Home / Forum / Meine Familie / Weihnachten ohne Großeltern verbracht

Weihnachten ohne Großeltern verbracht

27. Dezember 2018 um 16:54

Hallo ihr Lieben,

ich stöbere schon hin und wieder mal hier herum und suche nach Rat und Meinungen.. leider bin ich zu meiner Sorge nicht fündig geworden..
wir haben dieses Jahr alle Weihnachtstage inkl. Heiligabend ungewollt unter uns verbracht (mein Mann, ich und unsere beiden Kinder (9) und (5)). Mein Mann hat noch einen älteren Bruder mit Familie der jedes Jahr die gemeinsamen Großeltern zum Essen und den kleinen Bruder mit Kindern einlädt. Was an sich sehr nett ist, aber eben wir sind nicht eingeladen. Und wenn wir fragen wann denn auch mal einer zu uns kommt oder ob wir mal erscheinen sollen, heißt es die letzten Jahre immer: oh da müssen wir mal sehen wann wir zu B. müssen oder der Weihnachtsmann kommt zu der Kleinen da müssen wir dabei sein, dann geht es leider nicht.. dieses Jahr wollten wir den Großeltern (Vater meines Mannes und dessen Partnerin und seiner Mutter) die Uhrzeit ohne Stress überlassen und haben gesagt: jeder kann kommen wann er möchte oder soll Bescheid sagen.. sonst rennen wir ja immer hinterher. Tja.. es meldete sich niemand und es kam so gut wie keiner.. meine Schwiegermutter kam auf dem Heimweg für 20 Minuten bei uns vorbei und wollte dann auch schon wieder los. Unser Großer fragte sie warum sie denn schon los will.. da kam nur: ach ja.. es ist schon so spät und ich muss langsam mal nach Hause und es ist ja auch nicht so leicht es allen Kindern recht zu machen.. sie war 20 Minuten an ganz Weihnachten da. Im Alltag gibt es keinen Streit oder sowas und trotzdem sind wir an Weihnachten immer die angepieselten.. von seiner Mutter kennen wir das ja schon (lieblingsschwiegertochter ist halt die Frau seines Bruders), aber von seinem Vater ist mein Mann sehr enttäuscht.. er war richtig traurig. Nun hab ich mich beschwert bei seinem Vater, da unsere Kinder sehr deprimiert waren, dass nicht mal Opa zu Besuch kam. Keine Einsicht. Wir wären ja nur eifersüchtig. Alle saßen sie bei seinem Bruder (der die alle ganz nebenbei finanziell unterstützt) und wir waren allein zu Hause.. Einsicht seines Vaters gleich null.. wie würdet ihr euch jetzt verhalten? Ich selbst habe leider keine Familie mit der wir Weihnachten verbringen könnten, weil meine Mutter Alkoholikern ist und Weihnachten schon morgens betrunken und mein Vater ist sehr weit weg. Ich finde es eigentlich sehr wichtig, dass Kinder ihre Großeltern haben..und das unsere beiden und mein Mann so traurig waren hat mich echt niedergeschlagen.. 

Mehr lesen

27. Dezember 2018 um 19:37

Also jetzt mal ernsthaft: Er hat doch einen Grund, weswegen ihr bei dem Bruder jeweils nicht eingeladen seid? Und die Antwort des Vaters ist ja auch nicht gerade "familienfreundlich", aber eigentlich hat er ja recht, denn ihr seid eifersüchtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 20:17
In Antwort auf lori1223

Also jetzt mal ernsthaft: Er hat doch einen Grund, weswegen ihr bei dem Bruder jeweils nicht eingeladen seid? Und die Antwort des Vaters ist ja auch nicht gerade "familienfreundlich", aber eigentlich hat er ja recht, denn ihr seid eifersüchtig.

Ja stimmt wir sind eifersüchtig. Weil wir immer die gemeierten sind. Und den Grund kennen warum wir nicht eingeladen werden kennen wir leider wirklich nicht. Zum Geburtstag der Tochter (ebenfalls 5) würden wir ja komischer weise eingeladen, wie jedes Jahr. Aber zu Weihnachten wie jedes Jahr nicht.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 20:18
In Antwort auf evez

Ja stimmt wir sind eifersüchtig. Weil wir immer die gemeierten sind. Und den Grund kennen warum wir nicht eingeladen werden kennen wir leider wirklich nicht. Zum Geburtstag der Tochter (ebenfalls 5) würden wir ja komischer weise eingeladen, wie jedes Jahr. Aber zu Weihnachten wie jedes Jahr nicht.. 

Der Geburtstag ist ebenfalls im Dezember.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 20:47
In Antwort auf evez

Ja stimmt wir sind eifersüchtig. Weil wir immer die gemeierten sind. Und den Grund kennen warum wir nicht eingeladen werden kennen wir leider wirklich nicht. Zum Geburtstag der Tochter (ebenfalls 5) würden wir ja komischer weise eingeladen, wie jedes Jahr. Aber zu Weihnachten wie jedes Jahr nicht.. 

Warum fragt ihr dann nicht? Ist doch alles etwas sonderbar, da müssten sich doch auch die Grosseltern wundern, warum das so ist. Ich würde es jedenfalls, wenn es unter meinen Kindern so was gäbe.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 14:00
In Antwort auf evez

Hallo ihr Lieben,

ich stöbere schon hin und wieder mal hier herum und suche nach Rat und Meinungen.. leider bin ich zu meiner Sorge nicht fündig geworden..
wir haben dieses Jahr alle Weihnachtstage inkl. Heiligabend ungewollt unter uns verbracht (mein Mann, ich und unsere beiden Kinder (9) und (5)). Mein Mann hat noch einen älteren Bruder mit Familie der jedes Jahr die gemeinsamen Großeltern zum Essen und den kleinen Bruder mit Kindern einlädt. Was an sich sehr nett ist, aber eben wir sind nicht eingeladen. Und wenn wir fragen wann denn auch mal einer zu uns kommt oder ob wir mal erscheinen sollen, heißt es die letzten Jahre immer: oh da müssen wir mal sehen wann wir zu B. müssen oder der Weihnachtsmann kommt zu der Kleinen da müssen wir dabei sein, dann geht es leider nicht.. dieses Jahr wollten wir den Großeltern (Vater meines Mannes und dessen Partnerin und seiner Mutter) die Uhrzeit ohne Stress überlassen und haben gesagt: jeder kann kommen wann er möchte oder soll Bescheid sagen.. sonst rennen wir ja immer hinterher. Tja.. es meldete sich niemand und es kam so gut wie keiner.. meine Schwiegermutter kam auf dem Heimweg für 20 Minuten bei uns vorbei und wollte dann auch schon wieder los. Unser Großer fragte sie warum sie denn schon los will.. da kam nur: ach ja.. es ist schon so spät und ich muss langsam mal nach Hause und es ist ja auch nicht so leicht es allen Kindern recht zu machen.. sie war 20 Minuten an ganz Weihnachten da. Im Alltag gibt es keinen Streit oder sowas und trotzdem sind wir an Weihnachten immer die angepieselten.. von seiner Mutter kennen wir das ja schon (lieblingsschwiegertochter ist halt die Frau seines Bruders), aber von seinem Vater ist mein Mann sehr enttäuscht.. er war richtig traurig. Nun hab ich mich beschwert bei seinem Vater, da unsere Kinder sehr deprimiert waren, dass nicht mal Opa zu Besuch kam. Keine Einsicht. Wir wären ja nur eifersüchtig. Alle saßen sie bei seinem Bruder (der die alle ganz nebenbei finanziell unterstützt) und wir waren allein zu Hause.. Einsicht seines Vaters gleich null.. wie würdet ihr euch jetzt verhalten? Ich selbst habe leider keine Familie mit der wir Weihnachten verbringen könnten, weil meine Mutter Alkoholikern ist und Weihnachten schon morgens betrunken und mein Vater ist sehr weit weg. Ich finde es eigentlich sehr wichtig, dass Kinder ihre Großeltern haben..und das unsere beiden und mein Mann so traurig waren hat mich echt niedergeschlagen.. 

Sorry, aber ich finde, dass man mit zwei Kindern Weihnachten nicht alleine ist. Am 1.oder 2. Weihnachtstag ist auch Gelegenheit zu feiern.
Wenn ihr und die Kinder darüber traurig seid, würde ich das Gespräch suchen. In einem ruhigen Moment könntet ihr ganz vorwurfsfrei erzählen, wie ihr euch das Fest gewünscht hättet und fragen, wie das Fest nächstes Jahr gemeinsam geplant werden könnte.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2018 um 8:22

Habt ihr denn schonmalnWeihnachten miteinander gefeiert? Hast du irgendwas daran kritisiert wie sie Weihnachten feiern bzw. viele Änderungswünsche gehabt?

Mit meiner Schwägerin will ich zB auch nicht Weihnachten feiern obwohl wir beide Kinder haben und uns auch sonst sehen. 
Sie ist einfach irrsinnig nervig zu Weihnachten, kritisiert alles, redet darüber wie es besser wäre, hält Vorträge über die Konsumgesellschaft und mäkelt an den Geschenken rum.

Ich kenne dich ja nicht - kann es denn sein dass sie dich an dem Tag nervig finden? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Weihnachtszeit
Von: user26284
neu
24. Dezember 2018 um 11:59
Alleinerziehende Väter und Mütter
Von: deralleinerziehende
neu
19. Dezember 2018 um 20:52
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper