Home / Forum / Meine Familie / Was tun? Essverhalten/-störung bei 6jähriger

Was tun? Essverhalten/-störung bei 6jähriger

13. Dezember 2012 um 16:23

Hallo,

ich hab da ein vielleicht seltsam klingendes Problem, aber es ist so.
Unsere Tochter (6) ist seit August in der Schule. Sie hat schon seit ihrem 2. Lebensjahr ein Problem mit dem Essen, will heißen sie nimmt sich immer und überall, wo sie etwas bekommen kann. Die meisten unserer Bekannten und Freunde wissen das und passen auch auf, aber in der Schule ist es eben anders.
Sie bekommt mittlerweile zwei Brotdosen mit, damit sie nicht ihr gesamtes Frühstück bereits in der 1. Pause aufisst und später für die Betreuung nichts mehr übrig hat.
Es ist jetzt bereits zum 2. Mal vorgekommen, dass sie sich einfach Essen von anderen genommen hat, ohne zu fragen. Dabei sind das eigentlich ihre Freundinnen?!?
Alles gute Zureden hilft leider nichts und ich weiß nicht so recht, was wir noch tun können?
Bestrafen wollen wir sie nicht, was soll das auch bringen. Natürlich entschuldigt sie sich hinterher und hat auch ein schlechtes Gewissen, aber es hält sie leider nicht davon ab, ständig zu klauen oder zu versuchen, ihre Betreuungsdose schon vorher leer zu essen und dann zusätzlich von anderen noch was abzustauben.
Ihr 4 oder 5 Scheiben Brot für einen Schultag von 8-13 Uhr mitzugeben, finde ich übertrieben.
Wir waren schon beim Kinderpsychologen mit ihr, aber dort wurde uns gesagt, dass Essen für sie gar nicht so ein großes Thema sei...?!? Komischerweise sieht das im Alltag anders aus.

Mehr lesen

3. Januar 2013 um 16:35

Essen
Hallo - frühstückt denn deine Tochter vor der Schule? Wenn nicht, versuch es früh mit einer Schüssel Haferflocken und warmer Milch - das hält lange vor - wenn du es früh nicht schaffst, lass sie lieber eher aufstehen, damit sie mit Essen startet. Dann gib ihr abends vorgeschnippelt zwei Dosen mit - eine mit Brot und eine mit Gurkensticks, Möhrensticks, Weintrauben, Apfelstücken - bei unserer Tochter hat das geholfen - du mußt dir nur abends die Arbeit des Schnippelns machen und die Dose im Kühlschrank vorbereiten - für den Zuckergieper zwischendurch, hat unsere immer noch kleine Haribotüten im Ranzen, falls es mal wirklich alle ist. Vielleicht kann sie dann mal den anderen kids etwas frisches übriges abgeben und freut sich, wenn sie nicht alles aufgefuttert hat. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest