Home / Forum / Meine Familie / Was erschöpft mehr, die Mehrfachbelastung mit Kindern, Haushalt und Berufstätigkeit oder nervende Si

Was erschöpft mehr, die Mehrfachbelastung mit Kindern, Haushalt und Berufstätigkeit oder nervende Si

26. Januar 2014 um 21:51

Ich habe 2 schulpflichtige Kinder, deren Erziehung trotz Partners alleine über und bin berufstätig. Uns Müttern wird bei Überforderung immer attestiert, die Mehrfachbelastung mache uns zu schaffen. Ich finde aber nervende Situationen mit Kindern emotional belastend, Das begann, als die Kinder klein waren mit der extremen Abhängigkeit, Arztbesuche in überfüllten Warteräumen, deren Krankheiten, die Sorgen um die Kinder. Heute sind es deren Streitereien, dass sie in der Früh nicht weitertun, dass sie während der Erledigung des Haushaltes immer was brauchen, die Hilfe bei der Hausübung und dass sie endlich fertig werden sollen, die Sorgen mit ihnen und um sie. Kinder stehen dermaßen im Mittelpunkt und alles soll sich um sie drehen. Das nenne ich zeitweilige Überforderung. Den Beruf und die Hausarbeit sind hingegen direkt entspannend. Wie seht ihr das?

Mehr lesen

26. Januar 2014 um 22:42

Hmm
Also ich glaube das ist Typabhängig. Ich denke, bei mir ist es eher die Arbeit und Hausarbeit, die mich stresst. Seit einmal die Woche von unsrer Putzfee ordentlich Grundputz gemacht wird bi ich jedenfalls viel entspannter geworden und ich merke immer, dass ich viel unausgeglichener und zickiger werde, wenn ich eine besonders stressige Arbeitswoche hatte. Dann klappt es natürlich privat auch nicht mehr so gut.
Meiner Tochter merke ich es extrem an, wenn ich gestresst bin. Sie verhält sich dann auch anders. Für mich viel anstrengender und fordernder.
Ich galube, jede arbeitstätige Mutter sollte ihren Perfektionismus überdenken und Prioritäten setzen, sich Auszeiten gönnen bzw. erkämpfen, sonst macht man sich kaputt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2014 um 10:33

Aber hallo!
Das ist auch einfach zu erklären: im Haushalt können wir alleine was machen und im Beruf sind wir in der Regel von Leuten umgeben, die vernünftig sind. Das ist halt bei Kindern ein klein wenig anders ..... Meine Kinder sind 8 und 5 und erst jetzt komme ich langsam wieder zu dem Punkt, wo ich das Wochenende nicht mehr unbedingt als Bedrohung ansehe.
Was nicht heißen soll, dass man mit Kindern nicht auch schöne Momente haben kann .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen