Forum / Meine Familie

Wenig Kontakt zur Schwiegerfamilie

24. Dezember 2020 um 9:39 Letzte Antwort: 26. Dezember 2020 um 11:59

Hi zusammen, 

Zunächst wünsche ich euch allen Frohe Festtage. 

Ich habe ein Problem,  meine Eltern haben etwas gegen meinen Partner, da mein Partner nicht oft bei meiner Familie ist und dadurch kein inniges Verhältnis entsteht. Mich stört das nicht, schließlich ist mein Partner in einer Beziehung mit mir und nicht mit meiner Familie, er ist noch dazu auch einfach nicht der Typ Familienmensch. Meine Eltern fühlen sich zurückgewiesen obwohl ich ihnen das schon etliche Male erklärt habe, dass das nichts persönliches gegen sie ist, er kommt aus einem recht schwierigen Familienhaus und hat selber kaum Kontakt zu seinen Eltern. Meine Eltern machen mir ein schlechtes Gewissen wo sie nur können und hacken immer wieder auf diesem Thema rum, was mich wirklich belastet. Natürlich liebe ich meine Familie, aber ich liebe auch meinen Partner und bin sehr glücklich mit ihm, weswegen mich diese Kleinigkeit nicht stört, es ist nun mal nicht immer alles 100% perfekt. Ich stehe also total zwischen den Stühlen und weiß nicht was ich machen soll, ich kann und möchte meinen Partner nicht zwingen häufiger mit zu meiner Familie zu kommen aber diese Spitzen Kommentare meiner Eltern gehen mir auch total gegen den Strich, dieses Verhalten hat sie bei meinem Exfreund nämlich nie gestört und bei meinem jetzigen Partner wird rumgesponnen à la „wie soll das werden wenn ihr erstmal verheiratet seid, habt ihr dann gar keinen Kontakt zu uns?“ Solche aussagen verletzten mich und das wissen sie auch. 

Was würdet ihr tun? 

Mehr lesen

24. Dezember 2020 um 12:53

Mein Mann hat ein super Verhältnis zu meinen Eltern, trotzdem besuche ich sie überwiegend ohne ihn mit unserem Sohn zusammen. Schon allein, weil wir dann nicht auf ein Wochenende beschränkt sind, sondern ein paar Tage länger bleiben können. Er kommt zu Weihnachten und meistens Geburtstagen mit, sonst eher nicht. War auch vor Hochzeit und Kind so.

Finde das Verhalten deiner Eltern sehr kleinlich und was genau sollte denn eine Hochzeit an deiner Beziehung zu ihnen verändern? Darf man als verheiratetes Paar nichts mehr getrennt unternehmen? 

Gefällt mir

24. Dezember 2020 um 15:36

Vielleicht haben sie einfach nur Angst, dass du irgendwann auch nicht mehr kommst oder sie gar ihre Enkel nicht (oft) sehen werden.
Hast du sie denn mal gefragt, warum das für sie so ein Problem ist oder was sie fürchten?

Du schreibst sie fühlen sich zurückgewiesen.
Menschen haben unterscheidliche Mentalitäten und eigentlich ist es traurig, dass deine Eltern so unreif sind und nicht verstehen, dass Menschen verschieden sind.

Zudem finde ich nicht, dass innige Beziehung was mit häufigen sehen zu tun haben.
Natürlich braucht man für eine Beziehung Kontakt zueinander. Aber esgibt ja auch Menschen, die man nicht oft sieht und trotzdem stimmt die Chemie und man fühlt sich miteinander wohl. Und dann gitbs die, die man häufig sieht, und die man noch immer nicht mag.

Vielleicht kannst du dich nochmal in Ruhe hinsetzen.

Manchmal läuft im Kopf auch einfach ein Film und dann konfronieren sie dich mit den Ergebnis der Gedanken aus der Vorstellung die sie haben. ^^
Manchmal steht auch einfach ein unausgesprochener Wunsch im Raum.

Ansosnten, wenn es dich belastet, gibts noch immer die drastische Möglichkeit zu sagen: die Diskussionen enden hier, oder ich komm halt auch nicht mehr zu euch.

Gefällt mir

26. Dezember 2020 um 11:59
In Antwort auf

Hi zusammen, 

Zunächst wünsche ich euch allen Frohe Festtage. 

Ich habe ein Problem,  meine Eltern haben etwas gegen meinen Partner, da mein Partner nicht oft bei meiner Familie ist und dadurch kein inniges Verhältnis entsteht. Mich stört das nicht, schließlich ist mein Partner in einer Beziehung mit mir und nicht mit meiner Familie, er ist noch dazu auch einfach nicht der Typ Familienmensch. Meine Eltern fühlen sich zurückgewiesen obwohl ich ihnen das schon etliche Male erklärt habe, dass das nichts persönliches gegen sie ist, er kommt aus einem recht schwierigen Familienhaus und hat selber kaum Kontakt zu seinen Eltern. Meine Eltern machen mir ein schlechtes Gewissen wo sie nur können und hacken immer wieder auf diesem Thema rum, was mich wirklich belastet. Natürlich liebe ich meine Familie, aber ich liebe auch meinen Partner und bin sehr glücklich mit ihm, weswegen mich diese Kleinigkeit nicht stört, es ist nun mal nicht immer alles 100% perfekt. Ich stehe also total zwischen den Stühlen und weiß nicht was ich machen soll, ich kann und möchte meinen Partner nicht zwingen häufiger mit zu meiner Familie zu kommen aber diese Spitzen Kommentare meiner Eltern gehen mir auch total gegen den Strich, dieses Verhalten hat sie bei meinem Exfreund nämlich nie gestört und bei meinem jetzigen Partner wird rumgesponnen à la „wie soll das werden wenn ihr erstmal verheiratet seid, habt ihr dann gar keinen Kontakt zu uns?“ Solche aussagen verletzten mich und das wissen sie auch. 

Was würdet ihr tun? 

Hey gast1234,

bei uns war es sehr lange Zeit genau anderes herum. Ich war nicht so beliebt in seiner Schwiegerfamilie und die wollten uns total vereinnahmen, richtig schlimm, als unser Sohn geboren wurde. War nicht so schlimm, bis sie sich versucht haben einzumischen und das regelrecht eingefordert haben, emotionale Erpressung etc. "wie soll das mal werden" eben. 
Mein Mann saß ewig und sitzt noch hin und wieder da ziemlich zwischen den Stühlen und hat sehr oft wenig einfühlsames Verhalten von seiner Familie eingesteckt. Das war wirklich hart für ihn. Ich kann mir also ein Stück weit vorstellen, was es mit dir macht, konnte das über Jahre beobachten. 
Einerseits kann ich dir da ein großes Lob aussprechen, denn alles was ich als Partner wollte von meinem Mann ist Respekt und Loyalität unseren gemeinsamen Entscheidungen gegeüber. Das war für ihn als Mamakind nicht einfach aber egal wie es letztlich ist, ich bin froh, dass du deinen Partner so unterstützt und verteidigst.
Nun zu deiner Familie. Wenn sie auch nur im Ansatz so ist wie meine Schwiegerfamilie und manchmal auch meine eigene, brauchen sie klare Grenzen. Bei meinen Schwiegis mussten die schon zig-mal wiederholt werden aber nach 5 Jahren klappt es schon immerhin etwas besser. Je nachdem ob ihr eine gute Streitkultur habt, muss man da mal härter und resoluter sein und mal verständiger, vielleicht kannst du dazu noch was sagen?
Meine Familie ist da immer sehr schlau aber auch manchmal sehr verlogen, sodass wir uns ihnen ein Jahr komplett distanzieren mussten zu einem Teil von ihnen. 

Gefällt mir