Home / Forum / Meine Familie / Was haltet ihr vom Waldkindergarten?

Was haltet ihr vom Waldkindergarten?

17. März 2006 um 15:48

Hallo an alle!
Wer von euch hat Erfahrung mit Waldkindergarten?
Ich war ja bis vor ca einem halben Jahr strikt gegen den Waldkindergarten weil ich des total sinnlos fand und ich der Meinung war dass sie doch sicherlich ganz ganz viele Probleme dann in der Schule haben. Aber nachdem in Bayern jetzt das "tolle" neue Kindergartenfinanzierungs-Gesetz is, haben wir uns Alternativen zum Regelkindergarten angeschaut und sind beim Waldkindergarten hängen geblieben.
Ich war jetzt mal mit meinem Sohn dort und er war auch total begeistert und wollte gar nicht mehr mit heim.
Die einzigen Bedenken die ich jetzt noch habe sind die Zecken. Wir sind nämlich in einem ziemlichen Zeckengebiet. Und des is halt momentan n Punkt der so n bisserl dagegen spricht. Aber des will ich nochmal mit meinem Kinderarzt besprechen.

Also - hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht oder sich mal mit dem Thema befasst und was haltet ihr vom Waldkindergarten?

Freue mich auf ganz ganz viele Rückmeldungen!

LG
Mausi

Mehr lesen

17. März 2006 um 17:26

Gar nichts!
ich habe mir damals wie es bei uns zeit war,auch einen angeschaut doch für uns war es nichts.ich fand es schlimm das die puppen dort keine gesichter haben und das die kinder kaum regeln hatten zum einhalten.die kinder werden ateistisch erzogen (das ist ja ansichtssache)fand ich nicht so gut.doch es gibt ja bestimmt noch andre meinungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2006 um 17:48
In Antwort auf jamie_12964431

Gar nichts!
ich habe mir damals wie es bei uns zeit war,auch einen angeschaut doch für uns war es nichts.ich fand es schlimm das die puppen dort keine gesichter haben und das die kinder kaum regeln hatten zum einhalten.die kinder werden ateistisch erzogen (das ist ja ansichtssache)fand ich nicht so gut.doch es gibt ja bestimmt noch andre meinungen.

Wer lesen kann...
ist klar im Vorteil.
Die Rede ist vom "Wald"kindergarten.
So mit Bäumen und Pilzen und so, weißt du.
Nicht vom "Waldorf"kindergarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2006 um 22:33

Danke
für denn hinweiß,doch für mich macht das kein unterschied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2006 um 10:02

Ich habe mal...
einen Report über Waldkindergärten gemacht und bin einen Tag mit den Kindern mitgelaufen. Sie sahen alle super glücklich aus und die Erzieherin war viel entspannter, als ich es von anderen Betreuerinnen kenne.
Ich denke, dass es auch nicht so furchtbar viele Probleme mit der Schule gibt, da es auch in waldkindergärten ein festes Programm gibt, wie z.B etwas aus Holz schnitzen oder aus Naturmaterialeien Dinge basteln, so dass die Kinder auch Konzrentration und Stillsitzen lernen.
Wenn du mehr Infos haben möchtest kannst du mir gerne schreiben.
Von den Zeckenproblem habe ich allerdings keine Ahnung und ich verstehe auch gut deine Bedenken. Das kannst du, glaube ich, auch wirklich nur mit dem Kinderarzt oder auch den örtlichen Gesundheitsamt absprechen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2006 um 11:03

Mein Sohn fand es sch...
Ich finde den Waldkindergarten toll und ich hätte mich als Kind wahnsinnig gefreut, dabei zu sein. Habe also meinen Sohn ganz euphorisch angemeldet und er hat es gehasst!! Quasi von der ersten bis zur letzten Minute hat er gebrüllt, obwohl wir auch so viel in den Wald gehen und draussen spielen. In einem "normalen" Kindergarten hat er sich ohne Probleme eingelebt. Also musst du schauen, ob es dein Kind mag und dann ist es bestimmt eine tolle Sache. Meine Tochter war zu diesem Zeitpunkt leider schon zu alt; sie durfte aber einen Tag mitgehen und sie wäre am liebsten wieder Kindergartenkind geworden.
Und gegen Zecken helfen langärmelige Kleidung und Kopfbedeckung und halt abends genau absuchen.
Liebe Grüsse
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2006 um 19:22

WALD- oder WALDORF ??????
sonst kann ich ja nicht gut darauf antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2006 um 22:35
In Antwort auf laryn_12246333

WALD- oder WALDORF ??????
sonst kann ich ja nicht gut darauf antworten

WALD!!!
Von Waldorf selber halt ich nämlich nicht so viel (obwohl ich mich damit nicht befasst habe). Aber des wäre sicher nix für mich!!!

Freu mich schon auf deine Antwort!!!

LG
Christiane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2006 um 22:38

VIELEN DANK!!!!
Find ich klasse dass ihr mir so viele Antworten gebt!
Is echt interessant die einzelnen Meinungen zu hören.
Hab mich jetzt sogar mal mit Lehrern der Grundschule und auch der Sprachschule unterhalten (die ich privat kenne) und die sind auch nur für den Waldkindergarten.
Hoffe mal dass des mit der erweiterten Gruppe bei uns klappt (im MOment sind es 1 Erzieherin, 1 Kinderpflegerin und 20 Kinder - und der Kiga is bis 2008 ausgebucht). Denn es wurde n Antrag auf ne zweite Erzieherin und daher 10 Plätze mehr gestellt. Hoffen wir mal dass der Antrag durchgeht!!!

LG
Christiane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 21:32

Waldkindergarten
Hallo Mausi,

habe mit grossem Interesse Ihren Beitrag gelesen, auch bei uns ist Zeckengebiet. Hatten Sie Rückantworten, die Ihnen weiterhalfen ?
Zusätzlich suche ich zum Thema Waldkindergarten Hilfen, wie man so einen Kindergarten aufbaut. Es gibt so einen Kindergarten nicht in unserer Nähe, würde gerne so etwas aber organisatorisch versuchen auf den Weg zu bringen.
Danke für Deine Antwort.
Isabell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 8:28

Waldkindergarten
Hallo Mausi,
schön das Dich der Wald nun doch umgestimmt hat. Ich habe zur Zeit nochen einen Sohn im Wald. Der Große ist im 2. Schuljahr. Er hatte bei der Umstellung Wald -Schule keierlei Probleme. Bei uns an der Grundschule war es auch eine Zeit üblich in jede Klasse (Meist sind es ja zwei oder sogar drei erste Klassen) ein Waldkind zu stecken, mit der Begründung das diese Kinder soviel Ruhe ausstrahlen. Dagegen haben wir Eltern jetzt erfolgreich gewehrt. Es sind sowieso immer wenig Kinder die aus dem Wald in eine Schule kommen, die müssen dann nicht umbedingt noch auseinandergerissen werden.
Ich mache mir bei uns im wald nun aber über andere Dinge Gedanken:In den letzten vier Jahren hat bei uns in der Gegend ein Image-wechsel stattgefunden. Früher waren es "SPINNER" Die ihre Kinder in den Wald brachten. Jetzt fängt die Idee an Fuß zu fassen, und -schwupps- können in die 15-Kind starke Gruppe nur noch Kids von besserverdienenden oder natürlich die mit genug Vitamin B.
Ich bin froh das wir mit dem Thema bald durch sind. Aber eben nur wegen dieser Vetternwirtschaft. Ich bin nach wie vor der Meinung das das Leben in und mit der Natur für Kinder sinnvoll und aufregend ist. Vielleicht konnte ich Dir weiterhelfen?! Wenn Du noch fragen hast... gern, grüße doheni (region Nienburg)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club