Tage jemanden für 3h zu organisieren.
Die anderen Kinder einzuspannen geht für mich auch gar nicht!

1 LikesGefällt mir

12. März um 12:57

Ich bin Intensivschwester in Vollzeit im Nachtdienst und habe 3 Kinder im Alter von 15, 6 und 5 Jahren. Während meiner Nachtdienstblöcke komme ich um 7 Uhr heim, wecke die Kinder, mache sie fertig, bringe sie in den Kiga und geh um ca. 9 Uhr dann ins Bett. Dann schlafe ich bis 16.30 Uhr, dann holt meine Schwester die Kinder ab und die wecken mich dann. Von 16.30 Uhr bis um 20 Uhr bin ich für die Kinder da, dann gehen sie ins Bett. Um 20.30 Uhr gehe ich wieder zur Arbeit. Mein Mann arbeitet tagsüber und kommt um 17 Uhr heim. Das heißt, wir haben jeden Tag trotzdem knapp 4 Stunden als Familie zusammen. Und jedes 2. Wochenende hab ich in der Regel frei. Wieso geht dennn dein Mann erst um 9.30 Uhr ins Bett? Wieso geht er nicht früher schlafen? Und wenn ich richtig rechne, schläft er dann über 9 Stunden? Das ist schon echt viel. Vor allem, wenn ihr beide arbeitet müsst ihr euch ja auch beide um die Kinder kümmern. Nicht nur du. Job und Kids als Mami unter einen Hut zu bringen ist eh schon ne Glanzleistung. Absr ohne Unterstützung der Familie unmöglich

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Bruderschaften
Von: user31937
neu
9. März um 14:09
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen