Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen

Weiß nicht ob "Du" oder "Sie"

24. Mai 2006 um 14:01 Letzte Antwort: 6. Juni 2006 um 16:25

Hallo,
ich bin ein wenig durcheinander..:!! bin schon 2 jahre mit meinem freund zusammen. ich sage noch "Sie" zu seinen eltern, er dutzt aber meine eltern schon.. nun waren wir beim geburtstag bei seine verwandten und 2 tanten haben sich mit "ich bin Tante... so und so" vorgestellt. heisst das ich soll die mit vornamen anreden aber Sie sagen, oder darf ich vorname sagen und Du, oder wie ist das??? ist vielleicht eine komische frage aber ich bin echt durcheinander?! ich hoffe auch bald das ich seine eltern dutzen darf weil langsam ist es echt ätzend, ich umgehe das ansprechen immer geschickt, obwohl ich ganz am anfang immer Sie gesagt habe, da hab ich mir dabei nichts gedacht weil ich die eh nicht kannte, aber inzwischen wohne ich auch schon fast da. vielleicht könnte man mir kurz aufklären!!

Mehr lesen

24. Mai 2006 um 14:42

Das Problem kenne ich
Der Papa meines Freundes hat mir das du sehr früh angeboten, aber ich traue mich bis heute nicht, ihm so anzusprechen und versuche das ganze auch geschickt zuumgehen.

Als meine Schwiegermama in Spe mir das du angeboten hat (da war ich schwanger und sie freute sich auf ihr erstes Enkelkind)sagte sie, das ich zu ihr Mutti, Vorname oder Oma sagen soll.
Nun ja auch das umgehe ich bis heute ganz geschickt.

Ich traue mich einfach nicht zu ihr Oma oder Vorname zusagen.

Mutti würde ich schon gar nicht sagen.

Ich schaue sie einfach nur an und dann weiß sie auch schon das sie gemeint ist.

Mein Freund und ich sind über 4 Jahre zusammen und bis jetzt habe ich mich noch nicht dazu überwunden.

Sie schreibt aber in Nachrichten die an meinen Schatz, unsere Kleine (10 Monate) und mich gerichtet sind, immer eure Mutti.

Lg Madlen

Gefällt mir

24. Mai 2006 um 17:17
In Antwort auf

Das Problem kenne ich
Der Papa meines Freundes hat mir das du sehr früh angeboten, aber ich traue mich bis heute nicht, ihm so anzusprechen und versuche das ganze auch geschickt zuumgehen.

Als meine Schwiegermama in Spe mir das du angeboten hat (da war ich schwanger und sie freute sich auf ihr erstes Enkelkind)sagte sie, das ich zu ihr Mutti, Vorname oder Oma sagen soll.
Nun ja auch das umgehe ich bis heute ganz geschickt.

Ich traue mich einfach nicht zu ihr Oma oder Vorname zusagen.

Mutti würde ich schon gar nicht sagen.

Ich schaue sie einfach nur an und dann weiß sie auch schon das sie gemeint ist.

Mein Freund und ich sind über 4 Jahre zusammen und bis jetzt habe ich mich noch nicht dazu überwunden.

Sie schreibt aber in Nachrichten die an meinen Schatz, unsere Kleine (10 Monate) und mich gerichtet sind, immer eure Mutti.

Lg Madlen

Ich hatte damit auch Probleme
War schon ein seltsames Gefühl, dass ich zu meinen Schwiegereltern Mutti und Vati sagen sollte - ist es eigentlich heute noch.
Aber ich habe mich daran gewöhnt und sehe, wie sie sich darüber freuen.
Dabei fällt mir auf, mein Mann vermeidet es immer noch recht geschickt, zu meinen Eltern Mutti und Vati zu sagen.
Meine Schwägerin nennt ihre Eltern und ihre Schwiegereltern beim Vornamen - das gefällt mir eigentlich überhaupt nicht - auch wenn Kinder ihre Eltern mit Vornamen anreden.
Aber es ist wohl Ansichtsache.
Ich selbst als Schwiegermutter würde es als Anerkennung sehen, wenn mich meine Schwiegerkinder Mutti oder Mama nennen würden. Ich hätte dann das Gefühl, dass mich das Schwiegerkind als Teil seiner Familie ansieht - das würde ich auch gern sein.
Seine Schwiegereltern oder eigenen Eltern Oma und Opa (bei direkter Ansprache) zu nennen, sobald Enkel da sind, finde ich schlimm.
Es sind ja nicht meine Großeltern.

Lg brzlkrk

Gefällt mir

25. Mai 2006 um 16:35

Schwierige Frage...
Hallo Denni,

bei uns ist es genau umgekehrt: Mein Freund siezt meine Mutter, bei meinem Papa waren die beiden ganz schnell auf Du.
Ein einziges Mal (bei den seltenen Besuchen) hat mein Schatz es gewagt, meine Mutter mit Vorname + Du anzusprechen -einmal und nie wieder, ihr Blick sprach Bände (andere Generation, in einer anderen Kultur aufgewachsen).
Ganz zu Anfang haben sich mein Freund UND mein Vater gegenseitig gesiezt. Bei meinem Papa war es eher Unsicherheit in der deutschen Sprache gewesen. Irgendwann ist mein Freund auf ihn zugegangen und hat einfach vorsichtig "Vorname, Du..." gesagt und auf die Reaktion gewartet, die kam auch prompt: Mein Vater duzte ihn zurück -damit war die Sache gegessen

Bei seinen Eltern dagegen habe ich schon beim Kennenlernen das "Du" angeboten bekommen. Lange Zeit hab ich mich einfach nicht getraut sie so anzusprechen. Bei seiner Ma verging es schneller, bei seinem Vaddi war der Respekt (ich war ganz schön von ihm eingeschüchtert -der wusste ja zu ALLEM was RICHTIGES zu sagen!! *wow*) einfach zu groß. Aber mittlerweile sage auch ich grösstenteils Mutti oder Muttern (wie ihre eigenen Kinder) und Vati/Vaddi.
Wenn die äußere Distanz aber gewahrt bleiben soll -vor Fremden, meine Schwiegermama und ich arbeiten teilweise zusammen-, dann wird nur der Vorname + Du verwendet.

Lange Rede, kurzer Sinn: Sprich Deine Schwiegereltern mal in einer ruhigen Minute darauf an. Oder wenn Du Dir die direkte Ansprache nicht zutraust, dann sage mal zu ihnen vorsichtig "Du" -Deine Stimme wird es schon verraten, dass Du aufgeregt und unsicher diesbezüglich bist. Du wirst sehen, sie werden Dich anlächeln, nicht belächeln. Und damit hat sich die Sache! Sollten sie aber entgegen aller Vermutungen böse schauen, dann entschuldigst Du Dich und erklärst ihnen Deine Situation -schliesslich kennt Ihr Euch schon zwei Jahre und Du hättest Dich unwohl gefühlt und wüsstest nicht genau, wie Du Dich hast verhalten sollen.

Sie werden Dir schon nicht den Kopf abreissen!

Nur Mut!
Eupel

PS: Bei der restlichen Verwandschaft fragst Du einfach direkt beim Kennenlernen. Da ist die Hemmschwelle ja auch nicht so groß. Habe ich jedenfalls immer so gehandhabt und nachdem mir die ersten 10 Verwandten das "Du" angeboten haben, fiel mir das bei den anderen auch nicht mehr so schwer.

Gefällt mir

27. Mai 2006 um 12:49

Hallo denni!
Ich würde zu den Tanten trotzdem "Sie" sagen. Es ist nämlich klar, dass sie dir erklären, dass sie die Tanten sind
Wenn sie lieber ein "du" hören, werden sie das schon explizit sagen, wenn du sie mit "Sie" ansprichst.

Ich bin mit meinem Freund noch nicht ganz 2 Jahre zusammen, aber wir duzen die Eltern auch nicht und ich finde das auch richtig. Ich bin damit aufgewachsen, dass man erst bei der Heirat/Verlobung zum "du" wechselt, aber dann auch Mama und Papa sagt. Also sehr konservative Ansichten, aber anders wäre es mir persönlich auch unangenehm- Erziehung ist eben prägend. Zum Glück sind unsere Eltern ungefähr im gleichen Alter und haben ähnliche Ansichten. Ich hab allerdings schon mitbekommen, dass da viele moderner sind und sofort duzen; am Ende reden sogar die leiblichen Kinder die Eltern mit den Vornamen an...Jedem das Seine!

Meine Tante lässt sich von der Freundin ihres Sohnes auch siezen, obwohl die beiden schon 6 Jahre zusammen sind und sie sie sehr gern hat. Also falls deine Befürchtungen in diese Richtung gehen Unbegründet.
Ich würde jedenfalls diesen Eiertanz mit der Anrede beenden und sie einfach mit "Sie" ansprechen. Keinesfalls würde ich sie gar nciht mehr ansprechen und nur anschauen wie schon geschrieben wurde. Das find ich nämlich kränkend- sorry, wenn ich jetzt so deutlich war!

Alles Gute!

Gefällt mir

27. Mai 2006 um 20:42

Kommt drauf an...
Hallo denni,

Also ich bin auch seit (fast) 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Seine andere Verwandten (onkeln, Tante) haben sich mit ihren Vornamen vorgestellt und wir haben uns von Anfang an gedutzt!!

Bie den Eltern ist es anders. Die dutzen mich zwar aber ich nicht. Ich warte eher drauf das es mir vorgeschlagen wird das ich die dutzen darf. aber naja, ob ich es dann kann, nachdem ich solange per Sie war das weiß ich nicht. Ich finde es echt auch bisschen ätzend, weil die mich (obwohl wir noch nicht verheiratet sind) als Schwiegertochter zu anderen bekannt machen, aber ich die trotzdem nicht dutzen darf. Wenn ich in meinem Bekanntenkreis über seine Eltern rede und sage Frau... und Herr.... bekomme ich manchmal auch komische Reaktionen!! Ich habe vor mit meinem Freund darüber zu reden ob er mal die Eltern vielleicht fragen kann! Machs auch mal so!! naja mal schauen wann ich endlich einen Erlaubnis dafür bekomme



LG Jassi

Gefällt mir

28. Mai 2006 um 22:43
In Antwort auf

Ich hatte damit auch Probleme
War schon ein seltsames Gefühl, dass ich zu meinen Schwiegereltern Mutti und Vati sagen sollte - ist es eigentlich heute noch.
Aber ich habe mich daran gewöhnt und sehe, wie sie sich darüber freuen.
Dabei fällt mir auf, mein Mann vermeidet es immer noch recht geschickt, zu meinen Eltern Mutti und Vati zu sagen.
Meine Schwägerin nennt ihre Eltern und ihre Schwiegereltern beim Vornamen - das gefällt mir eigentlich überhaupt nicht - auch wenn Kinder ihre Eltern mit Vornamen anreden.
Aber es ist wohl Ansichtsache.
Ich selbst als Schwiegermutter würde es als Anerkennung sehen, wenn mich meine Schwiegerkinder Mutti oder Mama nennen würden. Ich hätte dann das Gefühl, dass mich das Schwiegerkind als Teil seiner Familie ansieht - das würde ich auch gern sein.
Seine Schwiegereltern oder eigenen Eltern Oma und Opa (bei direkter Ansprache) zu nennen, sobald Enkel da sind, finde ich schlimm.
Es sind ja nicht meine Großeltern.

Lg brzlkrk

Ich auch..
Ich bin grad erst mal so nen Monat zusammengewesen.
Der Bruder meines Freundes mit seiner Freundin schon über nen Jahr.
Jetzt wurde ich zu Weihnanchten eingeladen und seine Eltern haben dann mir und der Freundin das du angeboten.
Seit dem versuch ich mich immer darum zu drücken das das so komisch klingt.
Aber es ist acuch komisch das sie es mir so schnell und der anderen nach 1 Jahr noch nicht angeboten haben.
Also mutti oder mama könnt ich mir gar nicht vorstellen obwohl ich sie wirklich gerne wirklich habe...
Also ich versuch jetzt konsewuent immer du zu sagen um mich so dran zu gewöhnen.

Gefällt mir

31. Mai 2006 um 9:40

Hallo
danke für euer antworten! ist schon interessant zu sehen wie es bei anderen ist!
also ich bin 24, mein freund auch. seine eltern sind aber schon etwas älter also schon um die 60. als ich seine mutter das erste mal gesehen habe haben wir uns beide gesiezt! das fand ich aber schon etwas komisch, danach hat sie mich auch gedutzt. fand ich nicht schlimm- ich fühle mich ehrlich gesagt ziemlich alt wenn man mich siezt!
naja jedenfalls hatte ich seine mutter n paar mal am anfang gesietz, ich habs ganz bewusst gemacht weil ich mir nicht unsicher sein wollte- und mit sie kann man nichts falsch machen.
allerdings hat der bruder von meinem freund (der 30 ist!!!) eine freundin die gerade 21!!! jahre geworden ist- und die sind schon ein jahr länger als wir zusammen (allerdings schon mit pause dazwischen ) und sie darf die mutter dutzen- deswegen hat mich das so stützig gemacht. die haben mich aber wie ihre einige tochter aufgenommen, wir sind uns nicht fremd und waren schon öfter ohne mein freund was unternehmen- nur das ansprechen hab ich geschickt weg gelassen!! naja, es wird sich mit der zeit geben! da mein freund auch anbauen will- das heisst wir ziehen dann da ein- worüber ich aber nicht 100%ig begeistert bin- ich finde ein wenig abstand ist immer gut, egal wie gut man sich versteht!!! naja- ist nur meine meinung!

Gefällt mir

6. Juni 2006 um 16:25

Oh Gott...
was ist denn das für ne Person, die nach fast 10 Jahren kein DU angeboten hat. Habt ihr Kinder???
Irgendwie ham doch alle Schwiegermütter (Ich bezeih das jetzt mal auf die Mütter der Männer) einen an der Klatsche, sind die eifersüchtig, dass ne neue Frau, das Herz des Sohnes erobert hat. Mensch die können doch froh sein, wenns ihren Kidis gut geht egal ob die 20,30 oder 40 sind!!!

Gefällt mir