Home / Forum / Meine Familie / Wie geht ihr damit um?

Wie geht ihr damit um?

15. Juni um 17:11 Letzte Antwort: 23. Juni um 16:34

Hallo zusammen Ich seit 5 Monaten mit einem Mann zusammen, der mir bei unserem ersten Date mitgeteilt hat, dass er verheiratet war und 2 Kinder (6 und 7) hat. Geschieden seit 5 Jahre. Es war für mich nicht Liebe auf den ersten Blick, daher hat mich dies nicht weiter gestört. Und auch habe ich gedacht, dass dies ja ganz ok ist. Dann kann ich ja am Wochenende weiterhin machen was ich will…. (die Kinder sind jedes Wochenende bei ihm) Doch jetzt sind die Gefühle füreinander intensiver und ich musste feststellen, dass dies für mich alles andere als einfach ist. Jetzt noch schwieriger als ich vor 4 Tagen erfahren habe, dass er bereits früher schon einmal verheiratet war und noch einen Sohn hat. Seine damalige Freundin ist mit 20ig ungewollt schwanger geworden und ihre Eltern haben darauf bestanden, dass sie heiraten. Die beiden Kinder (6 und 7) die ich bereits kennengelernt habe, sind sehr lieb und auch die Ex-Frau stellt keine Steine in den Weg. Dennoch…Emotional ist es sehr schwierig für mich und ich weiss nicht wie damit umgehen. Schwierig ist zu wissen, dass man nicht die Erste ist, mit der der Partner die Erfahrung teilt, gemeinsam Kinder zu haben. Schwierig ist, zu wissen, dass Kinder zwei Menschen als Eltern ein Leben lang verbinden. Und schwierig ist auch, dass die Kinder immer eine lebhafte Erinnerung an die ehemalige Beziehung sind. Hat jemand ähnliche Erfahrungen/Gefühle oder Tipps?

Mehr lesen

15. Juni um 18:29

natürlich verbinden Kinder. 
Aber sie verbinden zwei Menschen, die schon ganz genau wissen, dass Ehe / Beziehung zwischen ihnen nicht funktioniert. Schätzt Du Deinen Partner als so doof ein, dass er nicht aus Fehlern lernt?

Natürlich gibt es Erinnerungen an vergangene Beziehungen. Was ist falsch daran?
Die übrigens um so verklärter und idealisierter sind, desto weniger man sich real mit ihnen auseinander setzt.
Mir waren und sind schon immer Menschen, die ihre/n Ex nie wieder sehen wollen, alle Erinnerungsstücke, Fotos etc. weggeworfen haben oder zumindest in die hinterste Ecke vom Keller stopfen, usw.  und nie, nie wieder daran denken wollen, wesentlich suspekter als die, bei denen eine Beziehung nicht funktioniert, die aber noch Kontakt pflegen. Gern auch ohne es zu müssen, weil Kinder im Spiel sind.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
15. Juni um 23:10
In Antwort auf user1278648791

Hallo zusammen Ich seit 5 Monaten mit einem Mann zusammen, der mir bei unserem ersten Date mitgeteilt hat, dass er verheiratet war und 2 Kinder (6 und 7) hat. Geschieden seit 5 Jahre. Es war für mich nicht Liebe auf den ersten Blick, daher hat mich dies nicht weiter gestört. Und auch habe ich gedacht, dass dies ja ganz ok ist. Dann kann ich ja am Wochenende weiterhin machen was ich will…. (die Kinder sind jedes Wochenende bei ihm) Doch jetzt sind die Gefühle füreinander intensiver und ich musste feststellen, dass dies für mich alles andere als einfach ist. Jetzt noch schwieriger als ich vor 4 Tagen erfahren habe, dass er bereits früher schon einmal verheiratet war und noch einen Sohn hat. Seine damalige Freundin ist mit 20ig ungewollt schwanger geworden und ihre Eltern haben darauf bestanden, dass sie heiraten. Die beiden Kinder (6 und 7) die ich bereits kennengelernt habe, sind sehr lieb und auch die Ex-Frau stellt keine Steine in den Weg. Dennoch…Emotional ist es sehr schwierig für mich und ich weiss nicht wie damit umgehen. Schwierig ist zu wissen, dass man nicht die Erste ist, mit der der Partner die Erfahrung teilt, gemeinsam Kinder zu haben. Schwierig ist, zu wissen, dass Kinder zwei Menschen als Eltern ein Leben lang verbinden. Und schwierig ist auch, dass die Kinder immer eine lebhafte Erinnerung an die ehemalige Beziehung sind. Hat jemand ähnliche Erfahrungen/Gefühle oder Tipps?

Wo die Liebe hinfällt... aber an deiner Stelle würde ich mir gut überlegen, was du vom Leben noch erwartest, bevor die Gefühle zu stark sind. Wenn er schon 3 Kinder hat, hat er weder die Zeit noch das Geld, um mit dir nochmals eine Familie zu gründen.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
16. Juni um 12:08
In Antwort auf avarrassterne3

natürlich verbinden Kinder. 
Aber sie verbinden zwei Menschen, die schon ganz genau wissen, dass Ehe / Beziehung zwischen ihnen nicht funktioniert. Schätzt Du Deinen Partner als so doof ein, dass er nicht aus Fehlern lernt?

Natürlich gibt es Erinnerungen an vergangene Beziehungen. Was ist falsch daran?
Die übrigens um so verklärter und idealisierter sind, desto weniger man sich real mit ihnen auseinander setzt.
Mir waren und sind schon immer Menschen, die ihre/n Ex nie wieder sehen wollen, alle Erinnerungsstücke, Fotos etc. weggeworfen haben oder zumindest in die hinterste Ecke vom Keller stopfen, usw.  und nie, nie wieder daran denken wollen, wesentlich suspekter als die, bei denen eine Beziehung nicht funktioniert, die aber noch Kontakt pflegen. Gern auch ohne es zu müssen, weil Kinder im Spiel sind.

versuche es mal anders herum - was würdest Du MIR denn raten, wenn ich Dich fragen würde, weil ich ein riesen Problem damit habe, dass jemand, in den ich mich verliebt habe, alle Erinnerungen an die Ex zu tilgen und nie wieder mit ihr reden zu wollen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juni um 13:06
In Antwort auf user1278648791

Hallo zusammen Ich seit 5 Monaten mit einem Mann zusammen, der mir bei unserem ersten Date mitgeteilt hat, dass er verheiratet war und 2 Kinder (6 und 7) hat. Geschieden seit 5 Jahre. Es war für mich nicht Liebe auf den ersten Blick, daher hat mich dies nicht weiter gestört. Und auch habe ich gedacht, dass dies ja ganz ok ist. Dann kann ich ja am Wochenende weiterhin machen was ich will…. (die Kinder sind jedes Wochenende bei ihm) Doch jetzt sind die Gefühle füreinander intensiver und ich musste feststellen, dass dies für mich alles andere als einfach ist. Jetzt noch schwieriger als ich vor 4 Tagen erfahren habe, dass er bereits früher schon einmal verheiratet war und noch einen Sohn hat. Seine damalige Freundin ist mit 20ig ungewollt schwanger geworden und ihre Eltern haben darauf bestanden, dass sie heiraten. Die beiden Kinder (6 und 7) die ich bereits kennengelernt habe, sind sehr lieb und auch die Ex-Frau stellt keine Steine in den Weg. Dennoch…Emotional ist es sehr schwierig für mich und ich weiss nicht wie damit umgehen. Schwierig ist zu wissen, dass man nicht die Erste ist, mit der der Partner die Erfahrung teilt, gemeinsam Kinder zu haben. Schwierig ist, zu wissen, dass Kinder zwei Menschen als Eltern ein Leben lang verbinden. Und schwierig ist auch, dass die Kinder immer eine lebhafte Erinnerung an die ehemalige Beziehung sind. Hat jemand ähnliche Erfahrungen/Gefühle oder Tipps?



Wenn Du Zweifeln hast , ist es besser , für Alle , es rechtzeitig zu beenden, den die Situation wird sich nicht ändern ...die Kinder sind da . Punkt

Wenn Du bleiben willst , dann versuche  den Kids eine Freundin zu sein , unternehmt manches gemeinsam und interessiere dich für das Leben deines Freundes .....Er hat für Dich entschieden und es zeigt nur von Charakterstärke dieses Mannes , dass er seine Kinder dabei nicht vergißt ....

 

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
19. Juni um 12:46
In Antwort auf avarrassterne3

versuche es mal anders herum - was würdest Du MIR denn raten, wenn ich Dich fragen würde, weil ich ein riesen Problem damit habe, dass jemand, in den ich mich verliebt habe, alle Erinnerungen an die Ex zu tilgen und nie wieder mit ihr reden zu wollen?

Ich schätze meinen Partner keines falls als doof ein. 
ich habe einfach Mühe damit, dass er schon 2 mal verheiratet war und bereits 3 Kinder hat. 

ich verstehe aber deine Nachricht nicht wirklich. Was möchtest du mir genau sagen oder von mir wissen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni um 12:48
In Antwort auf 10diva



Wenn Du Zweifeln hast , ist es besser , für Alle , es rechtzeitig zu beenden, den die Situation wird sich nicht ändern ...die Kinder sind da . Punkt

Wenn Du bleiben willst , dann versuche  den Kids eine Freundin zu sein , unternehmt manches gemeinsam und interessiere dich für das Leben deines Freundes .....Er hat für Dich entschieden und es zeigt nur von Charakterstärke dieses Mannes , dass er seine Kinder dabei nicht vergißt ....

 

Danke dir dür deine Antwort. Ja ich finde es schon richtig, dass er sich um seine Kinder kümmert

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni um 12:50
In Antwort auf user74306

Wo die Liebe hinfällt... aber an deiner Stelle würde ich mir gut überlegen, was du vom Leben noch erwartest, bevor die Gefühle zu stark sind. Wenn er schon 3 Kinder hat, hat er weder die Zeit noch das Geld, um mit dir nochmals eine Familie zu gründen.

Danke dir für deine Antwort. Das erste Kind ist bereits erwachsen und sieht er nur einmal im Jahr. Aber ja, ich bin wirklich am überlegen. Vorallem wegen dem Thema selber eine Familie zu gründen zu wollen

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
21. Juni um 18:26
In Antwort auf user1278648791

Ich schätze meinen Partner keines falls als doof ein. 
ich habe einfach Mühe damit, dass er schon 2 mal verheiratet war und bereits 3 Kinder hat. 

ich verstehe aber deine Nachricht nicht wirklich. Was möchtest du mir genau sagen oder von mir wissen?

nun, wenn er selbst darauf kommt, dass ihm die Bindung über die Kinder und die Erinnerungen nur Ärger einbringen, solbald er weiter geht, ist beides nicht das Problem. 

Dann wird der Hauptteil wohl wirklich sein, dass Du selbst Kinder willst und da bei ihm an der falschen Adresse bist? DAS ist nicht änderbar.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Juni um 16:34

Ich bin auch mit einem Partner zusammen, der bereits verheiratet war und ebenfalls zwei Kinder (zu dem Zeitpunkt 6 und 8 Jahre alt) mit der Ex-Frau hat. 

Ich kann mich glücklich schätzen die drei als meine Familie zu haben und es hat mir sehr geholfen, dass mein Freund schon sehr früh in unserer Beziehung das Thema Zukunft angesprochen hat. Damals hieß es noch: Kinder im Moment keine, da seine zu dem Zeitpunkt eine kleine Stiefschwester bekommen haben und sie damit schwer zu kämpfen hatten. Daher wollte er es ihnen nicht direkt wieder "antun" aber er ist nicht abgeneigt noch ein gemeinsames Kind zu bekommen.

Das Thema Heirat war etwas, wovon er immer gesagt hat: nie wieder. Bis wir zusammen gekommen sind. Und tatsächlich drängt sich diese Thema immer häufiger in unser beider Köpfe. Die Kinder würden sich tatsächlich auch darüber freuen.

Im Endeffekt muss man für sich selbt entscheiden: Nehme ich das Leben so an oder möchte ich etwas ganz anderes.

Ich hatte auch meine Zweifel aber die Kids sind so toll und lieb und sie können am wenigsten dafür, dass sich die Eltern getrennt haben!

Ich wünsche dir alles Gute und dass du deinem Herzen folgen kannst.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club
Haar Vitamine
Teilen