Home / Forum / Meine Familie / Wie lange ohne Papa in den Urlaub fahren

Wie lange ohne Papa in den Urlaub fahren

8. Mai 2017 um 12:29

Servus zusammen,

kurz zusammengefasst: Nach einer riesigen Ehekrise ist langsam bei uns wieder Licht am Ende des Tunnels sichtbar. Bis dato aber eher eine Kerze...

Egal, auf jeden Fall will meine Frau im Sommer unbedingt in die Ukraine zu ihrem Vater fliegen und natürlich unseren 18 Monate alten Sohn mitnehmen. Jetzt lassen wir die Frage, ob man sie überhaupt lassen kann, weil die Angst groß ist, daß sie dort bleibt mit ihm, mal außen vor. Sie will unbedingt länger dort bleiben, mindestens zwei Monate. Ich könne sie ja dann besuchen kommen. Jetzt lassen wir auch mal außen vor, daß ich die Reise von hier zu ihrer Haustür mindestens 15 Stunden dauert und ich Vollzeit arbeite, womit regelmäßige Besuche nicht nur finanziell utopisch sind.

Zwei Monate vom Kind getrennt sein und er wird wahrscheinlich weinen und mich nicht mehr kennen, wenn er mich danach wieder sieht. Habt Ihr Erfahrungen mit diesem Thema? Wie lange waren Mama/Papa alleine unterwegs, wie oft haben sie sich besucht und wie ging es Euch dabei?
 

Mehr lesen

8. Mai 2017 um 12:46
In Antwort auf wrzlbrmpft41

Servus zusammen,

kurz zusammengefasst: Nach einer riesigen Ehekrise ist langsam bei uns wieder Licht am Ende des Tunnels sichtbar. Bis dato aber eher eine Kerze...

Egal, auf jeden Fall will meine Frau im Sommer unbedingt in die Ukraine zu ihrem Vater fliegen und natürlich unseren 18 Monate alten Sohn mitnehmen. Jetzt lassen wir die Frage, ob man sie überhaupt lassen kann, weil die Angst groß ist, daß sie dort bleibt mit ihm, mal außen vor. Sie will unbedingt länger dort bleiben, mindestens zwei Monate. Ich könne sie ja dann besuchen kommen. Jetzt lassen wir auch mal außen vor, daß ich die Reise von hier zu ihrer Haustür mindestens 15 Stunden dauert und ich Vollzeit arbeite, womit regelmäßige Besuche nicht nur finanziell utopisch sind.

Zwei Monate vom Kind getrennt sein und er wird wahrscheinlich weinen und mich nicht mehr kennen, wenn er mich danach wieder sieht. Habt Ihr Erfahrungen mit diesem Thema? Wie lange waren Mama/Papa alleine unterwegs, wie oft haben sie sich besucht und wie ging es Euch dabei?
 

Erstmal kann sie mit eurem gemeinsamen Kind nicht einfach dort bleiben. Das wäre Kindesentführung (oder Kindesentzug???), weil der Lebensmittelschwerpunkt bisher scheinbar hier in Deutschland war. D.h. rein theoretisch würde sie gezwungen sein, das Kind wieder hier her zu bringen. Sie kann dort bleiben, aber das Kind nicht. 

2 Monate fände ich auch ziemlich lange. Könntest du dir denn nicht frei nehmen und für ein paar Wochen auch hin fahren? in der Mitte mal 14 Tage oder so? Ansonsten müsst ihr einen Kompromiss finden. Z.B. dass sie nur 4 Wochen bleibt, wenn das okay ist. Du hast schließlich genauso viel zu dem Thema zu sagen wie sie. Es ist ja schließlich genauso dein Kind wie ihrs. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 12:59

Naja klar. In der Theorie kann sie dort nicht bleiben. Wenn aber doch, kann ich mic auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln, meinen Sohn werde ich dann nicht mehr sehen. Das ist Realität.

Auch vier Wochen sind schon zuviel. Unsere Nachbarin ist Hebamme und sie hat gesagt, daß ihr Sohn sie schon nach zwei Wochen nicht mehr erkannt hat.

14 Tage Urlaub in der Pampa? Was sollte ich da machen? Den Tomaten beim Wachsen zuschauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 13:02
In Antwort auf wrzlbrmpft41

Naja klar. In der Theorie kann sie dort nicht bleiben. Wenn aber doch, kann ich mic auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln, meinen Sohn werde ich dann nicht mehr sehen. Das ist Realität.

Auch vier Wochen sind schon zuviel. Unsere Nachbarin ist Hebamme und sie hat gesagt, daß ihr Sohn sie schon nach zwei Wochen nicht mehr erkannt hat.

14 Tage Urlaub in der Pampa? Was sollte ich da machen? Den Tomaten beim Wachsen zuschauen?

Nein, es gibt internationale Abkommen, dass die Kinder dann zurück müssen. Die Gerichte müssen so entscheiden. 
Habe ich selber (nicht sehr nah) miterlebt. Da ging es um die Tschechische Republik (oder Slowakei, weiß es nicht mehr). Ist halt nur langwierig. 
aber wenn du ihr so misstraust, dann sollte sie vielleicht gar nicht alleine fahren?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 13:06

Tschechien ist EU. Versuch mal, ein deutsches Urteil in der Ukraine durchzusetzen!

Ob sie überhaupt fährt, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier. Mir gings ja mehr darum, wer Erfahrungen damit hat, wenn Kinder solange weg sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 14:00
In Antwort auf wrzlbrmpft41

Tschechien ist EU. Versuch mal, ein deutsches Urteil in der Ukraine durchzusetzen!

Ob sie überhaupt fährt, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier. Mir gings ja mehr darum, wer Erfahrungen damit hat, wenn Kinder solange weg sind?

Dabei handelt es sich nicht um ein deutsches Gesetz.
Es haben sich Länder verschiedener Kontinente zusammengeschlossen. Dabei entscheidet nciht das deutsche Gericht, sondern das Gericht des Landes, in dem das Kind festgehalten wird. Und die Kinder müssen dann in das Land rückgeführt werden, wo der Lebensmittelschwerpunkt vorher war. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 14:17

Hmmm aber mal die Gegenfrage - wenn sie ohne euren Sohn fährt. Wo bleibt der dann wenn du Vollzeit arbeitest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 14:19
In Antwort auf wrzlbrmpft41

Tschechien ist EU. Versuch mal, ein deutsches Urteil in der Ukraine durchzusetzen!

Ob sie überhaupt fährt, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier. Mir gings ja mehr darum, wer Erfahrungen damit hat, wenn Kinder solange weg sind?

Wenn der Papa zu einem Einsatz muss - Bundeswehr oder so - dann fragt auch keiner ob Sohnemann Papa noch erkennt wenn er nach 6 Monaten zurück kommt.

Um was geht es dir wirklich? Das Frauchen dort bleibt?

Das wäre in der Tat - bei gemeinsamen Sorgerecht - eine Straftat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 14:41

Ok, bitte, hat jemand Erfahrung mit so einer langen Zeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 14:42
In Antwort auf orchideenblatt

Dabei handelt es sich nicht um ein deutsches Gesetz.
Es haben sich Länder verschiedener Kontinente zusammengeschlossen. Dabei entscheidet nciht das deutsche Gericht, sondern das Gericht des Landes, in dem das Kind festgehalten wird. Und die Kinder müssen dann in das Land rückgeführt werden, wo der Lebensmittelschwerpunkt vorher war. 

Theoretisch! Aber das gibt sehr oft riesige Probleme. 

@TE: Da du dir überhaupt nicht sicher bist, würde ich unbedingt mitfahren an deiner Stelle. 
Versuche, deinen Urlaub am Stück zu bekommen. Setze es durch. 

Was du dort machen sollst??
Versuche, dich dort möglichst gut zu integrieren!

Mach alles mit. Lerne die Sprache, falls du sie noch nicht kannst. Dann kannst du deine Frau besser verstehen und sehen, wie es ist in der Fremde. 

Wie schnell dein Sohn dich vergessen wird, weiß keiner. Aber auf jeden Fall nicht nach 4 Wochen, denke ich. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2017 um 12:49

Danke Mialyah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kleinkinder und Mobiltelefone
Von: wrzlbrmpft41
neu
4. Juni 2017 um 9:50
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen