Home / Forum / Meine Familie / Was tun, kind 20monate alt, schläft nur im arm ein und in mamas bett

Was tun, kind 20monate alt, schläft nur im arm ein und in mamas bett

1. April 2011 um 20:51

hallo, ich brauch dringend eure meinung!
mein mann und ich sind völlig unterschiedlicher meinung. unser sohn hat es bisher nicht gelernt, alleine einzuschlafen. ( ich muß gestehen, mein sohn ist ein absolutes wunschkind und ich habe 20 jahre auf ihn gewartet).
ich genieße es noch immer, wenn er abends, nach seiner flasche in meinem arm einschläft. danach lege ich ihn in sein bett. gegen 23.00 wird er wieder wach und will nur zu mir ins bett! ( es gab ein paar wenige ausnahmen).
die hebamme meinte, das was er jetzt an geborgenheit erfahren würde, könnte man ihm nie wieder nehmen und würde ihn später "tragen"
andererseits ist mein mann völlig genervt, permanent zu dritt im bett zu liegen,...
mache ich einen schweren fehler? erledigt sich dieses thema nicht irgendwann von selbst? sollte ich ihn jetzt wie mein mann sagt, schreien lassen, weder flasche im arm trinken, nur noch in seinem bett schlafen?
bitte sagt mir eure meinung, was ihr davon haltet.
herzlichen dank im voraus!

Mehr lesen

1. April 2011 um 21:43

Hallo
schau mal hier rein : http://www.familienbett.de/

du bist nicht die einzige

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2011 um 21:54

Noch immer Einschlafprobleme?
Hallo,
da ihr Eintrag ja nun schon ein paar Tage her ist, erstmal die Frage, ob es immer noch Probleme mit dem Einschlafen gibt.
Bei vielen Kindern gibt sich das nämlich nach ein paar Wochen von selbst. Bei manchen kann es allerdings bis zur Kindergartenzeit andauern... da ist es dann oft schwer für die Eltern, das Richtige zu entscheiden.
Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2011 um 12:26


Ich kann verstehen , dass du dich sehr über dieses Kind freust und du es am liebsten ständig bei dir haben möchtest. Ich würde ihn aber trotzdem nicht jede Nacht , im Ehebett schlafen lassen und zwar dem Papa und der Ehe zu liebe. Ich gehe davon aus , dass dein Mann euren Sohn genau so liebt und ihn auch bei sich haben will. Aber du bist nicht nur Mutter , du bist auch Ehefrau Daher verstehe ich den Wunsch deines Mannes nach mehr Zweisamkeit. Das soll jetzt nicht böse klingen , aber ich würde solche Hinweise immer ernst nehmen , sonst stehst du am Ende vielleicht ohne Mann da.

Deinem Sohn schadet es nicht , wenn er allein in seinem Bett schläft und in Ausnahmefällen mal bei euch. Mein Mann und ich haben 5 gemeinsame Kinder und da war es schon mal gar nicht möglich , dass jeder jede Nacht bei uns mit schläft. Aber auch beim ersten Kind haben wir das nicht zugelassen , wir setzen uns beide für unsere Zweisamkeit ein (auch wenn es mit bald 6 Kindern natürlich nicht einfacher wird ).

Viele liebe Grüße Sabine

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2011 um 22:00

Mein mann
würd ma auch was erzählen...Aber ich will das auch selber nicht....Hab meinen sohn (jetzt 16 mon) mit fünf monaten ausquartiert und genieße meine ruhe nachts.

ich hab ihn mit 11 monaten abgestillt und seitdemb ekommt er bis heute bei mir aufm arm siene flasche, kommt aber danach in sein bett. Vorher schlief er auch nur auf meinem arm ein. Irgendwann hat mich das so genervt, das ich angefangen hab ihn wach in sein bett zu legen. War drei tage geschrei, aber seitdem is gut. Bin dabei neben seinem bett sitzen geblieben und hab ihm sclaflieder gesungen zuerst. Dann nur dortgesessen bis er eingeschlafen war. Da war er elf monate. Der kampf dauerte die drei tage bis zu 2 std, aber wars wert, weil das bett bringen nun einen sache von 10 min is und auch nachts kein drama mehr, wenne r wach wird. Er kennt es ja in seinem bett einzuschlafen.

meine nachbarin hat zwei mädels, 2,5 und ein jahr alt und seit die zweite da is, shclafen sie zu viert im bett. Sie nervts auch, aber krieg mal ein kind mit 2,5 jahren dazu, im eigenen bett zu schlafen, wenn es das nicht anders gewohnt is. Kommt ja nun ohne probleme ausm bett raus.
Bei meiner freundin und ihren zwei jungs is es ähnlich.
Das hatte ich mir zum schrecklichen vorbild genommen und es deshalb bei zeiten unterbunden. Je l#nger man wartet, desto schwieriger wirds.

meine meinung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2011 um 22:22

Ich finde das
ziemlich normal für ein kleinkind. meine schwester und ich sind auch immer zu mama ins bett gekrabbelt.
das machen soch alle kinder , oder? und was ist daran schlimm?
ich finde es wunderschön, meiner süßen beim schlafen zuzusehen und händchen zu halten.
wieso soll ein kleines kind alleine schlafen müssen? schläfst du als erwachsener gern allein? ich nicht! und ich hab keine angst mehr vor schatten, schlechten träumen, dunkelheit,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2011 um 22:24
In Antwort auf elisabennet

Ich finde das
ziemlich normal für ein kleinkind. meine schwester und ich sind auch immer zu mama ins bett gekrabbelt.
das machen soch alle kinder , oder? und was ist daran schlimm?
ich finde es wunderschön, meiner süßen beim schlafen zuzusehen und händchen zu halten.
wieso soll ein kleines kind alleine schlafen müssen? schläfst du als erwachsener gern allein? ich nicht! und ich hab keine angst mehr vor schatten, schlechten träumen, dunkelheit,...


p.s. schau mal hier: http://www.familienbett.de/

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2011 um 20:46

Also
ich würde aufhören damit. Ihm angewöhen auch alleine schlafen zu können! Sonst hast du ihn dann viele viele Jahre in deinem/eurem Zimmer!!! Ich weiss wovon ich spreche. Meine Eltern haben dasselbe mit mit getan. Ich konnte erst mit ca 15 Jahren das erste mal alleine in einem Zimmer schlafen, einfach weil ich es gewohnt war NIE alleine zuschlafen. Dann als meine Eltern gesagt haben, JETZT ist fertig, hat es plötzlich geklappt.
Auch der Ehe wegen, würde ich aufhören. Ich meine euer Bett gehört euch, ich kann deinen Mann gut verstehen. Er möchte dich vielleicht auch gerne einmal für sich haben. Ich würde darunter extrem Leiden.
Ich habe auch sehr Freude an meinem kleinen, ich habe auch nichts dagegen wenn er in unserem Bett schläft, wenn er krank ist oder vielleicht am Morgen rüber kommt, um zu kuscheln. Aber ihn dauernd im Bett haben macht nichts, als die Beziehung kaputt und auch der kleine merkt ganz schnell, dass er haben kann was er will. Ein Kind braucht Grenzen, welche du ihm setzt ist eure Entscheidung.
Hoffe meine Meinung kann dir weiterhelfen

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen