Home / Forum / Meine Familie / Wer kennt Mittel gegen Warzen

Wer kennt Mittel gegen Warzen

17. November 2007 um 8:50

Hallo meine Bella hat seid 1 Monat 6 Warzen am Rumpf tendenz steigend ,leider weiss ich nicht wie sie die ohne chirurgischen Eingriff wieder fort bekommt. Habt ihr paar tips unsere Hausärztin meint sowie sie gekommen sind gehen sie meist wieder stimmt das ?

Vielen Dank

Mehr lesen

17. November 2007 um 13:10

Unsere Erfahrung:
Einer meiner Söhne hatte jetzt Warzen an den Fußsohlen. Die wurden (vom Hautarzt) regelmäßig alle 4 Wochen mit flüssigem Stickstoff vereist (sehr kalt ) - die Begründung lautete, mit Warzen muss das Immunsystem selbst fertig werden, aber durch die Vereisung wird die Durchblutung der betreffenden Stelle satrk angeregt, das Immunsystem wird sozusagen "aufmerksam". Wie auch immer, nach 3-mal vereisen ist der Spuk jetzt vorbei. Vielleicht kann man das am Rumpf auch machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 13:38

Warzenbei Kids
meine Tochter (8) hat auch am Mund kleine Warzen die aussehen wie Grießpickel.
Die großen hat der Hautarzt weggeschabt. Was sehr schmerzhaft für sie war. Die kleinen Warzen vermehren sich beim aufkratzen akut.
Ich war beim Hautarzt (das ist zu schmerzhaft), beim Homaäopathen gibts Kügelchen namens Thuja D6 (ist Humbug und Geldschneiderei,es sei denn man glaubt dran), und es gibt Pflanzen die im Sommer wachsen und welche man pflücken und den Saft daraufgeben soll. Nur sind diese indirekt giftig und man soll sich nicht mir den Schleimhäuten in Verbindung bringen (also nur auf Finger und Füße etc.)
Mir wurde auch gesagt sie gehen später von allein, weil der Körper "angeblich" irgendwann eigene Abwehrstoffe dagegen bildet.......

Keiner weiß wirklich ein hilfreiches Mittel gegen diese lästigen Dinger...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 19:41

Warzen
Also lache mich jetzt nicht aus. Aber bei uns in der Familie, bzw. allgemein auf dem Land werden die Warzen einfach weggebetet. Das kann jeder, der daran glaubt. Du fängst bei Vollmond vor Sonnenaufgang an, streichst über die Warzen Deiner Tochter und sprichst: "Mond, Mond, was ich da habe, soll mit Dir schwinden. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes, Amen. Das sprichst Du 3 mal hintereinander an drei aufeinanderfolgenden Tagen und jeden Tag betest Du noch während des Tages 3 Vaterunser. Wenn der Mond dann abnimmt,verschwinden auch die Warzen, zumindest sind sie jedenfalls aufeinmal weg. Warum und weshalb? Wir glauben halt an das Warzenabbeten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2007 um 12:05

Bananenschale
Hallo ,
ich hatte als Kind Warzen am Fuß. Diese sind wir losgeworden, indem wir 1-Wochen jede Nacht ein Stückchen Bananenschale mit der Innenseite draufgeklabt haben. Das geht mit einem kleinen Pflaster ganz einfach und Schmerzfrei. Morgens kann man dann bei der aufgeweichten Warze vorsichtig etwas von der Haut abrubbeln und nach ein paar Tagen sind die lästigen Dinger weg !

Grüßle Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2007 um 22:43

Hallo, Du solltest auf jeden Fall klären
lassen, was für Warzen das sind, und dafür würde ich auch zum Hautarzt gehen und nicht zum Hausarzt.

Dellwarzen z. B. gehen wirklich von allein wieder weg und sind ein Zeichen für ein schwaches Immunsystem (kommen deshalb häufig bei Kindern vor).

Andere Warzen müssen tatsächlich behandelt werden.

Also mein Tipp, frag den Fachmann und doktore besser nicht selbst dran rum (na gut, wegbeten kannste ja probieren ).

LG,
andi4hep

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2007 um 8:22
In Antwort auf birgit_11892245

Unsere Erfahrung:
Einer meiner Söhne hatte jetzt Warzen an den Fußsohlen. Die wurden (vom Hautarzt) regelmäßig alle 4 Wochen mit flüssigem Stickstoff vereist (sehr kalt ) - die Begründung lautete, mit Warzen muss das Immunsystem selbst fertig werden, aber durch die Vereisung wird die Durchblutung der betreffenden Stelle satrk angeregt, das Immunsystem wird sozusagen "aufmerksam". Wie auch immer, nach 3-mal vereisen ist der Spuk jetzt vorbei. Vielleicht kann man das am Rumpf auch machen?

Knoblauch
Hi,
wir haben mal bei unserer Tochter eine an der Fusssohle behandelt mit `ner halben Knoblauchzehe, wie die o.a. Bananenschale, festkleben mit hautfreundlichen Pflasterklebeband. Morgens Morgenurin drauf, Pipi in einen Becher und mit Q-tip betupfen, dabei sprechen: Geh` weg Du bloede Warze und aehnliches, was einem oder dem Kind so einfaellt, ist quasi wie selbst "besprechen"
Ja, es gibt auch verschiedene "schaerfere" Mittel,
doch unser Heilpraktiker hat uns dies geraten und es hat funktioniert, nach 3 Tagen wurde sie weicher, kleiner, nach 7 Tagen loeste sie sich und nach 14 Tagen war sie vollkommen verschwunden.
Ich weiss noch wie meiner kleinen Schwester eine rausoperiert wurde, nach aussen ganz klein und wie ein Kegel nach innen, wie diese Raeucherkegel, kennt ihr die?
Viel Glueck.
Charly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2007 um 16:23

Hallo
vielen Dank für eure Antworten ,werden wir mal testen ,wenn nicht bleibt der weg noch zum HA.Also danke nochmal.LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen