Home / Forum / Meine Familie / Was macht ihr mit euren kindern???

Was macht ihr mit euren kindern???

28. März 2006 um 12:12

mein kind ist 10 monate jung und langsam denke ich das die kleine sich langweilt. was unternimmt ihr mit euren kids?

Mehr lesen

28. März 2006 um 13:21

Still- und Krabbelgruppe, Müttergruppen, Babyschwimmen ...
Hallo,
meine Tochter ist zwar schon 2 Jahre, aber ich berichte Dir gern, was ich im ersten Lebensjahr mit ihr unternommen habe:

Ich wohne in einer Großstadt, wo viel für Mütter und Babys angeboten wird.
Ich selbst brauche auch ein Programm, hätte mich zuhause zu sehr gelangweilt.

Als erstes sind wir in der Elterschule des Bezirkes immer zu den "Babytreffs" gegangen. Das war kostenlos. Es wurde gemeinsam gesungen, sich ausgetauscht, gestillt, Vorträge wurden gehalten etc..
Ab und zu sind wir zum Babyschwimmen gegangen. Das fand ich immer ganz schön anstrengend, aber für die Kinder ist es toll.
Ich habe durch das Internet, durch die Babytreffs etc viele andere Mütter kenengelernt, mit denen ich mich immer noch treffe. Früher haben wir dann gemeinsame Spaziergänge unternommen, sind Kaffee trinken gegangen oder haben uns zuhause getroffen.
Wenn Dein Kind schon krabbelt oder läuft, dann kannste ja auch schon auf dem Spielplatz gehen. Eine Matschhose an und es geht bei jedem Wetter ...
Wir gehen auch immer gern wieder in den Zoo oder zu einem Teich, zum Enten füttern. Für den Zoo haben wir eine Jahreskarte.
Weiterhin gibt es ein undendliches Programm für Kinder, fast in allen größeren Städten. Es gibt Kurse, wie zBsp Pekip, Pampersgymnastik, Musik und Bewegung etc. Vielleicht einfach mal googeln.

Viele Grüsse, Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 13:38

Ist Langeweile schlimm?
Hallo!
Allerhand Möglichkeiten sind ja schon aufgezählt worden. Wenn Du Dich da im Ort mal umschaust und -hörst, findest Du bestimmt etwas. Kontakt mit anderen Kindern finde ich total wichtig. Ansonsten finde ich, dass gemeinsames Putzen, Kochen, Aufräumen etc. für die Kinder auch ein herrliches Spiel sein kann. Mit der Matschhose draussen spazieren, aber möglichst unter dem Motto "der Weg ist das Ziel", geht fast täglich. Zusammen einkaufen find ich zwar immer anstrengend, kann aber einen halben Vormittag dauern und die Kleinen finden es doch meist aufregend.
Ansonsten denke ich aber, Langeweile ist nicht so schlimm, so fördert man die Selbstbeschäftigung! Wenn von morgens bis abends strammes Programm mit Mama ist, dann gewöhnen sich die Kinder da sicher schnell dran und machen nichts mehr alleine. Das ist doch auch blöd. Ein Geschwisterkind vertreibt übrigens Langeweile...*frechgrins*
Viele Grüsse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 13:46

Unter andere kinder gehen....
und viel draußen sein. In diesem Lebensabschnitt werden die Nerven miteinander verbunden und es entscheidet sich wie intelligent dein Kind wird. Deshalb habe ich mit meiner Kleinen viel unternommen. So Kleine freuen sich auch schon im Streichelzoo zu sein, oder im Babybecken des Schwimmbads zu sitzen. Ich bin auch mit Baby verreist...
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 14:39

Hallo
wir waren in verschiedenen gruppen beim babyschwimmen,krabbelgruppen,purzelturnen oder von der familienbildungsstelle die bieten auch immer verschiedene kurse und gruppen an das sich dein kind an andre kinder gewöhnt.was gibt es denn bei euch?sonst sind wir draussen oder in indoor speilhallen wenn wetter schlecht ist .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 16:21

Was mich interessieren würde,
wie kommst du zu der Auffassung, dein Kind würde sich langweilen? Welche Beobachtung hast du gemacht?
Mit 10 Monaten ist die Familie das Umfeld des Kindes. Redet viel mit eurem Kind, lasst es teilhaben an eurem Tagesablauf, gebt ihm viel körperliche Nähe. Aber gebt ihm auch Zeiten der Ruhe, wo es sich mit sich selber beschäftigen kann. Warum um Gottes Willen mit 10 Monaten schon in der Weltgeschichte herumschleppen? Es gilt erst mal die Familie zu ergründen, sich mit Papa und Mama und seinen Spielsachen auseinanderzusetzen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 23:30
In Antwort auf sabia_12163112

Was mich interessieren würde,
wie kommst du zu der Auffassung, dein Kind würde sich langweilen? Welche Beobachtung hast du gemacht?
Mit 10 Monaten ist die Familie das Umfeld des Kindes. Redet viel mit eurem Kind, lasst es teilhaben an eurem Tagesablauf, gebt ihm viel körperliche Nähe. Aber gebt ihm auch Zeiten der Ruhe, wo es sich mit sich selber beschäftigen kann. Warum um Gottes Willen mit 10 Monaten schon in der Weltgeschichte herumschleppen? Es gilt erst mal die Familie zu ergründen, sich mit Papa und Mama und seinen Spielsachen auseinanderzusetzen.
LG

Dafür sind die ersten Monate da... @haseundigel
auf anraten meiner Hebamme habe ich beispielsweise die ersten 2 Monate keinen Besuch empfangen, damit die Kleine sich erstmal an ihr Umfeld gewöhnt und weiß wer zur Familie gehört und wer nicht. Sobald die Kinder aber ein halbes Jahr sind, werden sie extrem neugierig. Wir waren da das erste mal für einen Kurzurlaub an der Nordsee. das fand die kleene toll: Pferdekutschfahrten, spielen im Sand und das ersrte Mal mit den Füßen im Meer- sie hat gekräht wie ein kleiner Engel Ich selbst bin gern unterwegs (nicht im Sinne von Diskotheken, sondern von Familienbesuchen, treffen mit Freunden, Ausflüge machen etc..)Kann ja sein, das es von Kind zu Kind unterschiedlich ist, aber merine Tochter genießt das richtig und hat es schon damals genossen. Auch heute ist sie sehr extrovertiert und begeisterungsfähig, was ich einfach mal auf ihre Frühkindlichen erfahrungen beziehe. aber jede Mama macht es so, wie sie es für ihren Sprössling am besten hält.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest