Home / Forum / Meine Familie / Was mache ich in der Kindererziehung falsch?

Was mache ich in der Kindererziehung falsch?

12. Mai 2017 um 9:02

Hallo ihr lieben....ich habe da mal eine Frage wie reagiert ihr eigentlich euren Kindern gegenüber wenn Sie zum Beispiel morgens bevor sie in die Schule gehen sagen ich bin krank oder ich fühle mich heute nicht gut. Glaubt ihr denen dann?
Ich hatte heute zum Beispiel ein Fall mit meinem großen er ist 9. Er hat seit drei Tagen Schnupfen und Husten heute ist der vierte Tag und heute bekam er ausgerechnet am letzten Schultag Fieber.
ich habe den kleinen heute in die Schule geschickt. Die Frage von ihm war direkt, was ist mit meinem Bruder? Geht er nicht in die Schule? Er ist aber auch sehr trotzig. Wenn ich gesagt hätte Nein weil er krank ist käme von ihm ok ich gehe auch nicht. Damit es keine Diskussion gibt habe ich behauptet, er habe eine Stunde später Schule...... das sagte err natürlich der Lehrerin vom großen. Sie rief mich aan. Habe ihr es erklärt, sie hat es aber nicht verstehen wollen und stempelte mich als lügnerin aab,.

ich bin verzweifelt. Egal was ich tue ist falsch. Jedem gerecht werden. Den kindern, den fremden in der Schule auf der arbeit. Ich habe dann so ein schlechtes Gewissen gehabt da habe ich dem großen fieber saft, gegeben und alles dafür getan das er doch in die Schule ging. Da kam die Lehrerin und meinte, nur merkwürdig..... Hallo? sie hielt mir ne Moral prädigt, das er nicht zur Schule kam, dann sowas? Mache ich alles falsch?

oft ist es vorgekommen das ich meine kinder mit zankerrei zur Schule schickte und mich das schlechte Gewissen plagte. Nun vermeide ich jegliche Konfrontation. Aber jetzt ist auch das falsch...... ich weiß nicht mehr weiteer.

es ist nur grob erzählt könntenich Missverständnisse auftreten. Bitte um Verzeihung....
LG Selma

Mehr lesen

12. Mai 2017 um 12:22
In Antwort auf selma884

Hallo ihr lieben....ich habe da mal eine Frage wie reagiert ihr eigentlich euren Kindern gegenüber wenn Sie zum Beispiel morgens bevor sie in die Schule gehen sagen ich bin krank oder ich fühle mich heute nicht gut. Glaubt ihr denen dann?
Ich hatte heute zum Beispiel ein Fall mit meinem großen er ist 9. Er hat seit drei Tagen Schnupfen und Husten heute ist der vierte Tag und heute bekam er ausgerechnet am letzten Schultag Fieber. 
 ich habe den kleinen heute in die Schule geschickt. Die Frage von ihm war direkt, was ist mit meinem Bruder? Geht er nicht in die Schule? Er ist aber auch sehr trotzig. Wenn ich gesagt hätte Nein weil er krank ist käme von ihm ok ich gehe auch nicht. Damit es keine Diskussion gibt habe ich behauptet, er habe eine Stunde später Schule...... das sagte err natürlich der Lehrerin vom großen. Sie rief mich aan. Habe ihr es erklärt, sie hat es aber nicht verstehen wollen und stempelte mich als lügnerin aab,.

ich bin verzweifelt. Egal was ich tue ist falsch. Jedem gerecht werden. Den kindern, den fremden in der Schule auf der arbeit. Ich habe dann so ein schlechtes Gewissen gehabt da habe ich dem großen fieber saft, gegeben und alles dafür getan das er doch in die Schule ging. Da kam die Lehrerin und meinte, nur merkwürdig..... Hallo? sie hielt mir ne Moral prädigt, das er nicht zur Schule kam, dann sowas? Mache ich alles falsch? 

oft ist es vorgekommen das ich meine kinder mit zankerrei zur Schule schickte und mich das schlechte Gewissen plagte. Nun vermeide ich jegliche Konfrontation. Aber jetzt ist auch das falsch...... ich weiß nicht mehr weiteer. 

es ist nur grob erzählt könntenich Missverständnisse auftreten. Bitte um Verzeihung....
LG Selma 

