Home / Forum / Meine Familie / Wenn erwachsen Kinder zum Problem werden!

Wenn erwachsen Kinder zum Problem werden!

30. April 2015 um 7:43

Hallo ...,

meine Tochter ist jetzt 32 Jahre alt -und das älteste meiner drei Kinder. Ich habe mir viele Forums-Beiträge durchgelesen, und in den allermeisten geht es immer darum, dass Eltern sich unmöglich benehmen, (was sicher sehr oft der Fall ist!) In keinem habe ich je etwas darüber gelesen, was macht eine Mutter, wenn ihr Kind zum Albtraum wird?

Mein oberster Grundsatz war es immer, dass meine Kinder sich selbst Verwirklichen, die Dinge leben, die ihnen wichtig sind. Nun musste ich nach vielen Jahren der Reibung mit meiner Tochter feststellen, dass Sie viele der Auseinandersetzungen nur zu dem einen Zwecke ausgelöst hat, um Unfrieden zu stiften, weil Sie eifersüchtig auf mich, auf ihre Brüder und alles was sonst mit uns in Kontakt kommt ist.

Sie schmiedet Intrigen, erzählt Lügen nur zu dem einen Zwecke: "Mutter darf nicht toll sein!"
Ihr könnt mir wirklich glauben, dass ich fassungslos bin, über die Illusion, in der ich gelebt habe.
Ihren Lebensgefährten hat Sie erzählt, wie schrecklich ihr Vater und ich sind. Und uns hat Sie erzählt, wie schlimme ihre Männer sind.
Einmal hat sie es sogar geschafft, in dem sie uns glaubhaft versicherte, dass ihr Freund sie einschließt, und gewalttätig ist, dass wir sie dort herausgeholt haben. Mit dem Ergebnis, dass auch das alles gelogen war.

Ich habe ihr all ihre Dramen geglaubt, war immer zur Stelle,
wenn Sie mich gebraucht habe.
Nun habe ich angefangen mich abzugrenzen, und ihr gesagt, dass ich sie immer noch liebe, aber nicht mehr bereit bin, sie über meine Grenzen laufen zu lassen und mir auch nicht mehr ihre erfundenen Geschichten anhören werde.
Mit dem Ergebnis:

" Fik dich du dreckige ... "
usw....
Sie ist derart in eine Fäkalsprache gefallen, dass ich Sie raus geworfen habe, und ihr gesagt haben, sie braucht nicht wieder zu kommen.
In all den Jahren habe ich das geglaubt, was alle Welt glaubt: "Schrecklich sind nur die Eltern und schuld auch!"

Nun bin ich in einer Sackgasse, weil ich weiß, dass ich ihr diese gesprochenen Worte niemals verzeihen werde.
Und was noch viel, viel schlimmer ist, ich würde ihr nicht mehr vertrauen.
Und ich kann mit Eifersucht nichts anfangen, vielleicht ist sie deshalb so geworden, weil ich nicht den üblichen Standards von einer Mutter entspreche?

Sylvia

Mehr lesen

29. Mai 2015 um 16:25

Wenn erwachsen Kinder zum Problem werden!
Hallo Sylvia, stecke auch in so einer Situation. Hätte nie gedacht, dass meine Prinzessin mit 27 Jahren zu mir sagt.. : verp.. dich, du bist schei... du warst sch... und du bleibst sch..., wenn ich die sehe ist mit übel, du dreckschlampe.. usw... Die Sprache hat sie nicht vom Zuhause mitgenommen. So, ich war immer wie ein braver Hund, sie hat gepfiffen und ich war da. Sie ist alleinerziehend, arbeitet Halbtags, obwohl ich Vollzeitarbeite sie konnte immer auf mich zählen, Tags und Nachts. Ich wollte sie nie bevormunden, ihre Meinung war für mich wichtig. Ich habe ihr immer auf neue eine Chance gegeben, immer wieder, sie hat mich angelogen, vor anderen schlecht gemacht, ausgelacht.. Jahre lang, ich glaube ich wollte es nicht sehen/hören. Habe immer das gute in ihr gesehen. Ich bin keine perfekte Mutter aber ich war immer für meine Kinder da. Ich habe auch nie eine perfekte Mutter-Tochter-Beziehung erwartet. Mit meinem Sohn habe ich einen sehr guten Kontakt. Hätte NIE gedacht, dass mir so etwas passiert. Habe versucht sie zu verstehen, Freiräume gelassen, In mir ist etwas gestorben. Ich bin jetzt auf Abstand gegangen. Ich wünsche Dir viel, viel Kraft. ( die Grammatik ist nicht 100% da deutsch nicht meine Muttersprache ist ).

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Mutter eine ... ?!
Von: yakumichan
neu
28. Mai 2015 um 23:09
Meine Tochter (6) macht mich wahnsinnig
Von: niski1
neu
28. Mai 2015 um 22:08

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen