Home / Forum / Meine Familie / Wie bekomme ich diese „Eifersucht“ weg???

Wie bekomme ich diese „Eifersucht“ weg???

10. September 2018 um 21:10

Hallo, muss hier mal fragen wie ihr das handhaben würdet.

ich habe eine 3jährige Tochter und bin mit unserem zweiten Kind schwanger. Ich habe drei Schwestern, wir wohnen seit einem Jahr im selben Haus, jeder hat eine Eigentumswohnung, auch meine Eltern. Ich hatte eigentlich immer ein super Verhältnis zu meiner Familie, seit wir hier wohnen fühl ich mich aber immer mehr eingeengt, das nicht allein im Garten sein können weil immer jenand runterschaut/-ruft etc stört mich sehr, es ist einfach schwierig als kleine Familie sein zu können wenn da noch so viele andere Leute sind. Im nachhinein denke ich das war ein Fehler, lässt sich jetzt leider nur mehr schwer ändern.
nun zum eigentlichen Problem: die Schwester mit der ich mich eigentlich am besten verstehe, ist erst 23, macht beruflich nichts, ist finanziell und emotional sehr von meiner Mutter abhängig. So sehr ich sie auch liebe, ist unser Verhältnis meiberseits schon immer von Konkurrenz und auch ein bisschen Neid belastet. Ich versuch das seit Jahren wegzubekommen aber es gelingt mir einfach nicht. Nun ist es so, dass sie die absolute Lieblingstante meiner Tochter ist, was ja eigentlich total schön ist, aber immer wenn sie dann nur noch auf ihr hängt, werd ich echt „eifersüchtig“ (das habe ich sonst NIE) und möchte am liebsten einfach wo wohnen wo es nur mich und meine kleine Familie gibt (zumindest in näherer Umgebung).

habt ihr Tipps? Ich klinge sicher wie ein schrecklicher Mensch und es ist mir so peinlich aber ich trau mich das garniemanden zu erzählen und hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich...

danke schonmal!!!!

Mehr lesen

12. September 2018 um 0:08

Hallo Anonym29092009,

Deine Situation ist keine Seltenheit und Du reagierst völlig normal.
In sehr vielen Familien kommt es oft vor, dass das jünste / faulste / schönste / hässlichte/ schlimmste / hilfebedürftigste.. usw..  Familienmitglied den größten Zuspruch bekommt.
Eine Eifersucht und ein Ungerechtigkeitsempfinden ist da völlig normal.
Doch ich glaube, dass Deine Eltern es wirklich Euch allen recht machen wollen, sich sehr fair verhalten. Das gemeinsame Bewohnen eines Hauses spricht dafür, dass Eure Familie einen großen Zusammenhalt hat.

Mit der Bitte zu bedenken, dass alle Menschen, auch mit den gleichen Genen, völlig verschieden sind, gebe ich Dir folgenden Rat.

1.Welche Wege Deine Schwester in Ihrem Leben noch einschlagen wird, ist ungewiss.
Es können leichte, aber auch sehr sehr schwere sein!!
Momentan ist sie leichtlebig, hat keinen Stress, wie es andere haben, die durch den Alltag entkräftet sind. Ich weiß, dass das wütend oder neidisch macht.
Doch Ihre Unbefangenheit kann auch Kraft geben. Kraft, die Du selbst manchmal nicht hast.
Nutze diese Fröhlichkeit für Dich!
Deine Tochter empfindet Freude durch ihre Lieblingstante.
Warum betrachtest Du diese Verbindung nicht für Dich als Hilfe?
Du kannst Deiner Schwester Aufgaben geben, damit Du Dich entspannen kannst.
Deine Tochter wird Dich keineswegs weniger lieben, ..im Gegenteil.

2.Denke bitte nochmal darüber nach, dass es nicht unmöglich ist, Deine Wohnsituation zu ändern! Es geht im Leben nie darum, es allen recht zu machen.
Wie beschrieben, tickt jeder Mensch anders. Wahrscheinlich brauchst Du Deine eigene Kuschelhöhle und einen Rückzugsort.
Ich denke, dass Du in Deiner liebevollen Familie Verständnis und eine Lösung findest.

Von Herzen LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2018 um 12:56

Ach herrje, das kenne ich! Allerdings hatte ich das bei einer Freundin. Mein Kind wollte sogar nur an ihrer Hand laufen, auf ihrem Schoß sitzen... das lag daran, dass sie die Mutter ihrer besten Freundin war (zu der hat sie derzeitig extrem aufgeschaut). Bleib entspannt, dann legt sich das wieder. Ubd das mit dem Ausziehen ist eine gute Idee.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen