Home / Forum / Meine Familie / Was kann eure Babys in der 4 monat??

Was kann eure Babys in der 4 monat??

11. November 2010 um 10:51

meiner kann sich vom rechts nach links im liegen drehen...spielt mit spielzeuge und gleich ins mund emm kann so manchmal sich ausdrucken mit süssen schreie versucht zu sprechen aber lacht nicht laut oder krabbelt nicht ist das normal oder ist sie schwer drann??

was machen eure babys denn so?

Mehr lesen

11. November 2010 um 11:58


ICh hab noch nie von einem 4 Monate alten Baby gehört, das krabbeln kann!

Gefällt mir

11. November 2010 um 12:25
In Antwort auf attica4


ICh hab noch nie von einem 4 Monate alten Baby gehört, das krabbeln kann!


doch da war ein baby 4 halb monat hat schon so kleines bisjen gekrabbelt...net so perfect aber so paar krabbel bewegungen....

Gefällt mir

13. November 2010 um 19:57


dein Kind kann das, was die meisten 4 Monate alten Babys können, es scheint von daher völlig normal zu sein

Das laut lachen, das erkennst du anfangs vielleicht gar nicht als solches. Das klingt oft eher wie ein Glucksen oder so ähnlich wie Ernie (Ernie & Bert aus der Sesamstraße)

Und Krabbeln? Das kommt bei den meisten Kindern erst viel später. Ganz früher schaffen das schon mal mit 6 Monaten, viele so zwischen 8-10 Monaten, da habt ihr also noch viiiiieeeel Zeit. Manche krabbeln erst später, andere lassen es ganz aus.

Also mit 4 Monaten, da greifen die meisten Babys nach Spielzeug, das man ihnen vors Gesicht hält. Sie versuchen, sich zu drehen und sie machen blubbernde Geräusche. In Bauchlage stützen sie sich auf ihre Unterarme und heben den Kopf für ein paar Minuten.

Einige Babys können schon etwas mehr, andere etwas weniger, das ist alles im normalen Rahmen.

Meiner macht dasselbe wie dein Baby, er kann sich vom Rücken auf den Bauch drehen und hält seinen Kopf alleine, egal in welcher Haltung. Er versucht wie wild zu krabbeln, aber er hat natürlich einen großen Bruder, dem er unbedingt hinterher will.

LG Zimt

Gefällt mir

13. November 2010 um 22:13

Meine Tochter konnte mit 4 Monaten
auch krabbeln,allerdings nicht durch die ganze Wohnung,aber da wo sie hinwollte ist sie gekommen.
Sie konnte da aber besser robben,obwohl das nach Anfang des Krabbelns kam.

Aber am Besten konnte sie "hou" "sagen" wenn sie Hunger hatte,
Mhhh hat sie auch gemacht wenn es ihr geschmeckt hat

Sitzen konnte sie auch schon,aber meistens ist sie kurz vor dem Sitz wieder zurückgefallen,na ja,das mehr mehr abrollen

Drehen auf die Seite und zurück konnte sie mit 4-6 Wochen,vom Bauch auf den Rücken mit ca. 8 und Bauch auf den Rücken mit knapp 11 Wochen.
Irgendwo hab ich das genau aufgeschrieben,find ich aber grad nicht.

Ach und Dinge wie Rassel konnte sie auch greifen und rasseln.

Um die eigene Achse drehen klappte auch wunderbar.

Am allerbesten konnte sie aber rülpsen und pupsen-das macht sie bis heute mit Bravour

Aber die Hauptgründe für die schnelle motorische Entwicklung liegt ,vermute ich, in ihrer Abneigung zum Liegen
Sie wollte immer hoch und stehen(das konnte sie mit 5 Monaten,mit 6Monaten mit festhalten am Tisch etc langlaufen)

Da macht sie heut noch Theater ,sie ist 22 Monate alt

Die geistige Entwicklung ist noch schneller,von wegen der Körper kann sich nur auf Eins konzentrieren....

Ich finde aber was du beschreibst hört sich ziemlich normal an,da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
War die U3 schon,was hat der Arzt gesagt?

Bei mir im Dorf vergleichen die Muttis die Kinder immer untereinander und üben mit den Kleinen die gefordereten Sachen die sie bei der Untersuchung "können sollten".
Furchtbar find ich das.

Lass dich nicht verunsichern,dein Kind entwickelt sich so wie es das für richtig hält und selbst wenn es jetzt "langsam" in der Entwicklung ist,ist es in den seltensten Fällen eine wirkliche Entwicklungsverzögerung,die meistens behoben werden kann wenn man rechzeitig ein Auge draufhat und das scheinst du ja zu haben.

Ich fands schrecklich das meine Maus alles so schnell konnte,ich war immer neidisch auf die Muttis,die ihre Kinder mit nem Viertel und halben Jahr ablegen konnten und die liegen blieben,während ich meiner Kullermaus hinterher musste da sie mit 3 Monaten alles erkunden musste,mit 4 Monaten kam dann Schränke ausräumen dazu,echt stressig.

lg,sabrina

Gefällt mir

13. November 2010 um 23:00
In Antwort auf manatsu1

Meine Tochter konnte mit 4 Monaten
auch krabbeln,allerdings nicht durch die ganze Wohnung,aber da wo sie hinwollte ist sie gekommen.
Sie konnte da aber besser robben,obwohl das nach Anfang des Krabbelns kam.

Aber am Besten konnte sie "hou" "sagen" wenn sie Hunger hatte,
Mhhh hat sie auch gemacht wenn es ihr geschmeckt hat

Sitzen konnte sie auch schon,aber meistens ist sie kurz vor dem Sitz wieder zurückgefallen,na ja,das mehr mehr abrollen

Drehen auf die Seite und zurück konnte sie mit 4-6 Wochen,vom Bauch auf den Rücken mit ca. 8 und Bauch auf den Rücken mit knapp 11 Wochen.
Irgendwo hab ich das genau aufgeschrieben,find ich aber grad nicht.

Ach und Dinge wie Rassel konnte sie auch greifen und rasseln.

Um die eigene Achse drehen klappte auch wunderbar.

Am allerbesten konnte sie aber rülpsen und pupsen-das macht sie bis heute mit Bravour

Aber die Hauptgründe für die schnelle motorische Entwicklung liegt ,vermute ich, in ihrer Abneigung zum Liegen
Sie wollte immer hoch und stehen(das konnte sie mit 5 Monaten,mit 6Monaten mit festhalten am Tisch etc langlaufen)

Da macht sie heut noch Theater ,sie ist 22 Monate alt

Die geistige Entwicklung ist noch schneller,von wegen der Körper kann sich nur auf Eins konzentrieren....

Ich finde aber was du beschreibst hört sich ziemlich normal an,da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
War die U3 schon,was hat der Arzt gesagt?

Bei mir im Dorf vergleichen die Muttis die Kinder immer untereinander und üben mit den Kleinen die gefordereten Sachen die sie bei der Untersuchung "können sollten".
Furchtbar find ich das.

Lass dich nicht verunsichern,dein Kind entwickelt sich so wie es das für richtig hält und selbst wenn es jetzt "langsam" in der Entwicklung ist,ist es in den seltensten Fällen eine wirkliche Entwicklungsverzögerung,die meistens behoben werden kann wenn man rechzeitig ein Auge draufhat und das scheinst du ja zu haben.

Ich fands schrecklich das meine Maus alles so schnell konnte,ich war immer neidisch auf die Muttis,die ihre Kinder mit nem Viertel und halben Jahr ablegen konnten und die liegen blieben,während ich meiner Kullermaus hinterher musste da sie mit 3 Monaten alles erkunden musste,mit 4 Monaten kam dann Schränke ausräumen dazu,echt stressig.

lg,sabrina

Meine genauso
Der Text hätte von mir sein können

Gefällt mir

13. November 2010 um 23:00
In Antwort auf manatsu1

Meine Tochter konnte mit 4 Monaten
auch krabbeln,allerdings nicht durch die ganze Wohnung,aber da wo sie hinwollte ist sie gekommen.
Sie konnte da aber besser robben,obwohl das nach Anfang des Krabbelns kam.

Aber am Besten konnte sie "hou" "sagen" wenn sie Hunger hatte,
Mhhh hat sie auch gemacht wenn es ihr geschmeckt hat

Sitzen konnte sie auch schon,aber meistens ist sie kurz vor dem Sitz wieder zurückgefallen,na ja,das mehr mehr abrollen

Drehen auf die Seite und zurück konnte sie mit 4-6 Wochen,vom Bauch auf den Rücken mit ca. 8 und Bauch auf den Rücken mit knapp 11 Wochen.
Irgendwo hab ich das genau aufgeschrieben,find ich aber grad nicht.

Ach und Dinge wie Rassel konnte sie auch greifen und rasseln.

Um die eigene Achse drehen klappte auch wunderbar.

Am allerbesten konnte sie aber rülpsen und pupsen-das macht sie bis heute mit Bravour

Aber die Hauptgründe für die schnelle motorische Entwicklung liegt ,vermute ich, in ihrer Abneigung zum Liegen
Sie wollte immer hoch und stehen(das konnte sie mit 5 Monaten,mit 6Monaten mit festhalten am Tisch etc langlaufen)

Da macht sie heut noch Theater ,sie ist 22 Monate alt

Die geistige Entwicklung ist noch schneller,von wegen der Körper kann sich nur auf Eins konzentrieren....

Ich finde aber was du beschreibst hört sich ziemlich normal an,da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
War die U3 schon,was hat der Arzt gesagt?

Bei mir im Dorf vergleichen die Muttis die Kinder immer untereinander und üben mit den Kleinen die gefordereten Sachen die sie bei der Untersuchung "können sollten".
Furchtbar find ich das.

Lass dich nicht verunsichern,dein Kind entwickelt sich so wie es das für richtig hält und selbst wenn es jetzt "langsam" in der Entwicklung ist,ist es in den seltensten Fällen eine wirkliche Entwicklungsverzögerung,die meistens behoben werden kann wenn man rechzeitig ein Auge draufhat und das scheinst du ja zu haben.

Ich fands schrecklich das meine Maus alles so schnell konnte,ich war immer neidisch auf die Muttis,die ihre Kinder mit nem Viertel und halben Jahr ablegen konnten und die liegen blieben,während ich meiner Kullermaus hinterher musste da sie mit 3 Monaten alles erkunden musste,mit 4 Monaten kam dann Schränke ausräumen dazu,echt stressig.

lg,sabrina

Meine genauso
Der Text hätte von mir sein können

Gefällt mir

16. November 2010 um 10:17

Was hast du denn für ein problem?
Sie hat doch nur auf die Frage geantwotet. Ist doch nicht ihre Schuld, wenn ihre Maus früh dran ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen