Home / Forum / Meine Familie / Was ist nur los mit meinem Sohn (3)

Was ist nur los mit meinem Sohn (3)

9. Mai 2014 um 10:16

Hallöchen!

Mein Sohn ist vor wenigen tagen 3 geworden.
eigentlich ist er ganz normal doch ständig kommen mir zweifel ob wirklich alles normal ist.
1. Meist ist er achtsam und aufmerksam, jedoch fällt er oft hin bekommt desshalb schon einlagen.
Er will bei der Turngruppe nicht mit beiden Füßen gleichzeitig Springen bzw versteht es vllt nicht? .. Beim Treppen runter gehen ist mir aufgefallen das er immer nur mit dem Linken Fuß runter geht. Hab ihm gesagt er soll auch mal mit dem anderen Fuß gehen und musste ihm das sogar zeigen.. aber es klappte nur schwerlich und er verstehte nicht das er das abwechselnd machen soll..

2. Toilettentraining
Er sag nicht mal das er muss, wenn er aufm Töpfchen sitzt macht er in 80%der Fälle, laut kinderarzt hilfe soll ich ihm kein druck machen... er will aber auch nicht.. zieh ich ihm ne windel aus ist ihm das egal wenn er pinkelt und kackert dann macht er wie er will.. selbst wenn ich ihn mal einfach damit spielen lasse..

3. Er wirkt teilweise unbeholfen beim anziehen. Er soll sich vereinzelnd auch mal sachen alleine anziehen... irgendwie klappt das nicht so wirklich. Ausziehen nur das was er will.. Schuhe unter protest, socken okay, strumpfhosen hosen und pullisgehen garnicht oder er stellt sich dabei an. reisverschluss soll er auch ab und zu selbst auf machen... geht nur dann wenn er mal nicht sagt "ich kann nicht" und los "heult" .. Beim schlafsack kann ers auch selbst auf machen WENN ER WILL!..

4. Seltsame angewohnheiten...
Im Bett abends liegt er manchmal und kneift seine augen zusammen und labert irgendwas.. mal verständlich mal nicht. Selten Tagsüber kreift er die Augen auch zusammen und schüttelt sich bzw seinen Kopf... Mal ist er dabei ansprechbar mal muss ich 2x was sagen ...

5. habe ich angst das er Motorisch etwas zurück ist oder irgend n schaden im gang hat.
Er bewegt sich viel aber fällt auch oft hin bzw um. Er klättert aber nicht besonders gern irgendwo hoch. Kleine rutschen sind ok, große mag er einfach nicht.
Kletter seil Wände und co meidet er bzw will garnicht und wenn ich ihn dazu animieren mag stellt er sich auf die erste reihe und mault rum er kann das nicht... :/

6. Seit dem er nun im "großen Kindergarten ist" ist er echt seltsam drauf. Er geht seit dieser Woche hin, kommt nach hause mit Schimpfwörtern und erählt diese ständig.. oder so sachen wie "du gehst mir auf die nerven" " lass mich endlich in ruhe" oO...
Die Kindergärtnerin meinte er würde nun sogar hauen.
Das kenn ich von ihm garnicht.
Ich hoffe das ist nur vorrübergehend weil in der Krippe ist ja alles relativ leise und ruhig. Und dort nicht mehr..


Kann mir jemand dabei evtl helfen wie ich was verbessern kann bzw obs "normal" ist? Ich mach mir da schon realtiv große Sorgen.

Liebe Grüße Nyx <3

Mehr lesen

9. Mai 2014 um 10:30

Er ist grad 3 geworden
und soll schon alles perfekt können? mit 4 oder 5 klappt das meiste erst, was du aufzählst. ist meiner meinung nach soweit alles ok. wenn du trotzdem sorge hast, geh zum kinderarzt, der wird das sicher richtig beurteilen könnren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 10:39
In Antwort auf ano100

Er ist grad 3 geworden
und soll schon alles perfekt können? mit 4 oder 5 klappt das meiste erst, was du aufzählst. ist meiner meinung nach soweit alles ok. wenn du trotzdem sorge hast, geh zum kinderarzt, der wird das sicher richtig beurteilen könnren


Ich hab da grade angerufen ob die Krankengymnasik oder so mal aufschreiben um zu gucken ob alles motorisch ok is.Am 12. hat er n orthopäden termin.
Das ist gut das dies erst später gut können müssen aber er kann das wenigste überhaupt anziehen. Bisher nur Schuhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2014 um 14:09

Du überforderst ihn
mit Deinen Erwartungen! Er ist gerade mal 3!
Ich bin kein Arzt, aber ich arbeite mit Kiga-Kindern, und deshalb kann ich Dir -wenn ich ihn mit anderen seines Alters- vergleiche, sagen: er ist normal!

