Home / Forum / Meine Familie / Was stimmt bloß mit meiner Mutter nicht

Was stimmt bloß mit meiner Mutter nicht

9. Februar 2016 um 13:27

Hallo Leute,

Ich hatte schon immer kein gutes Verhältnis zu meiner Mutter.
Sie hat eine Angst und Panikstörung und konnte mir gegenüber nie liebe zeigen.

Mit 15 bin ich dann zum ersten mal von zuhause abgehauen.
Ich zog zu meiner Tante und lebte dort mehrere Monate.
Dann sollte ich Unterhalt von meiner Mutter verlangen.
Daraufhin verweigerte sich meine Mutter und argumentierte damit das ich ja zuhause ein Zimmer hätte. Nach Gesprächen mit dem Jugendamt ( wo ich unter anderem Berichtete das ich von meiner Mutter geschlagen werde und sie mich Psychisch massiv unter druck setzt ) musste ich dennoch zurück nach Hause ziehen.
Mein Zimmer war mittlerweile ein Computerzimmer geworden und ich bekam die Abstellkammer mit Dachschräge als Zimmer (Es passte nur mein Bett hinein).

Ich wurde Monatelang ignoriert, gekocht wurde für mich nicht mehr, und essen durfte ich nur in meinem Zimmer.


Mit 17 bin ich dann zu meinem Freund gezogen.

Jetzt bin ich 21 und meine Eltern haben sich im Oktober 2015 getrennt.

Mein Vater hat eine neue Lebensgefährtin und ist glücklich mit ihr (Sie ist ebenfalls 21).
Das alter der beiden stört mich weniger. Ich komme auch gern zu besuch und wir verstehen uns sehr gut.



Doch nun zu meinem eigentlichen Problem:

Meine Mutter ist durchgedreht...

Kurz vor der Trennung sprach sie ständig davon sich einen neuen Lebensgefährten zu suchen.
Sie fragte meinen Vater sogar nach einer dreier Beziehung mit einem anderen Mann.

Kurz darauf kam die Trennung.

Meine Mutter bekam einen Nervenzusammenbruch und ich bin zu ihr gefahren. Daraufhin sagte sie mir wenn ich nicht dafür sorge, das mein Vater zu ihr zurückkommt wird sie sich das Leben nehmen. Ich nahm diese Warnung ernst und rief einen Krankenwagen, der allerdings nicht kam, weil meine Mutter sich noch nichts angetan hat.

Die nächsten Tage drohte sie plötzlich bei jeder Kleinigkeit damit sich umzubringen (Hatte sogar schon Tabletten in der Hand). Doch wegnehmen konnten wir ihr sie nicht, weil sie dringend Tabletten braucht, aber keiner weiß welche davon es sind.

Knapp eine Woche später lag sie dann mit einer Überdosis (laut eigenen angaben 50 Tabletten) im Bett und kam in die Notaufnahme und danach in die Geschlossene Psychatrie.

Nach nur einer Woche kam sie wieder raus und startete direkt einen 2 ten versuch. Dieser Brachte sie auf die Intensiv-Station.

Doch auch das brauchte ihr nicht den gewünschten Erfolg.
(Das mein Dad zurück kommt).


Nach 2 Weiteren Wochen auf der geschlossenen machte sie plötzlich einen radikalen Wandel.

Jetzt ging sie jeden Tag Feiern, in Discos , aß nix mehr und wenn kotzt sie es wieder aus und schluckt Tabletten (ich denke Drogen).

Zu ihren besten Freunden zählen Drogendealer und Schläger. Außerdem hat sie sich ein Medium gekauft und begann einen Kartenlegerkurs für 3500 Euro.

Jetzt hat sie Gurus die ihr alles sagen (mit wem sie ins Bett gehen soll zB) und gibt dafür unglaublich viel Geld aus.

Gestern sagte sie sie sei eine Hexe und müsste nun den Teufel aus dem gemeinsamen Haus vertreiben

Einkaufen fährt sie übrigens garnicht mehr. Meine 3 Brüder bekommen ihr Essen mittlerweile durch Nachbarn.

Ich weiß nicht mehr was ich dazu noch sagen soll. Anzeige bei der Polizei und dem Jugendamt ist bereits gemacht. Doch passiert ist absolut nichts.

Ich könnte einfach nur noch heulen wenn ich daran denke.

Der Kontakt ist zu ihr Mittlerweile abgebrochen.


Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Schwiegermonster
Von: liam_12949727
neu
8. Februar 2016 um 19:00
Hab ich überreagiert?
Von: gayla_12454708
neu
8. Februar 2016 um 10:27
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen