Home / Forum / Meine Familie / Welche tiere haben eure kids?

Welche tiere haben eure kids?

9. Februar 2004 um 13:53 Letzte Antwort: 15. Februar 2004 um 0:16

hi, wollte mal in die runde fragen welche tiere ihr euren kleinen erlaubt habt und wie ihr bzw. die kleinen damit zu recht kommen. hauptsächlich interessiert es mich ob es hier eltern gibt die dies ihren zwergen die zwischen 1 1/2 und 3 jahren sind. denn ich finde es super wichtig das ein kind bezug zu SEINEM tier bekommt oder? danke für eure ratschläge!

Mehr lesen

9. Februar 2004 um 17:18

Danke..
schön zu hören das sowas super gut geht... find es sehr sehr wichtig das kids mit tieren aufwachsen!

Gefällt mir
9. Februar 2004 um 19:41

Zu pauschal
sehe ich deine aussage, werdandi

es ist leider meist so, dass kinder heutzutage (ich rede von statdkindern) mit viel zu überzüchteten und zudem völlig lebensfremden tieren auffwachsen. meist werden tiere viel zu sehr vermenschlicht.

ein tier eignet sich sicherlich dazu zu lernen verantwortung und rücksichtnahme auszuüben. dennoch ist es genau zu überlegen welches tier sich für welchen lebensraum eignet.

schönen abend noch
von einer, die nie ein haustier hatte dennoch ein soziales wesen wurde - allerdings auf dem land aufgewachsen ist wo hunde als haus- und hofaufpasser gehalten wurden, katzen dazugehörten (whiskas und ähnliches aber nicht kannten), milch von echten kühen kam, schweine zum reiten ausprobiert wurden (unsanfte landung im match eingeschlossen) usw.

Gefällt mir
10. Februar 2004 um 13:15

Missverständnis!
ich habe keineswegs dich bzw. die art und weise wie du bzw. deine family mit der tierhaltung umgehst/umgegangen bist kritisiert.
selbst wenn du viele mit oder ohne tiere kennst und dies deine erfahrung ist, ist deine aussage in meinen augen immer noch zu pauschal.denn es gibt sicher ebensoviele die eben exakt die gegenteilige erfahrung gemacht haben. ich habe lediglich auf den punkt der artfremden haltung hingewiesen, der meiner erachtung ziemlich entscheidend ist.

ich bin in der tat ohne "eigene" tiere aufgewachsen. wie auf dem land mit den tieren umgegangen wird/wurde habe ich natürlich mitbekommen.

schönen tag noch

Gefällt mir
10. Februar 2004 um 17:49

Wir haben...
... einen Hund, eine Katze und zwei Hasen. Wobei der Hund (9J.) schon da war, als der Kleine (bald 2,5J.)auf die Welt kam. Die Katze und die Hasen kamen letztes Jahr zu uns, wegen dem Kleinen, aber nicht für ihn. Ich meine damit, dass die Tiere uns allen gehören und nicht einem alleine. Die Katze war 8 Wochen alt, als sie zu uns kam. Zu ihr hat er eine ganz besondere Beziehung, da sie nur im Haus und sehr verspielt, aber nicht grob ist. Schon morgens um 7 Uhr toben die beiden durch die Bude, fangen sich gegenseitig. Und der Mittagschlaf wird gemeinsam gemacht. Wenn ich nicht aufpasse, teilt der Kleine auch sein Wurstbrot mit ihr - Wurst für ihn, Brot für sie. Natürlich hilft er mir, das Katzenklo sauber zu halten. Das große Geschäft muss seiner Meinung nach sofort entsorgt werden, auch wenn es während dem Mittagessen ist.
Die Hasen sind draußen im Gehege. Zu ihnen hat er jetzt im Winter weniger Kontakt, sind auch eher scheu. Dafür kümmert sich der Große (11j.) mehr um sie.
Abschließend will ich schnell erklären, warum unsere Katze im Haus bleiben muss. Ich weiß, dass es nicht unbedingt artgerecht ist. Wir hatten bisher schon sechs Katzen, die alle auf der Straße vor unserer Haustüre überfahren wurde. Darauf hin wollte ich eigentlich keine mehr, aber dem Kleinen zuliebe...
Liebe Grüße Eisbär

Gefällt mir
10. Februar 2004 um 20:56
In Antwort auf regina_12673088

Wir haben...
... einen Hund, eine Katze und zwei Hasen. Wobei der Hund (9J.) schon da war, als der Kleine (bald 2,5J.)auf die Welt kam. Die Katze und die Hasen kamen letztes Jahr zu uns, wegen dem Kleinen, aber nicht für ihn. Ich meine damit, dass die Tiere uns allen gehören und nicht einem alleine. Die Katze war 8 Wochen alt, als sie zu uns kam. Zu ihr hat er eine ganz besondere Beziehung, da sie nur im Haus und sehr verspielt, aber nicht grob ist. Schon morgens um 7 Uhr toben die beiden durch die Bude, fangen sich gegenseitig. Und der Mittagschlaf wird gemeinsam gemacht. Wenn ich nicht aufpasse, teilt der Kleine auch sein Wurstbrot mit ihr - Wurst für ihn, Brot für sie. Natürlich hilft er mir, das Katzenklo sauber zu halten. Das große Geschäft muss seiner Meinung nach sofort entsorgt werden, auch wenn es während dem Mittagessen ist.
Die Hasen sind draußen im Gehege. Zu ihnen hat er jetzt im Winter weniger Kontakt, sind auch eher scheu. Dafür kümmert sich der Große (11j.) mehr um sie.
Abschließend will ich schnell erklären, warum unsere Katze im Haus bleiben muss. Ich weiß, dass es nicht unbedingt artgerecht ist. Wir hatten bisher schon sechs Katzen, die alle auf der Straße vor unserer Haustüre überfahren wurde. Darauf hin wollte ich eigentlich keine mehr, aber dem Kleinen zuliebe...
Liebe Grüße Eisbär

@Eisbär
Dein Kind spielt mit der Katze fangen. Wers nicht selbst erlebt glaubt es nicht.Meine Tochter(9) spielt mit unserer Katze auch fangen und wenn Milena sich versteckt und nach Tinka ruft sucht die Katze sie auch.
Im April ziehen wir in eine Paterrewohnung mit Garten.Tinka haben wir nun ein Katzengeschirr angelegt weil ich sie nicht ohne Leine in den Garten lassen möchte.Ich habe einfach zu viel Angst das sie auf die nah gelegene Strasse läuft.Ich weiss einige werden sich darüber aufregen -Katze und Leine -aber ich habe mich erkundigt und werde es versuchen.Meine Tochter wünscht sich seid langem auch einen Hasen und den bekommt sie im Sommer dann.
Lg Mamelick

Gefällt mir
10. Februar 2004 um 21:04

Unsere erste Katze ...
war schon fast drei Jahre alt als unser drittes Kind geboren wurde.Die Katze starb mit 9 Jahren .dann haben wir uns eine neue besorgt.6 Wochen war Tinka alt als sie zu uns kam.Aber sie ist von uns allen.Jeder kümmert sich um sie.Im Sommer soll dann noch ein Häschen dazu kommen.Tiere sind sehr wichtig für Kinder .Unsere Katze hat zu jedem eine Beziehung weil wir uns alle um sie kümmern.Bei dem Einen schmust sie mehr dafür spielt sie mit dem Anderen und weiß auch bei wemm sie sofort ihr Fressen bekommt und nicht warten braucht.
LG Mamelick

Gefällt mir
15. Februar 2004 um 0:16

Es ist meine Erfahrung...
<<gähn<<

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers