Home / Forum / Meine Familie / Wer kann mir helfen...meine geschichte

Wer kann mir helfen...meine geschichte

22. Oktober 2013 um 22:07

liebe muttis liebe eltern
heute wende ich mich an euch damit ich eventuell jemand finde der mir ein stück helfen kann...ich möchte euch von meinem sohn erzählen...mein sohn Leon (fast 5) ist mein ältester u was ganz besonderes...auch wenn ich manchmal da sitze ihn ansehe u mir denke WARUM!!! Warum bist du so anders so besonders...Leon war ein liebes baby, manchmal zu lieb u viel zu ruhig er schrie fast nie aber ansonsten war alles immer zufriedenstellend ,keine auffälligkeiten ein normaler kleiner gesunder junge also machte man sich keine gedanken u genoss jede minute mit ihm zeigte ihm die welt u tat alles damit er sich wohlfühlte...alles fing eigentlich damit an als er mit 3 jahren in die kita kam...er weinte oft hatte trotz anfälle bekam wutanfälle,nässte ein u wollte sich weder anfassen lassen noch die kleinsten regeln lernen...am anfang schob man es noch auf den trennungs schmerz aber ich wurde vertröstet u man sagte so oft das wirs schon...mh ja wäre es nur so gewesen...doch es wurde schlimmer von tag zu tag von woche zu woche es fiel auch auf das er zu wenig sprach nur einzelne wörter ,viel erklärte er nur mit gesten händen u füßen ,doch immer der gleiche satz....gedulten sie sich das wird schon noch...doch nix ergab sich es wurde ein jahr was ich nie vergessen sollte...sein verhalten wurde schlimmer,er fing an mit hauen schubsen er verlor ständig die fassung grenzte sich ab von allem u jeden,entwickelte ticks u zwangs störungen lies sich von fremdenweder anfassen noch anreden,er blieb sprachlich stehen, nässte ständig ein (entweder weil er sich vergas o duch wutanfälle) jeder tag war ein kampf,regeln wollte er nicht verstehen, schmiss sich auf den boden blieb stunden lang liegen bis er sogar manchmal einschlief, die kita war mit den nerven am ende...ständig bekam ich anrufe : bitte holen sie ihren sohn ab es geht nicht mehr...es musste eine lösung her,nicht nur für mich sondern auch für ihn so konnte es nicht weiter gehen...ich ließ ihn also zuhause u versuchte gemeinsam mit unserer kinderärztin eine lösung zu finden...bisher hatte ich viele termine war bei sämtlichen stellen u ärzten...doch bisher steht eine diagnose noch immer aus...er besucht mitlerweile eine heilp. kita doch auch die haben es nicht immer leicht...er ist jetzt fast 5 doch seine auffälligkeiten sind immer noch sehr stark...er spricht kaum (er will auch nicht) er nässt noch ein u versteht keine regeln , trotz u wutanfälle,oft schmeißt er sich hin o rennt einfach weg er haut u schmeißt viel mit gegenständen...teilen fällt ihm schwer u auch andere kinder sind eher stör faktoren als freunde...am schlimmsten ist es als mutter wenn man durch ne kita geht u da steht ein kleines kind zeigt mit dem finger auf meinen sohn u sagt leise zu seiner mutter: mama das ist der Leon M. der is böse...wie oft musste ich das erleben ,es bricht einen förmlich das herz...man fragt sich ständig was hab ich falsch gemacht...doch die antwort immer die selbe...nix u das ist ja das schlimmste...nach der trennung meines mannes im okt 2012 macht der mir das leben auch noch zur hölle hetzt ämter u gericht auf mich...die haben zwar auch bemerkt das es nicht an mir liegt das mein Leon so ist wie er ist aber das hält eine gutachterinnicht davon ab zu sagen...ich sollte ihn in eine klinik einweißen lassen ,dort solle er ohne mich minimum 6 wochen bleiben u die werden schon raus bekomm was er hat...aber bei dem gedanke dreh ich innerlich fast durch...sorry aber das kann u will ich meinem sohn nicht antun...egal wie lange es noch dauert hir ne diagnose zu finden aber nur damit das gericht was in der hand hat u endlich die akte schließen kann...ne sowas mach ich nicht mit...ich werde sehen was da alles noch kommt aber eins sag ich euch...ich werde alles was in meiner macht steht tun das es meinem sohn gut geht egal wie lange es dauert...ich bedanke mich schonmal fürs lesen u hoffe das ich auf diesem wege mütter bzw eltern finde die vieleicht änliche erfahrungen haben u mir vieleicht tipps u ratschläge mit auf den weg geben können...
liebe grüße ninchen mit jaimy auf dem arm u lia u leon ganz fest an der hand...

Mehr lesen

22. Oktober 2013 um 22:37

Kenn ich
hallo ninchen131
ich schreibe dir meine geschichte nicht die ist auch so lang aber ich kann dir einen guten rat geben wenn er seine wutanfälle hat nimm ihn und bring ihn in sein zimmer leg ihn ins bett oder mach einfach die tür zu und sag wenn du dich ausgetobt und wieder lieb bist kannst du wieder raus kommen kindern ist es egal ob sie tv verbote bekommen oder irgendetwas anderes du schenkst ihn die aufmerksamkeit indem du mit ihm schimpfst oder ihn gar bei dir liegen lässt er merkt sich das es ist zwar hart aber bei meinem sohn hat es was gebracht ..und mit dem ein nässen ist normal weil die kinder einfach sauer sind und die eltern einfach sauer machen wollen seh darüber hinweg ..du musst dich mit ihm hinsetzen und reden auch wenn er klein ist so kann das nicht weiter gehen ich wünsche dir und leon ganz viel glück weiterhin LG elisaluisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen