Home / Forum / Meine Familie / Was machen wenn der Sohn von Oma und Opa bestochen wird?

Was machen wenn der Sohn von Oma und Opa bestochen wird?

7. Februar 2005 um 15:59

Ich hatte schon im anderen Beitrag geschrieben das mein Sohn auf dem Geburtstag meiner Schwägerin war und Schwiegervater ihn gestern Abend nach Hause gebracht hat.Heute hat er frei und er ist den ganzen Tag schon so pampig zu mir.Gut mit 14 ist das ja ab und zu normal,nur er ist total ausgewechselt.So nach dem Motto diese Alte brauch ich nicht für voll zu nehmen.Mir ist das an seinen Bemerkungen aufgefallen von wegen Oma hat ja nicht über Dich gesprochen,ich habe ihn darauf hin an gesprochen was das denn soll,keine Antwort.Und dann habe ich vorhin in seine Geldbörse geschaut (ich wußte ja das er Pleite ist)siehe da es waren 45 Euro drin.Sie können es nicht lassen ihn mit Geld auf ihre Seite zu ziehen.Ich bereue schon das die mitbekommen habe das ich Depressionen habe .In den ihren Augen habe ich ja eh einen an der Pfanne,nur habe ich immer versucht meine Kinder nicht mit den Problemen die ich mit Denen habe zu belasten.Aber umgekehrt wird mit meinen Kindern über mich gesprochen.Ich bin so entäuscht von meinem Sohn ,vor allem weil er schon einmal am eigenen Leib erfahren mußte wie gemein seine Oma sein kann und da war ich die jenige die ihn wieder aufgefangen hat ohne ihm zu sagen was für eine wiederliche Person Sie ist.Nur eins weiß ich Sie wußten immer schon das ich über meine Kinder am meisten verletzbar bin.Ich frage mich echt langsam wo das noch hinführen soll?zwille123

Mehr lesen

9. Februar 2005 um 9:57

Danke für Deine lieben Worte!
Das mit der Schwäche das stimmt und des wegen hat mir ja auch die Phychologin zu einer Verhaltenstherapie geraten,damit ich lerne wieder meine Stärken zurück zu bekommen.Meine Mutter wohnt leider weiter weg,so das wir uns nicht so oft sehen,aber Sie und mein Stiefvater stehen voll und ganz hinter mir.Der Rest meiner kleinen Familie auch,nur leider wissen meine Schwiegereltern das und es wird auch jedesmal mir gegenüber ausgenutzt.Die Einstellung meiner Mutter kennen Sie und wenn meine Mutter bei mir ist dann lassen Sie mich auch in Ruhe.Oder wenn ein Geburtstag ist und die sind alle da dann wagen sie es nicht.Nur meine Mutter hat schon oft versucht für mich etwas durch zu setzen nur das der Schuß nach hinten los ging.Ist sie wieder weg bekomme ich dann erst mal mein Fett ab.Meine Mutter nimmt die Kinder immer in den Ferien oder wenn Sie kommt bleibt Sie ja immer einige Tage .Sie hat schon viel mit den Kindern unternommen,was ich von meiner Schwiegerfamilie nicht sagen kann,die geben nur Geld setzen Sie mit Süßes vor dem Fernseher oder PC.(Meine Schwiegermutter hat bei meinen 3 Kindern nicht eimal den Kinderwagen geschoben,oder mit ihnen etwas unternommen.)Ich denke auch das wenn die Kinder mal älter sind das Sie dann auch merken was das für Menschen sind.Mit dem Antidepressiva das haben Sie ja leider alles mitbekommen wo ich nach meinen Selbstmordversuch im Krankenhaus lag.Mein Mann bereut schon Sie damals informiert zu haben.Tja das Kapitel Freundin habe ich schon für mich abgehakt.Ich habe schon länger gespürt das Sie mir nicht gut gesonnen war.Komisch irgentwie spürt man wenn es einem schlecht geht intensiver!Das mit meinen Schwiegereltern hat Sie gemacht weil Sie genau weiß wie man mich verletzen kann.Wenn ihr noch was an mir gelegen hätte dann hätte Sie das nicht getan.Sie wußte schon vorher das Sie mich verloren hat,weil ich mich ja schon zurückgezogen hatte.Sie war ja für mich schon zu dem Zeitpunkt keine Freundin mehr wo Sie bei mir war und mein Mann war auf einem Seminar,und Sie immer wieder angefangen hat na ob er sich jetzt nicht wieder mit der Frau trifft u.s.w.Ich finde so etwas tut man als Freundin nicht .Und den letzten Rest von Vertrauen hat Sie mir genommen als mein Sohn im Nov. Geburtstag hatte ,wo sie total vereint mit meiner Schwiegermutter und Schwägerin am Tisch saß und immer meine Mutter in Streitgespräche verwickeln wollte(meine Mama ist aber sehr diplomatisch),da bin ich echt mißtrauisch geworden.Und man sieht mein Gefühl hat mich nicht im Stich gelassen.Und nun zu meiner Therapeutin:Wenn es nach ihr geht dürfte ich absolut keinen Kontakt mehr mit diesen Menschen haben,aber ich bin in der Eheberatung mit meinen Mann einen Kompromiss eingegangen.Mein Mann darf mich mit denen nicht mehr alleine lassen,oder ich muß meine Vertrauten Leute wenigstens dabei haben.Dahin fahre ich grundsätzlich nicht mehr,und hier ist es höchstens 3x Kindergeburtstag und mein Manns Geburtstag,meinen nicht da habe ich drauf bestanden weil das ist meiner und den verbringe ich mit denen die ich lieb habe.Hat auch gestern super geklappt.Und dieses Jahr noch die Kommunion,aber ich denke wenn meine Vertrauten Leute um mich herum sind bekomme ich das schon hin.Und ich hoffe das ich schnell diese Verhaltenstherapie anfangen kann,im Moment stehe ich noch auf der Warteliste.Auch Dir ganz liebe Grüße zwille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 9:25

Danke für die Wünsche!
Ich werde sehen was der Kompromiss wert ist,weil am So. hat meine Tochter Geburtstag.Da habe ich zum Glück aber noch meine Familie um mich herum.
Mein großer hat mir erzählt das meine angebliche Freundin ein Geschenk für mich bei Schwiegermutter gelassen hat.Das kann meine Schwiegermutter wieder mitnehmen,und ich weiß jetzt schon das Sie rotz frech mir gegenüber wird wenn ich das sage.Denn zu meinen Mann hat Sie schon gesagt Sie würde sich bei mir und Ihr angeblich raushalten,nur ich finde dann hätte Sie es ja auch nicht annehmen dürfen.Aber raushalten ist so eine Sache ,denn mein Sohn mußte am So. wo Sie bei meiner Schwiegermutter war und meine angebliche Freundin da war so lange zu Opa im Keller am PC.
Aber irgentwo habe ich die Hoffnung noch das der Spruch war wird Gottes Mühlen mahlen langsam ,aber gerecht!Denn wer so lügt fällt irgentwann mal damit auf die Schnautze.Und ich habe schon viele Leute bei der Familie meines Mannes kommen und gehen sehen.Und ich kenne auch so einige Leute die meine Schwiegermutter lieber von hinten sehen als von vorne.
Aber es tut gut zu sehen das man nicht alleine ist und das viele solche Probleme haben.Und es ist doch schön das wir uns gegenseitig Mut machen können!
Ich werde dann wieder vom So. berichten,und glaube mir ich habe mir viel vor genommen.

Liebe Grüße zwille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2005 um 13:11
In Antwort auf cokkie_12728987

Danke für die Wünsche!
Ich werde sehen was der Kompromiss wert ist,weil am So. hat meine Tochter Geburtstag.Da habe ich zum Glück aber noch meine Familie um mich herum.
Mein großer hat mir erzählt das meine angebliche Freundin ein Geschenk für mich bei Schwiegermutter gelassen hat.Das kann meine Schwiegermutter wieder mitnehmen,und ich weiß jetzt schon das Sie rotz frech mir gegenüber wird wenn ich das sage.Denn zu meinen Mann hat Sie schon gesagt Sie würde sich bei mir und Ihr angeblich raushalten,nur ich finde dann hätte Sie es ja auch nicht annehmen dürfen.Aber raushalten ist so eine Sache ,denn mein Sohn mußte am So. wo Sie bei meiner Schwiegermutter war und meine angebliche Freundin da war so lange zu Opa im Keller am PC.
Aber irgentwo habe ich die Hoffnung noch das der Spruch war wird Gottes Mühlen mahlen langsam ,aber gerecht!Denn wer so lügt fällt irgentwann mal damit auf die Schnautze.Und ich habe schon viele Leute bei der Familie meines Mannes kommen und gehen sehen.Und ich kenne auch so einige Leute die meine Schwiegermutter lieber von hinten sehen als von vorne.
Aber es tut gut zu sehen das man nicht alleine ist und das viele solche Probleme haben.Und es ist doch schön das wir uns gegenseitig Mut machen können!
Ich werde dann wieder vom So. berichten,und glaube mir ich habe mir viel vor genommen.

Liebe Grüße zwille

Viel vorgenommen und nichts ereicht!!!
Ich hatte mir ja so einiges vorgenommen,aber am So. Morgen fing das Drama schon an.Mein Mann meinte ich sollte das Geschenk von meiner Freundin was meine Schwiegermutter mitbringen wollte doch annehmen.Also stand er wieder mal nicht hinter mir.Ich brach wieder ein ,und was meinen Mann betrifft,er war wie immer wenn die da sind.Echt super nett,als ob die mir nie was getan hätten.Na ja ich glaube echt es ist besser wenn wir uns trennen ,weil ich möchte endlich in Ruhe leben.Heute rief mein Mann von der Arbeit an ich sollte raten wer sich durch die ganze Firma hat zu ihm verbinden lassen?Ich kam nicht drauf ,da sagte er ganz Stolz seine Mamma.Sie wollte wissen wie es ihm geht und sie würde sich Sorgen um ihn machen weil er so schlecht aussehen würde.HaHaHa sag ich dazu nur.Er merkt ja gar nicht wie Macht besessen diese Frau ist.Dieses das ist mein Sohn und Du bist der letzte Arsch.
Genauso gut schenkt Sie im Grundsätzlich zu Weihnachten oder Geburtstag immer noch Socken,Unterwäsche und Jogginganzüge,weil Sie meint ich würde nie genug davon holen.Selbst wenn er mal ins Krankenhaus müsste würde Sie ihm Sachen bringen,weil Sie meint ich würde ihm nicht das richtige einpacken.
Mein Mann war heute morgen wieder beleidigt,und sagte er hat auf den ganzen Zirkus keinen Bock mehr.Gut aber ich kann so nicht mehr leben,und er möchte ja nur das ich immer Gute Miene mache,und bei mir bekommt er auch sein Mund auf.Ich werde ihn deshalb heute Abend sagen das er am besten wieder zu Ihnen gehen soll,weil ich nicht mehr bereit bin hinter seine Familie das fünfte Rad am Wagen zu sein.Er begreift nicht das wir eine Familie sind.Ich ertrage es nicht mehr das er erst immer zu Ihnen fährt und mit Ihnen (Beruf usw)durchspricht und dann erfahre ich es.Ich bin der Meinung wenn er es duldet wie seine Familie zu mir ist kann er ja nicht viel für mich überhaben.

Gruß zwille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2005 um 16:16

Hallo Vera!
Mein Mann versteht mich nicht und ich glaube er will es auch gar nicht.Meine Mutter hat ihm am So. noch gesagt das er doch entlich mal was unternehmen soll.Sie kann nicht verstehen das er alles so hin nimmt,und mich überhaupt nicht in Schutz nimmt.Aber er redet sich nur raus(nicht der richtige Zeitpunkt,nur ich frage mich wann ist der?).
Ich weiß gar nicht mehr was mit meinen Mann los ist er straft mich mit nicht Achtung und zieht sich immer mehr zurück.Klar es sind seine Eltern aber er hat mit mir seine eigene Familie.
Ich freue mich für Dich das Dein Mann Dich versteht.Denn mehr will man doch gar nicht.Oder?

Ich werde jetzt noch mal ganz genau Überlegen was ich tun werde,denn wenn ich gehe dann für immer.
Ich kann im Moment sehr schwer mit meinen Mann sprechen,aber ich werde versuchen mal mit ihm Essen zu gehen und ihm dann fragen wie er sich das weiter vor stellt.
Ich kann das ganze Theater meinen Kindern nicht mehr zu muten.

Dir auch viele liebe Grüße und danke für Deine lieben Worte!!!
Zwille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 10:14

Hallo Vera,
Mein Mann hat meiner Freundin die Sachen zurück gebracht.Sie war zwar am Boden zerstört und hat auch geweint,aber mein Mann hat ihr klar gemacht das es ein so großer Vertrauensbruch war das Sie zu meinen Schwiegereltern gegangen ist.Aber eine super Freundschaft kann es auch nicht gewesen sein,denn Sie hat noch nicht einmal den Versuch gemacht noch mal mit mir zu reden.Tut weh,aber ich werde darüber hinkommen.Ihr Mann hat auch noch versucht das Sie da nicht hin fährt,weil er es geahnt hat was da durch entstehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club