1. mit beiden Füßen springen können Kinder oft nicht in dem Alter. Auch treppab wird fast immer ein Fuß runtergesetzt, und dann folgt der nächste. Bedenke, wie kurz die Beine Deines Sohnes im Verhältnis zu den Stufen sind!

2.die meisten Kinder können zwar in dem Alter auf Toilette gehen, aber es gibt halt auch Ausnahmen. Frag ihn immer wieder, ob er muss, oder geh regelmäßig mit ihm. Vielleicht ist er so im Spiel vertieft, dass er sich einfach nicht davon losreißen kann.

3. Anziehen ist halt auch nicht so einfach. Ich erlebe oft, dass auch ältere Kinder Schwierigkeiten damit haben - vor allem mit Strumpfhosen. Als Erwachsener rollt man sie vielleicht erstmal in der Hand auf, bevor man sie überstreift - ein Kind kann das nicht. Irgendwann geht der Fuß nicht mehr weiter, weil sich die Zehen drin verhaken. Das ist normal!

4. Wenn er "labert" ist das nicht viel anders, als ob wir denken. Ich habe oft den Eindruck, dass Kinder laut denken. Wenn Du ihn dabei ansprichst und er reagiert nicht sofort, ist er wohl zu sehr in Gedanken versunken. Natürlich kann man -will man in Extremen denken- annehmen, dass das ein Zeichen von Autismus ist. Soweit würde ich aber jetzt noch nicht gehen - es sei denn, er behält das bei.

5. "Kletterseil und -wände meidet er", "auch große Rutschen" --> dann lass ihn doch! Vielleicht ist er nicht besonders mutig - aber muss er denn unbedingt da hoch? Ich hab auch keine Lust -bzw, ich hab Schiss- an einer Kletterwand hochzuklettern - bin ich deswegen unnormal?
Das er so oft hinfällt, kann vielleicht mit einer Feehlstellung der Füße zusammenhängen (Einlagen hat er ja schon). Trotzdem: mit 3 rennen und fallen Kinder immer wieder.

6. Das Kinder Schimpfwörter schnell lernen, ist normal. Sie merken, dass die von Erwachsenen nicht so gern gehört werden, und -wie es nun mal ist- alles Verbotene hat seinen Reiz. Kinder denken sich meist nichts dabei und verstehen noch nicht mal den Sinn der Schimpfwörter. Also nicht überbewerten!

Ich weiß nicht, ob ich Dich ein bißchen beruhigen konnte, aber Du solltest Dir wirklich nicht so viele Gedanken darüber machen, was er alles "falsch" macht oder nicht kann. Lob ihn für seine Stärken, unterstütze ihn liebevoll bei seinen Fortschritten und lass ihm Zeit! Erwachsene sind unterschiedlich - Kinder auch! Verlang nicht zu viel von ihm und tadel ihn nicht, wenn ihm etwas mißlingt, denn sonst fühlt er sich irgendwann "klein" und erlangt kein Selbstbewusstsein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2014 um 16:17


Hallo!
Ich bin seit 15Jahren Sprachtherapeutin (www.sprachtherapeutischepraxi s.com) - jedes Kind ist anders und lernt in seinem eigenen Tempo. Du versuchst ihm Dinge beizubringen, förderst ihn- das ist super! Lob ihn ganz viel für das, was er schon kann- das steigert sein Selbstbewusstsein und seine Motivation, zu lernen
Für die Verbesserung der Fein- und Grobmotorik: geh mit ihm zu einem Ergotherapeuten- der kann ihn unterstützen, denn er ist offenkundig unzufrieden. Alle Kinder haben viel Spaß bei der Ergotherapie- es besteht kein Grund, wieso deinem Kind nicht diesbezüglich geholfen werden sollte.
Grüße Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen