Home / Forum / Meine Familie / Wie handeln....

Wie handeln....

22. Juni 2010 um 10:39 Letzte Antwort: 28. Juni 2010 um 22:03

In meinem Bekanntenkreis ist ein 11jähriger Junge. Dieser Junge der auch sonst sehr verhaltensauffällig ist hat jetzt seinem tun die Krone aufgesetzt.
Er hat seine 4 jährige Halbschwester "befummelt". Laut Aussage der Mutter hat er diesem Mädchen die Sachen ausgezogen und sie angefasst. Möchte hier nicht so gerne ins Detail gehen. Es war wohl nicht das erste mal. Sie hatten schon eine Vermutung aber diesmal haben sie ihn dabei erwischt. Die Mutter und ihr Freund sind sehr verzweifelt und wissen nicht was sie tun sollen.
Ich finde wenn die beiden gleichaltrig wären dann wäre das zwar auch nicht toll aber wahrscheinlich würde das in die Kategorie "ausprobieren" fallen. Aber ein 4jähriges Mädchen anzufassen das ist mit 11 Jahren nicht normal, oder? Es wurde wohl auch deswegen mit einer Ärztin geredet aber die hat die Sache als "Naja Kinder" abgetan. Was ich als Unverschämtheit empfinde.
Da wir engeren Kontakt hegen möchte ich gerne mal andere Meinungen hören. Ich weiss auch gar nicht wie ich mich verhalten soll wenn ich ihn das nächste mal sehe da mich das sehr sehr böse und traurig gemacht hat als ich das erfahren habe.
Mir tut an der ganzen Sache das Mädchen verdammt leid. Sie ist 4 und weiss doch gar nicht was da passiert. Ich denke für später könnte sie von solchen dummen Handlungen doch psychisch einen weg bekommen.

Mehr lesen

26. Juni 2010 um 7:42

Sofort handeln!
Liebe Lourdes,
dieses Verhalten des Jungen klingt meiner Meinung nach total besorgniserregend. Diese Art sexueller Belästigung (an einem Kleinkind!) müssen die Eltern SOFORT unterbinden. Sie sollen ihren Sohn jetzt natürlich nicht verstoßen, aber an ihrer Stelle würde ich eine psychologische Beratungsstelle (bietet die Caritas an, ist kostenlos) aufsuchen. Die kleine Schwester würde ich auch nicht mehr mit dem Bruder alleine lassen. Da Du sagst, dass der Junge auch schon früher verhaltensauffällig gewesen wäre, sollte er nun umgehend einmal psychologisch durchgecheckt werden. Ist für ihn und die Eltern natürlich nicht einfach. Aber aus Liebe zu ihren beiden Kindern muss den Anfängen sofort gewehrt werden.

Alles Gute für die Familie!

Gefällt mir
26. Juni 2010 um 12:19
In Antwort auf zora_12958545

Sofort handeln!
Liebe Lourdes,
dieses Verhalten des Jungen klingt meiner Meinung nach total besorgniserregend. Diese Art sexueller Belästigung (an einem Kleinkind!) müssen die Eltern SOFORT unterbinden. Sie sollen ihren Sohn jetzt natürlich nicht verstoßen, aber an ihrer Stelle würde ich eine psychologische Beratungsstelle (bietet die Caritas an, ist kostenlos) aufsuchen. Die kleine Schwester würde ich auch nicht mehr mit dem Bruder alleine lassen. Da Du sagst, dass der Junge auch schon früher verhaltensauffällig gewesen wäre, sollte er nun umgehend einmal psychologisch durchgecheckt werden. Ist für ihn und die Eltern natürlich nicht einfach. Aber aus Liebe zu ihren beiden Kindern muss den Anfängen sofort gewehrt werden.

Alles Gute für die Familie!


Danke für Deine Antwort. Ich finde dieses Verhalten auch sehr besorgniserregend, da stimme ich Dir voll zu. Ich habe das Gefühl das die Familie einfach "Gras über die Sache wachsen" lässt wie in so vielen anderen Dingen auch die der Junge veranstaltet hat. Er hat bei uns schon etwas geklaut, Dinge kaputt gemacht, lügt durchgehend und immer immer wieder wird er für einen kurzen Moment zurechtgewiesen und dann ist gut.
Aber die Sache die jetzt geschehen ist hat auch meiner Meinung nach nichts mehr mit Dummen-Jungen Streich zu tun da hast Du vollkommen recht mit dem Satz "sexuelle Belästigung".
Der Junge kommt auch aus ganz normalen Verhältnissen. Gewalt etc. gibt es dort nicht. Ich habe auch schon sehr oft versucht mit ihm zu sprechen, ganz ruhig und ohne Vorwürfe, aber das geht in das eine Ohr rein und an der anderen Seite wieder raus. Zumal ich denke das es auch von den Erziehungsberechtigten kommen muss und nicht von mir. Aber das ist mir sehr nahe gegangen besonders wegen dem kleinen Mädchen.

Gefällt mir
28. Juni 2010 um 22:03
In Antwort auf gamal_12465428


Danke für Deine Antwort. Ich finde dieses Verhalten auch sehr besorgniserregend, da stimme ich Dir voll zu. Ich habe das Gefühl das die Familie einfach "Gras über die Sache wachsen" lässt wie in so vielen anderen Dingen auch die der Junge veranstaltet hat. Er hat bei uns schon etwas geklaut, Dinge kaputt gemacht, lügt durchgehend und immer immer wieder wird er für einen kurzen Moment zurechtgewiesen und dann ist gut.
Aber die Sache die jetzt geschehen ist hat auch meiner Meinung nach nichts mehr mit Dummen-Jungen Streich zu tun da hast Du vollkommen recht mit dem Satz "sexuelle Belästigung".
Der Junge kommt auch aus ganz normalen Verhältnissen. Gewalt etc. gibt es dort nicht. Ich habe auch schon sehr oft versucht mit ihm zu sprechen, ganz ruhig und ohne Vorwürfe, aber das geht in das eine Ohr rein und an der anderen Seite wieder raus. Zumal ich denke das es auch von den Erziehungsberechtigten kommen muss und nicht von mir. Aber das ist mir sehr nahe gegangen besonders wegen dem kleinen Mädchen.

Der Junge sendet Botschaften...
Als Außenstehender ist man oft hilflos, wenn man solche alarmierenden Situationen mitbekommt. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Junge mit seinen Aktionen Aufmerksamkeit erregen möchte und verlernt hat, es auf "normalen" und sozial erwünschten Wege zu tun. Wahrscheinlich sind die Ursachen schon in den frühesten Kindheitstagen zu finden. Irgendwann ist es leider so, dass jeder der Familienmitglieder in den Rollen feststeckt und somit gelähmt ist, diese negativen Verkrustungen zu durchbrechen. Alleine und ohne Hilfe wird es die Familie kaum schaffen, da rauszukommen. -
Falls Du ein gutes Verhältnis zu den Eltern hast, dann versuche doch mal die Mutter und den Jungen an die Hand zu nehmen, um mit ihr gemeinsam einen Therapeuten aufzusuchen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Eltern gewillt sind, sich helfen zu lassen. Sollte das nicht der Fall sein, kannst Du leider nicht viel ausrichten. Solltest Du allerdings mitbekommen, dass die kleine Schwester tatsächlich sexuell belästigt oder sogar vergewaltigt wird und die Eltern wegschauen, stehst Du in der Pflicht, dem Mädchen zu helfen. Notfalls auch mithilfe des Jugendamtes, so schwer und traurig das auch sein mag.

Gefällt mir