Dein Sohn hat dich ja ganz schön im Griff, wenn er dich dazu bringt, dass du ihn anlügen musst und ein fieberndes Kind (!!!) in die Schule schickst! Ich bin ehrlich gesagt darüber ein bisschen geschockt. 
DU bist die Mutter. Du musst dich vor deinem Sohn nicht rechtfertigen, wenn der andere krank daheim bleibt. Und ER bestimmt auch nciht, wann er daheim bleibt (schon gar nicht aus Unlust), sondern du entscheidest es! Wenn er zu krank für die Schule ist und es ihm richtig schlecht geht, dann geht er nciht. ABer wegen eines Schnupfens oder keiner Lust muss man nicht daheim bleiben. 
Ein ganz schönes Früchtchen hast du dir da rangezogen!
Wie sieht es denn aus mit Konsequenz? Mit Konflikte aushalten? Sringst du sonst auch, wenn er was hat? Hört er sonst auf dich?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 13:00

Ich finde es eher positiv, dass die Lehrerin Kontakt aufnimmt. Weil das einfach auch nciht wirklich gut gelaufen ist. Da war es gut und richtig, dass sie nachgehakt hat. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 14:03

Wenn du Lehrerin bist, dann sollte aber gerade dir doch klar sein, dass das Kind nicht der Ansprechpartner ist, sondern die Eltern. 
Außerdem hab ich nicht gesagt, dass man bei jedem kranken Kind hinterhertelefonieren soll. Aber das ist halt wirklich nicht gut gelaufen. Und wenn man das als Lehrerin mitkriegt, kommt es einem vermutlich schon sehr seltsam vor. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 14:32

So wie es aussieht, hast du deinen jüngeren Sohn leider nicht unter Kontrolle. Du setzt ihm keine Grenzen und er nutzt das aus. Schieb ihm einen Riegel vor.
knopfiline hat ganz Recht. Bitte lüge deine Kinder nicht an, sag es so wie es ist. Und wenn dein gesunder Sohn nicht in die Schule gehen will, dann sei konsequent. Schicke ihn zur Schule. Er hat zu hören. Du bist es, die die Verantwortung trägt.
Jegliche Konfrontation zu meiden ist bequem. Kinder zu erziehen ist anstrengend und bedeutet Arbeit. Scheue sie nicht und investiere deine Kraft und Energie in die richtige Erziehung und du wirst gute und gesunde Kinder zu erwachsenen Menschen reifen lassen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 15:06

Aber es ging doch hier nicht nur um die Frage, wie es dem Kind geht. Klar kann man das auch das Kind selber fragen. Aber wenn ich ein fieberndes Kind in meiner Klasse sitzen hätte (wenn ich Lehrerin wäre), dann würde ich vielleicht schon die Mutter anrufen und fragen, warum sie ein fieberndes Kind in die Schule schickt. Und ich würde sie bitten, das Kind abzuholen. So wie fiebernde Kinder nirgends (außer auf der Couch oder im Bett) was zu suchen haben. Mit Fieber gehört man einfach nciht in die Schule (oder auf die Arbeit). Es ist ja eine sehr undurchsichtige Sache gewesen, zuerst behauptet das eine Kind, der Junge hätte eine Stunde später, das andere Kind kommt dann nicht, weil es krank wäre udn kommt dann fiebernd doch... Finde ich, ist schon eine Nachfrage bei den Eltern wert. DAS muss man doch wohl mit den Eltern klären und nciht mit dem Kind. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:02
In Antwort auf orchideenblatt

Dein Sohn hat dich ja ganz schön im Griff, wenn er dich dazu bringt, dass du ihn anlügen musst und ein fieberndes Kind (!!!) in die Schule schickst! Ich bin ehrlich gesagt darüber ein bisschen geschockt. 
DU bist die Mutter. Du musst dich vor deinem Sohn nicht rechtfertigen, wenn der andere krank daheim bleibt. Und ER bestimmt auch nciht, wann er daheim bleibt (schon gar nicht aus Unlust), sondern du entscheidest es! Wenn er zu krank für die Schule ist und es ihm richtig schlecht geht, dann geht er nciht. ABer wegen eines Schnupfens oder keiner Lust muss man nicht daheim bleiben. 
Ein ganz schönes Früchtchen hast du dir da rangezogen!
Wie sieht es denn aus mit Konsequenz? Mit Konflikte aushalten? Sringst du sonst auch, wenn er was hat? Hört er sonst auf dich?

Hallo orchideenblatt
Eigentlich zu 80 prozent läuft alles ja ganz gut. Mein ältester ist 9 und der kleine 7.
die beiden sind echt zu verschieden. Deswegen kommt es oft zu konflikten zwischen
den beiden. Mein Mann und ich stehen oft dazwischen. Manchmal ist es den beiden
alles aowas von egaö was Mama und Papa sagen. Die machen trotzdem weiter.
Ich habe es schonmal gebracht das die beiden mit zankerrei und ärger zur schule gegangen sind. Danach hat mich als Mutter das schlechte gewissen sowas von geplagt das ich zuhause geheult habe.
Keiner will sich im streit von seinen liebsten für eine kurze Zeit verabschieden.
Deswegen denke ich gebe ich zu schnell nach.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:09

Hallo Julchenundso
Ich habe den kleinen von der Schule abgeholt. Habe ihn naturlich sofort darauf angesprochen was ihm einfiel es der Lehrerin von seinem Bruder zu erzählen.
Jetzt kommts. Die Lehrerin hat gesehn aha der xxx ist nicht in der Schule frage mal schnell den kleinen wo sein Bruder geblieben ist..... daher sagte er es auch Ihr das er so und so von mir gehört hat.

daraufhin rief sie mich ja an und hielt mir eine moral prädigt und machte einen auf schlechtes gewissen einjagen das heute Freitag sei und die pädagokische unterstützung für ihn in den ersten Stunden statt findet. Aber naja wenn er krank ist kann man nichts machen sagte sie.

daraufhin  brachte ich ihn doch zur schule fur die ersten zwei stündchen danach sollte ich ihn wieder abholen....

LG Selma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:16

Hallo Knopfiline
Ja hast recht. Ich habe echt soviel schon im leben durch gemacht und soviel um die Ohren (ich weis das ist kein grund) aber ich habs satt echt jedem gerecht zu sein.

wir hatten diese woche Elternsprechtag. Ab da fing der druck ja an. Die kinder dürfen absolut nicht mehr fehlen es sei denn die sind seeehr krank.

Fieber ist für mich krank sein. aber wie gesagt die Lehrerin hat mir ein solch schlechtes gewissen eingeredet, von wegen heute ist Freitag, die pädagogische unterstützung findet in den ersten zwei stunden für ihn statt, aber naja.....

wenn sie schon so sagt, wollte ich nicht das mein Sohn der auch klassen schwächster ist den stoff verpasst habe ich ihn gefragt und er meinte ok mama ich gehe in die Schule.
klar fieber gemessen saft gegeben und die ersten zwei Stunden war er in der Schule danachg sollte ich ihn abholen.

Ich sahs eine stunde lang danach im auto und habe geheult und mich an euch gewendet ob ich was falsch mache aus verzweiflung.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:18
In Antwort auf selma884

Hallo Julchenundso
Ich habe den kleinen von der Schule abgeholt. Habe ihn naturlich sofort darauf angesprochen was ihm einfiel es der Lehrerin von seinem Bruder zu erzählen.
Jetzt kommts. Die Lehrerin hat gesehn aha der xxx ist nicht in der Schule frage mal schnell den kleinen wo sein Bruder geblieben ist..... daher sagte er es auch Ihr das er so und so von mir gehört hat.

daraufhin rief sie mich ja an und hielt mir eine moral prädigt und machte einen auf schlechtes gewissen einjagen das heute Freitag sei und die pädagokische unterstützung für ihn in den ersten Stunden statt findet. Aber naja wenn er krank ist kann man nichts machen sagte sie.

daraufhin  brachte ich ihn doch zur schule fur die ersten zwei stündchen danach sollte ich ihn wieder abholen....

LG Selma

Das ist ja wirklich doppelt unglücklich. 
Der Kleine kann ja auch nichts anderes sagen, weil er dir geglaubt hat. 
Dann sitzt in der Schule eine pädagogische Unterstützung, die dann ja auch umsonst gekommen wäre, wenn er gar nicht mehr gekommen wäre. Kann man da keine Regelung finden? Also Telefonnummern austauschen und absagen, falls das Kind nochmal krank ist?

Und du solltest auch an deinem schlechten Gewissen und deiner Konfliktfähigkeit arbeiten. Natürlich ist es nciht schön, im Krach auseinanderzugehen. Aber nachzugeben, um Konflikten aus dem Weg zu gehen, ist halt auch keine gute Lösung. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:22

Ja hat mein Mann auch gesagt. Aber ich bin ein sehr netter(zuuuu netter) Mensch
und kann nicht einfach Nein ist Nein sagen bei fremden.... ich weis ich muss es lernen.
gebe mir ja mühe..... ich arbeite mitlerweile im KH in der Küche da gehts auch sehr oft rund und ich als die jüngste bekomme den fett ab....da muss ich mir auch ein dickes fell anlegen, wurde mir auch geraten sonst bin ich erledigt.

wie dem auch sei, ich habe nur angst alles falsch zu machen.
Die Lehrerin sagte nur die kinder dürfen nie mehr fehlen.... haben oft gefehlt auch zwar nicht tage lang aber manchmal mindestens einmal die woche..... vielleicht deswegen reagierte sie so.... aber wenn das kind bauch schmerzen hat oder magen darm bekommt häufig an kopfschmerzen leiden durch die brille kann ich die ja auch nicht zwingen. Entweder man glaubt seinen kindern oder man ist ne böse mutter wie man es gern sagt und zwinkt die..... ich komme mir so vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:26

Die haben schon ihre paar fehlstunden.... abe wenn die doch krank sind vorallem ich sehe es ja das das kind fieber hat, kann man doch nicht jemanden so ein schlechtes gewissen einreden das ich mich gezwungen gefühlt habe das kind mit medizin voll zu pumpen und in die schule zu bringen?!!!

waren ja nur die ersten zwei stunden danach sollte ich ihn wieder abholen.
habe mich aber mies als mutter gefühlt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:28
In Antwort auf orchideenblatt

Wenn du Lehrerin bist, dann sollte aber gerade dir doch klar sein, dass das Kind nicht der Ansprechpartner ist, sondern die Eltern. 
Außerdem hab ich nicht gesagt, dass man bei jedem kranken Kind hinterhertelefonieren soll. Aber das ist halt wirklich nicht gut gelaufen. Und wenn man das als Lehrerin mitkriegt, kommt es einem vermutlich schon sehr seltsam vor. 

würde mir denke ich auch so ergehen.
Aber erstens mitten in der Klasse zwischen Tür und angel was will man da groß
erklären?  

echt mies gelaufen. und ich bin sehr schüchtern lasse mir direkt ins wort fallen und einreden das es falsch ist bla bla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:34
In Antwort auf morgenrot17

So wie es aussieht, hast du deinen jüngeren Sohn leider nicht unter Kontrolle. Du setzt ihm keine Grenzen und er nutzt das aus. Schieb ihm einen Riegel vor.
knopfiline hat ganz Recht. Bitte lüge deine Kinder nicht an, sag es so wie es ist. Und wenn dein gesunder Sohn nicht in die Schule gehen will, dann sei konsequent. Schicke ihn zur Schule. Er hat zu hören. Du bist es, die die Verantwortung trägt.
Jegliche Konfrontation zu meiden ist bequem. Kinder zu erziehen ist anstrengend und bedeutet Arbeit. Scheue sie nicht und investiere deine Kraft und Energie in die richtige Erziehung und du wirst gute und gesunde Kinder zu erwachsenen Menschen reifen lassen.

Danke dafür das du mir mut gibst.
Ich habe mit Ihm daraufhin auch gesprochen. Er hat auch zugehört und habe ihm auch mal klar gemacht was für konsequenzen ich tragen muss oder sogar musste.
Er hat es soweit verstanden.... hoffe ich bekomme mit den beiden noch die kurve.
Die beiden sind echt verschieden.
Der große hätte ok gesagt und wäre zur schule gegangen.
Beim kleinen kommt diese frage immer warum warum und ja das erklären ist seeehr anstrengend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:51
In Antwort auf orchideenblatt

Aber es ging doch hier nicht nur um die Frage, wie es dem Kind geht. Klar kann man das auch das Kind selber fragen. Aber wenn ich ein fieberndes Kind in meiner Klasse sitzen hätte (wenn ich Lehrerin wäre), dann würde ich vielleicht schon die Mutter anrufen und fragen, warum sie ein fieberndes Kind in die Schule schickt. Und ich würde sie bitten, das Kind abzuholen. So wie fiebernde Kinder nirgends (außer auf der Couch oder im Bett) was zu suchen haben. Mit Fieber gehört man einfach nciht in die Schule (oder auf die Arbeit). Es ist ja eine sehr undurchsichtige Sache gewesen, zuerst behauptet das eine Kind, der Junge hätte eine Stunde später, das andere Kind kommt dann nicht, weil es krank wäre udn kommt dann fiebernd doch... Finde ich, ist schon eine Nachfrage bei den Eltern wert. DAS muss man doch wohl mit den Eltern klären und nciht mit dem Kind. 

Also die sache war so.
Mein großer ist seit vier tagen erkältet nur seit heute hat er fieber. ich habe es gesehn und gemessen und entschieden es bleibt zuhause.
der kleine hingegen kam mit der ansage wenn mein Bruder nicht in die Schule geht gehe ich auch nicht. hin und her hatte ich die geduld verloren und behauptete ohne hinter gedanken er komme später in die schule als er. Fertig

woher soll ich wissen das die Lehrerin den kleinen nach seinem Bruder direkt fragt. klar sagt der was ich ihm gesagt habe dann rief sie mich direkt an. ist ja ok....
ich erklärte ihr es und sagte anschließend das er Fieber hat.
Sie kam direkt Ja schade heute ist der einzige Tag wo er pädagogische unterstützung bekommt und er fehlt, naja....

Ich bekam schuld gefühle bzw schlechtes gewissen, weil er ja der Klassen schwächster ist und auf die Hilfe angewiesen ist. kam nachhause fragte ihn erst wie es ihm geht.... vorher hatte ich ihm Fieber senkendes mittel gegeben.
Er meinte mir gehts besser.... klar mit Medikamente gehts jedem gut. ich brachte Ihn wenigstens für die ersten zwei Stunden in die schule und holte ihn anschließend wieder ab.

bischen dumm gelaufen für mich weil ich jetzt  dumm da stehe.
Aber wie und was will man zwischen den ganzen Kindern in der Klasse und Tür und angel großartig erklären?

Ich lies mich unterbrechen und abwimmeln, und ging ins auto heulte ne stunde und das wars....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 16:58
In Antwort auf selma884

Ja hat mein Mann auch gesagt. Aber ich bin ein sehr netter(zuuuu netter) Mensch
und kann nicht einfach Nein ist Nein sagen bei fremden.... ich weis ich muss es lernen.
gebe mir ja mühe..... ich arbeite mitlerweile im KH in der Küche da gehts auch sehr oft rund und ich als die jüngste bekomme den fett ab....da muss ich mir auch ein dickes fell anlegen, wurde mir auch geraten sonst bin ich erledigt.

wie dem auch sei, ich habe nur angst alles falsch zu machen.
Die Lehrerin sagte nur die kinder dürfen nie mehr fehlen.... haben oft gefehlt auch zwar nicht tage lang aber manchmal mindestens einmal die woche..... vielleicht deswegen reagierte sie so.... aber wenn das kind bauch schmerzen hat oder magen darm bekommt häufig an kopfschmerzen leiden durch die brille kann ich die ja auch nicht zwingen. Entweder man glaubt seinen kindern oder man ist ne böse mutter wie man es gern sagt und zwinkt die..... ich komme mir so vor

Liebe Selma, das hat nichts mit zu nett sein zu tun. Und das verdient auch keinen Smiley, weil das nicht so lustig ist. Das ist etwas, das du dringend in den Griff kriegen solltest. Deine Kinder werden älter und werden in der Pubertät ordentlich testen. Da geht es um Abgrenzung, um Regeln aushandeln. Das musst du können, sonst tanzen sie dir bald auf der Nase rum, spätestens wenn sie alt genug sind. 
Du musst Nein sagen lernen! Vielleicht deinen Kindern gegenüber noch mehr als Fremden gegenüber. Weil Fremde erziehst du nicht! Deinen Kindern aber zeigst du den Weg. Und wenn du ihnen zeigst, dass sie mit Rabatz machen Erfolg haben, dann kannst du dir vorstellen, was passieren wird!
Ich nehme an, du hast die "Gebrechen" deiner Kinder medizinisch abklären lassen? Und ich nehme an, dass da nichts krankhaftes rausgekommen ist? Dann haben sie vielleicht schon eine Methode gefunden, wie sie Mama austricksen, wenn sie keine Lust auf Schule haben. Das ist sehr problematisch, weil sie 1. damit Erfolg haben, 2. es regelmäßig anwenden, 3. die Lehrerin schon schlecht auf Fehltage zu sprechen ist und 4. sie einen Haufen Stoff in der Schule verpassen. Natürlich kann man kein Kind mit Fieber in die Schule schicken. Aber Bauchweh und Kopfweh klingt halt alles auch nach erfundenen Sachen. 
Ich schlage Folgendes vor: 
- Krankheiten medizinisch abklären lassen (falls noch nciht geschehen) und ggfs. behandeln
- Die Kinder nur bei ernstzunehmenden (!!!!!) Krankheiten daheim lassen. Sonst gehen sie zur Schule. 
- Du arbeitest an deiner Konfliktfähigkeit, an deinem Durchsetzungsvermögen und daran, dein schlechtes Gewissen abzustellen. Notfalls mit Hilfe von außen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 17:15
In Antwort auf orchideenblatt

Liebe Selma, das hat nichts mit zu nett sein zu tun. Und das verdient auch keinen Smiley, weil das nicht so lustig ist. Das ist etwas, das du dringend in den Griff kriegen solltest. Deine Kinder werden älter und werden in der Pubertät ordentlich testen. Da geht es um Abgrenzung, um Regeln aushandeln. Das musst du können, sonst tanzen sie dir bald auf der Nase rum, spätestens wenn sie alt genug sind. 
Du musst Nein sagen lernen! Vielleicht deinen Kindern gegenüber noch mehr als Fremden gegenüber. Weil Fremde erziehst du nicht! Deinen Kindern aber zeigst du den Weg. Und wenn du ihnen zeigst, dass sie mit Rabatz machen Erfolg haben, dann kannst du dir vorstellen, was passieren wird!
Ich nehme an, du hast die "Gebrechen" deiner Kinder medizinisch abklären lassen? Und ich nehme an, dass da nichts krankhaftes rausgekommen ist? Dann haben sie vielleicht schon eine Methode gefunden, wie sie Mama austricksen, wenn sie keine Lust auf Schule haben. Das ist sehr problematisch, weil sie 1. damit Erfolg haben, 2. es regelmäßig anwenden, 3. die Lehrerin schon schlecht auf Fehltage zu sprechen ist und 4. sie einen Haufen Stoff in der Schule verpassen. Natürlich kann man kein Kind mit Fieber in die Schule schicken. Aber Bauchweh und Kopfweh klingt halt alles auch nach erfundenen Sachen. 
Ich schlage Folgendes vor: 
- Krankheiten medizinisch abklären lassen (falls noch nciht geschehen) und ggfs. behandeln
- Die Kinder nur bei ernstzunehmenden (!!!!!) Krankheiten daheim lassen. Sonst gehen sie zur Schule. 
- Du arbeitest an deiner Konfliktfähigkeit, an deinem Durchsetzungsvermögen und daran, dein schlechtes Gewissen abzustellen. Notfalls mit Hilfe von außen. 

Du hast recht.... Ja waren beim Arzt. Nichts zu befürchten.....
Ich arbeite daran...wird schon gehn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 20:01
In Antwort auf selma884

Hallo ihr lieben....ich habe da mal eine Frage wie reagiert ihr eigentlich euren Kindern gegenüber wenn Sie zum Beispiel morgens bevor sie in die Schule gehen sagen ich bin krank oder ich fühle mich heute nicht gut. Glaubt ihr denen dann?
Ich hatte heute zum Beispiel ein Fall mit meinem großen er ist 9. Er hat seit drei Tagen Schnupfen und Husten heute ist der vierte Tag und heute bekam er ausgerechnet am letzten Schultag Fieber. 
 ich habe den kleinen heute in die Schule geschickt. Die Frage von ihm war direkt, was ist mit meinem Bruder? Geht er nicht in die Schule? Er ist aber auch sehr trotzig. Wenn ich gesagt hätte Nein weil er krank ist käme von ihm ok ich gehe auch nicht. Damit es keine Diskussion gibt habe ich behauptet, er habe eine Stunde später Schule...... das sagte err natürlich der Lehrerin vom großen. Sie rief mich aan. Habe ihr es erklärt, sie hat es aber nicht verstehen wollen und stempelte mich als lügnerin aab,.

ich bin verzweifelt. Egal was ich tue ist falsch. Jedem gerecht werden. Den kindern, den fremden in der Schule auf der arbeit. Ich habe dann so ein schlechtes Gewissen gehabt da habe ich dem großen fieber saft, gegeben und alles dafür getan das er doch in die Schule ging. Da kam die Lehrerin und meinte, nur merkwürdig..... Hallo? sie hielt mir ne Moral prädigt, das er nicht zur Schule kam, dann sowas? Mache ich alles falsch? 

oft ist es vorgekommen das ich meine kinder mit zankerrei zur Schule schickte und mich das schlechte Gewissen plagte. Nun vermeide ich jegliche Konfrontation. Aber jetzt ist auch das falsch...... ich weiß nicht mehr weiteer. 

es ist nur grob erzählt könntenich Missverständnisse auftreten. Bitte um Verzeihung....
LG Selma 

Du versuchst Konflikte zu vermeiden. Das ist ansich eine nett gemeinte Sache, aber wird deinen Kindern auf lange Sicht nicht helfen sondern eher schaden.
MEine eigene Mutter log sehr oft, weil es ihr in dem Moment einfacher erschien. Sie hielt es eher mit dem Wissen der Lüge aus als die Wahrheit zu vertreten. Die Wahrheit gefällt den Kindern vielleicht nicht, aber sie wird sie eher weiter bringen. 
In eurer Situation hätte ich zum kleineren gesagt, dass er nicht krank ist und man dann in die Schule geht. Punkt. Hätte er dann gewütet und Theater gemacht, hätten wir alle da durch gemusst. Das Spiel spielt man ein paar mal und irgendwann hat er es verstanden. Vorallem weil die Sache bei euch ja klar war und der große Bruder nun mal krank ist.

Du bist ein gute Mutter, wenn du deinen Kindern vermittelst, dass die Wahrheit nun mal nicht immer zufriedenstellend ist und man lernen muss mit der Frustration dahinter klar zu kommen.
An deiner STELLE würde ich zu dem kleinen gehen und sagen, dass ich heute mit der Situation überfordert war und einen Fehler gemacht habe. Und dann würde ich klar sagen, dass nur derjenige zu hause bleibt, der krank ist.

Du lernst und sie lernen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 3:47

Dieses kindische Rumgezicke ist übrigens eines der größten Probleme, das Eltern heute haben. Malk mit Leuten reden, auch Konfrontationen aushalten können statt aufzustampfen und zu rufen "Der hat mir gar nix zu sagen, ich bin die Mutter!"....

Mit Verlaub.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 3:53
In Antwort auf selma884

Hallo ihr lieben....ich habe da mal eine Frage wie reagiert ihr eigentlich euren Kindern gegenüber wenn Sie zum Beispiel morgens bevor sie in die Schule gehen sagen ich bin krank oder ich fühle mich heute nicht gut. Glaubt ihr denen dann?
Ich hatte heute zum Beispiel ein Fall mit meinem großen er ist 9. Er hat seit drei Tagen Schnupfen und Husten heute ist der vierte Tag und heute bekam er ausgerechnet am letzten Schultag Fieber. 
 ich habe den kleinen heute in die Schule geschickt. Die Frage von ihm war direkt, was ist mit meinem Bruder? Geht er nicht in die Schule? Er ist aber auch sehr trotzig. Wenn ich gesagt hätte Nein weil er krank ist käme von ihm ok ich gehe auch nicht. Damit es keine Diskussion gibt habe ich behauptet, er habe eine Stunde später Schule...... das sagte err natürlich der Lehrerin vom großen. Sie rief mich aan. Habe ihr es erklärt, sie hat es aber nicht verstehen wollen und stempelte mich als lügnerin aab,.

ich bin verzweifelt. Egal was ich tue ist falsch. Jedem gerecht werden. Den kindern, den fremden in der Schule auf der arbeit. Ich habe dann so ein schlechtes Gewissen gehabt da habe ich dem großen fieber saft, gegeben und alles dafür getan das er doch in die Schule ging. Da kam die Lehrerin und meinte, nur merkwürdig..... Hallo? sie hielt mir ne Moral prädigt, das er nicht zur Schule kam, dann sowas? Mache ich alles falsch? 

oft ist es vorgekommen das ich meine kinder mit zankerrei zur Schule schickte und mich das schlechte Gewissen plagte. Nun vermeide ich jegliche Konfrontation. Aber jetzt ist auch das falsch...... ich weiß nicht mehr weiteer. 

es ist nur grob erzählt könntenich Missverständnisse auftreten. Bitte um Verzeihung....
LG Selma 

Ich kann empfehlen, zu versuchen, gerecht zu sein. Nicht, es Leuten recht zu machen!

EInem Kind sollten die Grenzen deiner Autorität als Mutter aufgezeigt werden. Wenn du bestimmst, dass der Bruder daheim bleibt, wegen Krankheit oder warum auch immer, dann ist das so und auch vom Bruder zu akzeptieren. Soweit kommt es doch, dass du anfangen glaubst, lügen zu müssen, damit kein Streit entsteht.
Und ein "Dann gehe ich auch nicht", ist auf keinen Fall tolerabel.

Mit Lehrern natürlich immer vernünftig und ehrlich reden und dasselbe selbstverständlich auch von ihnen einfordern.

Und wie gesagt: Unbedingt aufhören, allen alles Recht machen zu wollen! Das ist nicht deren Anrecht und klappt sowieso nicht. Und niemand macht alles "richtig". WEas ist schon richtig. Hauptsache, du hast gute Gründe für deine Entscheidungen. Dann kannst du sie auch vertreten, wenn du glaubst, dich rechtfertigen zu müssen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 3:55
In Antwort auf selma884

Danke dafür das du mir mut gibst.
Ich habe mit Ihm daraufhin auch gesprochen. Er hat auch zugehört und habe ihm auch mal klar gemacht was für konsequenzen ich tragen muss oder sogar musste.
Er hat es soweit verstanden.... hoffe ich bekomme mit den beiden noch die kurve.
Die beiden sind echt verschieden.
Der große hätte ok gesagt und wäre zur schule gegangen.
Beim kleinen kommt diese frage immer warum warum und ja das erklären ist seeehr anstrengend

Du musst auch nicht immer alles erklären. Manches verstehen Kinder nunmal erst später und dann muss nicht diskutiert werden. Auch, wenn es als unfair empfunden werden kann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 8:39

Ja...
momentan bricht mein leben zusammen ich weis nicht mehr was richtig ist und was falsch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 8:42

Ja sehr oft sogar.... wir waren beim Arzt und da kam nichts bei raus ausser halt ansteckende normale dinge wie z.B. Magen darm, grippe fieber, bauchschmerzen durchfall.... wie soll ich da reagieren wenn die hier anfangen zu weinen und sagen das es denen nicht gut geht? einfach in die schule schicken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 10:54

Oje deine Kinder haben dich echt in Griff. Ich weiß Erziehung ist schwer, aber wir Eltern müssen uns alle hinter die Ohren schreiben "Wir sind die Eltern unserer Kinder und nicht ihre Freunde!"
Das bedeutet leider auch, dass sie mal zu uns sagen "ich hasse dich" - das habe ich auch zu meinen Eltern gesagt und im Nachhinein bin ich ihnen für diese Grenzen dankbar.
Bei mir war es auch so - ich musste dann ins Bett - TV und Co war nicht. Allerdings kann hinter krank sein auch etwas anderes stecken. Wollen deine Kids evtl. nicht zur Schule ? Und wenn ja warum wollen sie nicht? Haben sie schlechte Noten oder werden gehänselt? Ich hatte in der Pubertät psychosomatisches Bauchweh, wegen Mobbing. Oder wollen sie nur nicht weil sie keine Lust haben oder ihre Macht auskosten?
Der Kommentar der Lehrerin wird schon seine Gründe haben - viele Eltern lassen ihre Kinder ja schon bei Schnupfen Daheim - das ist aber noch nicht krank.
Man muss als Eltern konsequent sein - das bedeutet auch, dass sich ein roter Faden durch die Erziehung zieht. Ich meine damit, dass nein nein ist und nicht beim 10ten Mal ja - das ist für Kinder nicht nachvollziehbar. Regeln werden eingehalten und es gibt am besten keine Ausnahmen!
Wir machen alle Fehler und ich erwische mich auch immer wieder dabei - wir sind schließlich alle nicht perfekt.
Aber denke daran - Nachgeben ist keine Liebe, sondern Schwäche! Und nur weil du viel erlaubst lieben deine Kinder dich nicht mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen