Home / Forum / Meine Familie / Was mache ich falsch? Bin ich eine schlechte Mutter?

Was mache ich falsch? Bin ich eine schlechte Mutter?

31. März 2010 um 11:21

Hallo liebe Mamis...

Ich habe einen 2 jährigen Sohn, der wirklich zuckersüß ist und ich liebe ihn abgöttisch. Der kleine Mann ist temperamentvoll ohne Ende, was mich manchmal wirklich an meine Grenzen bringt. Was selbstverständlich nichts verwerfliches ist, im Gegenteil, es ist schön so einen weltoffenen Sohn zu haben, der sich für die Natur interessiert und draussen tobt, sich schmutzig macht und vor nichts wirklich Angst hat...

ABER: Ich komme mir momentan vor, als würde ich in der Erziehung schlicht weg versagt haben.

Er mag so wirklich gar nicht hören. Egal was ich ihm sage, er macht es nicht. Wenn wir im Park sind und ich ihm sage, laufe nicht so weit weg, dort ist eine Straße.. Rennt er extra los dort hin. Schlage den Hund nicht, er macht es trotzdem. Egal was ich zu ihm sage, worum ich ihn bitte, er will es einfach nicht machen. Es ist so, wenn wir zuhause sind und er wieder mal nicht hören mag, Gegenstände durch die Gegend wirft oder oder oder. Dann sage ich ihm er soll aufhören, er macht es nicht also ist die Konsequenz, dass er in sein Bett muss. Jaaaaaa ich weiß, dass ist nicht die Beste Lösung. Aber ich weiß mir da nicht zu helfen.
Und er hört dann auch nur, wenn man ihm sagt, entweder hörst Du auf damit, oder Du gehst wieder in Dein Bett,,,
Aber ich komme mir soo unendlich blöd dabei vor, dass mein Kind nur hört, wenn ich ihm "drohe", dass er dann wieder in sein Bett muss... Draussen mache ich es dann so, dass er in seinen KiWa muss, wenn er nicht hört..

Aber es ist sooo blöd ihm immer drohen zu müssen, dass er hört....

Geht es irgendwem hier genau so?? Mache ich was falsch?? Oder ist das nur eine Phase und ich muss mir keine Sorgen machen?? Mensch, echt ich komme mir dabei so blöd vor, aber was soll ich nur machen??

Liebste Grüße
Jessy

Mehr lesen

1. April 2010 um 15:38

Hi
Hi das ist kein grund zur sorge ich denke mal das dein sohn in der trotzphase ist,die beginnt mit ca 2 ..wichtig ist es auf jeden fall konsequent zu bleiben egal mit was für zuckersüssen augen dich die kleinen angucken..ich weiss wovon ich rede konsequenz war nie meine stärke heute hab ich die sorgen mit meinem sohn ( 6 jahre alt) ,wird mir mitr meiner kleinen nicht passieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2010 um 19:47

Kleiner Tipp....
Formuliere doch deine Anweisungen mal anders, hat bei meinen Kindern immer funktioniert. Statt zu sagen: Lauf nicht soweit fort, sag halt: Bleib hier, da ist die Straße.

Es ist oft auch so, dass Kinder in dem Alter nur die Hälfte von dem wirklich aufnehmen, was wir als Eltern sagen. Die Ergotherapeutin meines Sohnes hat mir nämlich gesagt, dass ich meinem Schatz nicht sagen soll, was er alles nicht tun soll, sondern klar sagen, was er machen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest