Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Weihnachtsgeschenkübergabe vor Heiligabend - aber wie?

12. Dezember 2010 um 13:44 Letzte Antwort: 12. Dezember 2010 um 14:20

Hallo zusammen,
wie in vielen Familien schaffen auch wir es nicht, alle Familienmitglieder an den Weihnachtsfeiertagen zu treffen. Daher gibt es bei uns am 4. Advent eine Familienfeier. Hier wird es für die Kinder dann auch schon Geschenke geben. Eigentlich bin ich der Meinung, dass das Christkind am 24. kommt und nicht früher. Vier Jahre habe ich das jetzt durchgezogen und musste mich jedes Jahr immer wieder aufs neue rechtfertigen. Zuletzt kam ich mir vor wie der Buh-Mann bzw. Weihnachtsfeier-Crasher. Ich gebe mich nun dieses Jahr geschlagen und lasse es zu, dass mein 4jähriger Sohn von jenen Personen seine Geschenke bekommt, die wir an den Feiertagen oder auch einige Tage danach nicht sehen können. Was ich allerdings nicht möchte, ist, dass die Geschenke dann unterm Baum liegen und wir quasi eine richtige Bescherung machen. Diesen Zauber möchte ich ihm für den 24. lassen. Die Feier findet nicht bei uns statt, so dass ich nicht die "Bestimmerin des Ablaufs" sein kann. Aber vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee, wie man die Geschenke an alle Kids überreichen kann, so dass es noch nett, aber nicht allzu sehr weihnachtlich im Sinne von Heiligabend ist. Kennt jemand vielleicht ein schönes Spiel? Wichteln macht keinen Sinn, weil ja die Kinder Geschenke bekommen, die sie sich wünschen. Man könnte also nicht tauschen oder so. Aber vielleicht kennt jemand eine nette andere Methode, die dann auch noch ein wenig Spaß bringt???
Danke schonmal im voraus für Eure Tipps!

Mehr lesen

12. Dezember 2010 um 14:20

Naja,..
... im Prinzip stimmt das, aber geht da nicht die Vorfreude verloren? Wir erzählen ihm, dass das Christkind die Geschenke bringt und das am 24. Dezember. Wie soll er dann verstehen, dass er schon vorab etwas bekommt? Daher hätte ich es gerne, dass die Geschenkübergabe etwas weniger weihnachtlich ausfällt. Ich werde den Baum bei uns z.B. erst am 23. aufstellen und die Lichter werden erst zum ersten Mal brennen, wenn das Christkind dagewesen ist. Vorher geht es in die Kirche und vorher darf er natürlich auch nicht ins Wohnzimmer und wenn das Christkind dann da war, schellen wir mit einem Glöckchen. Ich finde, genau das ist der Zauber an Heiligabend und so sollte es auch nur an Weihnachten sein und nicht schon vorher... Daher tue ich mich so schwer mit den Geschenken vorab und würde das gerne spielerisch regeln....

1 LikesGefällt mir