Home / Forum / Meine Familie / Wie bekomme ich meinen Sohn (10 mon.) zum schlafen???

Wie bekomme ich meinen Sohn (10 mon.) zum schlafen???

29. November 2007 um 22:55

Hallo Ihr lieben!

Das habt ihr jetzt bestimmt schon öfters gehört (gelesen), aber bin am rande der verzweiflung

Ich bekomme bei meinem Sohn einfach keinen festen Rythmus rein!!Er geht ins bett wann er will!Sogar unsere Beziehung leidet darunter!Jetzt ist es 22.15 uhr und er ist immer noch wach! Es gab auch mal ne zeit da hat er nicht vor 0 uhr geschlafen, und wenn,dann nur in UNSEREM bett!Um spätestens 8 uhr war die nacht auch wieder zu ende.In der Nacht wird er auch noch ein bis zwei mal wach und verlangt sein Fläschchen.

Mittags schläft er 2-3 Stunden.Ich habe ihn auch schon nach 1 Std geweckt.Das habe ich aber auch nur ne woche durchgehalten weil es genau das gegenteil bewirkt hat.Ich dachte er würde dann abends früher einschlafen... Tja,Pustekuchen. Das einzige was es bewirkt hat war das er bis 23 oder 0 uhr total quängelig war!Aber mit früher schlafen war nichts.

Viele haben gesagt das würde sich mit der Beikost ändern. Tja,er bekommt Frühstuck,Mittag,ne Zwischenmahlzeit und Abendbrot.Die Flasche bekommt er nur noch Abends zum einschlafen (ohne geht gar nicht,Nuckel nimmt er nicht) und Nachts wenn er wach wird. Ich habe abends schon soviel probiert: Ich habe ihn jeden abend mit nem "gute nacht" bad gebadet und ihm dann erst sein Abendessen gegeben.Jetzt habe ich angefangen ihm Abendbreie (Gläschen und Pulver) zu kaufen.Da steht zwar drauf das es gut sättigent ist aber irgendwie wirkt das bei ihm nicht!

Ich lasse den Haushalt schon liegen um mit ihm zu spielen und ihn auszupowern aber es bringt alles nichts!Ich möchte auch absolut nicht das er bei uns schläft!Ich habe angst das er sich daran gewöhnt und dann gar nicht mehr in seinem bett schläft!
Außerdem habe ich Angst das unsere Beziehung noch mehr darunter leidet!Wenn mein Freund von der Arbeit kommt haben wir nicht mal zeit für uns weil unser kleiner unseren tag bestimmt.Im Bett läuft so gut wie nichts mehr,denn wenn der kleine endlich schläft sind wir selbst so ko das wir nur noch ins bett fallen!Wenn mein Sohn mittags schläft darf ich mal auf "etwas" hoffen,aber dann gehts auch nur schnell schnell weil er ja bald wach werden könnte!Und um ehrlich zu sein WILL ich mein kind nicht "abschieben" damit ich meinen spaß haben kann!Mal abgesehen das wir eh niemanden zum aufpassen hätten außer meinen "SchwiegerDRACHEN"!Aber da sagt der name ja schon alles.....!

Wir geben ihm auch keinerlei süßigkeiten.Also kann es auch nicht daran liegen das er durch zu viel Zucker aufgedreht ist!

Ich muß nochmal dazu sagen das ich jetzt wieder Schwanger bin ( ).Ist ja eigentlich kein Prob. aber ich war in der ersten SS schon immer TOTMÜDE!Und das ist jetzt wieder so. Bloß leider bekomme ich jetzt nicht wirklich viel schlaf!Das macht mich total fertig.Teilweise ist es so das ich abends vor meinem Sohn im bett liege!Mein Freund ist dann der arme der solange wach bleiben muß obwohl er ja arbeiten muß,aber es geht einfach nicht anders.Wenn mein kleiner mittags schläft kann ich mich leider nicht hinlegen.Ich bin kein mittagsschläfer (außer nach der geburt,aber auch nur max. 30 min) außerdem muß der Haushalt ja in der zeit mal gemacht werden.

Also bitte helft mir!!!Gibt mir bitte bitte viele tips!
Vielen dank im vorraus!!!

Mehr lesen

30. November 2007 um 7:44

Du schreibst es ja selbst
das länger wach halten, hat sogar noch das Gegenteil bewirkt. Ich finde diesen kurzen Schlaf in der Nacht und lediglich ein Mittagschlaf für ein 10 Monate altes Kind eindeutig zu wenig. Mein Sohn ist 9 Monate und schläft, auf drei Etappen verteilt, über Tag noch mindestens fünf Stunden.

Es gibt natürlich Kinder, die einfach wenig Schlaf brauchen, aber ich würde zumindest probieren ihn häufiger hinzulegen. Geh spazieren, fahr mit dem Auto, leg dich mit ihm hin oder was auch immer ihn dazu bewegt zur Ruhe zu kommen. Versuche zumindest auf zwei Schläfchen am Tag zu kommen, vielleicht später Vormittag und nachmittags.

Unser Sohn schläft auch noch bei uns im Bett und für uns ist es okay. Du musst halt irgendwie abwägen, was dir wichtiger erscheint. Ich könnte im Moment einfach nicht zig mal aufstehen und mich um den Kleinen kümmern, mein erster Sohn ist 29 Monate alt und fodert ebenfalls meine Aufmerksamkeit.

SS und Müdigkeit ist wirklich schlimm, das hat mir bei der zweiten SS auch sehr zugesetzt.

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 9:22

Guten morgen! (sorry lang)
hat er schon jemals durchgeschlafen? wenn ja, kann es sein, dass er vielleicht hunger hat? bei uns war das so.

mein kleiner hat mit etwa 8 monaten angefangen (jetzt ist er 10,5) wieder nachts aufzuwachen. er hat dann nochmal eine flasche gebraucht. das ging bis vor 2 wochen so, als eine hebamme gesagt hat, ich soll es mit brei versuchen abends. (tust du ja auch schon) aber jetzt kommts: bei uns ist es so, dass er ohne die flasche auch nicht schläft abends. außerdem will ich ihm die flasche auch noch nicht abgewöhnen. ich denke, die milch liefert auch noch wertvolle inhalte. Also bekommt er um etwa 19 Uhr einen gut sättigenden Brei. dann wird er fertig gemacht. zähneputzen etc und dann bekommt er nochmal eine flasche. die trinkt er dann nicht ganz aus. wieviel er halt will. und er hat plötzlich wieder durchgeschlafen.

versuchs mal mit der kombi. vielleicht hilfts ja.


wie macht ihr das abends?
habt ihr feste zeiten? (abendbrot, papa kommt heim, etc)


versuch ihn doch mal auf das zu bett gehen einzustimmen:

den brei geben, dann fertig machen fürs bett.
leise und ruhige musik einlegen (ich leg mozart for meditation ein)
die beleuchtung runter drehen (bei uns scheint eine salzkristalllampe und noch eine lampe im gang, damit es nicht ganz dunkel ist )
nur noch leise unterhalten
den kleinen auch nur noch sanft und leise behandeln (also kein toben mehr)

auch wenn er immer noch am toben ist, immer wieder versuchen, ihn zu streicheln etc. aber nicht zwingen, dass er ruhiger wird (klappt eh nicht)

dann die flasche und ab ins bett. (übliches zu bett geh ritual)

und das ganze natürlich immer um die selbe zeit.


so haben wir unseren kleinen immer eingestimmt. jetzt reicht ruhig reden (auch nur 10 minuten vorher) und die richtige beleuchtung. er schläft schon fast während der flasche ein und beschwert sich dann richtig, wenns dann nicht schnell genug ins bett geht.

ich drück euch die daumen.









Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 9:35
In Antwort auf azure_12234296

Guten morgen! (sorry lang)
hat er schon jemals durchgeschlafen? wenn ja, kann es sein, dass er vielleicht hunger hat? bei uns war das so.

mein kleiner hat mit etwa 8 monaten angefangen (jetzt ist er 10,5) wieder nachts aufzuwachen. er hat dann nochmal eine flasche gebraucht. das ging bis vor 2 wochen so, als eine hebamme gesagt hat, ich soll es mit brei versuchen abends. (tust du ja auch schon) aber jetzt kommts: bei uns ist es so, dass er ohne die flasche auch nicht schläft abends. außerdem will ich ihm die flasche auch noch nicht abgewöhnen. ich denke, die milch liefert auch noch wertvolle inhalte. Also bekommt er um etwa 19 Uhr einen gut sättigenden Brei. dann wird er fertig gemacht. zähneputzen etc und dann bekommt er nochmal eine flasche. die trinkt er dann nicht ganz aus. wieviel er halt will. und er hat plötzlich wieder durchgeschlafen.

versuchs mal mit der kombi. vielleicht hilfts ja.


wie macht ihr das abends?
habt ihr feste zeiten? (abendbrot, papa kommt heim, etc)


versuch ihn doch mal auf das zu bett gehen einzustimmen:

den brei geben, dann fertig machen fürs bett.
leise und ruhige musik einlegen (ich leg mozart for meditation ein)
die beleuchtung runter drehen (bei uns scheint eine salzkristalllampe und noch eine lampe im gang, damit es nicht ganz dunkel ist )
nur noch leise unterhalten
den kleinen auch nur noch sanft und leise behandeln (also kein toben mehr)

auch wenn er immer noch am toben ist, immer wieder versuchen, ihn zu streicheln etc. aber nicht zwingen, dass er ruhiger wird (klappt eh nicht)

dann die flasche und ab ins bett. (übliches zu bett geh ritual)

und das ganze natürlich immer um die selbe zeit.


so haben wir unseren kleinen immer eingestimmt. jetzt reicht ruhig reden (auch nur 10 minuten vorher) und die richtige beleuchtung. er schläft schon fast während der flasche ein und beschwert sich dann richtig, wenns dann nicht schnell genug ins bett geht.

ich drück euch die daumen.









Ach ja, tagsüber
weiß ich selber nicht genau.

unser kleiner schläft nur eine stunde und dass mittag rum.

und dann auch nur, wenn ich ihn in seinen wagen packe und im wohnzimmer rumschiebe... (da kann er nicht aufstehen! ) wenn ich versuche ihn ins bett zu legen steht er auf und schreit. egal, wie müde er ist. und schreien lasse ich ihn auf keinen fall... (also mehr als 1 minute oder so...) auf meinem arm würde er nicht einschlafen. auch nicht, wenn ich mich neben ihn lege. da müsste ich ihn festhalten.

ich denke, die sind jetzt so mobil und wollen nicht mehr ruhig liegen bleiben. mit 17 ändert sich dass dann schlagartig. dann wollen sie sich nicht mehr bewegen und lieber liegen bleiben... - also noch ein paar jahre durchhalten.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 21:12

Ich weiß ja nicht,
aber habt ihr es schon mal mit konsequentem hinlegen und auch liegen lassen versucht. Bevor jetzt hier entrüstete Antworten kommen, ich meine nicht stundenlang alleine im Zimmer schreien lassen. Natürlich immer wieder hingehen und ihn versuchen zu beruhigen ohne ihn aus dem Bett zu nehmen. Ihn mittags nur 1 Stunde schlafen zu lassen und dann versuchen auszupowern hat ihn wahrscheinlich nur unnötig aufgedreht. Kennt man von sich selbst doch auch wenn man von z.B. einer Feier kommt und viel Unterhaltung hatte kann man auch nicht gleich schlafen.
Für ein 10 Monate altes Mäuschen müßten schon 2 Stunden am Tag noch drin sein.
Habt ihr schon mal im Internet allgemein und Schlafproblemen bei Kindern geschaut. Da gibt es einiges (ihr seit da nun wahrlich nicht alleine). Empfehlen kann ich euch auch das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen". Klappt nicht bei allen, aber ein Versuch ist es wert.

Gute Nerven und Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper