Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Welche Kriterien bei der Auswahl der Grundschule

Welche Kriterien bei der Auswahl der Grundschule

19. April 2009 um 13:26 Letzte Antwort: 20. April 2009 um 20:33

Hallo, nächstes Jahr wird meine Tochter eingeschult. Daher stellt sich uns die Frage nach einer für sie passenden Grundschule. Was habt Ihr für Kriterien bei der Auswahl beachtet? Was für AGs oder Kurse sind für Euch wichtig.?Muß die Schule unbedingt im Ort sein oder was habt ihr für Möglichkeiten , Eure Kids dahin zu bringen? Freue mich auf viele Antworten !!! LG Manja

Mehr lesen

19. April 2009 um 17:49


also ich finds immer gut, wenn grad die kleinen im ort bleiben. warum, wenn nicht unbedingt nötig, soll ich die lütten in einen bus setzen. was da zur schulzeit drin los is, möchte ich den ganz kleinen nicht zumuten.
die fächer sind doch auf den schulen die gleichen, und ob es jetzt ne ag in sport ist oder in musik, das war mir egal.
meine tochter ist jetzt in der 3.ten und hat portugiesich. problem, wenn sie was nicht mehr weiß, heißt es, is doch egal, wir machen weiter. wozu also diese ag?
ich muss noch zweimal diese entscheidung treffen, und werde mich wieder für die nähe entscheiden.
aber auch das sieht wahrscheinlich wieder jeder anders.
lg (sohn wird auch nächstes jahr eingeschult)

Gefällt mir
20. April 2009 um 11:46

Hallo
wichtig war für mich, dass es eine reine grundschule ist, und dass die klassen nicht so groß sind.

die grundschule bei uns im ort ist "noch" eine grund-und hauptschule und war mir daher zu unübersichtlich und, ganz ehrlich, ich finde, die kleinen könnten erst mal auch noch eine schule für sich haben. daher haben wir damals beschlossen die grundschule im nächsten ort zu nehmen. der freund meiner tochter ist auch dorthin gekommen und es hat prima geklappt.

was man sich von vorneherein klar machen muss, dass man eventuell natürlich mehr fahren muss (also morgens und mittags) und dann ja auch die kinder zu freunden bringen muss. mit den freunden regelt sich das meistens so, dass sie gleich nach der schule dorthin oder hierhin gehen, gemeinsam hausaufgaben machen und danach spielen. problemlos! unsere kinder haben genug freunde gefunden und genug verabredungen. dennoch spielen sie ab und an mit den mädels hier in der straße.

wir bereuen die schulwahl nicht, zumal wir einfach festgestellt haben, dass die lehrer die unsere kinder haben/hatten wirklich gut sind bzw. waren. das wäre vermutlich in der anderen schule auch so gewesen, aber die leute mit denen ich gesprochen habe, haben mir von dieser schule eindringlich abgeraten. und das sind nicht gerade wenige gewesen. zugegeben an jeder schule gibt es sachen die einen stören, aber grundsätzlich bin ich mit der schule zufrieden, vor allem die kinder sind es, dass ist die hauptsache.

ags werden in beiden schulen angeboten, aber es sind nicht viele und nichts so außergewöhnliches, von daher war das kein ausreichendes argument für die eine oder andere schule. zumal meine kinder privat durch ihre vielfältigen hobbies eh schon ausgebucht sind und ich dem ganzen ein wenig den riegel vorschieben mußte.

also, wie schon erwähnt, man sollte sich das gut überlegen und abwägen, was man möchte. wir haben für unsere kinder die richtige entscheidung getroffen und würden es immer wieder so tun.

lg

thalia

Gefällt mir
20. April 2009 um 20:33

Eben...
...der MEINUNG SCHLIESSE ICH MICH AN.
Mir ist wichtig, wie mein Kind gefördert u. gefordert wird. Wie es lernt, Konflikte ohne Schläge zu lösen. Und wie es sich irgendwann mal später ( Im Bewerbungsalter ) abhebt. Wie heißt das Sprichwort? " Was das Hänschen nicht lernt, lernt auch der Hans nicht mehr ! "
Daher dieser Thread. Vielen Dank für alle Antworten und ich freue mich nat. auf viele weiter! LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers